Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 70
  1. #11
    Avatar von NaddlH
    NaddlH ist offline Menschenkind
    Registriert seit
    10.05.2008
    Beiträge
    12.141

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Zitat Zitat von melody08 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Genau wie früher zu Hochzeiten schwarz und zur Beerdigung weiß getragen wurde.
    Zeiten ändern sich und Menschen sowieso.

    Ich halts da frei nach dem Motto:

    Alles ist gut. Nicht für jeden, nicht überall, nicht zu jeder Zeit, aber alles ist gut.

  2. #12
    Avatar von strumpftiermama
    strumpftiermama ist offline fast unverwunderbar
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    18.149

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Zitat Zitat von melody08 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    wie kooooooooooooonservatiiiiiiiiiiiiiiiiiiiv
    http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...v8aq3rwihk.jpg

    I'm sick of the past I can't erase,

    A jumble of footprints and hasty steps I can't retrace,
    The mountains of things that I still regret,
    Is a vile reminder that I would rather just forget
    (adam jung)
    ich untersage jegliche anderweitige nutzung meiner bilder und texte.

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Zitat Zitat von NaddlH Beitrag anzeigen
    Ich halts da frei nach dem Motto:

    Alles ist gut. Nicht für jeden, nicht überall, nicht zu jeder Zeit, aber alles ist gut.
    Sehe ich auch so, das ist und bleibt eben Geschmackssache. Man kann nicht alles und alle unter einen Hut packen.

    Nochmal zum Thema: sollten irgendwann wirklich mal Röcke für Männer und Jungen so in Mode kommen, und mein Sohn würde es gut finden, dann wäre ich die Letzte, die es ihm verbieten würde.

  4. #14
    Avatar von goldlucy
    goldlucy ist offline körnerfresser
    Registriert seit
    09.01.2009
    Beiträge
    7.743

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Zitat Zitat von Alitschka Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich mal neugierig. Strumpftiermama sagt ja, dass sie es als "Angekommen im Heute" empfindet, wenn Jungs Röcke tragen. Wie seht ihr das?

    An und für sich bin ich sehr aufgeschlossen und habe auch nix gegen Herrenröcke - aber mein Sohn wird allenfalls auf dem Mittelaltermarkt einen Kilt bekommen, solange er noch klein ist und nicht überblicken kann was für Reaktionen er mit Kleidung auslöst die traditionell immer noch Mädchen zugeschrieben wird. Wenn er 14 oder 15 ist und mit den Reaktionen der Umwelt umgehen kann - meinetwegen. Wenn er beim Fasching als Prinzessin gehen will - okay.

    Aber an DIESEM Punkt finde ich Röcke und Kleider an Jungs zu ungewöhnlich und fortschrittlich als dass ich meinen Sohn damit in die Öffentlichkeit lassen würde. Kleine Kinder sollten diese Kämpfe nicht ausfechten müssen. Wenn erwachsene Männer im Alltag Röcke und Kleider tragen, dann darf mein Sohn das auch - aber solange bleiben solche Kleiderformen eben Sondersituationenen vorbehalten.

    Bin gespannt ob ich an diesem Punkt übermässig konservativ bin ...
    ich bin da konservativ. ich mag kleider und röcke an mädchen - nicht an jungs.
    wenn simon als teenie oder erwachsener sowas tragen möchte, dann bitte. ist nicht mein bier
    aber ich mag diese krampfhafte gleichmachung nicht. es ist doch schön, dass wir frauen noch was haben, was nur für uns ist. genau so sehe ich das auch bei make up und spitzenunterwäsche.
    ich mag also kleider an männern nicht, weil ich es irgendwie als privileg der frauen sehe. eine hübsche frau in einem schönen rock ist doch auch was besonderes. das soll auch so bleiben, finde ich.

  5. #15
    Avatar von strumpftiermama
    strumpftiermama ist offline fast unverwunderbar
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    18.149

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    aber nicht konservativ genug um den jungs auch ihre hosen zu lassen? mädchen dürfen das, jungs nicht?

    du würdest simon tatsächlich auch so 'impfen' wenn der nach nem kleid fragt?
    Zitat Zitat von goldlucy Beitrag anzeigen
    ich bin da konservativ. ich mag kleider und röcke an mädchen - nicht an jungs.
    wenn simon als teenie oder erwachsener sowas tragen möchte, dann bitte. ist nicht mein bier
    aber ich mag diese krampfhafte gleichmachung nicht. es ist doch schön, dass wir frauen noch was haben, was nur für uns ist. genau so sehe ich das auch bei make up und spitzenunterwäsche.
    ich mag also kleider an männern nicht, weil ich es irgendwie als privileg der frauen sehe. eine hübsche frau in einem schönen rock ist doch auch was besonderes. das soll auch so bleiben, finde ich.
    http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...v8aq3rwihk.jpg

    I'm sick of the past I can't erase,

    A jumble of footprints and hasty steps I can't retrace,
    The mountains of things that I still regret,
    Is a vile reminder that I would rather just forget
    (adam jung)
    ich untersage jegliche anderweitige nutzung meiner bilder und texte.

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Zitat Zitat von Alitschka Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich mal neugierig. Strumpftiermama sagt ja, dass sie es als "Angekommen im Heute" empfindet, wenn Jungs Röcke tragen. Wie seht ihr das?

    An und für sich bin ich sehr aufgeschlossen und habe auch nix gegen Herrenröcke - aber mein Sohn wird allenfalls auf dem Mittelaltermarkt einen Kilt bekommen, solange er noch klein ist und nicht überblicken kann was für Reaktionen er mit Kleidung auslöst die traditionell immer noch Mädchen zugeschrieben wird. Wenn er 14 oder 15 ist und mit den Reaktionen der Umwelt umgehen kann - meinetwegen. Wenn er beim Fasching als Prinzessin gehen will - okay.

    Aber an DIESEM Punkt finde ich Röcke und Kleider an Jungs zu ungewöhnlich und fortschrittlich als dass ich meinen Sohn damit in die Öffentlichkeit lassen würde. Kleine Kinder sollten diese Kämpfe nicht ausfechten müssen. Wenn erwachsene Männer im Alltag Röcke und Kleider tragen, dann darf mein Sohn das auch - aber solange bleiben solche Kleiderformen eben Sondersituationenen vorbehalten.

    Bin gespannt ob ich an diesem Punkt übermässig konservativ bin ...
    Ich hänge das mal an Dich, weil Du die erste bist, die das schreibt, es ist aber an alle gerichtet die ähnliche Bedenken haben:

    Was erwartet ihr denn für Reaktionen von der Umwelt, wenn ein kleiner Junge (Kleinkind-Vorschulalter) einen Rock/ein Kleid trägt?

  7. #17
    mietzmietz ist offline lala
    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    1.903

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Eigentlich hast du recht, aber, wenn mein Kind, wenn ich einen Sohn hätte, den sehnlichsten Wunsch hätte, würde ich ihm diesen erfüllen.

    Mein Neffe z.B. hat ja schon seit 2 Jahren die Phase, dass er gerne ein Mädchen wäre, er liebt alles was pink ist und so.

    Bisher konnten wir ihn von Jungssachen in den den Farben überzeugen und er liebt sie.
    Zu seinem 5ten Geburtstag wollte er ein rosa Kleid mit Blümchen, da habe ich ihn dann schon noch mit einer Eisenbahn überzeugt.

    Es ist eine schwierige Situation, denke ich persönlich, wenn mein Kind das wollen würde.
    ------------------------------------------------------
    http://ticker.7910.org/an1dikwFg0000...J1cnRzdGFn.gif

  8. #18
    Avatar von opalinchen
    opalinchen ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    4.679

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Eine Anektdote aus meiner Familie:

    Einer meiner Cousins ließ sich als 2-3jähriger sehr gern Mädchensachen anziehen.. alle fanden lustig, er auch. Als erwachsener schockierte sein Outing den konservativen Teil der Verwandtschaft .. fragt nicht, wie lang sich seine engste Verwandtschaft Vorwürfe (!) machte, sie hätten seine Neigung durch die Mädchenkleidung noch verstärkt.

    Und zum Thema: für mich sind Kilts und Gothic-Männerrocke normal. Einem männlichen Kleinkind einen Rock anzuziehen, käme mir erstmal nicht in den Sinn. Ich denke, ich würde dem Wunsch des Kindes zwar entsprechen, aber trotzdem versuchen gegenzusteuern..

    Hier sind wir aber auch auf dem Dorf. Auf dem sehr konservativen Dorf. Wir fallen eh schon durch dezente schwarze Kleidung, langes stillen und Tragen auf. ein Junge mit Röcken würde da mehr als woanders stigamtisieren und nicht als "ausrpobieren" gewertet würden. Hier gibts sogar Mütter, die einem Jungen NIEMALS eine Puppe zum spielen kaufen würden (womit ich jetzt so gar kein Problem hätte)
    LG Sabrina mit Fröschlein (*11/2008) und Stiernacken (*08/2011)

    Und wenn ich auch wanderte im finsteren Tal der Ahnungslosen...Ich bin für artgerechte Babyhaltung!



    Bilder+Texte sind meine und als solche mein Eigentum. Eventuelle Veröffentlichungen bedürfen meiner Einwilligung!

  9. #19
    Tinuviel ist offline Mama von Fabi
    Registriert seit
    04.01.2008
    Beiträge
    1.046

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Ich würde meinen Sohn jetzt nicht Röcke und Kleiner anziehen. Wenn er es später selber entscheiden will. Dann soll er nur machen...
    Liebe Grüße Tinuviel

  10. #20
    Avatar von goldlucy
    goldlucy ist offline körnerfresser
    Registriert seit
    09.01.2009
    Beiträge
    7.743

    Standard Re: Kleider/Röcke an Jungs: Alltag oder Zukunftsmusik??

    Zitat Zitat von strumpftiermama Beitrag anzeigen
    aber nicht konservativ genug um den jungs auch ihre hosen zu lassen? mädchen dürfen das, jungs nicht?
    ich bin nun mal in einer zeit aufgewachsen, in der mädchen schon tragen durften. nicht meine schuld
    du würdest simon tatsächlich auch so 'impfen' wenn der nach nem kleid fragt?
    nein, wer hat das gesagt?
    ich habe doch genau das gegenteil behauptet. bitte nicht so selektiv lesen.
    ich würde ihn einfach machen lassen. wenn er nach meiner meinung fragt, sag ich ihm, dass ich es blöd finde. damit muss er leben können. wenn er nicht fragt, dann sag ich nix. wie gesagt: ist dann SEIN bier, nicht meins.
    Geändert von goldlucy (30.01.2011 um 16:08 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •