Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
Like Tree25gefällt dies

Thema: Schulwechsel

  1. #1
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.892

    Standard Schulwechsel

    Wer von den 09ern wechselt denn dies Jahr auf die weiterführende Schule? Wie gehts den Kindern damit, sind sie vorfreudig, ängstlich, lustlos? Steht die Entscheidung, auf welche Schule es geht, schon fest? Erzählt mal.

  2. #2
    Kara^^ ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    4.736

    Standard Re: Schulwechsel

    Ich bin SO froh dass unser Großer (Septemberkind) erst in der Dritten ist. Der ist noch so kindlich-verspielt, keine Spur von Pubertät. Der darf gern noch Grundschulkind bleiben
    Nur in unseren Träumen sind wir frei. Die meiste Zeit über brauchen wir Lohn.
    - Terry Pratchett, MacBest

  3. #3
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.892

    Standard Re: Schulwechsel

    Zitat Zitat von Kara^^ Beitrag anzeigen
    Ich bin SO froh dass unser Großer (Septemberkind) erst in der Dritten ist. Der ist noch so kindlich-verspielt, keine Spur von Pubertät. Der darf gern noch Grundschulkind bleiben
    Ich merke bei Sohn auch keine Veränderung, die Vorstellung, dass er ab Sommer mit 100erten Jugendlichen auf einem Haufen hockt, behagt mir wenig. Aber lässt sich halt nicht ändern (Rückstellung geht wohl nur vor der Einschulung...).

  4. #4
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.255

    Standard Re: Schulwechsel

    Hör bloss auf. Ich will nicht darüber sprechen.

  5. #5
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.892

    Standard Re: Schulwechsel

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Hör bloss auf. Ich will nicht darüber sprechen.
    Oje, also seid Ihr immer noch ratlos. Das tut mir leid!

  6. #6
    flocke74 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    4.179

    Standard Re: Schulwechsel

    Sohn (September 09) wechselt auch. Der Stichtag ist hier der 30.09. Sein Geburtstag ist der 26.09. Ich hatte damals bei der Einschulung mehr Bedenken als jetzt beim Wechsel. Er hat sich toll in der Grundschule entwickelt, schreibt gute Noten, ist Klassensprecher. Er wechselt zum Gymnasium, dass auch schon die große Schwester besucht. So hat er notfalls eine Ansprechpartnerin vor Ort. Der beste Freund wechselt mit. Wir hoffen, dass sie dann auch in eine Klasse kommen. Trotz allem bin ich aber doch auch etwas wehmütig, wenn die schöne Grundschulzeit vorbei ist.

  7. #7
    Biene_Maja1976 ist gerade online verwirrte Chaotin
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    3.059

    Standard Re: Schulwechsel

    Meine Tochter 10/09 wechselt erst nächstes Jahr die Schule und ich bin froh darüber. Die Leistungen meiner Tochter ist leider sehr schwankend. Mittlerweile versteht sie langsam, dass sie sich nicht mehr verweigern darf und immer ihr Bestes geben sollte.

  8. #8
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.255

    Standard Re: Schulwechsel

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Oje, also seid Ihr immer noch ratlos. Das tut mir leid!
    Nein, wir sind nicht ratlos, das größere Problem ist jetzt, dass es fraglich ist, ob er das reine Einserzeugnis bekommt. Der Druck in diesem Jahr ist ein Albtraum.

  9. #9
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.892

    Standard Re: Schulwechsel

    Das ist wirklich Mist bei Euch.
    Da wünscht man sich das Ende der Grundschulzeit ja nahezu herbei.
    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Nein, wir sind nicht ratlos, das größere Problem ist jetzt, dass es fraglich ist, ob er das reine Einserzeugnis bekommt. Der Druck in diesem Jahr ist ein Albtraum.

  10. #10
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.892

    Standard Re: Schulwechsel

    Zitat Zitat von Biene_Maja1976 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter 10/09 wechselt erst nächstes Jahr die Schule und ich bin froh darüber. Die Leistungen meiner Tochter ist leider sehr schwankend. Mittlerweile versteht sie langsam, dass sie sich nicht mehr verweigern darf und immer ihr Bestes geben sollte.
    Muss ein Grundschulkind immer sein bestes geben? Ich geb ja nicht immer mein Bestes und erwartet das weder von Außenstehenden noch von meiner Familie.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •