Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Hochbett

  1. #1
    Gast

    Frage Hochbett

    Man merkt gleich, Mann und Kind sind unterwegs und ich habe Zeit, u. a. zum Gedanken machen.


    Mein Kind wünscht sich ein Hochbett, natürlich mit Rutsche und Betthimmel in weiß und/oder pink.
    Nachdem es bis gestern nie zur Debatte stand, dass sie ihr Zimmer mädchenmäßig möchte oder gar ein Bett im Zimmer steht (sie schläft bisher im Elternschlafzimmer), kommt dieser Wunsch für mich plötzlich, aber ich freue mich auch.
    Nun werden wir in den nächsten Wochen sicher in Möbelhäuser fahren und das Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk planen.
    Ich hätte gern ein Hochbett, dass mitwächst. Gibt es so etwas? Ich meine, dass die Höhe mitwächst. Klingt utopisch, aber wie lange benutzen Kinder denn die niedrigen Hochbetten mit 120 cm Höhe?
    Wessen Kinder haben hier Hochbetten, worauf muss ich achten?

  2. #2
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.057

    Standard Re: Hochbett

    Tochter hat ein 1,20 Hochbett und.... schläft auf ner Matraze unterm Bett... zumindest so lange bis sie nachts zu uns wandert sich hat sich sehnlichst eins gewünscht aber dann doch Angst davor oben zu schlafen.... außerdem will sie immer noch in den Schlaf begleitet werden.

    Ich habe mit meinem Mann jetzt besprochen das wir das Bett auf normale Höhe runterbauen und irgendwann später, wenn sie sich denn tatsächlich traut oben zu schlafen zu einem richtigen Stockbett aufbauen. Das geht ohne Probleme weil wir ein PAIDI Bett haben welches mitwächst und umgebaut/erweitert werden kann.
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Hochbett

    wenn ihr genug geld habt, kann ich das empfehlen:

    Hochbett mitwachsend | auch online kaufen | Billi-Bolli Kindermöbel

  4. #4
    minka2010 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    3.744

    Standard Re: Hochbett

    J. hat ein Flexabett in mittlerer Höhe (1.20 m?) mit Rutsche. Wir sind durch die Möbelhäuser gezogen und haben verschiedenste Betten angeschaut, keins war so stabil. Ich bin sogar am Ende der Schwangerschaft immer noch da hoch geklettert und hab ihr zum Einschlafen vorgelesen. Zudem ist die echt schnelle Rutsche schön abgeflacht am Ende, bei den anderen prallte die Kleine immer fest auf den Po, manchmal hat sie sich sogar richtig weh getan. Allerdings braucht man dadurch auch eine Menge Platz im Kinderzimmer. Achte auch auf die Leiter, nicht bei jeder konnte J. problemlos allein hoch. Ob man das Bett höher bauen kann, weiß ich jetzt nicht, runtersetzen nachher geht auf jeden Fall. Wenn sie nachts rüber kommt, rutscht sie entweder mit Taschenlampe in der Hand runter oder sie ruft uns, das war bisher kein Problem.
    J. 04/2010 und K. 07/2013

  5. #5
    Avatar von eneib
    eneib ist offline unperfekte zweifachmama
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    1.331

    Standard Re: Hochbett

    das Thema Hochbett kam bei uns demletzt auch auf, da mein großer sich so etwas wünschte und die kleine dann natürlich auch...

    nicht allzu hoch sollte es sein, nicht allzu teuer (wer weiß auf was sie in 3-5 Jahren stehen...). nach langem hin und her haben wir uns für das IKEA KURA-bett entschieden. ich habe über ebay-kleinanzeigen gebrauchte, aber neuwertige betten für weniger als die hälfte des Neupreises gekauft. die Matratzen gab's neu und vom ersparten habe ich meinen beiden deko-aufkleber für die betten gegönnt. das bett meines großen ist nun eine piratenhöhle, während das bett meiner kleinen rosa erstrahlt und ganz viele Schmetterlinge darauf abgebildet sind. unter dem bett haben sie nun spielhöhlen, die farbig kuschelig beleuchtet sind.

    für meine kleine ist es nachts kein Problem aus dem bett zu steigen (sie geht die leiter rückwärts runter) und den weg zu uns zu finden. ich hatte anfangs bedenken, aber die waren unbegründet. allerdings kenne ich auch 3jährige, denen ich das durchaus noch nicht zutrauen würde. aber auch an der stelle ist KURA klasse, denn man kann das Hochbett auch erst einmal falsch herum aufbauen. von der Stabilität ist das bett übrigens besser als gedacht - wir waren positiv überrascht.
    eneib
    meine liebe bino ist Septermberkind

    http://lpmf.lilypie.com/vyIdp2.png

    http://lpmf.lilypie.com/Yzlxp2.png

    Gute Erziehung besteht darin, das man verbirgt, wieviel man von sich selber hält und wie wenig von den anderen.
    [Jean Cocteau]


  6. #6
    -Anders- ist offline hat es geschafft...
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    5.462

    Standard Re: Hochbett

    Gutes Thema,

    wir sind gerade auf der Suche nach einem Etagenbett das man auch als getrennte Betten aufbauen kann. Unsere Tochter kommt uns mit 3,5 einfach noch nicht reif genug vor um wirklich schon oben zu schlafen. Sie schläft noch so unruhig und wacht häufiger vollkommen orientierungslos auf, wobei sie dabei teilweise auch durch die Gegend läuft. Wenn der kleine Bruder dann irgendwann aus seinem Gitterbett auszieht ist es jedoch geplant den Kleinen unten und die Große oben schlafen zu lassen. Bis dahin wird sie 6-7 sein.

    Bei unseren bisherigen Möbelhausbesuchen haben wir hauptsächlich Paidi und lifetime gesehen. Allerdings finden wir die Betten relativ teuer, wer weiß wie lange die Betten wirklich genutzt werden. Die Paidi-Betten wirken zwar stabil, aber in weiß gefallen sie mir nicht so wirklich (Weiß muss sein um zum restlichen Kinderzimmer zu passen) irgendwie sieht diese Beschichtung nicht so wirklich wertig aus (im Verhältnis zum hohen Preis). Im Internet habe ich noch Relita gefunden, aber irgendwie widerstrebt es mir ein Möbelstück im Internet zu kaufen das ich vorher nicht ansehen konnte und die Stabilität testen konnte.

    Kennt jemand Relita bzw. hat jemand noch ein guten Tipp für ein Bett in einem vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis.

    @Talpa: Coole Betten, aber der Preis ist ja wirklich nicht von schlechten Eltern.
    03/2010 und 01/2014

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Hochbett

    Zitat Zitat von Muffirella Beitrag anzeigen
    Tochter hat ein 1,20 Hochbett und.... schläft auf ner Matraze unterm Bett... zumindest so lange bis sie nachts zu uns wandert sich hat sich sehnlichst eins gewünscht aber dann doch Angst davor oben zu schlafen.... außerdem will sie immer noch in den Schlaf begleitet werden.
    Also DAS will ich nun nicht, dann kann Madame auch gleich bei uns bleiben, wir schlafen alle gut so. Gegen Einschlafbegleitung habe ich nichts, die genieße ich sehr, aber nächtliches Wandern muss ich nicht haben. Ich muss dem Kind nochmal auf den Zahn fühlen.

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    wenn ihr genug geld habt, kann ich das empfehlen:

    Hochbett mitwachsend | auch online kaufen | Billi-Bolli Kindermöbel
    Wenn ich wüsste, dass sie das bis zur Volljährigkeit nutzt, würde ich das kaufen. Aber wer weiß schon, was in den nächsten Jahren für Wünsche und Bedürfnisse kommen.Ich weiß ja nicht, was Hochbetten sonst kosten, der Preis kommt mir schon ziemlich hoch vor. Ist das Bett denn besonders stabil? Kennst du jemanden, der das hat? Ihr?

    Zitat Zitat von minka2010 Beitrag anzeigen
    J. hat ein Flexabett in mittlerer Höhe (1.20 m?) mit Rutsche.
    Wie lange nutzen Kinder den Hochbetten in dieser Höhe? (Vielleicht weiß das jemand, mit älteren Geschwisterkindern?)

    Zitat Zitat von eneib Beitrag anzeigen

    nicht allzu hoch sollte es sein, nicht allzu teuer (wer weiß auf was sie in 3-5 Jahren stehen...). nach langem hin und her haben wir uns für das IKEA KURA-bett entschieden.
    IKEA ist eigentlich nicht mein Fall, zu viele negative Erfahrungen im Laufe meines Studentenlebens. Eigentlich wollte ich dort keine Möbel mehr kaufen, aber natürlich müsste ich mir die Betten vor Ort ansehen und entscheiden, bevor ich ein Urteil fälle.
    Was mich abschreckt sind die Maße, die waren bei Ikea doch immer abweichend von den Standardmaßen. Ich hätte halt gern eins mit 90x200cm Matratze.
    Zitat Zitat von -Anders- Beitrag anzeigen
    aber irgendwie widerstrebt es mir ein Möbelstück im Internet zu kaufen das ich vorher nicht ansehen konnte und die Stabilität testen konnte.
    Ich bin grundsätzlich kein Freund von online-Shopping, aber bei Möbeln schreckt mich das richtig ab. Ich will Möbel vorher testen, prüfen usw. Und wenn dann etwas nach der Lieferung ist (Schäden, Garantieleistungen), muss man das Zeug hin- und herschicken. :no:

  8. #8
    Sommerwelt ist offline Veteran
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    1.459

    Standard Re: Hochbett

    Wir haben das Halbhohe Bett mit Rutsche von Hoppekids und sind sehr zufrieden.
    Ich hatte erst auch Bedenken das es noch zu früh ist und meine Tochter raus fallen könnte.
    Wir haben den Tunnel dazu bestellt, und sie schläft total sicher in ihrem Bett.
    Sie war noch nicht einmal 3 Jahre alt, als sie es bekam und wir hätten es auch notfals wieder zu einem normalen Bett umgebaut.
    Bevor sie das Bett hatte, wollte sie auch immer nur bei uns schlafen.
    Es war wirklich die richtige Entscheidung ein Rutschebett zu kaufen, sie geht seit dem gerne schlafen.
    Man kann auch gut mit einer weiteren Matratze unten ein Nachtlager bauen zum Gute-Nacht-Geschichten erzählen

  9. #9
    -Anders- ist offline hat es geschafft...
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    5.462

    Standard Re: Hochbett

    Zitat Zitat von Pimpel Beitrag anzeigen
    Ich bin grundsätzlich kein Freund von online-Shopping, aber bei Möbeln schreckt mich das richtig ab. Ich will Möbel vorher testen, prüfen usw. Und wenn dann etwas nach der Lieferung ist (Schäden, Garantieleistungen), muss man das Zeug hin- und herschicken. :no:
    Gerade deswegen suche ich eine Möglichkeit mir das in real anzusehen. Dummerweise scheinen sich die Möbelhäuser hier verschworen zu haben und bieten nur Paidi und Lifetime an. Ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen, dass das die einzelnen Hersteller vernünftiger Kinderbetten sein sollen. Von daher nehme ich gerne Tipps an welche Hersteller es noch gibt um dann bei denen eine Händlerliste anfordern zu können.
    03/2010 und 01/2014

  10. #10
    Avatar von eneib
    eneib ist offline unperfekte zweifachmama
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    1.331

    Standard Re: Hochbett

    Zitat Zitat von Pimpel Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Das Ikea-Kura-Halbhochbett hat Standard-Maße und eine 90x200cm Matratze. Wir haben testweise drin geschlafen - sehr bequem.

    Bei Ikea gibt es durchaus qualitative Unterschiede. Ich würde jetzt ein "Ivar"-Regal nicht mit einem "Expedit"-Regal vergleichen.
    Für mich war wichtig, dass das Bett stabil ist. Ich kaufe Möbel ungerne für die Ewigkeit, insbesondere, wenn sie für meine Kinder gedacht sind. Die Billi-Bolli Betten sind toll, aber ich persönlich finde sie zu teuer - auch gebraucht. Lifetime haben wir uns angeschaut. Toll, wirklich. Wir haben lange gegrübelt. Aber schlußendlich habe ich hier 2 Betten, inkl. hochwertiger Latex-Matratzen, tollen Dekoaufklebern, schicken, beleuchteten Betthimmeln unter schöner "Unterbettbeleuchtung" bekommen für den Preis eines Lifetime-Hüttenbettes, dass es 2013 zum Aktionspreis gibt.

    Ich finde Ikea nach wie vor toll. Es gibt zwar auch viele, extrem günstige und daher auch nicht so langlebige Möbel, aber das meiste hat mittlerweile eine sehr gute Qualität für einen doch recht günstigen Preis. Zudem schmerzt es den Geldbeutel nicht, wenn man nach ein paar Jahren sagt "gefällt mir nicht mehr".
    eneib
    meine liebe bino ist Septermberkind

    http://lpmf.lilypie.com/vyIdp2.png

    http://lpmf.lilypie.com/Yzlxp2.png

    Gute Erziehung besteht darin, das man verbirgt, wieviel man von sich selber hält und wie wenig von den anderen.
    [Jean Cocteau]


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •