Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
Like Tree7gefällt dies

Thema: Kindersitz

  1. #1
    Senora_Rossi ist offline ungeduldig...
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.521

    Standard Kindersitz

    Ich hätte da einige Fragen: ich weiß, dass bei den meisten Kindersitzen der Gruppe 1 9kg das ,,Startgewicht" ist - aber ist das das einzige Kriterium oder gibt es auch eine Mindestgröße? Und wie ist es mit dem eigenständigen Sitzen, das sollten die Kids doch können bevor sie aus der Babyschale raus dürfen, oder?

    Hat jemand Erfahrung mit dem cybex Pallas (2 oder M - den Unterschied hab ich noch nicht ganz verstanden)? Der würde uns gefallen, was Optik, Lebensdauer und Rezessionen betrifft. Reboarder kommt nicht in Frage.

    Und an diejenigen mit 2 Autos: wechselt ihr die Sitze oder habt ihr in jedem Auto einem? Wir würden in das Auto meines Mannes vllt einen einfachen Gebrauchten stellen, den man dann auch mal einfach an Oma o.ä. Weitergeben kann, mit so einem schweren Megateil wie dem Cybex ist das doch etwas umständlich, denke ich... Aber 2 so teure Sitze tut dann doch etwas weh.

  2. #2
    Avatar von Federherz
    Federherz ist offline Kükenmutter
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    160

    Standard Re: Kindersitz

    Wir werden nur einen Sitz kaufen(wir haben allerdings auch nur ein Auto), den Maxi Cosi Pearl, weil wir dafür schon die Station haben, kostet etwa 200 Euro und man kann ihn mit der Isofixstation sowohl nach vorne als auch nach hinten gerichtet einbauen. Und da unsere schon langsam die Kapazitäten von der Babyschale sprengt, finde ich das ganz gut, da kann sie dann zumindest noch eine gewisse Zeit rückwärts fahren.
    Wenn der Sitz ins Auto der Großeltern soll, muss man ihn halt ausbauen, zwei Sitze können wir uns nicht leisten.

  3. #3
    pereybere ist offline Glücklich
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    3.054

    Standard Re: Kindersitz

    Zitat Zitat von Senora_Rossi Beitrag anzeigen
    Ich hätte da einige Fragen: ich weiß, dass bei den meisten Kindersitzen der Gruppe 1 9kg das ,,Startgewicht" ist - aber ist das das einzige Kriterium oder gibt es auch eine Mindestgröße? Und wie ist es mit dem eigenständigen Sitzen, das sollten die Kids doch können bevor sie aus der Babyschale raus dürfen, oder?

    Hat jemand Erfahrung mit dem cybex Pallas (2 oder M - den Unterschied hab ich noch nicht ganz verstanden)? Der würde uns gefallen, was Optik, Lebensdauer und Rezessionen betrifft. Reboarder kommt nicht in Frage.

    Und an diejenigen mit 2 Autos: wechselt ihr die Sitze oder habt ihr in jedem Auto einem? Wir würden in das Auto meines Mannes vllt einen einfachen Gebrauchten stellen, den man dann auch mal einfach an Oma o.ä. Weitergeben kann, mit so einem schweren Megateil wie dem Cybex ist das doch etwas umständlich, denke ich... Aber 2 so teure Sitze tut dann doch etwas weh.
    *Malebenreinschleich*
    Rückwärtsfahren ist das Sicherste fürs Kind. Wenn ihr keinen Reboarder kaufen wollt, aus welchen Gründen auch immer (für mich nicht nachvollziehbar), sollte das Kleine solange wie möglich in der Babyschale bleiben. Hier ist zu beachten, dass der Kopf nicht hinten drüber ragen darf. Die Länge der Beine kann man ignorieren. Außerdem muss man den Gurtverlauf beobachten. Er darf nicht extrem unterhalb der Schultern aus der Babyschale rauskommen. Aber auch das ist ja verstellbar bei der Babyschale. Es gibt Kinder, die sind so klein, dass sie 18 Monate oder länger in der Babyschale bleiben können. Wenn du keinen Grund hast, den Sitz zu wechseln (weil dein Kind noch in die Babyschale passt), dann mache es auch nicht, zumindest nicht dann, wenn du definitiv keinen Reboarder kaufen möchtest.

    Es gibt einen Grund, warum die neue EU-Richtlinie rausgekommen ist und die Kinder damit solange wie möglich rückwärts fahren sollen. Die Gesundheit der Kinder sollte an erster Stelle stehen!

    Wir haben zwei Autos, aber nur einen Kindersitz und wir kommen damit klar. Das müsst ihr entscheiden, ob ihr aus organisatorischen Gründen mit einem Sitz klar kommt oder, ob ihr zwei braucht. Wenn euch einer reicht, würde ich ja eher dazu tendieren, dann einen Reboarder anzuschaffen, der in beide Autos passt.
    Wundersonne gefällt dies

  4. #4
    morgaine79 ist offline Monster-Mama
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    11.193

    Standard Re: Kindersitz

    Die Kinder sollen so lange wie möglich in der Babyschale bzw. rückwärts fahren. Die EU Richtlinie besagt, dass Kinder mind. bis 15 Monate rückwärts fahren sollen. Meine Kinder sind nicht die größten, daher fuhren alle 3 bis 15 Monate im MaxiCosi. Das Mindestgewicht muss 9kg sein, weil sonst der Gurt nicht auslöst, wenn man kein Isofix hat! Die Gewichtsgrenzen gelten deswegen auch für alle Nachfolgersitze!

    Reboarder war auch nichts für uns. 2009 mit Iosfix (vorauf mein Mann besteht) nicht bezahlbar, da wir 2 Autos haben und auch häufig wechseln. Wir haben damals 2 Römer Duo Plus gekauft. Nr.1 ist mit 4 Jahren raus gewachsen und dann in den Cybex Pallas 2-fix mit Fangkörper gewechselt, weil sie da nur 14kg wog. Nr.2 hat jetzt mit 3,5Jahren gewechselt und Nr.3 gerade erst in den Römer (den wir aber rückwärts im Bus montiert haben - sozusagen als Reboarder).

    Meine Kinder wären mit 16 Monaten in einem Fangkörpersitz versunken und hätte mit nach oben gestreckten Armen fahren müssen, weil sie eben nicht die größten sind. Prinzipiell finde ich diese Sitze aber super. Nr.1 fährt jetzt noch im Pallas ohne Fangkörper.

    Ich finde, dass sich die Fangkörpersitze schnell umbauen lassen in ein anderes Auto. Sie funktionieren mit und ohne Isofix und kosten mMn nicht so viel, wenn man auf Angebote setzt

    Ich würde keine gebrauchten Sitze kaufen, außer ich kenne denjenigen.

  5. #5
    pereybere ist offline Glücklich
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    3.054

    Standard Re: Kindersitz

    Einen gebrauchten Kindersitz würde ich auch nur von Bekannten kaufen, wo ich sicher sein kann, dass es kein Unfallsitz ist. Wenn ein Kindersitz in einen Unfall verwickelt war, sollte man ihn nicht mehr verwenden, da die Sicherheit nicht mehr gegeben ist.

    Und wie gesagt, ob ich nun 2 Sitze kaufe oder entscheide, dass ich mit einem Sitz auskomme und dafür einen Reboarder nehme, kann meines Erachtens nicht mehr soviel Unterschied beim Preis sein!
    Morningsun2010 gefällt dies

  6. #6
    Senora_Rossi ist offline ungeduldig...
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.521

    Standard Re: Kindersitz

    Dass die Kinder so lang wie möglich in der Babyschale bleiben sollten, ist klar. Dass die Sicherheit des Kindes an erster Stelle steht, ebenso. Ich wollte mich einfach nur schon mal erkundigen und von euren Erfahrungen profitieren, weil diese Kindersitze (erst recht wenn wir 2 bräuchten) zumindest für uns keine Anschaffung aus der Portokasse sind sondern leider geplant und angespart werden müssen. Ein Reboarder kommt nicht in Frage, weil Monsieur nach wie vor nicht gerne Auto fährt und unsere KÄ sagte, dass das oft mit dem rückwärtsgerichteten Fahren zusammenhängt und besser wird sobald die Kleinen nach vorne gucken können. (@pereybere: vllt frägst du dann beim nächsten Mal einfach zuerst mal nach den Gründen, wenn es für dich nicht nachvollziehbar ist...) isofix ist uns dafür wichtig, genauso wie ein neuer Sitz und kein gebrauchter...

    Danke für deine Erfahrungen, Morgaine. Ich denke, dass wir dann sowieso erst einen ausprobieren werden bevor wir kaufen. Allerdings hat er ja jetzt - mit 4 Monaten - schon knapp 70 cm und über 7 kg, da glaube ich weniger, dass er zu klein sein wird.

    Wie ist das denn mit dem ,,sitzen können"? Weiß das jemand oder ist das einfach egal weil sowieso alle Kinder länger in die Babyschale passen?

  7. #7
    pereybere ist offline Glücklich
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    3.054

    Standard Re: Kindersitz

    Zitat Zitat von morgaine79 Beitrag anzeigen
    Die Kinder sollen so lange wie möglich in der Babyschale bzw. rückwärts fahren. Die EU Richtlinie besagt, dass Kinder mind. bis 15 Monate rückwärts fahren sollen. Meine Kinder sind nicht die größten, daher fuhren alle 3 bis 15 Monate im MaxiCosi. Das Mindestgewicht muss 9kg sein, weil sonst der Gurt nicht auslöst, wenn man kein Isofix hat! Die Gewichtsgrenzen gelten deswegen auch für alle Nachfolgersitze!

    Reboarder war auch nichts für uns. 2009 mit Iosfix (vorauf mein Mann besteht) nicht bezahlbar, da wir 2 Autos haben und auch häufig wechseln. Wir haben damals 2 Römer Duo Plus gekauft. Nr.1 ist mit 4 Jahren raus gewachsen und dann in den Cybex Pallas 2-fix mit Fangkörper gewechselt, weil sie da nur 14kg wog. Nr.2 hat jetzt mit 3,5Jahren gewechselt und Nr.3 gerade erst in den Römer (den wir aber rückwärts im Bus montiert haben - sozusagen als Reboarder).

    Meine Kinder wären mit 16 Monaten in einem Fangkörpersitz versunken und hätte mit nach oben gestreckten Armen fahren müssen, weil sie eben nicht die größten sind. Prinzipiell finde ich diese Sitze aber super. Nr.1 fährt jetzt noch im Pallas ohne Fangkörper.

    Ich finde, dass sich die Fangkörpersitze schnell umbauen lassen in ein anderes Auto. Sie funktionieren mit und ohne Isofix und kosten mMn nicht so viel, wenn man auf Angebote setzt

    Ich würde keine gebrauchten Sitze kaufen, außer ich kenne denjenigen.
    Damit habt ihr ja quasi auch einen Reboarder.

  8. #8
    morgaine79 ist offline Monster-Mama
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    11.193

    Standard Re: Kindersitz

    Zitat Zitat von pereybere Beitrag anzeigen
    Damit habt ihr ja quasi auch einen Reboarder.
    Ja, aber nur für Nr.3. Nr.1 und Nr.2 sind vorwärts gefahren. Hätte ich mich vor der Geburt mit dem Kindersitzthema beschäftigt hätte ich schon für Nr.1 einen Reboarder von Geburt an gekauft, jetzt haben/hatten wir aber schon alle Sitze (1 MaxiCosi, 2 Römer Duo Plus, 2 Cybex Pallas 2-fix)

  9. #9
    morgaine79 ist offline Monster-Mama
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    11.193

    Standard Re: Kindersitz

    Zitat Zitat von Senora_Rossi Beitrag anzeigen
    Dass die Kinder so lang wie möglich in der Babyschale bleiben sollten, ist klar. Dass die Sicherheit des Kindes an erster Stelle steht, ebenso. Ich wollte mich einfach nur schon mal erkundigen und von euren Erfahrungen profitieren, weil diese Kindersitze (erst recht wenn wir 2 bräuchten) zumindest für uns keine Anschaffung aus der Portokasse sind sondern leider geplant und angespart werden müssen. Ein Reboarder kommt nicht in Frage, weil Monsieur nach wie vor nicht gerne Auto fährt und unsere KÄ sagte, dass das oft mit dem rückwärtsgerichteten Fahren zusammenhängt und besser wird sobald die Kleinen nach vorne gucken können. (@pereybere: vllt frägst du dann beim nächsten Mal einfach zuerst mal nach den Gründen, wenn es für dich nicht nachvollziehbar ist...) isofix ist uns dafür wichtig, genauso wie ein neuer Sitz und kein gebrauchter...
    Das heißt aber noch nicht viel, dass er jetzt mit 4 Monaten nicht gerne Auto fährt. Außer Nr.1 haben meine Kinder auch lange rebelliert beim Autofahren und irgendwann ging es dann trotz Babyschale. Klar, muss das nicht bei jedem so sein, aber als Grund um möglichst früh zu wechseln würde mir das nicht reichen
    Danke für deine Erfahrungen, Morgaine. Ich denke, dass wir dann sowieso erst einen ausprobieren werden bevor wir kaufen. Allerdings hat er ja jetzt - mit 4 Monaten - schon knapp 70 cm und über 7 kg, da glaube ich weniger, dass er zu klein sein wird.

    Wie ist das denn mit dem ,,sitzen können"? Weiß das jemand oder ist das einfach egal weil sowieso alle Kinder länger in die Babyschale passen?
    Mit 12 Monaten können eigentlich alle Kinder sitzen Die meisten lernen es um 9 Monate rum.
    Wundersonne gefällt dies

  10. #10
    Senora_Rossi ist offline ungeduldig...
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.521

    Standard Re: Kindersitz

    Aber ich hab doch gar nich gesagt, dass ich so früh wie möglich wechseln will... :(

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •