Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 100
Like Tree4gefällt dies

Thema: Beikost - wie läuft es bei euch?

  1. #1
    Avatar von Federherz
    Federherz ist offline Kükenmutter
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    160

    Standard Beikost - wie läuft es bei euch?

    Wir füttern ja jetzt seit ca 6 Wochen zu und es wird immer mehr.Allerdings bekommt sie die Sachen am liebsten in den Mund gesteckt, egal ob breiig vom Löffel oder mit der Hand zum Dranlutschen. Das nervt mich ein bisschen. Wenn sie etwas zum Selberhalten bekommt, steckt sie es nicht in den Mund, sondern matscht nur damit rum und schmeißt es runter (obwohl sie sich sonst ALLES in den Mund steckt! )
    Aber ihr scheint so ziemlich alles zu schmecken, besonders Wurst und Süßes. Aber auch Oliven, Lachs, Nudeln mit Soße dran, gebratene Zucchini, Joghurt, Pizzarand, Schokoeis, rohe Paprika...)

    Wieviel essen eure Kleinen mittlerweile? Wie viel Dreck machen sie dabei? Was mögen sie gern, was erlaubt ihr nicht? Vielleicht könnt ihr noch dazuschreiben, wie alt euer Kind ist bzw seit wann ihr zufüttert?

  2. #2
    foffi ist offline Pusteblume
    Registriert seit
    06.09.2013
    Beiträge
    1.057

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    Hallo,

    meine Kleine ist so alt wie deine Tochter- geboren Oktober 2014. Ich gebe seit 3 Wochen Brei, wir haben also mit 5,5 Monaten etwa begonnen. Wir sind noch beim Mittagsbrei. Meistens Gemüse, manchmal mit Kartoffeln, zwei Mal bisher mit Fleisch. Beim GKF-Brei ist sie zumindest seit 3 Tagen soweit, dass sie ihren Mund schon aufmacht, wenn sie den Löffel sieht. Es gibt mittlerweile ca. 6 TL, dann will sie nicht mehr. Weiter sind wir ehrlich gesagt noch nicht. Sie lutscht mal am Apfel oder an der Möhre. Ansonsten durfte sie noch nichts probieren, also noch nichts außer der Reihe. Von deinen genannten Dingen wird wohl noch einiges einige Zeit tabu sein.

  3. #3
    Senora_Rossi ist offline ungeduldig...
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.521

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    Unser Räuber ist 4 Monate alt und wir bieten ihm seit 2 .(oder 3?) Wochen mittags Brei an. Bisher habe ich sehr noch nichts gefunden, das er mag. Egal ob Gemüse (Fenchel kam einmal relativ gut an), Obst, Griesbrei... Er isst 3 oder 4 Löffel und mag dann nicht mehr.
    Aus der Hand isst er noch gar nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    1.774

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    Alter: 5 Monate
    Seit etwa 2 Wochen schiebt er mit der Zunge nicht mehr raus außer es schmeckt ihm nicht.

    Er isst sehr gern, trinkt auch ein paar Schlucke Waser aus dem Glas und macht sehr deutlich, dass er zb Durst hat oder essen will. Besonders wenn er seinen Bruder essen sieht will er auch.

    Er packt auch immer den Löffel und schiebt ihn in den Mund.

    Er mag Kürbis, Reiswaffel und Maisstangerl.
    er mag nicht: Karotte, Kartoffel, Birne, Apfel, Banane
    wir sind noch am rumprobieren

    Die Menge ist ok, es ist etwa 1/2 Gläschen, Tendenz steigend, für ihn aber eh schon eine ganze Mahlzeit denn Milch braucht er danach keine mehr.
    Lg mit

    dem Großen (07) und dem Kleinen (14)

  5. #5
    Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    1.774

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    Zitat Zitat von Malinowski Beitrag anzeigen
    Er mag Kürbis, Reiswaffel und Maisstangerl.
    er mag nicht: Karotte, Kartoffel, Birne, Apfel, Banane
    wir sind noch am rumprobieren
    Seh ich jetzt erst, das Kind spuckt alles aus was ich selber "zermatsche"
    0b er mir damit etwas sagen will?
    Lg mit

    dem Großen (07) und dem Kleinen (14)

  6. #6
    heulikriegtbaby ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.626

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    Mein kleiner ist 9 Monate und er wurde 6 Monate voll gestillt und dann haben wir begonnen zuzufüttern. Er isst unheimlich gerne und auch sehr brav(wir brauchen keine Lätzchen).

    Er hat von Anfang an gut gegessen und wir haben gleich beim ersten Mal brei zu wenig gehabt und er hat gebrüllt.Dachte halt er isst eh nur 3 Löffel wenns hoch kommt.
    Mittlerweile isst er zu jeder Mahlzeit Brei und zwischendurch bekommt er was in die Hand.

    Da bin ich allerdings nicht so mutig wie du,denn mir würde es fast nix davon geben was deine kleine schon bekommen hat.Vielleicht bin ich da zusehr schisser

    Hier gab es in die Hand schon: Gurke(immer der Renner),Apfel,Banane,Melone,Brot und ein halbes Gummibärli,aber das auch nur weil ich nicht schnell genug war und die große meinte: A. will doch auch ein Gummibärli kosten Mami!

  7. #7
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.156

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    Zitat Zitat von Federherz Beitrag anzeigen
    Wieviel essen eure Kleinen mittlerweile? Wie viel Dreck machen sie dabei? Was mögen sie gern, was erlaubt ihr nicht? Vielleicht könnt ihr noch dazuschreiben, wie alt euer Kind ist bzw seit wann ihr zufüttert?
    14 Monate ist meine kleine nun und isst alles vom Familientisch mit. Portionsgröße? Meist mehr als ihre 5jährige Schwester Sie mag alles gerne... am liebsten das was einen sehr intensiven Geschmack hat.

    Sie hat damals mit 4 Monaten schon sehr intensiv nach essen gegrapscht und so haben wir mit Brei angefangen. Also sie hat eigentlich alles ganz gerne gegessen, bis auf den Milchbrei, den mochte sie garnicht. Am liebsten mochte sie aber selber Essen und so haben wir eine Mischung aus Brei und BLW gemacht. War für uns genau das richtige.

    und zum Thema Dreck --> ein 14 Monate altes Kind macht soviel "Dreck" beim Essen das ein kleiner Hund unter dem Tisch satt werden kann Gerade neue Sachen werden nicht in den Mund gesteckt sondern erstmal ausgiebig gequetscht und in alle Himmelrichtungen geschmissen. Gerne wird auch alles in den Trinkbecher gestopft und dann versucht die Pampe zu essen

    ich erlaube nur einige Sachen nicht zum essen weil sie eben noch zu hart sind oder zu "aggresiv". Tomaten und Paprika z.B.
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  8. #8
    2burschen ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    3.393

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    Also: unser kleiner ist jetzt 1 er isst vermehrt bei uns mit, Brei fütter ich ihm noch, aber auch gerne weil ich nicht noch öfter die Küche putzen will. Feste Sachen isst er gerne selber. Am liebsten isst er Nudeln, gnocci, Kartoffeln, Gurke, Getreide Riegel, Kuchen... Selbst der große lässt sich am liebsten einmal am Tag füttern wenn es sein Müsli gibt. Nicht weil er es nicht kann sondern weil er sich gerne dabei den jakoo Katalog anschaut :-) meist bekommt er mittags sein Müsli und da ist er so KO das er ohne lese Ablenkung nichts essen würde. Also ein hausgemachten "Problem" was uns aber nicht stört. Ansonsten isst er immer alleine.

    Ich war irgendwie bei beiden immer eher vorsichtig beim essen, keine Ahnung wieso. Ich hätte beiden nicht mit 6 Monaten Wurst oder so gegeben. (Der kleine hätte es niemals genommen, hat Wurst noch mit 14 Monaten ausgespuckt)

    Ich fand den beikoststart immer recht anstrengend,lag aber sicher mehr an mir... Ich bin froh das wir jetzt schon soweit sind und freu mich wenn es gar keinen Brei mehr gibt (Getreide Milch Brei gibt es hier abends noch) und noch mehr freue ich mich wenn auch die Flaschen nachts weg sind!

  9. #9
    Avatar von rambler_rose
    rambler_rose ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    2.887

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    Hier kommt nocheinmal Retrospektive von einem eher anspruchsvollen Genießer und Selberesser:

    Der kleine Mann ist jetzt 13 Monate alt und isst fast alles vom Familientisch (außer Fertiggerichte, das möchte ich noch nicht).

    Angefangen hab ich mit 6 Monaten Mittags mit verschiedenem Gemüsebrei (Kürbis, Pastinake und Apfel-Kartoffel ging ganz gut). Sachen die er mochte hat er ca 3 Teelöffel gegessen. Sachen die er nicht mochte endeten in Gebrüll sobald er es an den Lippen hatte.
    Weiter Mittags hab ich dann auch Obstbrei, Milchbrei, Milchbrei mit Obst, Obst-Getreidebrei ausprobiert. Auch geriebenen Apfel - alles ohne Gegenliebe.
    Bananenstückchen und Brötchenstückchen gingen dann und mit ca 8 bis 9 Monaten hat er dann morgens und abends Minimengen Banane und/oder brot gegessen bzw geeignetes Fingerfood von unserem Essen (nudeln, kartoffelwürfel) zum Spielen bekommen und mittags - juhu erfolg - bis zu 3 Esslöffel Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei gegessen. In dem Alter musste es Fleisch sein, vegetarisch oder Fisch ging gar nicht und süße Sachen sowieso nicht. Da haben wir auch seine Liebe zu grünem Gemüse entdeckt.
    Das beste Fingerfood ever war gedünsteter Brokkoli, das konnte er am Stiel in die Hand nehmen und die Röschen abschlabbern


    Selber essen war von Anfang an für ihn wichtig (wobei sich viele Kinder ja gern füttern lassen, das kann man wohl nicht dogmatisch sehen). Inzwischen isst er teilweise mit Gabel, mit Unterstützung natürlich.
    Heute isst er je nach Lust und Laune 5 Mahlzeiten, mindestens eine davon hat er keinen Hunger. Ein bis 2 mal die Woche futtert er plötzlich Riesenmengen. Er mag immernoch grünes Gemüse (insbesondere Erbsen, Brokkoli und auch Rosenkohl) und alles an Fleisch und Wurst. Süßes mag er meißt nicht, einzelne Dinge wie (Vollkorn)Pfannkuchen mit zucker und Zimt sind da die Ausnahme, davon isst er Erwachsenenportionen.

    Ach und Dreck, das ist wechselnd. Wir hatten etwas sauberere Phasen und auch "dreckigere". Einen Hund hätten wir sicher gut mit durchfüttern können.

    edit: Brei haben wir recht bald reduziert, den letzten hat er glaub ich so mit 10 Monaten bekommen. Ich weiß es gar nicht mehr sicher. Insgesamt hab ich etwa 15 Portionen eingefroren und 18 Gläschen gekauft (milchbrei nicht gerechnet, da hab ich die Packung irgendwann weggeschmissen).



  10. #10
    Familie_Chaos ist offline die mit den Flöhen tanzt
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    3.317

    Standard Re: Beikost - wie läuft es bei euch?

    meine ist auch von Oktober 2014.Beikost ist so eine Sache.Sie lässt sich nicht füttern.Mittlerweile beißt sie mir immerhin morgens einmal von meinem Brot ab oder lutscht mal an einem Brötchen rum am WE.Das wars dann aber auch schon.
    selbst essen mag sie auch nicht.das schmeißt sie rum

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •