Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11
    Avatar von Minnie_Mouse
    Minnie_Mouse ist offline Fettnäpfchenfinder
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    3.563

    Standard Re: Die Neue Zeit oder @chrisschross

    Zitat Zitat von Alitschka Beitrag anzeigen
    "Sekte" ist nicht per se etwas Schlechtes ...

    Naja, Sekte heisst ja grob übersetzt auch nichts anderes als Glaubensgemeinschaft. (habe es gerade nachgeschlagen, weil es mir keine Ruhe ließ).


    Ach - was spricht dagegen? Wenn eine Sendung gut ist ist sie gut. Denkende Menschen sollten sinnvolle Sendungen von Propaganda unterscheiden können. Wenn die Sendung gut ist, dann ist es doch egal auf welchem Sender sie läuft *find*. Und ich finde eine gute Sendung auf einem Sektenkanal immer noch besser als Schund auf RTL ...

    Letztlich kann jede Sendung von jedem Kanal gesendet werden. Fragt sich ja nur wer das Material gekauft hat.

    Wer einigermaßen vernunftbegabt ist wird die Inhalte schon filtern können.
    So wie ich das verstehe zeigen sie dort viele Tiersendungen und sowas wie "der Mann in den Bergen" etc. . Sowas sehe ich mir eigentlich gern an. Ach, ich werd mal ab und an rein zappen und dann spontan entscheiden ob ich die jeweilige Sendung ansehen möchte.
    Nicht neu, aber neuer Nick! Der Blog ohne Konzept :)

  2. #12
    Gast

    Standard Re: Die Neue Zeit oder @chrisschross

    Zitat Zitat von sonnenschein1977 Beitrag anzeigen
    Himmel, haben die einen an der Klatsche....

  3. #13
    Avatar von Alitschka
    Alitschka ist offline plauscht gern am Zaun
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    24.825

    Standard Re: Die Neue Zeit oder @chrisschross

    Naja, Sekte heisst ja grob übersetzt auch nichts anderes als Glaubensgemeinschaft. (habe es gerade nachgeschlagen, weil es mir keine Ruhe ließ).
    Ich sag mal so: "Sekte" ist im Deutschen schon mit einem negativen Beiklang versehen. Der Sprecher bringt damit zum Ausdruck, dass dieser Glaube eben weniger richtig oder ehrenwert ist, als der einer "Glaubensgemeinschaft" oder "Kirche".

    Das Problem: Welcher Glaubensinhalt wertvoller, richtiger oder problematisch ist - das liegt nunmal im Auge des Betrachters.

    Generell meint "Sekte" eigentlich eine "Abspaltung" von einer traditionell etablierten Religion. Ergo ist das Christentum eine jüdische Sekte. Und der Protestantismus eine katholische Sekte ... Die Mormonen sind damit auch eine christliche Sekte.

    Der Islam hingegen ist ein Synkretismus aus jüdischen und christlichen Elementen mit Einflüssen traditioneller lokaler Glaubensinhalte aus der Zeit des Religionsstifters ... Damit also eher eine eigenständige Religion die aus verschiedenen Quellen schöpft ...

    Ääääääh ... ich glaube das geht hier zu weit.

    Also kurz und knapp: Wer den Ausdruck "Sekte" benutzt sollte damit wissen, dass damit oft eine negative Wertung verbunden ist. Und die Objektivität der Wertung hängt eben vom Wertenden ab. Wenn man also irgendwo den Begriff "Sekte" hört sollte man sich einfach überlegen, WER da WARUM behauptet, dass es sich eben um eine "Sekte" und nicht ganz neutral betrachtet um eine "Glaubensgemeinschaft" handelt ...


    Bilder und Texte von mir dürfen keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •