Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
Like Tree4gefällt dies

Thema: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um 5)

  1. #1
    Gast

    Standard Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um 5)

    Hallo,
    im Moment ist unser Kleiner wie folgt:

    gegen 5:30 stillen (weil ich morgens früh zur Arbeit muss und er auch wach ist)

    11:00 Mittagsbrei (Kartoffelbrei aus ca. 2-3 mittleren Kartoffeln + Gemüse + ca. 30 g Rindfleisch)
    oft will er danach noch 0,5-1 Birne futtern

    15:00 Obstbrei: 6 EL Hirsepulver (Brei nach Anleitung) + 1/2 Gläschen Obst/birne pur
    oft will er dann noch 1/2 Toast mit Frischkäse oder ein halbes Schwarzbrot
    und eine halbe Banane

    18:00 Milchbrei /Halbmilch + Haferpulver + 1/2 Gläschen Birne pur
    auch da: gibt es kein halbes Toast wird gequengelt

    danach: Abendstillen und einschlafen


    Oft schläft er dann erstmal sehr unruhig (drehen und aufschreien ohne Aufwachen), ab 23 Uhr schläft er sehr ruhig und dann durch bis morgens um 5:00.


    1. Isst er zuviel? Ist es schlimm, dass er gern Toast oder Brot nachhaben will?
    2. Sollte man das Haferpulver mit Müsli oder so ersetzen?
    3. Ist es bei euch auch normal, dass ein Kind ab 5:00/5:30 hellwach ist?

  2. #2
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.156

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um

    meine würde verhungern das ist meiner Meinung nach zu wenig für einen 1jährigen.


    gibt es einen Grund warum er noch Brei bekommt? In dem Alter können sie doch schon wunderbar feste Nahrung zu sich nehmen. Ich würde dem Kind außerdem ein zweites Frühstück anbieten. Vielleicht so gegen 8.00 Uhr ein Butterbrot mit Käse. Und statt Obstbrei einfach Obst geben. Und vielleicht noch ein paar Reiswaffeln, ein Stück Vollkornbrot etc. Den Milchbrei abends kannst du ja beibehalten, dann aber mit normal fetter Kuhmilch zubereiten.


    Zum Vergleich der Tag meiner kleinen heute

    5.00 Uhr stillen
    7.00 Uhr 1. Frühstück mit Müsli und etwas Apfel
    9.00 Uhr 2. Frühstück mit 1 Birne und ein Stück Sesamkringel
    12.30 Uhr Mittagessen. 1 große Kartoffel, Ratatouille, Kräuterquark. Zum Nachtisch Blaubeeren.
    14.30 Uhr Obstpause bei Oma. halber Apfel, halbe Birne
    17.00 Uhr Freitag-nachmittags-Eis. 1/3 Kugel Pistazieneis +den essbaren Eisbecher
    18.30 Uhr ein normal tiefer Teller voll mit Nudelsuppe, 1 Scheibe Toast, 2 große Stück Wassermelone
    Morningsun2010 gefällt dies
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  3. #3
    Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    1.774

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um

    Muffirellas Tochter wäre verhungert, meinem Großen hätten solche Mengen Wochen gereicht
    Kinder sind verschieden.

    Mein Großer hat mit 1+ vielleicht 2-3 Nudel gegessen oder ein paar Bissen Gemüse, vorzugsweise roh.
    Er trank dafür noch einige Milchflaschen (immer kleine Mengen), auch nachts sicher noch 2.
    Von Durchschlafen bis 5 hab ich da höchstens geträumt
    Morningsun2010 gefällt dies
    Lg mit

    dem Großen (07) und dem Kleinen (14)

  4. #4
    2burschen ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    3.609

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um

    @ muffi wow was deiner an Obst isst :-)

    @finia Meiner würde auch verhungern...

    Ich fang mal beim Frühstück an
    Ca 7:30
    1 große Scheibe Vollkornbrot mit Leberwurst oder Frischkäse
    Ca 10 Uhr eine halbe Brezel (teilt sich die mit dem Bruder) oder einen Getreide Riegel
    11:30 Gemüse Fleisch und Nudeln/Kartoffeln o.ä. "einen guten kinderteller voll"
    14:30 hirsekringel oder obstglas oder müsliriegel (die lieben meine Jungs) oder Zwieback...
    18:00 Milch Getreidebrei (schon immer mit 3,8% Milch)
    Anschließend Nacht er bei uns noch mit was er bekommen will, je nachdem was ich gekocht habe.

    Nachts bekommt er einmal 120-150 ml Milch und dann ein zweites mal eine kleine dünne Portion...

    Wenn wir Kuchen essen oder Kekse bekommt er davon auch ab wenn er will...

  5. #5
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    23.515

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um


  6. #6
    Avatar von Winterkaktus
    Winterkaktus ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    2.520

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um

    Ich fand das jetzt auch eher viel . So viel hätte unser Großer nie geschafft. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Kinder sind.




  7. #7
    Avatar von rambler_rose
    rambler_rose ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    2.952

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um

    Meiner würde diese Mengen pro Mahlzeit nicht packen.
    Heute hat er Obst und Gemüse einfach liegengelassen, an manchen Tagen ernährt er sich nur davon
    Bei uns heute:

    8:00 1/4 Scheibe Butterbrot / sonst gern auch mit Leberwurst oder Gelbwurst oder auch beliebt: Pfannkuchen
    9:30 (in der Kita) 1/2 Breze keine Ahnung wieviel er davon gegessen hat, die Gurke dazu kam komplett zurück (immer brot+Obst)
    12:00 1 Fischstäbchen und ca 8 Pommes ohne Salz / gestern 1/4 Kartoffel mit butter
    14:00 keinen Hunger (normal isst er da Obst) dafür 16:00 ein kleiner Keks zum Überbrücken
    18:00 1/8 scheibe Butterbrot und 40g Fruchtquark, keine Gurke

    Dazu kommt noch 5-7 mal stillen am Tag, unterschiedlich verteilt. Un selbstverständlich auch mehrmals davon in der nacht.

    Er darf fast alles essen, bevorzugt im normalfall festes


  8. #8
    morgaine79 ist offline Monster-Mama
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    11.193

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um

    Kinder sind total unterschiedlich und um 1 Jahr herum ändert sich das Essverhalten sowieso noch vom Baby zum Kleinkind, d.h. ein Kleinkind isst i.d.R. weniger als ein Baby.

    Nr.3 hat gestern folgendes gegessen:

    4.30Uhr Stillen (unruhiges Weiterschlafen bis 5.45Uhr)
    7.30Uhr 1 Banane mit ca. 100g Naturjoghurt, 3 Stückchen Butterbrot, Wasser
    12.00Uhr 3 Fischstäbchen, 3 Bratkartoffelstücken
    Einschlafstillen zum Mittagsschlaf
    16.00Uhr 7 Manner Vanillewaffeln, Wasser, kurzes Zwischenstillen
    18.30Uhr 2 Wiener, 2 Stückchen Butterbrot, wenig Gurke
    Einschlafmitteln (bei dem er aber nicht eingeschlafen ist )

    Manchmal isst er vormittags noch etwas (Rosinen, Filinchen, Fruchtschnitte o.ä.) und nachmittags ist es immer ganz unterschiedlich, da isst er manchmal auch noch Obst.

  9. #9
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    7.742

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um

    Bei den Mengen würde der Wurschtl verhungern! Über den Brei wundere ich mich allerdings auch - warum isst er noch Brei? In dem Alter wäre es wichtig, dass die Kinder Nahrung kauen lernen.

    Beim Aufstehen (5:30h ) gibt es 170ml 1er Milch.
    7:30: Frühstück - Haferflocken mit Apfelsaft, Joghurt und einer halben Banane
    9:00: Gabelfrühstück im Kindergarten
    11:30h: Mittagessen im Kindergarten (da kenne ich die Mengen nicht, höre aber, dass er ein "braver" Esser ist)
    14:30: Obstjause im Kindergarten, da warte ich oft schon auf ihn
    Ab dann praktisch durchgehendes Essen bis 17:00h
    18:30h Abendessen (Brot, Nudeln, Suppe, was halt so da ist)
    19:30h 170ml 1er Milch

    Und spätestens um 5:30 kräht er wieder ums "Laschi". Der Wurschtl ist übrigens etwas über 80cm groß und wiegt 10,5 Kilo. Also ganz normal.

    Ich hoffe zwar auch nach Monaten noch, dass das mit dem frühen Aufstehen eine Phase ist, aber dafür dauert sie jetzt schon sehr lange. Dafür schläft er schon recht oft durch!

  10. #10
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    10.265

    Standard Re: Wieviel Essen ist "normal" (Baby 1Jahr+) und schlafen "eure" durch? (Aufwachen um

    Meine isst sehr viel weniger:

    --------------------------------------------------

    Morgens nach dem aufwachen (7 Uhr, Bettgehzeit derzeit meist 20 Uhr) -> Milch (gestillt)

    Zum gemeinsamen Frühstück (8 Uhr) ist sie noch satt und lutscht bloß zur Gesellschaft bisschen an Brot, Brötchen o.ä. (meist nur die Butter runter). Manchmal nimmt sie 2, 3 Löffel Joghurt an.
    Meistens beschäftigt sie sich ausschließlich damit, per Strohhalm Blubberblasen im Wasserglas zu machen.

    Zwischen 10 und 11 Uhr wird sie einschlafgestillt. (also Milch)

    Mittags (gegen 13 Uhr) ist sie davon noch satt und will nix.

    Gegen 14 Uhr biete ich ihr das Mittagessen noch mal an - meist will sie da immernoch nicht. Isst lustlos 2 Bissen/Löffelchen voll und will dann lieber spielen.

    15:30 Uhr gibts oft Kaffeetrinken für die Große, da versuche ich, ihr nochmal das Mittagessen zu geben, aber sehr viel isst sie da auch nicht. Ein paar Löffel Reis mit Gemüse oder Apfelmus, eine halbe bis ganze Kartoffel mit Soße oder so wird das - maximal.
    Gern nimmt sie stattdessen natürlich dann lieber Kekse und Kuchen, also das, was wir essen. Aber auch davon wenig. (2 Vollkornkekse, 3x in den Kuchen gebissen oder so)

    Gegen 17 Uhr biete ich ihr meist bisschen Banane oder ein Obstmus o.ä. an, da spielt sie aktuell meist mit der Großen im Garten und hat eher keine Zeit zum essen. Sie beißt da im "Vorbeigehen" paar mal rein.

    Manchmal kriegt sie nachmittags auch ein Stück Schokolade zwischendurch. (Wenn die Große was kriegt, bekommt sie fast immer eine Kleinigkeit ab)

    Etwa 19 Uhr gibts hier Abendbrot. Ist sie da sehr müde, bring ich sie direkt und ohne essen ins Bett und sie wird nur gestillt.
    Ist sie fit, sitzt sie beim Abendbrot dabei und isst mit uns. Das sind dann ein paar Happen Butterbrot, etwas Käse, paar Löffelchen Joghurt. Mehr als eine viertelste Schnitte hat sie da aber auch noch nie gegessen.

    Dann wird sie einschlafgestillt.

    Nachts wird sie zwischen 2 und 4 nochmals gestillt.

    Das Einzige, wo sie wirklich mal ne größere Portion wegfuttert, sind Nudeln.

    --------------------------------------------------

    Alles in allem ist ihre Hauptnahrungsquelle immer noch die Milch. (Sie ist jetzt übr. reichlich 13 Monate alt)
    Aber da sie gesund und munter ist, wächst und gedeiht, kanns so verkehrt nicht sein. Die Große ist fast im gleichen Alter (14/15 Monate) ebenfalls einige Wochen lang fast voll gestillt worden. Vielleicht wegen der Backenzähne?!

    Ich habe bei der Großen (bis heute) auch immer wieder erlebt, wie sie phasenweise wirklich sehr wenig oder sehr viel gegessen hat. Und auch tw wochenlang vorzugsweise eine bestimmte Sache
    Bspw Leberwurstbrot war lange der Hit. Oder Couscoussalat mit Tomate/Gurke, Kartoffeln. Aktuell sinds Haferflocken mit Joghurt und Obst. Das würde sie am liebsten früh, mittags und abends essen... ich vermute, sie holt sich damit bestimmte "Zutaten", die der Körper jeweils braucht.

    Darum würde ich sagen, dass du dich vielleicht auch bisschen auf dein Kind verlassen solltest und nicht so drauf gucken, was andere tun und sagen. Solange das Kind wächst und gesund ist und das Essen nicht total ungesund ist.
    Morningsun2010 gefällt dies
    http://lbym.lilypie.com/U9P0p1.png

    http://up.picr.de/32654883tq.jpg
    (Eule vom Frühlingskind)

    http://up.picr.de/32851402dp.jpg
    (Fantasievogel vom Winterkind,Tusche)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •