Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
Like Tree1gefällt dies

Thema: Beziehung Bettdecke und Kind

  1. #1
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9.845

    Standard Beziehung Bettdecke und Kind

    Sagt mal - welches Verhältnis haben eure Kinder zur Bettdecke???
    Ich bin ziemlich genervt - die Kleine strampelt sie STÄNDIG weg.
    Wenn ich sie wieder zudecke (sie schläft ja neben mir), wird sie direkt grummelig und wacht machmal sogar davon wieder auf und protestiert. Jedenfalls schiebt sie sowohl im Schlaf-, als auch im Wachzustand die Decke immer wieder komplett weg.
    Ich muss echt immer erst mit ihr meckern (oder drohen: "sonst kriegst du einen Schlafsack/Socken an!), damit sie zugedeckt bleibt.
    Sie hat zwar einen langärmeligen Schlafanzug an, aber wir heizen das Schlafzimmer nicht und ich denke schon, dass die Decke nötig ist. Sie hat übrigens keine Winter- oder Steppdecke, eine ganz normale und eher dünne Bettdecke ist das!
    Grad in den Morgenstunden wird es im Raum dann schon recht kühl... ICH zieh mir die Decke immer bis zum Kinn hoch.
    Und wenn ich morgens ihre Füße greife, wenn sie mal wieder längere Zeit aufgedeckt war, sind die auch nicht immer wirklich warm.
    (Die Kleine ist übrigens selten so richtig krank, aber schon öfter mal verschnupft oder hat Husten.)

    Einen Schlafsack will sie partout nicht, Socken anziehen auch nicht. (Wenigstens noch was an die Füße war mein Vorschlag, wenn sie unbedingt unbedeckt schlafen will.)
    Beim Mittagsschlaf will sie auch grundsätzlich keine Decke. (ICH kann ohne gar nicht, kühle gefühlt sofort aus... und eine Decke ist doch auch was Kuscheliges, Gemütliches )

    Wie ist das bei euren Kindern?
    Ist das mit dem Decke-haben-Müssen MEINE Macke oder das keine-Decke-wollen die des Kindes???

  2. #2
    Avatar von junglejane
    junglejane ist offline frühlingsreif
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    2.943

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    Eine leichte Decke lässt sich schon einmal deutlich leichter abstrampeln als eine dicke. Mir geht es da im Frühling selbst oft so wenn ich wieder die Sommerdecke raus hole
    Wie groß ist denn die Decke? Meine Beiden haben normal große Decken, selbst der Kleine in seinem 160 Bett (sofern er mal da schlafen würde ) Da ist das dann auch recht schwer sich freizukämpfen, wobei er es wenn er es darauf anlegt doch schafft.

    Meine Kinder haben beide Phasen in denen sie sich oft abstrampeln, allerdings heize ich ihr Schlafzimmer. Nicht übermäßig aber eben ein bisschen. Daher ist mir das relativ egal, ich kann eh nicht mehr machen als sie abends nochmal zuzudecken.

    Wenn er aber neben mir liegt und ich plötzlich eisig kalte Hände im Nacken habe dann wird er zugedeckt ob er will oder nicht

  3. #3
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9.845

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    Das ist eine normal große Bettdecke für Erwachsene. Die Kinderdecke will sie schon mal von vornherein gar nicht. (Die nimmt dafür die Große aktuell gern, weil die schön kuschlig und warm ist).
    Zu leicht ist die Decke auch nicht. Bzw haben wir zwei – ich eine, sie eine. Eine ist leichter, eine schwerer, beide aber etwa gleich warm. Sie nimmt mal diese mal jene. Ändert nichts am freistrampeln.

  4. #4
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    5.648

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    EXAKT gleich wie bei euch. Nur, dass er jetzt nachts Socken und Unterhemd unterm Pyjama trägt. Dann von mir aus auch ohne Decke.

    Ich denke aber, dass er in den frühen Morgenstunden aufwacht, weil ihm kalt wird. Aber sobald ich ihn zudecke --> gleiches Theater wie bei euch.

  5. #5
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline hildegard des ere
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    68.747

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Ist das mit dem Decke-haben-Müssen MEINE Macke oder das keine-Decke-wollen die des Kindes???
    wie kommst du dazu, deinem kind deine befindlichkeiten aufzwingen zu wollen? solange dein kind nicht aufwacht, stimmt seine temperatur, auch wenn du frostbeulen entwickelst. wenn dein kind aufwacht, weil du es zudeckst, stimmt die temperatur nicht mehr.

    wie würdest du es empfinden, wenn jemand anderer beschließt, daß du nicht wissen kannst, ob es dir zu warm oder zu kalt ist und dir sein temperaturempfinden aufzwingen wollte?

    dein verhalten verstärkt mein plädoyer für kinderzimmer und autonomie im schlaf.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  6. #6
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9.845

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    wie kommst du dazu, deinem kind deine befindlichkeiten aufzwingen zu wollen? solange dein kind nicht aufwacht, stimmt seine temperatur, auch wenn du frostbeulen entwickelst. wenn dein kind aufwacht, weil du es zudeckst, stimmt die temperatur nicht mehr.

    wie würdest du es empfinden, wenn jemand anderer beschließt, daß du nicht wissen kannst, ob es dir zu warm oder zu kalt ist und dir sein temperaturempfinden aufzwingen wollte?
    Grundsätzlich sehe ich das auch so, darum habe ich bisher nichts weiter gemacht.
    Da sie aber seit nunmehr 2 Wochen hustet und schnieft und sich nachts eben kalt anfühlt, war ich schon versucht, sie warm zu halten.
    Von der Natur vorgesehen ist wohl, dass Kinder in dem Alter am Körper der Mutter liegen und von ihrer Körperwärme abbekommen. Sie rückt ja auch im Laufe der Nacht an mich ran. Ich mag aber auch keine kalten Füße an mir.

  7. #7
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.156

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    meine ist ein Heißblut. Sie hat nie im Schlafsack geschlafen und mag es eher frisch. Zur Zeit schläft sie am liebsten in kurzer Hose und Unterhemd, ohne Socken. Ich lass sie. Denn sobald ich sie zudecke wird sie grummelig. Sie hat auch eine ganz normale große Sommerbettdecke. Vorm Schlafengehen lüfte ich das Schlafzimmer ordentlich und danach heize ich es etwas auf, danach wird die Heizug aus gemacht. Das wars. Wenn ich schlafen gehe decke ich sie meist doch zu, so nach 2-3 Stunden Schlaf lässt sie das zu

    Sie trägt auch aus Prinzip keine Mützen und eine Jacke nur unter Androhung von Strafe. Heute als wir die große vom Hort abholen wollten hat sie sich die dünne Leggings bis zu den Knieen gezogen und die Jacke ausgezogen... weil "mir ist zu warm" es hatte ja auch nur flockige 5°C
    Morningsun2010 gefällt dies
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  8. #8
    Avatar von Winterkaktus
    Winterkaktus ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    2.243

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    Hier schläft der Große immer ohne Decke. Ich finde es auch sehr unbequem ihn anzugucken, weil ich immer ein bisschen Decke brauche, und wenn es nur zum Festhalten ist. Er ist aber auch ein richtiger Ofen mit immerwarmen Händen und Füßen. Abe so extrem wie Muffis Tochter ist er nicht

    Die Kleine hat noch den Schlafsack.




  9. #9
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9.845

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    Hm dann scheinen die in dem Alter wohl tatsächlich einen anderen Wärmehaushalt zu haben.
    Sie haben ja auch ein anderes Verhältnis Fettmasse-Körpervolumen als unsereiner.
    Meine 8jährige allerdings braucht nachts auch schon ein warme Decke - sie hat aber auch quasi kein Fett am Leib.
    Wenn ich mich recht entsinne, wollte sie als sie kleiner war aber auch oft keine Decke haben.

  10. #10
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Poweruser
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    6.604

    Standard Re: Beziehung Bettdecke und Kind

    Unsere Kleine akzeptiert meist nur einen Bettdeckenüberzug, also ohne Bettdecke drin. Ich lasse mir her immer die Wahl und selten wählt sie das dicke Bettdeck. Sie bekommt immer einen eher warmen Schlafanzug an und wenn ich das Gefühl habe sie ist eher kühl, lege ich ihr wenn sie schläft die dicke Decke noch über die Füße (Socken mag sie nachts nicht).
    99/02/07/13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •