Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
Like Tree12gefällt dies

Thema: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

  1. #1
    Gast

    Standard Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Mein Sohn ist gerade mit seiner Klasse auf einer Übernachtungsfahrt - zum verrücktesten Weihnachtsmann Deutschlands und mit Kinderdisko - ein paar Kilometer außerhalb unserer Stadt.

    Unser Sohn hat sich schon seit Wochen darauf gefreut und gab damals auch "Klassenfahrten" als das an, worauf er sich in der Schule am meisten freut.

    Ich weiß, dass nicht alle Kinder so begeisterte Reisende sind wie er, aber ich finde immer noch komisch, dass die Parallelklasse nicht mitfährt, obwohl die Lehrerin eigentlich auch mitkommen wollte. Zwei Eltern (Mütter) haben sich vehement dagegen verwahrt, dass so junge Kinder schon zu so einer Fahrt MÜSSEN. Gerade die Mutter des Kann-Kindes fand das nicht altersangemessen. Dabei waren ALLE Kinder der Klasse schon zur Kita-Abschlussfahrt - teilweise sogar fünf Tage (außer die beiden Kinder dieser Mütter).

    Damit die Kinder aber nicht ausgeschlossen werden, nur, weil sie nicht dürfen (und angeblich auch nicht wollen - obwohl sie das in der Klasse so nicht gesagt haben), wurde die Fahrt für die ganze Klasse abgesagt, was ich wirklich sehr sehr schade für die anderen Kinder finde, die sich schon auf die Fahrt gefreut hatten.

    Wie seht ihr das?
    Ist es euch oder euren Kindern für eine Übernachtungsfahrt mit einer (kleinen) Klasse in die nähere Umgebung auch zu früh? Würdet ihr da euer Kind auch raus nehmen?

    Seid ruhig ehrlich - hier wird (hoffentlich) keiner als Gluckenmami beschimpft.

    Ich habe nach diesem Theater in der einen Klasse meine Klasse gar nicht mehr gefragt, ob wir auch so eine Übernachtungsfahrt machen wollen, weil ich es für die Kinder schade gefunden hätte, wenn sie sich erst freuen und dann doch nicht dürfen. Ich mache als Ausgleich im Frühling eine Lesenacht im Klassenzimmer.

  2. #2
    Avatar von PaddyPlaya
    PaddyPlaya ist offline ♂Papa1von2♂
    Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    650

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Mein Sohn würde gerne fahren und ich würde ihn auch lassen
    Was soll denn auch passieren?

    Ich finde es sehr schade, dass alle Kinder jetzt darunter "leider" müssen, dass 2 Kinder nicht dürfen/wollen
    Grade wenns nur eine Nacht ist, fände ich es jetzt nicht allzu schlimm, wenn betreffende Kinder dann eben mal zuhause bleiben (vielleicht mit einer kleinen "Aufgabe" - nichts schlimmes) oder halt in der 2. Klasse hospitieren und hinterher berichten
    Aber dass die ganze Klasse jetzt wegen 2 Kindern (oder MÜTTERN) nicht fährt finde ich nicht angemessen

    (Ich hoffe ich habs jett alles richtig verstanden)
    Liebe Grüße von unserem Männerhaushalt

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    80.644

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    mein Kind würde da auch mitfahren, aber in der Grundschule (und auch im Kindergarten) gibt es sowas nicht

  4. #4
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    52.139

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Zitat Zitat von Katjuscha Beitrag anzeigen
    Damit die Kinder aber nicht ausgeschlossen werden, nur, weil sie nicht dürfen (und angeblich auch nicht wollen - obwohl sie das in der Klasse so nicht gesagt haben), wurde die Fahrt für die ganze Klasse abgesagt, was ich wirklich sehr sehr schade für die anderen Kinder finde, die sich schon auf die Fahrt gefreut hatten.
    Das ist eine sehr weise Entscheidung der Lehrerin, denn in der Orientierungs- und Rollenfindungsphase einer Gruppe einige Mitglieder auszuschließen kann nachhaltige Störungen zur Folge haben.
    Und ich finde es völlig nachvollziehbar, wenn 5-/6-jährige Kinder Gleichaltrigen gegenüber äußern, sie dürften etwas nicht obwohl sie es sich eigentlich nicht zutrauen. Letzteres einzugestehen erfordert von einem Kind schon eine große Reife.

    Zitat Zitat von Katjuscha Beitrag anzeigen
    Wie seht ihr das?
    Ist es euch oder euren Kindern für eine Übernachtungsfahrt mit einer (kleinen) Klasse in die nähere Umgebung auch zu früh? Würdet ihr da euer Kind auch raus nehmen?
    Mein 06er wäre auch letztes Jahr schon sofort mitgefahren (trotz Kann-Kind), ich hätte allerdings volles Verständnis dafür, wenn so eine Fahrt nicht stattfände, weil einige Kinder noch nicht so weit sind!
    Mein Mittlerer wäre niemals schon in der 1. Klasse auf Klassenfahrt gefahren, ich war selber sehr überrascht, dass er es sich in der 3. Kl. getraut hat.
    Ich sehe auch keinen großen Sinn in solchen Fahrten schon in den unteren Grundschulklassen (Ende Klasse 4 reicht völlig). 5 Tage im Kindergarten finde ich komplett übertrieben!

    Zitat Zitat von Katjuscha Beitrag anzeigen

    Ich habe nach diesem Theater in der einen Klasse meine Klasse gar nicht mehr gefragt, ob wir auch so eine Übernachtungsfahrt machen wollen, weil ich es für die Kinder schade gefunden hätte, wenn sie sich erst freuen und dann doch nicht dürfen. Ich mache als Ausgleich im Frühling eine Lesenacht im Klassenzimmer.
    Ganz ehrlich: das ist nix, was man mit Erstklässlern bespricht sondern auf einem Elternabend diskutiert! Dann tritt auch gar nicht erst die Situation ein, dass Kinder sich freuen und Eltern sagen "Nö!"
    parkwurm, covaciella, freesie und 3 anderen gefällt dies.

  5. #5
    Avatar von Sunny_75
    Sunny_75 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    227

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Also ich sehe da keine Probleme. Meine Kleine würde ebenfalls mit wollen und natürlich auch dürfen.

    In den letzten drei Jahren im Kindergarten gab es auch schon je eine Übernachtungsfahrt zu einem Heuhotel hier in der Nähe. Es gab nie Probleme, dass meine Tochter vielleicht abgeholt werden wollte oder ähnliches. Im Gegenteil es war für sie wie ein Abenteuer.

    Bei einem Elterngespräch hat die Klassenlehrerin meiner Tochter schon angedeutet, dass sie auch von der Klasse aus mal zum Heuhotel fahren wollen. Meine Zustimmung hat sie schon .

  6. #6
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Gendermainstreamerin
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    22.844

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Das ist eine sehr weise Entscheidung der Lehrerin, denn in der Orientierungs- und Rollenfindungsphase einer Gruppe einige Mitglieder auszuschließen kann nachhaltige Störungen zur Folge haben.
    Im Prinzip ja. Aber es kann doch andererseits auch nicht sein, dass Mütter, die sich querstellen, einen so massiven Einfluss auf die Gruppenbildungsprozesse haben?
    Soweit ich verstanden habe, handelt es sich um eine Fahrt mit einer Übernachtung, in die Nähe. Da kann man doch Kinder, die sich schwer tun, im Ernstfall abends abholen und das wäre eine vernünftige Alternative dazu, das ganze Unternehmen zu sprengen.
    Und ich finde es völlig nachvollziehbar, wenn 5-/6-jährige Kinder Gleichaltrigen gegenüber äußern, sie dürften etwas nicht obwohl sie es sich eigentlich nicht zutrauen. Letzteres einzugestehen erfordert von einem Kind schon eine große Reife.
    Ja. Aber als Mutter gäbe es auch die Möglichkeit, das Kind zu ermutigen, es zu probieren, eben mit dem Angebot, dass man es notfalls abends abholt.




    Ich sehe auch keinen großen Sinn in solchen Fahrten schon in den unteren Grundschulklassen (Ende Klasse 4 reicht völlig). 5 Tage im Kindergarten finde ich komplett übertrieben!
    Die Frage ist, was ist "Sinn"? Hier fanden alle Kinder die Kitafahrt super. (Und ich hatte anfangs auch Zweifel, sie haben sogar zwei Dreijährige für 4 Tage mitgenommen)
    Wenn es den Kindern mehrheitlich Spaß macht, muss da für mich nicht mehr "Sinn" hinterstecken.



    Ganz ehrlich: das ist nix, was man mit Erstklässlern bespricht sondern auf einem Elternabend diskutiert! Dann tritt auch gar nicht erst die Situation ein, dass Kinder sich freuen und Eltern sagen "Nö!"[/QUOTE]
    Katjuscha und kadin_balik gefällt dies.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  7. #7
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Gendermainstreamerin
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    22.844

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Zitat Zitat von Katjuscha Beitrag anzeigen
    Zwei Eltern (Mütter) haben sich vehement dagegen verwahrt, dass so junge Kinder schon zu so einer Fahrt MÜSSEN. Gerade die Mutter des Kann-Kindes fand das nicht altersangemessen. Dabei waren ALLE Kinder der Klasse schon zur Kita-Abschlussfahrt - teilweise sogar fünf Tage (außer die beiden Kinder dieser Mütter).

    Damit die Kinder aber nicht ausgeschlossen werden, nur, weil sie nicht dürfen (und angeblich auch nicht wollen - obwohl sie das in der Klasse so nicht gesagt haben), wurde die Fahrt für die ganze Klasse abgesagt, was ich wirklich sehr sehr schade für die anderen Kinder finde, die sich schon auf die Fahrt gefreut hatten.

    Wie seht ihr das?
    Ich hätte vor allem auf die Mutter des Kann-Kindes einen absoluten Hals. Und würde ihr vermutlich wenig diplomatisch zu verstehen geben, dass sie in meinen Augen nicht darauf bestehen kann, dass die Aktivitäten sich nach dem bemessen, was für ihr Kann-Kind vielleicht altersgemäß wäre.
    Solche Probleme muss ein Kannkind individuell lösen.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Nr. 1 hätte auch mit 3 oder 4 vermutlich so eine Fahrt mit Begeisterung gemacht.

    Nr. 2 wurde im Oktober 6, wäre also bei euch ein Kannkind, hat jetzt schon Angst vor der Kiga-Übernachtung im kommenden Juni. Sie traut sich nicht, traut sich aber auch nicht, das vor den andern Kindern zu sagen.

    Insofern verstehe ich, dass die Mütter das nicht als Muss haben möchten.

    Aber warum wird so eine Fahrt nicht auf freiwilliger Basis angeboten bei euch?

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Zitat Zitat von Katjuscha Beitrag anzeigen
    Mein Sohn ist gerade mit seiner Klasse auf einer Übernachtungsfahrt - zum verrücktesten Weihnachtsmann Deutschlands und mit Kinderdisko - ein paar Kilometer außerhalb unserer Stadt.

    Unser Sohn hat sich schon seit Wochen darauf gefreut und gab damals auch "Klassenfahrten" als das an, worauf er sich in der Schule am meisten freut.

    Ich weiß, dass nicht alle Kinder so begeisterte Reisende sind wie er, aber ich finde immer noch komisch, dass die Parallelklasse nicht mitfährt, obwohl die Lehrerin eigentlich auch mitkommen wollte. Zwei Eltern (Mütter) haben sich vehement dagegen verwahrt, dass so junge Kinder schon zu so einer Fahrt MÜSSEN. Gerade die Mutter des Kann-Kindes fand das nicht altersangemessen. Dabei waren ALLE Kinder der Klasse schon zur Kita-Abschlussfahrt - teilweise sogar fünf Tage (außer die beiden Kinder dieser Mütter).

    Damit die Kinder aber nicht ausgeschlossen werden, nur, weil sie nicht dürfen (und angeblich auch nicht wollen - obwohl sie das in der Klasse so nicht gesagt haben), wurde die Fahrt für die ganze Klasse abgesagt, was ich wirklich sehr sehr schade für die anderen Kinder finde, die sich schon auf die Fahrt gefreut hatten.

    Wie seht ihr das?
    Ist es euch oder euren Kindern für eine Übernachtungsfahrt mit einer (kleinen) Klasse in die nähere Umgebung auch zu früh? Würdet ihr da euer Kind auch raus nehmen?

    Seid ruhig ehrlich - hier wird (hoffentlich) keiner als Gluckenmami beschimpft.

    Ich habe nach diesem Theater in der einen Klasse meine Klasse gar nicht mehr gefragt, ob wir auch so eine Übernachtungsfahrt machen wollen, weil ich es für die Kinder schade gefunden hätte, wenn sie sich erst freuen und dann doch nicht dürfen. Ich mache als Ausgleich im Frühling eine Lesenacht im Klassenzimmer.
    Wenn das bei uns organisiert werden würde, würde ich mein Kind sicher mitfahren lassen. Hier käme aber niemand auf die Idee, mit so kleinen Kindern eine Übernachtungsfahrt zu machen. An unserer Schule fahren die Kinder nur zur Abschlussfahrt ein paar Nächte weg - dann sind sie umgerechnet schon am Ende der 6. Klasse.
    Ich wundere mich übrigens, dass du als Lehrerin so wild darauf bist - ist das nicht furchtbar anstrengend und eine riesige Verantwortung?

  10. #10
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    52.139

    Standard Re: Übernachtungsfahrt in der 1. Klasse

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Im Prinzip ja. Aber es kann doch andererseits auch nicht sein, dass Mütter, die sich querstellen, einen so massiven Einfluss auf die Gruppenbildungsprozesse haben?
    Gruppenbildung ion der ersten Klasse kann auch anders vollzogen werden als durch Klassenfahrten. Und ich verstand die Mütter jetzt nicht so, dass sie sich quer stellen, sondern dass IHRE Kinder eben nicht mitfahren wollen.

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Soweit ich verstanden habe, handelt es sich um eine Fahrt mit einer Übernachtung, in die Nähe. Da kann man doch Kinder, die sich schwer tun, im Ernstfall abends abholen und das wäre eine vernünftige Alternative dazu, das ganze Unternehmen zu sprengen.
    Ich habe die Anzahl der Übernachtungen jetzt nicht rausgelesen


    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ja. Aber als Mutter gäbe es auch die Möglichkeit, das Kind zu ermutigen, es zu probieren, eben mit dem Angebot, dass man es notfalls abends abholt.
    Mein zweites Kind zumindest hätte ich da nicht ermutigen können. Der hat nichtmal die Kigaübernachtung mitgemacht. Und glaub mal, ich hätte den kinderfreien Abend sicher geschätzt, lag also nicht an mir.





    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, was ist "Sinn"? Hier fanden alle Kinder die Kitafahrt super. (Und ich hatte anfangs auch Zweifel, sie haben sogar zwei Dreijährige für 4 Tage mitgenommen)
    Wenn es den Kindern mehrheitlich Spaß macht, muss da für mich nicht mehr "Sinn" hinterstecken.
    Doch, bei einer Sache, die für einige Kinder Stress bedeutet (dass es nur 2 sind, finde ich erstaunlich!) muss schon ein tieferer Sinn dahinter stecken, finde ich. SPAß haben Kinder auch bei zig anderen Aktionen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •