Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By SofieAmundsen

Thema: Vater "vergisst" die Geburtstage seiner Kinder

  1. #1
    Registriert seit
    07.08.2010
    Beiträge
    542

    Standard Vater "vergisst" die Geburtstage seiner Kinder

    Erstmal allen ein schönes Weihnachtsfest.

    Ich war lange nicht hier, aber ich brauche mal Meinungen.

    Im Mai hatter meine 06erin geburtstag und jetzt im Dezember meine 07erin.
    An KEINEM der Geburtstage kam ein Gruß oder sowas von ihrem Vater.
    Ich meine es war scheisse, was alles passiert ist, aber bisher haben die Kinder nicht mehr von ihrem Vater gesprochen, sind nicht hingegangen, wenn sie bei den Großeltern zu Besuch waren.
    Das ich nicht gut auf ihn zu sprechen bin ist klar.
    Allerdings weiß ich nicht genau, ob ich mich darüber freuen kann, dass er sich weder zum Geburtstag, noch zu Weihnachten meldet?
    Er meinte ja immer, er hätte sich nichts vorzuwerfen, aber auch wenn ich das anders sehe, die Kinder wissen das doch nicht. Ich habe sie immer aus Streitigkeiten rausgehalten. Sie wissen, dass ich ihn nicht mag, weil er uns so doll weh getan hat etc.

    Allerdings überlege ich, ob sie vielleicht enttäuscht sind, dass er nichtmal ne Mail schreibt oder ne Karte?
    Sie möchten ihn ja nicht besuchen (Gott sei Dank), aber freuen würden sie sich denke ich schon.

    Abhaken, oder mal fragen, wieso er so etwas "vergisst"?

  2. #2
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    52.106

    Standard Re: Vater "vergisst" die Geburtstage seiner Kinder

    Zitat Zitat von chaosqueen2010 Beitrag anzeigen
    An KEINEM der Geburtstage kam ein Gruß oder sowas von ihrem Vater.
    Ich meine es war scheisse, was alles passiert ist, aber bisher haben die Kinder nicht mehr von ihrem Vater gesprochen, sind nicht hingegangen, wenn sie bei den Großeltern zu Besuch waren.
    Hm, ich kann den durch das *aber* ausgedrückten Widerspruch nicht erkennen Sie sprechen nicht von ihm, besuchen ihn nicht, er schreibt ihnen nicht...Erscheint mir alles recht logisch und folgerichtig.


    Zitat Zitat von chaosqueen2010 Beitrag anzeigen
    Allerdings weiß ich nicht genau, ob ich mich darüber freuen kann, dass er sich weder zum Geburtstag, noch zu Weihnachten meldet?
    Um DEINE Freude geht es dabei auch nicht, denk ich.

    Zitat Zitat von chaosqueen2010 Beitrag anzeigen
    Das ich nicht gut auf ihn zu sprechen bin ist klar. ... Er meinte ja immer, er hätte sich nichts vorzuwerfen, aber auch wenn ich das anders sehe, die Kinder wissen das doch nicht.
    Was wissen die Kinder nicht? a) Dass er meint, er habe sich nichts vorzuwerfen? b) Dass du das anders siehst (dann müssten sie a) ja auch wissen....) , obwohl klar ist, dass du nicht gut auf ihn zu sprechen bist?

    Zitat Zitat von chaosqueen2010 Beitrag anzeigen
    Ich habe sie immer aus Streitigkeiten rausgehalten. Sie wissen, dass ich ihn nicht mag, weil er uns so doll weh getan hat etc.
    Ich weiß ja nicht genau, was bei euch vorgefallen ist, sicher gibt es Dinge, die schlimm genug sind, einen Kontaktabbruch zu rechtfertigen (Kindesmissbrauch, -misshandlung). In dem Fall sollte man wohl auch dankend auf Geburtstagskarten verzichten.
    (Aber wie kommt er dann darauf, er habe sich nichts vorzuwerfen?)

    Zitat Zitat von chaosqueen2010 Beitrag anzeigen
    Allerdings überlege ich, ob sie vielleicht enttäuscht sind, dass er nichtmal ne Mail schreibt oder ne Karte?
    Sie möchten ihn ja nicht besuchen (Gott sei Dank), aber freuen würden sie sich denke ich schon.
    Ich denke nicht, dass ein Kind, das eine Person bewusst aus seinem Leben ausblendet (mal vorausgesetzt das Kind tut das nicht nur um dem anderen Elternteil zu gefallen, dein "Gott sei dank" könnte man natürlich in dem Zusammenhang einordnen!!) Geburtstagsgrüße erwartet.

    Zitat Zitat von chaosqueen2010 Beitrag anzeigen
    Abhaken, oder mal fragen, wieso er so etwas "vergisst"?
    Ich würde es abhaken. Irgendwann sind sie alt genug, das selbst zu regeln. DU bist ja schonmal nicht an einem normalen und regelmäßigen Kontakt interessiert. Das erschwert es natürlich für alle anderen Beteiligten, wobei es natürlich Gründe gibt, warum die auch nicht daran interessiert sind. Warum dann Geburtstagskarten? Ich nehme nicht an, dass du umgekehrt unterstützt, dass die Kinder ihrem Vater welche schreiben.
    Wie gesagt, ich denke, es gibt Gründe, so zu handeln, kenne eure aber nicht. Wichtig zu wissen wäre halt, ob die Kinder aus eigener Überzeugung keinen Kontakt wollenb (dann wollen sie ganz sicher auch keine Karten!) oder um dir einen Gefallen zu tun. Dann tun sie auch gut daran, keine karten zu wollen, denn das hätte vermutlich wieder Gespräche über den Vater zur Folge.
    Also DEINE Rolle dabei muss auch erstaml klar werden....
    Geändert von SofieAmundsen (27.12.2012 um 05:45 Uhr)
    parkwurm gefällt dies

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Vater "vergisst" die Geburtstage seiner Kinder

    Ich würde es so lassen wie es ist - die Kinder sprechen nicht von ihm und wollen ihn nicht besuchen - (Woher weißt du das eigentlich, wenn sie nicht über ihn sprechen?).

    Es hört sich für mich danach an, als wäre ihnen - zumindest nach außen hin - der Vater erst einmal egal.

    Natürlich freut sich jedes Kind über ein zusätzliches Geschenk bzw. über einen weiteren zuverlässigen Schenker. Aber wenn er von sich aus nichts schenkt - und das so konsequent, finde ich das besser als wenn er immer etwas verspricht und es dann nicht hält - oder mal etwas schenkt und mal nicht.

    Kriegst du Geld vom Vater für die Kinder?

    Wenn es DIR wichtig ist, dass ein Geschenk vom Vater kommt, dann kaufst du eben ein Geschenk von den Alimenten und sagst, dass es vom Papa ist.

    Wenn es DIR nicht wichtig ist, dann lass es so wie es ist.

  4. #4
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    52.106

    Standard Re: Vater "vergisst" die Geburtstage seiner Kinder

    Zitat Zitat von Katjuscha Beitrag anzeigen
    Wenn es DIR wichtig ist, dass ein Geschenk vom Vater kommt, dann kaufst du eben ein Geschenk von den Alimenten und sagst, dass es vom Papa ist.
    DAS würde ich ja nun niemals tun!!! Wie soll das werden, wenn Kinder und Vater sich in 10 Jahren treffen (weil die Kinder evtl. denken, er habe ja regelmäßig an sie gedacht und man könne ja nochmal einen Versuch wagen) und die Kinder sich für die Aufmerksamkeiten bedanken...

  5. #5
    Avatar von _nieke_
    _nieke_ ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    26.125

    Standard Re: Vater "vergisst" die Geburtstage seiner Kinder

    Ich bin gerade so ein bißchen verwirrt. Lief da nicht ein Verfahren gegen Deinen Ex? War Deine Große nicht deswegen in Behandlung? Warum machst Du Dir jetzt Gedanken wegen Geburtstagswünschen?
    Zitat Zitat von chaosqueen2010 Beitrag anzeigen
    Erstmal allen ein schönes Weihnachtsfest.

    Ich war lange nicht hier, aber ich brauche mal Meinungen.

    Im Mai hatter meine 06erin geburtstag und jetzt im Dezember meine 07erin.
    An KEINEM der Geburtstage kam ein Gruß oder sowas von ihrem Vater.
    Ich meine es war scheisse, was alles passiert ist, aber bisher haben die Kinder nicht mehr von ihrem Vater gesprochen, sind nicht hingegangen, wenn sie bei den Großeltern zu Besuch waren.
    Das ich nicht gut auf ihn zu sprechen bin ist klar.
    Allerdings weiß ich nicht genau, ob ich mich darüber freuen kann, dass er sich weder zum Geburtstag, noch zu Weihnachten meldet?
    Er meinte ja immer, er hätte sich nichts vorzuwerfen, aber auch wenn ich das anders sehe, die Kinder wissen das doch nicht. Ich habe sie immer aus Streitigkeiten rausgehalten. Sie wissen, dass ich ihn nicht mag, weil er uns so doll weh getan hat etc.

    Allerdings überlege ich, ob sie vielleicht enttäuscht sind, dass er nichtmal ne Mail schreibt oder ne Karte?
    Sie möchten ihn ja nicht besuchen (Gott sei Dank), aber freuen würden sie sich denke ich schon.

    Abhaken, oder mal fragen, wieso er so etwas "vergisst"?
    herzlichst nieke

    Sehnsucht habe ich immer nach Hamburg...
    Johannes Brahms



  6. #6
    Maura74 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.12.2012
    Beiträge
    2.360

    Standard Re: Vater "vergisst" die Geburtstage seiner Kinder

    Zitat Zitat von chaosqueen2010 Beitrag anzeigen
    Erstmal allen ein schönes Weihnachtsfest.

    Ich war lange nicht hier, aber ich brauche mal Meinungen.

    Im Mai hatter meine 06erin geburtstag und jetzt im Dezember meine 07erin.
    An KEINEM der Geburtstage kam ein Gruß oder sowas von ihrem Vater.
    Ich meine es war scheisse, was alles passiert ist, aber bisher haben die Kinder nicht mehr von ihrem Vater gesprochen, sind nicht hingegangen, wenn sie bei den Großeltern zu Besuch waren.
    Das ich nicht gut auf ihn zu sprechen bin ist klar.
    Allerdings weiß ich nicht genau, ob ich mich darüber freuen kann, dass er sich weder zum Geburtstag, noch zu Weihnachten meldet?
    Er meinte ja immer, er hätte sich nichts vorzuwerfen, aber auch wenn ich das anders sehe, die Kinder wissen das doch nicht. Ich habe sie immer aus Streitigkeiten rausgehalten. Sie wissen, dass ich ihn nicht mag, weil er uns so doll weh getan hat etc.

    Allerdings überlege ich, ob sie vielleicht enttäuscht sind, dass er nichtmal ne Mail schreibt oder ne Karte?
    Sie möchten ihn ja nicht besuchen (Gott sei Dank), aber freuen würden sie sich denke ich schon.

    Abhaken, oder mal fragen, wieso er so etwas "vergisst"?
    Ich würde das einfach abhaken.
    Ist halt so.
    So einen Vater brauchen die Kinder nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •