Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    Gast

    Rotes Gesicht Eure Schwächen als Mutter

    Welche Schwächen habt ihr, die eurer Meinung nach das Leben eurer Kinder nachhaltig beeinflussen? Ich meine damit sowohl Charaktereigenschaften als auch die Art zu leben, bzw. den Kindern etwas vorzuleben. Bei mir sind es ganz klar:

    - meine Faulheit. Ich mache selber keinen Sport und seit ich mein eigenes Auto habe (knapp 1 1/2 Jahre) fahre ich auch überall hin. Im Frühling/Sommer gebe ich mir schon Mühe kleinere Strecken mit den Kindern zu laufen aber es klappt nicht immer. Die Kinder sind dementsprechend auch nicht gerade die Lauffreudigsten, worüber ich mich zu gegebener Zeit dann aber seeeeeeeeehhhhhr gerne aufrege.

    - meine Raus-geh-Muffeligkeit. Ich gehe nur bei schönem Wetter raus. Punkt. Ist schrecklich aber ich HASSE es bei Regen oder eklig kaltem Wind rauszugehen! Ich bin momentan einfach nur froh, dass die Kinder meistens im Kiga rausgehen- das mindert mein schlechtes Gewissen zumindest ein bißchen. Auch das merkt man meinen Kindern aber an- keines von ihnen geht momentan besonders gerne raus.

    - was ich persönlich am schlimmsten finde: manchmal weise ich körperliche Zuneigung zurück. Es gibt so Phasen, da möchte immer irgendjemand meine körperliche Zuwendung. Mein Sohn möchte kuscheln, die Mittlere auf dem Arm rumgetragen werden und die Kleinste die ganze Nacht an meinem Ohr spielen (wahlweise am Ohrring ziehen oder den Finger ins Ohr stecken). Da werde ich wahnsinnig! Ist wahrscheinlich verständlich aber ich finde es trotzdem traurig und wünschte, es ginge mir nicht so.

    So, und nun her mit euren besten Eigenschaften als Rabenmütter!

  2. #2
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    58.167

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    Zitat Zitat von DoraMaar Beitrag anzeigen
    Welche Schwächen habt ihr, die eurer Meinung nach das Leben eurer Kinder nachhaltig beeinflussen? Ich meine damit sowohl Charaktereigenschaften als auch die Art zu leben, bzw. den Kindern etwas vorzuleben. Bei mir sind es ganz klar:

    - meine Faulheit. Ich mache selber keinen Sport und seit ich mein eigenes Auto habe (knapp 1 1/2 Jahre) fahre ich auch überall hin. Im Frühling/Sommer gebe ich mir schon Mühe kleinere Strecken mit den Kindern zu laufen aber es klappt nicht immer. Die Kinder sind dementsprechend auch nicht gerade die Lauffreudigsten, worüber ich mich zu gegebener Zeit dann aber seeeeeeeeehhhhhr gerne aufrege.

    - meine Raus-geh-Muffeligkeit. Ich gehe nur bei schönem Wetter raus. Punkt. Ist schrecklich aber ich HASSE es bei Regen oder eklig kaltem Wind rauszugehen! Ich bin momentan einfach nur froh, dass die Kinder meistens im Kiga rausgehen- das mindert mein schlechtes Gewissen zumindest ein bißchen. Auch das merkt man meinen Kindern aber an- keines von ihnen geht momentan besonders gerne raus.

    - was ich persönlich am schlimmsten finde: manchmal weise ich körperliche Zuneigung zurück. Es gibt so Phasen, da möchte immer irgendjemand meine körperliche Zuwendung. Mein Sohn möchte kuscheln, die Mittlere auf dem Arm rumgetragen werden und die Kleinste die ganze Nacht an meinem Ohr spielen (wahlweise am Ohrring ziehen oder den Finger ins Ohr stecken). Da werde ich wahnsinnig! Ist wahrscheinlich verständlich aber ich finde es trotzdem traurig und wünschte, es ginge mir nicht so.

    So, und nun her mit euren besten Eigenschaften als Rabenmütter!
    Ich glaube ja nicht, dass Vorleben soooo wahnsinnig viel ausmacht.
    Ich mache auch keinen Sport und habe zwei sportbegeisterte Kinder.
    Ich bin halbwegs ordentlich, die Kinder (zumindest die Älteren) total unordentlich.
    Ich lese gern und viel und der Mittlere hasst lesen. Ect.pp.

    Meine Schwächen sind Ungeduld, schnelles Genervtsein und bei meinem Mittleren interessiert mich meist überhaupt nicht, was er erzählt, und das merkt man mir sicher an
    Liebe Grüße

    Sofie

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja nicht, dass Vorleben soooo wahnsinnig viel ausmacht.
    Ich mache auch keinen Sport und habe zwei sportbegeisterte Kinder.
    Ich bin halbwegs ordentlich, die Kinder (zumindest die Älteren) total unordentlich.
    Ich lese gern und viel und der Mittlere hasst lesen. Ect.pp.

    Wie schön! Das macht mir Mut! Der Große ist auch sportlich, die Kleine auch, nur die Mittlere ist manchmal etwas unbeholfen. Dafür sitzt sie so wunderbar ruhig und friedlich am Tisch und isst einfach nur , während die anderen beiden mit Hummeln im Allerwertesten durch die Gegend flitzen.

    Meine Schwächen sind Ungeduld, schnelles Genervtsein und bei meinem Mittleren interessiert mich meist überhaupt nicht, was er erzählt, und das merkt man mir sicher an

    Oh, wie gemein! Aber was soll man machen? Wenn es einen einfach nicht interessiert... ich kenne das auch.

  4. #4
    Mae75 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    2.344

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    Ich koche nicht gern.
    Ich empfinde kochen als lästige tägliche Pflicht.
    C. zuliebe gebe ich mir immerhin Mühe häufig selbst und gesund zu kochen.
    Dazu muss ich allerdings ein Kochbuch bemühen.
    Es passiert allerdings doch zu häufig, dass ich aus Unlust ein Maggi-Fix Gericht koche.
    Wenn ich mal im Lotto gewinne ist das erste was ich mache einen Koch/Köchin einzustellen:daumendrueck:

  5. #5
    Avatar von rodakino
    rodakino ist offline Legende
    Registriert seit
    10.11.2005
    Beiträge
    10.572

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    Ich bin manchmal sehr aufbrausend und werfe, wenn ich sehr wuetend bin auch mal Besteck auf den Boden oder ein Buch. Find ich nicht optimal, aber mit zunehmendem Alter bessert sich das.

    Zur Zeit mache ich wenig Aktivitaeten explizit mit Miss X. Mal ist die Kleine krank und klebt an mir, mal hab ich wichtigen Papierkram zu erledigen und oft bin ich einfach gerade so muede, dass ich mich nicht dazu aufraffen kann, mit ihr zu spielen.
    Was mir auch leid tut, ist dass ich das ins Bett bringen komplett an den Papa delegiert hab und ihr meist nicht mal ein Schlaflied singe, weil ich um die Zeit Kori endlosstille, damit sie nachts nicht so oft kommt. Ich hoffe, das wird besser, wenn Kori laufen kann, dann kann ich wieder mehr draussen mit den Kindern unternehmen.

    Und ich schaffe es nicht, beim Essen eine konsequente Linie beizubehalten. Mal bestehe ich drauf, dass sie das Mittagessen isst, das eben da ist, und mal erlaube ich, dass sie davon nur ein paar Bissen isst und geb ihr danach was anderes. Das aergert mich total, weil ich weiss, dass das fuer sie nicht gut ist. Da ueberleg ich schon seit einigen Wochen, wie ich das anders machen kann, aber irgendwie komm ich da nicht weiter und es gibt deshalb beim Essen immer wieder Konflikte.
    Με αγάπη από το νησί...

    Mit lieben Gruessen von der Insel :)

    Miss X. (06); Kore (10)

  6. #6
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    58.167

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    Zitat Zitat von DoraMaar Beitrag anzeigen

    Oh, wie gemein! Aber was soll man machen? Wenn es einen einfach nicht interessiert... ich kenne das auch.
    Es geht überwiegend um irgendwelche technischen Raffinessen irgendwelcher Coputerbestandteile...oder um Filme......In letzter Zeit hat er es aber auch mit Politik-da bin ich noch nicht so dran gewöhnt, dass auch mal etwas michinteressierendes vorkommt
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #7
    Avatar von Woops...
    Woops... ist offline Queen of the House
    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    2.091

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    Zitat Zitat von DoraMaar Beitrag anzeigen
    Welche Schwächen habt ihr, die eurer Meinung nach das Leben eurer Kinder nachhaltig beeinflussen? Ich meine damit sowohl Charaktereigenschaften als auch die Art zu leben, bzw. den Kindern etwas vorzuleben. Bei mir sind es ganz klar:

    - meine Faulheit. Ich mache selber keinen Sport und seit ich mein eigenes Auto habe (knapp 1 1/2 Jahre) fahre ich auch überall hin. Im Frühling/Sommer gebe ich mir schon Mühe kleinere Strecken mit den Kindern zu laufen aber es klappt nicht immer. Die Kinder sind dementsprechend auch nicht gerade die Lauffreudigsten, worüber ich mich zu gegebener Zeit dann aber seeeeeeeeehhhhhr gerne aufrege.

    - meine Raus-geh-Muffeligkeit. Ich gehe nur bei schönem Wetter raus. Punkt. Ist schrecklich aber ich HASSE es bei Regen oder eklig kaltem Wind rauszugehen! Ich bin momentan einfach nur froh, dass die Kinder meistens im Kiga rausgehen- das mindert mein schlechtes Gewissen zumindest ein bißchen. Auch das merkt man meinen Kindern aber an- keines von ihnen geht momentan besonders gerne raus.

    - was ich persönlich am schlimmsten finde: manchmal weise ich körperliche Zuneigung zurück. Es gibt so Phasen, da möchte immer irgendjemand meine körperliche Zuwendung. Mein Sohn möchte kuscheln, die Mittlere auf dem Arm rumgetragen werden und die Kleinste die ganze Nacht an meinem Ohr spielen (wahlweise am Ohrring ziehen oder den Finger ins Ohr stecken). Da werde ich wahnsinnig! Ist wahrscheinlich verständlich aber ich finde es trotzdem traurig und wünschte, es ginge mir nicht so.

    So, und nun her mit euren besten Eigenschaften als Rabenmütter!
    Ich denke, meine Ungeduld kann manchmal meine Kinder schon nerven. Oft bin ich ja recht geduldig, aber wenn die Grenze erreicht ist, kann ich schon murrig werden. Und manchmal werde ich dann auch laut, das ist aber in den letzten Monaten viel besser geworden.

    Ich bin inkonsequent, und das merken die Kinder und nutzen es dementsprechend aus, was die Situation auch nicht gerade verbessert. Sie "probieren es immer wieder", weil manche Dinge eben mal doch durchgehen, auch wenn das nicht immer der Fall ist.

    Und ich hoffe, mein Ehrgeiz und Perfektionismus übertragen sich nur teilweise auf meine Kinder (Tochterkind könnte einiges davon vertragen, aber die Jungs sind schon ehrgeizig genug). Mir selbst hat mein übertriebener Ehrgeiz zwar "Ruhm und Erfolg" gebracht, aber mein Glück im Leben habe ich damit nicht gefunden.

    Ich bin aber sportlich (nehme auch die Kinder mit) und koche gern, also hoffe ich, damit wenigstens einige Pluspunkte bei meinen Kindern zu sammeln :daumendrueck:
    Geändert von Woops... (05.02.2011 um 17:45 Uhr)
    Marie

    GloCat©

  8. #8
    korianders ist offline Legende
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    12.858

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    Zitat Zitat von DoraMaar Beitrag anzeigen
    Welche Schwächen habt ihr, die eurer Meinung nach das Leben eurer Kinder nachhaltig beeinflussen? Ich meine damit sowohl Charaktereigenschaften als auch die Art zu leben, bzw. den Kindern etwas vorzuleben. Bei mir sind es ganz klar:

    - meine Faulheit. Ich mache selber keinen Sport und seit ich mein eigenes Auto habe (knapp 1 1/2 Jahre) fahre ich auch überall hin. Im Frühling/Sommer gebe ich mir schon Mühe kleinere Strecken mit den Kindern zu laufen aber es klappt nicht immer. Die Kinder sind dementsprechend auch nicht gerade die Lauffreudigsten, worüber ich mich zu gegebener Zeit dann aber seeeeeeeeehhhhhr gerne aufrege.

    - meine Raus-geh-Muffeligkeit. Ich gehe nur bei schönem Wetter raus. Punkt. Ist schrecklich aber ich HASSE es bei Regen oder eklig kaltem Wind rauszugehen! Ich bin momentan einfach nur froh, dass die Kinder meistens im Kiga rausgehen- das mindert mein schlechtes Gewissen zumindest ein bißchen. Auch das merkt man meinen Kindern aber an- keines von ihnen geht momentan besonders gerne raus.

    - was ich persönlich am schlimmsten finde: manchmal weise ich körperliche Zuneigung zurück. Es gibt so Phasen, da möchte immer irgendjemand meine körperliche Zuwendung. Mein Sohn möchte kuscheln, die Mittlere auf dem Arm rumgetragen werden und die Kleinste die ganze Nacht an meinem Ohr spielen (wahlweise am Ohrring ziehen oder den Finger ins Ohr stecken). Da werde ich wahnsinnig! Ist wahrscheinlich verständlich aber ich finde es trotzdem traurig und wünschte, es ginge mir nicht so.

    So, und nun her mit euren besten Eigenschaften als Rabenmütter!
    Ich bin aufbrausend und ungerecht

    Ich erfinde total abstruse "Wenn-dann"-Konsequenzen und schäme mich schon, ehe der Satz ausgesprochen ist
    **Kinder brauchen Schatzsucher - keine Fehlerfinder!**

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    ich kann kein Playmobil spielen

  10. #10
    korianders ist offline Legende
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    12.858

    Standard Re: Eure Schwächen als Mutter

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja nicht, dass Vorleben soooo wahnsinnig viel ausmacht.
    Ich mache auch keinen Sport und habe zwei sportbegeisterte Kinder.
    Ich bin halbwegs ordentlich, die Kinder (zumindest die Älteren) total unordentlich.
    Ich lese gern und viel und der Mittlere hasst lesen. Ect.pp.

    Meine Schwächen sind Ungeduld, schnelles Genervtsein und bei meinem Mittleren interessiert mich meist überhaupt nicht, was er erzählt, und das merkt man mir sicher an


    Kann ich sehr gut verstehen. Es gibt schon bei Rübe so Themen, bei deren Erwähnung man mir garantiert ansieht, dass ich im Geiste den Essensplan für über-über-übernächsten Monat zusammenstelle *g*
    **Kinder brauchen Schatzsucher - keine Fehlerfinder!**

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •