Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Gast

    Standard Reisebett-Erfahrungen (für 1jährigen)

    Hi,
    wir wollen für die Besuche bei den Omas und Opas je ein Reisebett anschaffen und sind ein wenig in Sorge, ob die gängigen mit Netz an der Seite unserem Kind "standhalten". Unser Söhnchen schläft noch im Babybay (etwas quer damit es noch passt ) und nur sehr ungern im Kinderbettchen, seperat in unserem Zimmer.

    Er stellt sich im Kinderbettchen gern hin und rüttelt hingebungs-und kraftvoll an den Stäben. Wenn er das mit einem Reisebett macht, befürchte ich, dass er damit umkippt - kann das sein?

    Wir können nicht direkt bei den Großeltern übernachten, sondern entweder Hotel (da ist kein Problem, die stellen ein Kinderbettchen aus Holz bis 3 Jahre) oder bei Bekannten in einer Wohnung in der Nähe der Großeltern. Und dort würden wir das Bettchen dann aufstellen. Ein Bett aus Holz dort hinzustellen würde nicht klappen, so gut ist die Bekanntschaft nicht, dass wir denen quasi für die nächsten Jahre ein Bettchen unterstellen könnten.

    Habt ihr Erfahrungen mit quirligen Kindern in Reisebetten?

  2. #2
    2burschen ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    3.393

    Standard Re: Reisebett-Erfahrungen (für 1jährigen)

    Mein großer ist zwei und schläft auch noch im reisebett wenn nötig, ohne Probleme. Er ist wild und klettert gerne (bisher da noch nicht raus, war zuletzt im September drin) und rüttelt hier immer an Stäben. Wir hatten bisher kein Problem mit dem reisebett

  3. #3
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9.845

    Standard Re: Reisebett-Erfahrungen (für 1jährigen)

    Hm, wir haben sowas nie gebraucht, da in immer bei mir mit im Bett schlief, wenn wir außerhalb übernachtet haben.
    Aber mein Bruder hatte eines und es hat drei Kindern stand gehalten. Das ist noch unversehrt und wurde in der Familie schon mehrfach weitergereicht.
    Also ich denke, die sind schon so angelegt, dass sie Kinder gut aushalten.

  4. #4
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    21.815

    Standard Re: Reisebett-Erfahrungen (für 1jährigen)

    Zitat Zitat von Finia Beitrag anzeigen
    Hi,
    wir wollen für die Besuche bei den Omas und Opas je ein Reisebett anschaffen und sind ein wenig in Sorge, ob die gängigen mit Netz an der Seite unserem Kind "standhalten". Unser Söhnchen schläft noch im Babybay (etwas quer damit es noch passt ) und nur sehr ungern im Kinderbettchen, seperat in unserem Zimmer.

    Er stellt sich im Kinderbettchen gern hin und rüttelt hingebungs-und kraftvoll an den Stäben. Wenn er das mit einem Reisebett macht, befürchte ich, dass er damit umkippt - kann das sein?

    Wir können nicht direkt bei den Großeltern übernachten, sondern entweder Hotel (da ist kein Problem, die stellen ein Kinderbettchen aus Holz bis 3 Jahre) oder bei Bekannten in einer Wohnung in der Nähe der Großeltern. Und dort würden wir das Bettchen dann aufstellen. Ein Bett aus Holz dort hinzustellen würde nicht klappen, so gut ist die Bekanntschaft nicht, dass wir denen quasi für die nächsten Jahre ein Bettchen unterstellen könnten.

    Habt ihr Erfahrungen mit quirligen Kindern in Reisebetten?
    Ich gehe davon aus, dass die Betten so gebaut sind, dass sie nicht umfallen können wenn das Kind von innen daran rüttelt, denke aber gleichzeitig, dass ein 1-Jähriger in der Lage sein sollte zu lernen, dass nicht am Bett gerüttelt wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •