Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Trinchen80 ist offline Stille Mitleserin
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    148

    Standard Hat jemand den ultimativen Tip?

    Hallo zusammen :-)

    Ich hoffe es ist ok, wenn ich hier einfach mal "reinplatze". Habe die Hoffnung, das mir jemand von euch vielleicht weiter helfen kann.

    Mein Zwerg hat seit ein paar Wochen extreme Probleme mit dem Stuhlgang. Er macht zwar jeden Tag, aber er quält sich fürchterlich. Man meint immer Wunder wieviel da jetzt wohl in der Windel ist und dann rollen einem nur so ein paar Karnickelköttel entgegen Das passiert dann meist so zwei oder dreimal am Tag.

    Ich bekomme es einfach nicht weicher. Sonst konnte ich ihm einfach Pflaume geben und am nächsten Tag ging alles viel leichter, aber das wirkt irgendwie nicht mehr. Im Moment gebe ich ihm zusätzlich etwas Milchzucker, aber auch da sehe ich keine Besserung.

    Der Arzt hat mir Movicol verschrieben, aber das ist ja eigentlich erst ab zwei....

    Habt ihr noch nen Tip, was ich probieren könnte? Milchzucker und Obst probiere ich wie gesagt schon ne Weile. Vielleicht sollte ich dazu sagen, das er echt schlecht trinkt. Das allerhöchste der Gefühle ist sone kleine 150ml Flasche Wasser, aber nur wenn er nen guten Tag hat. Das hat auch ewig gedauert, bis er das überhaupt mal angenommen hat. Falls also noch jemand nen Tip hat, wie ich Flüssigkeit ins Kind kriege, immer her damit.

    Liebe Grüße Trinchen

  2. #2
    Senora_Rossi ist offline ungeduldig...
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.521

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    Keinen ultimativen Tipp und auch keine Erfahrungswerte, nur das was auf der Beba Packung stand: es gibt die Beba Comfort Milch extra für Verstopfung und auf der Packungsbeilage steht, dass man die ruhig auch älteren Kindern im Akutfall geben kann - dann eben nicht als Milchflasche sondern im Müsli, Griesbrei oder was auch immer das Kind schon so isst. Ob da allerdings was anderes als eben auch nur Milchzucker drin ist, weiß ich nicht...

    Und wenn du es mit Pflaumen- oder Apfelsaft probierst? Abführende Lebensmittel und Flüssigkeit?

  3. #3
    Avatar von junglejane
    junglejane ist offline frühlingsreif
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    2.943

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    Ultimativ leider nicht, Verstopfung gabs hier noch nicht länger.

    Aber das mit dem Trinken ist sicherlich ein Problem, gerade die "Köttels" kenn ich hier wenn mal einen Tag wirklich schlecht getrunken wurde. Mir ist das total wichtig, daher verantstalte ich einen ziemlichen Zirkus um die Kinder zum Trinken zu bekommen

    Gut funktionieren hier verschiedene Trinkbecher im rotierenden Wechsel, besonders so etwas ähnliches:
    http://www.amazon.de/gp/product/B005...60MB7YJNZDHK7Z
    und dieser hier (aus Strohhalmen trinken ist auch gut für die Mundmotorik):
    Hello Kitty Candy Cup Container | Online kaufen im World of Sweets Shop
    Normal so gar nicht meine Welt aber wenn's hilft ...

    Isst er gerne Gurken? Da ist auch viel Flüssigkeit drin.
    mit Tochter 11/2011 & Sohn 03/2014

    ~ Breathe in, breathe out, move on. ~

  4. #4
    pereybere ist gerade online Glücklich
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    3.059

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    Da hilft wahrscheinlich wirklich nur mehr trinken. Hast du mal versucht, ob er aus deinem Glas/ Becher trinkt, wenn du ihn auf dem Schoß hast und direkt vorher selbst getrunken hast? Das wirkt hier auch manchmal Wunder. :-))

    Und verzichte auf Sachen, die stopfen, unter anderem auch auf Banane, kein Weißbrot sondern Roggen oder Vollkorn. Was ist mit püriertem Apfel? Nimmt er das?

  5. #5
    Avatar von Federherz
    Federherz ist offline Kükenmutter
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    160

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    Schließe mich an. Mit Milchzucker gesüßter Fencheltee oder dünne Saftschorlen trinkt er vielleicht mehr. Das wär mir im Moment wichtiger als das "nur Wasser"-Dogma. Und probier mal einen Becher, evtl aus Melamin, da kann er selber trinken, meine Tochter trinkt jedenfalls lieber aus Bechern und Gläsern als aus der Flasche.
    Haba Melamin-Becher FLOTTE FLITZER in weiß

  6. #6
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    21.815

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    Zitat Zitat von Trinchen80 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen :-)

    Ich hoffe es ist ok, wenn ich hier einfach mal "reinplatze". Habe die Hoffnung, das mir jemand von euch vielleicht weiter helfen kann.

    Mein Zwerg hat seit ein paar Wochen extreme Probleme mit dem Stuhlgang. Er macht zwar jeden Tag, aber er quält sich fürchterlich. Man meint immer Wunder wieviel da jetzt wohl in der Windel ist und dann rollen einem nur so ein paar Karnickelköttel entgegen Das passiert dann meist so zwei oder dreimal am Tag.

    Ich bekomme es einfach nicht weicher. Sonst konnte ich ihm einfach Pflaume geben und am nächsten Tag ging alles viel leichter, aber das wirkt irgendwie nicht mehr. Im Moment gebe ich ihm zusätzlich etwas Milchzucker, aber auch da sehe ich keine Besserung.

    Der Arzt hat mir Movicol verschrieben, aber das ist ja eigentlich erst ab zwei....

    Habt ihr noch nen Tip, was ich probieren könnte? Milchzucker und Obst probiere ich wie gesagt schon ne Weile. Vielleicht sollte ich dazu sagen, das er echt schlecht trinkt. Das allerhöchste der Gefühle ist sone kleine 150ml Flasche Wasser, aber nur wenn er nen guten Tag hat. Das hat auch ewig gedauert, bis er das überhaupt mal angenommen hat. Falls also noch jemand nen Tip hat, wie ich Flüssigkeit ins Kind kriege, immer her damit.

    Liebe Grüße Trinchen
    Movicol kann auch schon früher gegeben werden, ich glaube aber dass es nur gut wirken kann, wenn genug dazu getrunken wird (und lecker schmeckt es nicht wirklich gut).

    Ich könnte mir vorstellen dass der Knackpunkt bei der geringen Flüssigkeitszufuhr liegt. Für meine Tochter (die sonst auch kaum trinkt), ist es attraktiv aus einem echten Glas Mineralwasser mit Kohlensäure zu trinken. UZum 1. Geburtstag hat sie eine Sigg-Trinkflasche bekommen, daraus trinkt sie auch wirklich viel (aus diesem Verschluss ähnlich der Sporttrinkflaschen).

    Oder vielleicht trinkt er lieber Tee oder Saftschorle? Apfelsaft hat ja auch bei vielen einen durchschlagenden Effekt.

  7. #7
    lilalaunebaerli ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    11.07.2013
    Beiträge
    3.817

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    gurke, weintrauben, melone.

    einen schicken strohhalmbecher mit deckel jetzt für den sommer.

  8. #8
    Jana_76 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    2.105

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    Dein kleiner quält sich so, weil er nicht genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Die brauch der Darm. Ich hab als Kind das gleiche Problem gehabt. Und meine Mutter hat alles ausprobiert (also eher ich): spezieller Joghurt, Sennesblättertee (boah, war der furchtbar), Abführwürfel (würg), Leinsamen. Hat alles nicht funktioniert, weil das Grundproblem zu wenig Flüssigkeit war.
    Ich verstehe, dass Du derzeit die schnellere Abhilfe in Form von Milchzucker und Co anwendest, aber das kann eigentlich nur vorübergehend sein. Sonst tritt ein Gewöhnungseffekt ein und dann hast Du bzw. der Kleine ein richtiges Problem. Allerdings weiß ich auch nicht, wie man in den kleinen mehr Flüssigkeit reinkriegt. Vielleicht mehr Lebensmittel mit hohem Flüssigkeitsanteil anbieten (wie lilalauebaerli z.B. Gurke, Melone) oder Brei flüssiger machen, Suppe anbieten, zwischen den Mahlzeiten trinken und weniger danach (da ist er satt, vielleicht mag er deswegen nix trinken).
    Oder am Esstisch eine neue Regel einführen: Vor dem Essen trinken alle einen großen Schluck Wasser/Tee o.ä. Und wer zuerst fertig ist, darf...(was auch immer).
    Vielleicht ein Spiel drauß machen? Jedesmal, wenn Du einen Bausteinturm umschmeißt, muss er einen Schluck Wasser nehmen. Und wenn er ihn umschmeißt, musst Du ein Schluck Wasser nehmen.
    Bliebe noch Erpressung: Wenn Du ihm bspw. vor dem Nachtisch einen Wasser anbietest und er das erst austrinken muss, bevor es Nachtisch gibt.
    Was nicht soo toll wäre, probiers mal mit Saft. Vielleicht mag er das. Kannst ja mit Mischungsverhältnis 1:3 anfangen und schauen, wie er reagiert. Und wenns schmeckt und es funktioniert, dann reduziere den Saftanteil schleichend und heimlich.

  9. #9
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9.845

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    ...keine Erfahrung mit dem Thema Verstopfung, aber noch einen Tipp zum Trinken:
    Meine quasi Gleichaltrige begeisterst sich für Trinkhalme und süffelt da ganz schnell mal nebenbei ein ganzes Glas aus. (Allerdings blubbert sie auch gern andersrum Luft hinein.)

  10. #10
    Trinchen80 ist offline Stille Mitleserin
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    148

    Standard Re: Hat jemand den ultimativen Tip?

    Erstmal vielen lieben Dank für die ganzen Antworten :-) Kam leider nicht eher rein, hatte ständig nen Datenbankfehler.
    Ich antworte am besten mal so, bevor ich alles zitiere.

    Er bekommt seit Geburt an die Beba Ha Milch. Jeder Versuch auf was anderes umzusteigen, ist bislang gründlich daneben gegangen, deswegen fällt die Comfort Nahrung erstmal weg.
    Es ist nicht so, das er unbedingt nur Wasser trinken soll. Im Moment wäre ich froh, wenn er überhaupt was trinkt. Ich hab die ganze Palette durch. Ich habs mit verdünntem Saft versucht, mit normalem Saft, Schorle, Tee, alles wird verweigert. Das einzige was halbwegs ging war Fencheltee mit Apfelsaft, aber da hat er immer von gebrochen. Irgendwann nahm er dann wenigstens das Wasser. Ich renn ständig mit dem Becher hinter ihm her, aber wenn er nicht will, haut er ihn mir regelrecht aus der Hand. Ich hab ne Flasche mit Silikonaufsatz, eine mit nem festen Aufsatz, eine kunterbunte mit Strohhalm. Da versteht er aber leider noch nicht, wie er es machen soll. Aus nem normalen Becher trinken gibt großes Geschrei und er verschluckt sich permanent. Ich bin langsam am Ende mit meinem Latein

    Er bekommt täglich Pflaume, Birne oder ähnliches was auch sonst immer geholfen hat. Mag sein das es ein blöder Zufall ist, aber seit der letzten Impfung funktioniert auch das nicht mehr. Banane ist komplett gestrichen, obwohl er die liebt wie sonst was. Von Apfel spuckt er leider recht viel.

    Gurken mag er, das könnte ich ausprobieren. Weintrauben hat er die letzten male verweigert, aber Melone könnte ich mal versuchen. Nach den Flaschen mit dem Sportverschluss fahr ich nachher sofort gucken, die hab ich noch nicht probiert. Und normale Strohhalme besorg ich sicherheitshalber auch gleich.

    Beim Movicol stand bei, das danach ausreichend Flüssigkeit getrunken werden soll, deswegen bin ich da eher vorsichtig. Nicht das es nachher noch schlimmer wird. Der Kinderarzt sieht da nicht so große Probleme, er meint er nimmt ja auch noch einiges über die Nahrung auf. Ich finde es trotzdem viel zu wenig . Wieviel trinken eure denn so, wenn ich mal fragen darf?

    Den Milchzucker hab ich nicht zur schnellen Abhilfe genommen, sondern um erstmal was in Schwung zu bekommen. Ich war in der Apotheke, weil ich gehofft habe das die noch nen Tip haben, aber sie meinte halt Milchzucker und viel trinken. Wenn er so gerne trinken wie essen würde, hätte ich nicht so große Probleme

    Hm, das mit der Erpressung würde nicht klappen, da würde er gar nicht verstehn was ich von ihm will. Ich versuchs im Moment irgendwie zu überbrücken und fütter viel Eintopf, der Brei wird dünner gemacht und sowas halt. Hoffe mich schlägt jetzt keiner, aber Nachts verlangt er immer noch einmal nach ner Milchflasche und da bin ich im Moment sogar dankbar für, das er dann so wenigstens Flüssigkeit aufnimmt. Da hab ich das Pulver schon etwas reduziert, aber die Wassermenge gelassen.

    Vielen lieben Dank für die ganzen Ideen. Ich sitz hier manchmal wie mit nem Brett vorm Kopf.
    Achso, Senora Rossi hat was von Pflaumensaft geschrieben? Darf ich ihm sowas schon geben? Bin da immer recht unsicher .

    Viele liebe Grüße Trinchen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •