Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree4gefällt dies

Thema: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

  1. #1
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    11.918

    Standard Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Im Moment stille ich quasi wieder voll, seitdem sie zuletzt krank war. Gefühlt alle 20 Minuten. Tatsächlich alle 30 Minuten bis Stunde
    Die Kleine lernt gerade laufen, lässt den Finger nicht los. Die ersten Schritte macht sie auch frei.

    Nun ist es so, wenn ich nicht sofort reagiere, ist hier Riesendrama. Schreien, weinend den Rücken durchbiegen und seit neuestem auch sich selbst ins Gesicht schlagen und in die eigene Hand beißen. Besonders, wenn ich nicht prompt die Brust raushole, sondern noch eben etwas zuende machen will. Das Verhalten zeigt sie auch, z. B. wenn man ihr etwas wegnimmt, was sie in den Fingern hat. Oder versucht ihr den Finger aus der Eisenhand zu entwinden.

    Geht das wieder vorbei?
    Müssen wir mit dem Temperamant leben?
    Oder ist das irgendwie komisch was sie da zeigt? (nicht ganz ernst gemeint).
    Das selbst schlagen und beißen macht mich so unsicher.

    Hatten eure auch so früh schon solche Wutanfälle? Wie äußerten diese sich und wie habt ihr reagiert?
    VG
    phina



  2. #2
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.156

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    öhm... ganz normal würde ich sagen. gerade in Zeiten in denen sie neues lernen wollen sie wieder viel Nähe und kuscheln um dann wieder mutig ans Werk gehen zu können.

    jo... ich will ja nicht spoilern.... aber.... ach ne... lass dich überraschen
    Wundersonne gefällt dies
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  3. #3
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    11.918

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Zitat Zitat von Muffirella Beitrag anzeigen
    öhm... ganz normal würde ich sagen. gerade in Zeiten in denen sie neues lernen wollen sie wieder viel Nähe und kuscheln um dann wieder mutig ans Werk gehen zu können.

    jo... ich will ja nicht spoilern.... aber.... ach ne... lass dich überraschen
    Nur im Wutanfall will sie keine Nähe, bzw schlägt und windet sich, dass man sie nicht 'halten' kann. Ich fühle mich dann etwas herzlos, sie da wütend heulen und sich selbst schlagen zu lassen und abzuwarten, bis sie wieder zugänglicher ist.

    Spoilern find ich gut
    VG
    phina



  4. #4
    2burschen ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    3.393

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Zwischen 12+15 Monaten waren meine Jungs ähnlich (sie haben sich nicht selbstvweh getan, hab ich aber auch schon gehört). Ich würde Tippen esvidt von allem etwas, Schub, alter, Charakter.... Einiges geht vorbei, einiges verstärkt sich....das willst du nicht wissen

    Gute nerven!!!

  5. #5
    Senora_Rossi ist offline ungeduldig...
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.521

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Der Räuber macht das seit einigen Wochen ganz extrem. Der wird stinksauer wenn er irgendwas nicht bekommt das er will oder nicht darf wie er will. Er beißt, kratzt, stampft, schlägt und brüllt, wirft Sachen durch die Gegend und lässt sich dann auch plötzlich fallen oder nach hinten umkippen, reißt den Kopf gegen die Wand und lauter so Sachen. Ich hab eigentlich nur 2 Möglichkeiten (außer seinem Willen nachzugeben): 1. ganz ruhig neben ihn setzen und ihn austoben lassen - irgendwann kommt er kuscheln und weint dann so, dass man ihn trösten und ablenken kann und 2. ihn auf den Arm nehmen und ,,mit Gewalt" festhalten/ ruhig stellen und aus der Situation bringen - kurz an die frische Luft wirkt Wunder.
    Ich sage mir immer, dass es toll ist so einen willensstarken kleinen Menschen um mich rum zu haben aber gleichzeitig macht es mir auch tierisch Angst - wie soll da erst die Trotzphase werden? 😰

  6. #6
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    11.918

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Zitat Zitat von Senora_Rossi Beitrag anzeigen
    Der Räuber macht das seit einigen Wochen ganz extrem. Der wird stinksauer wenn er irgendwas nicht bekommt das er will oder nicht darf wie er will. Er beißt, kratzt, stampft, schlägt und brüllt, wirft Sachen durch die Gegend und lässt sich dann auch plötzlich fallen oder nach hinten umkippen, reißt den Kopf gegen die Wand und lauter so Sachen. Ich hab eigentlich nur 2 Möglichkeiten (außer seinem Willen nachzugeben): 1. ganz ruhig neben ihn setzen und ihn austoben lassen - irgendwann kommt er kuscheln und weint dann so, dass man ihn trösten und ablenken kann und 2. ihn auf den Arm nehmen und ,,mit Gewalt" festhalten/ ruhig stellen und aus der Situation bringen - kurz an die frische Luft wirkt Wunder.
    Ich sage mir immer, dass es toll ist so einen willensstarken kleinen Menschen um mich rum zu haben aber gleichzeitig macht es mir auch tierisch Angst - wie soll da erst die Trotzphase werden? ��
    Du beschreibst ihr Verhalten ausführlicher!
    Genauso ist es hier. Nur das Festhalten zu noch mehr Wut führt.
    Willensstark auf jeden Fall!
    Und die Gedanken bezüglich der Trotzphase sind identisch mit meinen.

    Es 'beruhigt' mich, dass es bei anderen ähnlich ist.

    Irgendwie würde es micht entspannen lassen, wenn jemand schreibt: jo, war hier auch so, Trotzphase aber auch nicht schlimmer als bei den anderen/ging super easy.
    VG
    phina



  7. #7
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    11.918

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Zitat Zitat von 2burschen Beitrag anzeigen
    Zwischen 12+15 Monaten waren meine Jungs ähnlich (sie haben sich nicht selbstvweh getan, hab ich aber auch schon gehört). Ich würde Tippen esvidt von allem etwas, Schub, alter, Charakter.... Einiges geht vorbei, einiges verstärkt sich....das willst du nicht wissen

    Gute nerven!!!
    Doch, ich will es wissen. Wenn es mehr wird, bin ich drauf vorbereitet, soweit man vorbereitet sein kann
    Wenn es nicht so schlimm wird, ist es fein.
    VG
    phina



  8. #8
    Munis ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    2.290

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Ging bei uns vorbei, als wir unsere Tochter verstanden haben (so mit 14-15 Monaten rum).

    Und wir haben gelernt, sie einfach machen zu lassen und nur einzugreifen, wenn sie sich wirklich unmittelbar in Gefahr bringt.
    Wundersonne gefällt dies






    Regenbogenbaby-Blog

    Mein binoship.de-Treffer aus dem Juni ist anna_waffel

  9. #9
    ka78 ist offline Veteran
    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.217

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Ich habe ja nun den direkten Vergleich, denn Nr 4 ist ja nur 14 Monate älter als Nr 5 und was das Thema angeht könnten sie ein und dasselbe Kind sein:
    Beide waren so, wie Du beschreibst mit so ca. 12-15 Monaten, bei Nr 4 ist das direkt in die Trotzphase übergegangen
    Da hat er uns das Fürchten gelehrt.
    Inzwischen ist er nicht mehr wütend und aggressiv wenn es nicht nach seiner Pfeife geht, sondern beleidigt
    Das ist aber deutlich besser zu ertragen, weil leise , er steht schmollend in der Ecke

    Nr 5 hat langsam diese erste Zick-Phase hinter sich, und die Trotzphase läßt offenbar ZUM GLÜCK noch auf sich warten!
    Wobei Nr 1+2+3 die auch nie so ausgeprägt hatten wie Nr 4...

    Also, halt durch, irgendwann läßt die Aggression nach, dann kommt die beleidigte Leberwurst
    Hört sich gemein an, ich weiß, aber leider muss man da ja durch...
    Ka78

    Nr.1 06/2002
    Nr.2 07/2004
    Nr.3 02/2006
    Nr.4 01/2013
    Nr.5 03/2014
    Nr.6 11/2015

  10. #10
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9.845

    Standard Re: Eine Phase, Temperament oder bedenklich?

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Im Moment stille ich quasi wieder voll, seitdem sie zuletzt krank war. Gefühlt alle 20 Minuten. Tatsächlich alle 30 Minuten bis Stunde
    Die Kleine lernt gerade laufen, lässt den Finger nicht los. Die ersten Schritte macht sie auch frei.

    Nun ist es so, wenn ich nicht sofort reagiere, ist hier Riesendrama. Schreien, weinend den Rücken durchbiegen und seit neuestem auch sich selbst ins Gesicht schlagen und in die eigene Hand beißen. Besonders, wenn ich nicht prompt die Brust raushole, sondern noch eben etwas zuende machen will. Das Verhalten zeigt sie auch, z. B. wenn man ihr etwas wegnimmt, was sie in den Fingern hat. Oder versucht ihr den Finger aus der Eisenhand zu entwinden.

    Geht das wieder vorbei?
    Müssen wir mit dem Temperamant leben?
    Oder ist das irgendwie komisch was sie da zeigt? (nicht ganz ernst gemeint).
    Das selbst schlagen und beißen macht mich so unsicher.

    Hatten eure auch so früh schon solche Wutanfälle? Wie äußerten diese sich und wie habt ihr reagiert?
    Genaues Alter? Dann schau ich mal in "Ohje ich wachse". Bei uns stimmten die schwierigen Phasen oft punktgenau mit denen im Buch überein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •