Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
Like Tree2gefällt dies

Thema: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

  1. #1
    Sepia ist offline Veteran
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    1.244

    Standard Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Hallo!
    Ich werde am Geburtstag unseres Kleinen mit ihm in der Mutter-Kind-Kur sein und wollte danach feiern. Habt ihr zum 3.ten Freunde eingeladen? (mit oder ohne Eltern?) Er hat in der Kita wechselnd welche und zu Hause einen Nachbarsjungen mit dem er fast täglich spielt.

    Kleiner Kuchen? Habt ihr sowas wie Mitgebsel organisiert (ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt )?
    Einladungen?
    Oder allein mit Familie gefeiert?

  2. #2
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.897

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Ich werde am Geburtstag unseres Kleinen mit ihm in der Mutter-Kind-Kur sein und wollte danach feiern. Habt ihr zum 3.ten Freunde eingeladen? (mit oder ohne Eltern?) Er hat in der Kita wechselnd welche und zu Hause einen Nachbarsjungen mit dem er fast täglich spielt.

    Kleiner Kuchen? Habt ihr sowas wie Mitgebsel organisiert (ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt )?
    Einladungen?
    Oder allein mit Familie gefeiert?
    Bei uns steht der Dritte auch demnächst an.
    Ich finde Kindergeburtstage in dem Alter vollkommen überflüssig, wir feiern in der Familie, ev. mit Freunden.

    Mitgebsel finde ich nicht nur überflüssig sondern sehr nervig und habe das in der Vergangenheit so lange als möglich vermieden. Beim Junior werde ich das noch länger vermeiden 😀 Und auch die obligatorischen Kindergeburtstage so lange herauszögern wie es irgendwie geht.
    Den Kram, so lieb er auch gemeint ist, braucht doch kein Mensch.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  3. #3
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Poweruser
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    9.923

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Wir haben keinen Kindergeburtstag gemacht. Sie wusste nicht was das ist und hat das somit auch nicht vermisst. An ihrem Geburtstag waren wir mit drei Tanten und Cousin und Cousine im Tierpark und am nächsten Tag kamen noch mehr Verwandte, da ihr Bruder Geburtstag hatte. Sie durfte praktisch zwei Tage feiern
    99/02/07/13

  4. #4
    Avatar von Winterkaktus
    Winterkaktus ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    2.581

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Freunde hatte unser Großer mit 3 noch nicht (hat er jetzt mit 4 immer noch nicht ). Verwandte kamen nicht zum Geburtstag, weil zu weit weg. Ich habe also Freundinnen mit Kindern eingeladen. Wenn die Kinder klein sind, kann man ja noch so egoistisch sein nach Sympathie für die Mütter einzuladen. Mitgebsel finde ich (besonders in dem Alter) auch überflüssig.




  5. #5
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.156

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    bei großen damals hab ich einfach die 2 Kinder eingeladen mit denen sie eh schon am meisten gespielt hat bzw. ihre Krabbelgruppe waren. Dazu noch meine Eltern und ihr Pate. Die Kids haben gespielt, es gab Kuchen und es war sehr entspannt.

    die Kleine... nun ich hab es ja so wunderbar hin bekommen das ich zwei Kinder im Februar auf die Welt gebracht habe mit einem Abstand von 10 Tagen zu ihren Geburtstagen... also wurde der Geburtstag der kleinen einfach mit dem der großen mitgefeiert.

    Sie reden jetzt schon von ihrem Geburtstag und was sie für einen Kuchen will und welche Freunde dabei sein sollen

    Ich werde mir was überlegen müssen.... zumal die große jetzt auch gerne Schulkinder einladen würde. also zwei getrennte Geburtstage... und dann waren noch die getrennten Großeltern....

    ach...
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  6. #6
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    10.436

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Ich bin an sich kein großer Fan von Kindergeburtstagen, weil das für mich Stress bedeutet:
    Vorher und hinterher Wohnung aufräumen, Kuchen backen, Schmücken, Programm überlegen etc pp

    Allerdings habe ich sehr schöne Erinnerungen an meine Kindergeburtstage – mein 8 Jahre älterer Bruder hat mal ein Zauberprogramm für uns Kleine gemacht, mal gabs eine Art Kino mit Märchenbildern + Erzähler per Projektor im abgedunkelten Raum, was damals schon was ganz Besonderes war, einmal gabs Gulasch im Topf überm Lagefeuer gekocht im Garten... – und ich weiß, dass meinen Kindern die Feiern wichtig sind. Also geb ich mein Bestes.
    Und abgesehen von der Trägheit, die ich da immer erstmal überwinden muss, machts ja dann doch auch wieder Spaß, wenn die Kinder so richtig Freude dran haben. Meine Große kann auch noch sehr genau sagen, was wir zu welchem Geburtstag "veranstaltet" haben...

    Bei der Großen, meinem ersten Kind (da ist man ja meist auch noch besonders "engagiert"), war ich damals schon früh ganz bewusst auf der Suche nach Anschluss, weil ich dachte, sie bleibt ein Einzelkind.
    Wir waren dann eine recht aktive Krabbelgruppe aus ca. 10 Kindern/Müttern und haben uns auch nach dem ersten Jahr recht regelmäßig gesehen, zusammen den Musikgartenkurs belegt u.ä. und uns zum 1., 2. und 3. Geburtstag z.B. in einem Kleinkindindoorspielplatz verabredet.
    Oft waren das dann "Sammelgeburtstage" von 2-3 Kindern, da sie ja relativ gleichalt waren.
    Oder die engsten Freuden aus der Gruppe wurden nach Hause eingeladen. (Das war dann aber auch immer nicht nur für die Kinder gedacht, sondern auch zum Quatschen für die Mütter)
    Einige der Kinder und Eltern aus der Zeit sind übrigens bis heute eng befreundet, das find ich total schön!
    Tochter hat z.B. noch sehr viel mit 3 Jungs aus der Gruppe zu tun, sie zählen zu ihren engsten Freunden. (2 davon gehen auch in die gleiche Klasse)

    Bei Nummer zwei fehlt es bisschen an der Zeit für die Pflege neuer, weiterer Kontakte. Und sie hat ja auch ihre Schwester zum spielen, da müssen gar nicht so oft unbedingt andere Spielfreunde her.

    Mit ihr gehe ich aber auch wieder zum Musikgarten, auch weil mir das so gut gefiel bei der Großen und die Kinder mögen es auch sehr.
    Von dort habe ich jetzt zumindest eine "neue" Freundin, mit der ich mich in der Freizeit regelmäßig treffe (sie macht mir uns Musik) und deren Sohn vom Alter her gut zu meiner Kleinen passt.
    Außerdem gibt es zu besagten drei Jungs, die meine Große recht regelmäßig trifft, jüngere Geschwister, die zwar geringfügig älter sind, als meine Kleine, aber ein Zusammenspiel klappt da trotzdem schon prima.
    Das eine Geschwisterpaar ist ziemlich regelmäßig hier (wir haben bspw zusammen Silvester gefeiert, waren zusammen im Urlaub) und die Kleine betont immer sehr, dass der jüngere Junge IHR Besuch ist. (Der ältere ist der beste Freund der Großen).

    Meine Kleine hat schon recht genaue Vorstellungen von ihrem Geburtstag, das ist schon lange ein großes Thema für sie. Sie hat ja auch eben erst im Dezember den der Großen miterlebt. Sie hat auch schon geäußert, wie der Kuchen aussehen soll, freut sich auf das geschmückte Zimmer, weiß genau, was sie sich wünscht und wer kommen soll.

    Darum werde ich wohl um einen kleinen Kindergeburtstag für sie nicht ganz drumherumkommen.
    Sie soll ja ein eigenes Zimmer bekommen, ich würde dann keine große Veranstaltung draus machen, sondern das als "Einweihungsparty" des Zimmers machen.

    Ich denke, ich lade die Kinder ein, die sie am häufigsten sieht - das eine Geschwisterkind samt großem Bruder (der ist dann gleich Spielbesuch für die Große) und den Jungen aus dem Musikgarten.
    (Sehr jungslastig unser Bekanntenkreis, merk ich grad...)
    Und wahrscheinlich noch mein 3jähriges syrisches "Patenkind" dazu.
    Wir Eltern werden nett Kaffeetrinken, die Kinder spielen im neuen Zimmer. (Oder im Wohnzimmer oder bei der Großen im Zimmer.)

    Außerdem gibts noch den obligatorischen Familiengeburtstag, der wird aber übersichtlich, denn da kommt "nur" mein Bruder mit Frau und 3 Kindern. (Die sind aber schon groß- 12, fast 16 und fast 18.)
    Die Großeltern wohnen ja eh im gleichen Haus. Schwiegereltern gibts nicht bzw wohnen die anderen Großeltern ja 5000 km weit weg.

    Kindergartenfreunde gibts übrigens noch gar nicht, sie spielt dort immer allein und die anderen Kinder sind auch inzwischen alle ein ganzes Stück jünger. Die, die gut zu ihr gepasst haben, sind leider schon eine Weile bei den Großen. (Die sind ein viertel Jahr und mehr älter)
    Ganz eigene Freunde, deren Eltern ich nicht kannte/kenne, gab es übrigens bei der Großen erst so ab 5 Jahren und die wechselten dann auch immernoch recht schnell.
    Die Mehrzahl der Freunde meiner 8jährigen machen bis heute diejenigen aus, mit deren Eltern ich auch befreundet bin und wo sich die Kinder dadurch seit Jahren gut kennen und regelmäßig sehen.
    http://lbym.lilypie.com/U9P0p1.png

    http://up.picr.de/32654883tq.jpg
    (Eule vom Frühlingskind)

    http://up.picr.de/32851402dp.jpg
    (Fantasievogel vom Winterkind,Tusche)

  7. #7
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    10.436

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Ich werde am Geburtstag unseres Kleinen mit ihm in der Mutter-Kind-Kur sein und wollte danach feiern. Habt ihr zum 3.ten Freunde eingeladen? (mit oder ohne Eltern?) Er hat in der Kita wechselnd welche und zu Hause einen Nachbarsjungen mit dem er fast täglich spielt.

    Kleiner Kuchen? Habt ihr sowas wie Mitgebsel organisiert (ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt )?
    Einladungen?
    Oder allein mit Familie gefeiert?
    Ich würde übrigens wahrscheinlich in dem Falle nur das Nachbarskind einladen, zu Kakao und Kuchen und einfach als kleines Spieltreff.
    Und wenn die Nachbarin nett ist, sie gleich dazu.

    Die meisten Mitgebsel nerven mich übrigens. Man hat so schon genug Kram, wo man nicht weiß, wohin damit.
    Allerdings sind hier so kleine Tütchen durchaus üblich. Manche hier kaufen dafür sogar fertige Partysets - passend zu den Servietten und Papptellern die Tütchen mit Giveaways drin.
    Oft ist Süßkram, ein Stift, ein Tattoo oder sowas drin. Das ist dann ganz ok, das verbraucht sich ja.

    Was ich ganz nett finde, falls du die Möglichkeit hast, wäre ein Erinnerungsfoto mitzugeben. Wir haben hier einen kleinen Fotoprinter und ich hab das mitunter so gemacht, dass es ein Foto von der Party mit heim gab.

    Bei der Großen gab es von uns immer Mitgebsel, die unmittelbar mit der Party zusammenhingen und etwas mehr "Nachhaltigkeit" haben sollten, ohne "nutzloser Schnulli" zu sein.
    Bei der Schatzssuche (7. Geb.) gabs für jeden eine kleine hölzerne Kiste mit Namen des Kindes drauf gebrandmalert, wo die Glasmurmeln, essbare Goldtaler und Halbedelsteine rein kamen, die bei der Schatszsuche gefunden wurden.
    Bei der Gruselstory kürzlich (8. Geb.) gabs passend zu der Story für jeden einen auf alt gemachten Schlüssel samt Lederband zum umhängen.
    Beim Waldgeburstag (6. Geb.) mit Tier- und Pflanzenquiz gab es für jeden einen "Waldkennerpass", den ich vorbereitet hatte und wo dann fix noch das Foto vom Kind drauf kam. (Außerdem waren da auch noch Waldtiere und Tierspuren drauf)

    Ich habe da öfter die Rückmeldung bekommen, dass diese Dinge bei den Kindern sehr gut angekommen sind, die Schatzkisten bspw existieren wohl bei den Kindern immer noch und zumindest meine Tochter hat den einlaminierten "Waldkennerpass" nach 2 Jahren auch noch und erfreut sich dran.
    Aber ich gebe auch zu, dass ich da mitunter vielleicht auch bissle übertreibe und immer sehr viel Mühe drauf verwende, was zu finden, was so richtig gut passt und ankommt.

    Was vielleicht für so Kleine ganz gut ankommt, ist eine kleine Maske oder Krone. Die könntest du vorbereiten und die Kinder malen sie dann bissle bunt an oder kleben bunte Schnipsel drauf.
    Meine fast 3jährige verkleidet sich bspw irre gern und hätte da gesichert Freude daran. Dann können die Kinder auch direkt damit spielen und auch was mit heim nehmen.
    (Eine Krone haben wir bei der Großen übrigens damals zum 5. Geburtsatg gebastelt. Da hatte ich im Bastelladen fertig ausgeschnittene aus goldener Pappe zum nur noch auf die richtige Größe zusammenstecken gekauft und wir haben noch bunte Straßsteine aufgeklebt.
    Unsere war dann auch echt noch eeeeeewig in Benutzung, weil nur aus Pappe, ist sie dann aber irgendwann doch kaputt gegangen... aber wir hatten sie bestimmt noch ca 1-2 Jahre in der Verkleidungskiste)

    Die simple, einfarbige Papp-Geburtstagskrone aus der Krippe, die meine Kleine dort zum 2. Geburtstag bekommen hat, haben wir übrigens auch noch und die wird auch noch benutzt.

    Eine kleine Schatzsuche könntest du sicher auch mit 3jährigen schon machen. Das habe ich auch schon gemacht. (Zum 4. glaub ich) Eine kleine Pappdose (die dann angemalt wurde) und darin ein Minischleichtier. Die Dosen wurde versteckt und mussten mit bisschen Anleitung gesucht werden.

    Was ich letztes Jahr für die Kleine noch gemacht habe, waren "Frühligsplätzchen".
    Dafür haben wir eine Blumenausstechformen benutzt und die Mürbeteigplätzchen wurden dann sehr bunt (Lebensmittelfarbe + Zuckerguss + bunte Streusel) verziert.
    Die Plätzchen und bunte Smarties lagen dann als Tischschmuck beim Familiengeburtstag (Kindergeburtstag gabs noch nicht) direkt auf dem Tisch als "Deko" mit rum. Das sah schön bunt aus und jeder konnte einfach so was von der Deko wegnaschen.
    Das fanden die Kinder natürlich spitze. Die Kleine hat sich das übrigens dieses Jahr wieder gewünscht.

    Wenn du gern eine richtige kleine "Veranstaltung" machen möchtest, wäre das ja vielleicht auch ein "Event", was ihr mit dem Nachbarskind/Kinderbesuch gemeinsam machen könntet.
    Also so Blumenplätzchen backen. Und dann gibts halt ne Tüte "Frühlingsplätzchen" als Mitgebsel mit heim.
    Bei uns passt das sehr gut, Ende März ist der Abstand zur Weihnachtszeit groß genug, so dass Plätzchenbacken ein echtes "Event" ist. Und "Frühlingsplätzchen" kennt und hat auch nicht jeder.
    Meine fast 3jährige und das syrische Patenkind (3 Jahre alt) hatten vor Weihnachten viel Spaß und auch überraschend große Ausdauer beim Plätzchenausstechen. (Anders als meine Große, die Besseres zu tun hatte und schnell die Lust verlor.)

    Wir haben mit den Frühlingsplätzchen übrigens letztes Jahr dann auch gleich noch die "Geburtstags-Runde" im Kiga bestritten. Sehr zur Freude der Erzieher, da die Miniblümchenplätzchen nicht groß herumkrümeln und am Ende nicht so viele angebissene Kuchenstücke/Muffins über bleiben, wie es wohl sonst der Fall ist bei so Geburtstagsrunden.
    http://lbym.lilypie.com/U9P0p1.png

    http://up.picr.de/32654883tq.jpg
    (Eule vom Frühlingskind)

    http://up.picr.de/32851402dp.jpg
    (Fantasievogel vom Winterkind,Tusche)

  8. #8
    Avatar von junglejane
    junglejane ist offline frühlingsreif
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    3.653

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Solange es sich das Kind nicht ausdrücklich wünscht würde ICH immer ohne andere Kinder planen.

    Den 3. Geburtstag der Großen haben wir im Kreis der Familie gefeiert und sie hat sich total gefreut obwohl ihr Lieblingsonkel damals kurzfristig absagen musste. Gerade habe ich mir die Bilder angesehen und bemerkt wie sehr sie sich da über die Geschenke gefreut hat udn wieviel "Vernünftiges" da noch dabei war. Winterstiefel, Hosen, SAFT! Kind sieht überglücklich aus auf jedem einzelnen Foto :)

    Sie durfte beim Backen helfen, fand die Deko übertoll und hat es augenscheinlich genossen im Mittelpunkt zu stehen.

    Der Kleine ist da schon abgebrühter, mit Deko kann ich ihn schon mal nicht vom Hocker reißen. Und leider weiß er nun schon durch die große Schwester wie ein Kindergeburtstag mit Freunden aussieht. Eigene Freunde hat er noch nicht also wünscht er sich alle Freundinnen seiner Schwester zu Besuch Wie erkläre ich ihm nur dass das nicht geht? Speziell eines der Mädchen hat es ihm total angetan, nach ihr fragt er ständig

    Dennoch wird es ein ruhiger Kuschelgeburtstag im Kreis der Familie, gerade weil es eben noch keine eigenen Freunde gibt. Ich denke das wird auch so sehr schön für ihn. Vor allem der Kuchen muss ganz besonders sein, vom Traktorkuchen vom letzten Geburtstag redet er heute noch. Diesmal hat er sich einen Piratenkuchen gewünscht :)

    Ich denke wir werden den Geburtstag so feiern: Falls nötig verschieben wir ihn auf das Wochenende, meine Schwägerin hat leider am gleichen Tag Geburtstag aber mit meinem Bruder zusammen sind sie wichtige Gäste.

    Dann steht er einfach einen Tag lang im Mittelpunkt, je nach Wetter gehen wir in den Wald oder ich mache eine Piratenschatzsuche an deren Ende alle oder eines der Geschenke stehen.
    Nachmittags Kaffee und Kuchen mit der Familie und dann wird sowieso mit den neuen Spielsachen gespielt.

    mit Tochter 11/2011 & Sohn 03/2014

    ~ Breathe in, breathe out, move on. ~

  9. #9
    Thori ist offline Poweruser
    Registriert seit
    14.12.2016
    Beiträge
    6.629

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Bis zur Einschulung nur im kleinen Familienkreis . Gefeiert wurde im Kindergarten mit den Kindern und das fand ich ausreichend .
    Thori

  10. #10
    Avatar von LoveToday
    LoveToday ist offline Flauschball
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    438

    Standard Re: Bald dritter Geburtstag - wie habt ihr gefeiert? (suche Tips)?

    Freunde gibts hier auch noch nicht, also wenn sich daran bis Juni nicht plötzlich was ändert, dann feiern wir wieder im Familienkreis. Zum 2. Geburtstag gabs einen selbst gebackenen Hasenkuchen, der kam ganz toll an. Und dann waren wir mit Papa und Oma im Zoo. So ähnlich denk ich wird das am 3. Geburtstag auch ablaufen. Bei schlechtem Wetter so ein Indoor Spielplatz, bei gutem irgendwas draußen, Wildpark oder Abenteuerspielplatz o.ä., halt irgendwas Besonderes außer der Reihe.

    Meinen 11. Geburtstag mit Schnitzeljagd durch den Park hab ich auch noch in toller Erinnerung. 😍 Und den Geburtstag einer Grundschulkameradin, wo wir bei ihr im Garten durch den Rasensprenger hüpfen durften. Also wenn die Kids mal älter sind, würd ich ihnen schon gern auch so tolle Geburtstagsfeste organisieren. Ob ich mich dann neben Arbeit und so dazu aufraffen kann, steht noch auf nem anderen Blatt. 😜

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •