Papa mit Tochter im Arm

Höchste Zeit aufzustehen. Also raus mit Lilli aus dem Schlafanzug, rein in eine frische Windel und ab in die Klamotten. Mama hat schon alles bereit gelegt. Sie mag es nämlich nicht, wenn ich Lilli in Outfits stecke, die so gar nicht zueinander passen wollen. Und das Kind könnte ja auch noch frieren, weil Papa ein nicht wirklich feines Temperatur-Empfinden hat. Naja, ich sehe es ihr nach – auch weil wir, abgesehen von den Klamotten, eine klare Regelung getroffen haben: Wenn Papa dran ist, laufen die Dinge eben etwas anders, als wenn Mama dran ist. Und wir finden das auch vollkommen gut so!