Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
Like Tree7gefällt dies

Thema: 2020, das neue Jahr kann kommen!

  1. #1
    dusktildawn ist offline ehemals Morningsun
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    222

    Idee 2020, das neue Jahr kann kommen!

    Hallo!
    Wir haben unsere Krankheiten gut überstanden.
    Gearbeitet habe ich auch schon kurz wieder (am 2.1.), aber am 3.1. habe ich regulär frei gehabt und diese Woche habe ich Urlaub weil wir noch Ferien haben und der Große auch keine Betreuung hat.

    Vorgelesen werden hier momentan viel Grimms Märchen, Drache Kokusnuss, die Olchis und das Sams. Manchmal lese ich auch Schullektüren vor, wie z.B. "es ist ein Elch entspruchen". Der Große mag sich so momentan nichts mehr vorlesen lassen.

    Euch allen ein gesegnetes neues Jahr!
    4er Jungsgespann mit Sonderausstattung *- 2008- 2010- 2014- 2017-*

  2. #2
    darkelf25 ist offline old hand
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    908

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    Danke, ein frohes neues Jahr an alle auch von mir.

    Ich bin erst in dieser Woche wieder arbeiten und ab naechster lege ich erstmal eine Pause ein bis mein neues Project in 2 Monaten anfaengt. Letzte Woche musste ich die Kinder hueten, weil mein Mann schon wieder und auch zwischen den Feiertagen arbeiten musste. Wir haben einfach nicht genug Urlaub um all die Termine, Krankheiten und Ferien abzugdecken.

    @dusktildawn: schoen, dass alle wieder gesund sind.

    @vorlesen: Drache Kokosnuss habe ich auch viel vorgelesen. Und sonst viel von Julia Donaldson. Und sonst was die Grosse so aus der Bibliothek angeschleppt hat. Der Kleine mag jetzt Touchy-Feely Buecher und blaettert die um. Mit der Grossen lesen wir abend etwas laengeres zusammen, erst sie einige Seiten, dann wir. Im Moment ist es Harry Potter Nr.5. Davor Artemis Fowl.
    dusktildawn gefällt dies

  3. #3
    dusktildawn ist offline ehemals Morningsun
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    222

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    Zitat Zitat von darkelf25 Beitrag anzeigen
    Danke, ein frohes neues Jahr an alle auch von mir.

    Ich bin erst in dieser Woche wieder arbeiten und ab naechster lege ich erstmal eine Pause ein bis mein neues Project in 2 Monaten anfaengt. Letzte Woche musste ich die Kinder hueten, weil mein Mann schon wieder und auch zwischen den Feiertagen arbeiten musste. Wir haben einfach nicht genug Urlaub um all die Termine, Krankheiten und Ferien abzugdecken.

    @dusktildawn: schoen, dass alle wieder gesund sind.

    @vorlesen: Drache Kokosnuss habe ich auch viel vorgelesen. Und sonst viel von Julia Donaldson. Und sonst was die Grosse so aus der Bibliothek angeschleppt hat. Der Kleine mag jetzt Touchy-Feely Buecher und blaettert die um. Mit der Grossen lesen wir abend etwas laengeres zusammen, erst sie einige Seiten, dann wir. Im Moment ist es Harry Potter Nr.5. Davor Artemis Fowl.
    Uns geht das auch so. Wir haben auch oft "Gegendienst" und nicht gemeinsam frei- eben damit die Urlaubstage überhaupt reichen.
    4er Jungsgespann mit Sonderausstattung *- 2008- 2010- 2014- 2017-*

  4. #4
    Avatar von rambler_rose
    rambler_rose ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    3.109

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    Hallo zusammen im neuen Thread.

    Bei uns war einiges los, der große hatte einen Krankenhaus Aufenthalt zur Beobachtung nach Sturz, eine ganze Reihe tage-jongliererei wegen Schließtagen, Krankheit (mich hatte es mit md-virus erwischt), Terminen im Job,...
    Zumindest bis nächste Woche geht es auch spannend weiter mit Infoterminen im Kindergarten, und natürlich weiter Termine auf der Arbeit.

    Was hab ich noch nicht berichtet? Der große hat vor Weihnachten ein paar gebrauchte Schlittschuhe bekommen. Ich hoffe nächste Woche fahren wir wieder.

    Dann hätte ich ein Gespräch im Kindergarten. Die gute Phase bei meinem großen ist wieder vorbei, er ist wieder Null integriert und auf die Spiele allein hat er auch keine Lust mehr. Er tigert ziellos durch die Gruppe, immer in denselben Wegen (da kriegt man Gänsehaut beim Zuhören der Berichte, irgendwie nimmt das die Erzieherinnen weniger mit als mich). Angebote der Erzieherinnen nimmt er zwar noch an, das aktuelle Projekt (zahlen von 0-10) langweilt ihn aber.
    Er ist im Kindergarten recht aufsässig teilweise (rennt rum obwohl er 4 mal ermahnt wurde). Eine Runde ohhhmmm.... Ich hab's kommen sehen und wollte ja den Gruppenwechsel. Hilft leider nix, irgendwie müssen wir jetzt durch das letzte halbe Jahr. Aber ich könnte so heulen.

    Immerhin die Logopädie und unsere tägliche Übung zeigt Fortschritte und die Logopädin ist voll des Lobes, dass er sich auch am späten Nachmittag noch ne dreiviertel Stunde Ununterbrochen konzentrieren kann.
    Evtl können wir das aber auch auf Vormittags im Kindergarten verlegen.
    dusktildawn gefällt dies



  5. #5
    dusktildawn ist offline ehemals Morningsun
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    222

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    Zitat Zitat von rambler_rose Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen im neuen Thread.

    Bei uns war einiges los, der große hatte einen Krankenhaus Aufenthalt zur Beobachtung nach Sturz, eine ganze Reihe tage-jongliererei wegen Schließtagen, Krankheit (mich hatte es mit md-virus erwischt), Terminen im Job,...
    Zumindest bis nächste Woche geht es auch spannend weiter mit Infoterminen im Kindergarten, und natürlich weiter Termine auf der Arbeit.

    Was hab ich noch nicht berichtet? Der große hat vor Weihnachten ein paar gebrauchte Schlittschuhe bekommen. Ich hoffe nächste Woche fahren wir wieder.

    Dann hätte ich ein Gespräch im Kindergarten. Die gute Phase bei meinem großen ist wieder vorbei, er ist wieder Null integriert und auf die Spiele allein hat er auch keine Lust mehr. Er tigert ziellos durch die Gruppe, immer in denselben Wegen (da kriegt man Gänsehaut beim Zuhören der Berichte, irgendwie nimmt das die Erzieherinnen weniger mit als mich). Angebote der Erzieherinnen nimmt er zwar noch an, das aktuelle Projekt (zahlen von 0-10) langweilt ihn aber.
    Er ist im Kindergarten recht aufsässig teilweise (rennt rum obwohl er 4 mal ermahnt wurde). Eine Runde ohhhmmm.... Ich hab's kommen sehen und wollte ja den Gruppenwechsel. Hilft leider nix, irgendwie müssen wir jetzt durch das letzte halbe Jahr. Aber ich könnte so heulen.

    Immerhin die Logopädie und unsere tägliche Übung zeigt Fortschritte und die Logopädin ist voll des Lobes, dass er sich auch am späten Nachmittag noch ne dreiviertel Stunde Ununterbrochen konzentrieren kann.
    Evtl können wir das aber auch auf Vormittags im Kindergarten verlegen.
    Das Like ist für die Logopädie und dass sie gut läuft und vielleicht verlegt werden kann!

    NIcht toll ist natürlich die fehlende Intgration im Kindergarten das ist so schade. Gibt es denn gar keine Freundschaften die sich anbieten würden? Klar wird er aufsässig, wenn er nichts zu tun hat und keiner mit ihm spielt.
    sunya gefällt dies
    4er Jungsgespann mit Sonderausstattung *- 2008- 2010- 2014- 2017-*

  6. #6
    Avatar von Winterkaktus
    Winterkaktus ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    2.715

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    @rambler: Bei dem Bericht der Erzieherin hätte ich wahrscheinlich Tränen in den Augen gehabt. Gibt es in der Schule denn einen Neuanfang mit neuen Kindern?

    Hier hat letzte Woche der Seepferdchenkurs der 14erin angefangen, und es ist ganz schön stressig mit 2 Zusatzterminen nachmittags in der Woche. Gerade jetzt hab ich einige Nachmittags- und Auschusstermine auf der Arbeit. Gut, dass mein Mann früher Schluss machen kann. Ein bisschen blöd ist es schon.

    Der Große geht seit dieser Woche alleine zur Schule und ab nächster Woche auch alleine nach Hause. Das entstresst natürlich etwas und die 14erin muss fast 1 km weniger mit dem Rad fahren.

    Unsere Kleinste ist heute 2 geworden. Geschenkt haben wir letztendlich aus Holz ein Parkhaus/Flughafen. Ich denke, das passt gut, weil sie jetzt auch die Holzeisenbahn entdeckt hat.

    Ich fühl mich grad schlapp und ausgelaugt, Halsschmerzen, Entzündung am Auge. War jetzt 2 Tage hintereinander um 10 im Bett. Rekord. Viel besser fühl ich mich nicht. Naja, wird wohl bald aufwärts gehen.
    Habe mir bei A.ldi die Nähmaschine gekauft und will endlich (wieder) loslegen. Hab vor Jahren mal einen Kurs gemacht. Ach ja, und Sport mit DVDs wollte ich doch auch endlich machen...



  7. #7
    darkelf25 ist offline old hand
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    908

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    @rambler_rose: Das hoert sich echt gruselig an, was die Erziher von dem Grossen erzaehlen und das tut einem richtig leid, dass er keinen Anschluss hat. Ein halbes Jahr ist dann auch nicht so wenig zum Aussitzen. Haben die Erzieher denn keine Ideen, wie man ihm helfen kann?

    Toll, dass es mit der Logo klappt und er mitmacht. Vll kann man das ja wirklich in die Kiga-Zeit verlegen. Dann ist er auch eine dreiviertel Stunde aus der Gruppe raus.

    Habt ihr die Schlittschuhe ausprobiert?

    @winterkaktus: Gute Besserung. Viel Spass beim naehen. Fuer ein Hobby muss auch manchmal Zeit sein.

  8. #8
    Avatar von rambler_rose
    rambler_rose ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    3.109

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    Schlittschuhe werden heute wieder benutzt. Ich bin grad am Heimweg und dann fahren wir gleich weiter zur Eishalle. Ansonsten ist hier bei uns nicht wirklich Winter. Wir haben seit Sylvester draußen sandförmchen mit Wasser und es war nicht einen morgen gefroren. Das Wasser ist schon fast weg, verdunstet + von den vögeln getrunken.

    Für den großen hatten wir gestern Mal Spielbesuch zu uns eingeladen.
    Heute war die Polizei zu Besuch im Kindergarten, ich hoffe das motiviert jetzt Mal für ein paar Tage.

    Die Erzieherinnen hatten ein paar Ideen, aber nix was sie nicht schön ausprobiert hätten, so die Idee ihn ein bisschen als Unterstützer für jüngere zu bitten, z b. Zum Spiele erklären.

    @winterkaktus gute Besserung, viel Spaß beim Nähen und wie geht es der 14erin im Schwimmkurs?



  9. #9
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    12.413

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    Ein Hallo in die Runde. Ich hoffe, alle sind gesund und munter. (ich bin grad etwas kränklich)

    Wir hatten diese Woche die Einschulungsuntersuchung und eine sehr nette Ärztin.
    Sie stellte auch schnell fest, dass das Kind sehr fix ist, vor allem bei den logischen Aufgaben und bei dem Test, wo es um Aufmerksamkeit und Schnelligkeit geht.
    Was die Kleine beim Schultest erstaunlicherweise nicht gut konnte, war das Nachsprechen von mehrsilbigen Fantasieworten.
    Das ist irgendwie seltsam - da gehts ja um das "auditive Hörverstehen" und um das Kurzzeitgedächtnis von Hörinformationen und das wird ja u.a. auch mit dem Lesenlernen in Verbindung gebracht...
    Gerade das Lesen klappt ja aber inzwischen bei ihr echt gut - sie liest derzeit etwa auf dem Niveau ihres dieses Jahr eingeschulten Freundes. Neuerdings liest sie jetzt sogar bevorzugt leise.
    (Beim Rechnen ist sie auch spitze - klappt inzwischen tw sogar im 100er-Bereich. Also das Prinzip hat sie verstanden, nur verrechnen tut sie sich manchmal noch ein wenig)

    Ich schwanke nach wie vor, die Schulwahl betreffend - dieselbe Schule wie die Schwester, zusammen mit den aktuellen Freunden aus dem Kiga oder die andere Schule mit den Förderangeboten. Beide Schulen sind exakt gleich weit weg von uns, in beiden Schulen wird sie bekannte Gesichter treffen, die förderndere Schule liegt dazu noch direkt auf meinem Arbeitsweg und beginnt früher, sodass ich das Bringen und Holen auch besser organisieren kann und meine Eltern nicht so viel zum Einsatz kommen müssten.
    Diese Schule ist aber doppelt so groß und hat keine so schönen Räumlichkeiten, kaum Grün im Hof und Hort...

    Die Kleine möchte lieber in dieselbe Schule wie die Schwester. Gar nicht mal so wegen der beiden engsten derzeitigen Freunde (da meinte sie, die könne sie ja auch so sehen, da sie in unserer Straße wohnen und sie würde gern auch neue Freunde finden), aber sie will in den schönen Hort und kennt diese Schule durch die Große ja schon ein bisschen.
    Wir werden auf jeden Fall da nochmal in die unbekanntere Schule zum Tag der offenen Tür gehen und in der 1.Kasse von einem Freund der Kinder nach einer Hospitation zusammen mit der Kleinen fragen. (da kenne ich die Lehrerin aus der Kindheit, die ist aber erst seit diesem Schuljahr an der Schule... da weiß ich nicht ob sie schon so viel erzählen kann, wie das alles an der Schule in der Realität läuft. Schöne Konzepte werden ja nicht immer auch schön umgesetzt...)

    Die Geigenlehrerin lobt das Kind besonders für seine Geduld und Ausgeglichenheit. Es wäre auffällig, dass sie sich so schön Sachen zeigen lässt und das auch direkt umsetzt und dabei so geduldig bleibt.
    Man kann einfach so viel falsch machen bzw. muss so viel gleichzeitig beachten: Bogenhand, Bogenführung, Fingerhaltung, Körperhaltung, Geigenhaltung. Und damit hat man noch keinen Ton gespielt. Also die richtigen Töne und den Rhythmus und den passenden Klang (nicht zu abgehackt) kommen ja auch noch dazu. Puh. Da muss man in der Tat schon viel an Verbesserungswünschen aushalten können, weil IRGENDWAS macht man einfach immer falsch. (Bei der Großen wäre das undenkbar - sie würde schon beim ersten Hinweis, was sie besser machen sollte, höchst frustriert reagieren)
    Ich hoffe, diese ausgeglichene Geduld bleibt dem Kind weiterhin erhalten.

    Neulich hat sie die Lehrerin auch mal veralbert. Diese hatte ihr was vorgeführt und Kind sollte beantworten, "wieviel Bogen" sie benutzt habe. Es ging eigentlich darum, ob sie die ganze oder die halben Bogenlänge zum Streichen benutzt hat.
    Die Kleine war aber verunsichert, ob nicht evtl auch die Anzahl der Bogenstriche hin und her gemeint war, wusste also nicht, was sie antworten sollte. Darum grinste sie die Lehrerin nur an und meinte: "Na EINEN Bogen hast du benutzt!"
    (Klar - die Lehrerin hat ja nur einen Geigenbogen zur Geige)

    In den Kindergarten geht sie derzeit wieder lieber, durch die Zusatzangebote, die es gibt. Kochkurs und Nähkurs (beides leider nur 1x im Monat) sind echte Highlights für sie und seit Januar jetzt darf sie endlich auch bei Englisch mitmachen. Das hatte ich aus Kostengründen immer nicht angemeldet, außerdem wollte ich noch was "in der Hinterhand" haben für die letzte Kigazeit.
    Sie hat aber immer wieder gefragt und wir haben ab Januar nun Tanzen gegen Englisch getauscht. Tanzen wollte sie eh schon länger nicht mehr so gern, weil das immer zu der Zeit stattfindet, wo die anderen rausgehen - da wollte sie lieber mit in den Garten.
    Nun freut sie sich wegen Englisch sogar immer richtig auf den Montag. Das ist doch mal was.

    Ach so - ihre kurzen Haare findet sie nach wie vor toll - wir mussten die Haare grad dieser Tage wieder ganz raspelkurz abschneiden lassen. Sie trägt auch nur noch Jungenkleidung und scheint auch dadurch ein stärkeres Selbstbewusstsein gewonnen zu haben.

    Heute Nacht hat sie übrigens im Schlaf gesprochen: "Ich will auch mitmachen. Ich möchte gern helfen!". Das ist so typisch für sie...

    Der Großen geht es auch gut, sie hat zumindest immernoch genug Zeit, im Unterricht zu malen. Nur in Mathe - an der Schule aufgrund des Profils ja auch besonders anspruchsvoll - hat sie sie ein paar Probleme. Irgendwie versteht sie die Erklärungen des Lehrers nicht so gut und kommt dann heim und meint, sie sei wohl zu dumm dafür.
    Wenn wir dann zu Hause nochmal in Ruhe gucken, kapiert sie es aber dann doch schnell. Aber ehe wir erstmal die diversen im Netz kursierenden Rechenwege erkundet und durchschaut haben... das dauert.
    (Im Mathebuch nachschauen geht nicht so gut, weil der Lehrer sich nicht nach dem Buch richtet und tw auch Stoff aus Klassen 6 und 7 schon aufgreift etc pp)
    Ich hoffe, das renkt sich noch ein - ich hab wenig Lust die kommenden Jahre mit ihr zusammen Mathe zu machen.
    (Aktuell weiß ich bspw, wie man Zahlen in Primfaktoren zerlegt und wie man aus gemischt-periodischen Dezimalzahlen echte Brüche ermittelt, also wie man sowas wie 12,087171717171717171717171... in einen Bruch umwandelt. Sachen, die ich jetzt nicht soooo unbedingt im Alltag bauche...)
    Über sowas wie Heftführung und Ordnung und Selbstorgansiation schweigen wir mal lieber - da gibts definitiv Entwicklungspotential.
    (Wobei sie da nach einer 4- für Form in Deutsch immerhin nach einer Generalüberholung ihrer Mathe-Unterlagen - am Abend vorher nach 21 Uhr - jetzt auch schonmal eine Form-1 bekommen hat.)
    Ansonsten geht sie aber gern in die Schule und fühlt sich in der Klasse richtig wohl.
    Das Schulklima scheint auch wirklich Klasse zu sein. (Und das, wo diese Schule hier gemeinhin als die mit den "asozialen Nerds" gilt, weil da wohl nicht selten verhaltensauffällige Kinder (aus Unterforderung?) und Kinder mit Besonderheiten wie Autismus landen... Man sollte eben nicht so auf "Gerede" hören.)
    Sie ist auch merklich ausgeglichener und vor allem offener geworden.
    Ach - und ihr aktueller Berufswunsch ist, ich staune: GRUNDSCHULLEHRERIN.
    (Das halte ich ja für nicht so geeignet - dafür ist sie viel zu ungeduldig mit sich und anderen und sie mag noch nichtmal jüngere Kinder. Aber wer weiß. Hab ich ihr natürlich auch so nicht gesagt. Sie meinte, sie wolle den Unterricht dann mal so gestalten, dass er interessanter und spannender wäre...)

    Bei uns auf Arbeit ist jetzt die Frau vom Chef mit eingestiegen (als zweite Geschäftsführerin) und bringt Unruhe hinein. Unser Chef ist so ein positiver, unkomplizierter Mensch. Etwas überschießend - bei ihm ist eigentlich immer alles toll und super - aber als Chef wirklich angenehm.
    Seine Frau ist ganz anders, autoritärer irgendwie und ja, auch bissle "zickig"... also so, dass man tüchtig aufpassen muss, was man wie sagt. Das tut der Stimmung in der Firma grad nicht so richtig gut. Der bisher äußerst unverkrampfte, eher kumpelhafte Umgang geht dadurch derzeit bissle flöten. Ich hoffe, das wird wieder besser.

    Sonst fällt mir nichts mehr ein. Heute Abend kommen Freunde zum gemeinsamen Gucken der neuen Enterprise Picard-Folgen. Wir sind alle drei große Enterprise und Picard Fans (gewesen) und freuen uns auf die neue Serie.
    Also gucken wir die erste Folge (erscheint heute bei Prime) zusammen und essen dann noch Pizza und machen ein paar Brettspiele. Da freu ich mich schon drauf!
    (Allerdings muss ich jetzt die Wohnung bis dahin noch durchputzen. DARAUF freu ich mich nicht.)

    @rr: Das tut mir richtig weh, was du von deinem Sohn und dem Kindergarten erzählst. Und es erinnert mich halt auch an die Große, der es ja insbesondere im letzten Kigajahr (und dann nochma in Klasse 2 und 3) auch nicht gut ging. Wie äußert sich dein Sohn denn daheim dazu? Meine Große hat damals abends regelmäßig geweint, weil sie so unglücklich war. Sie sagte damals dazu: "Ich weiß gar nicht so richtig, warum ich weinen muss, ich bin einfach so traurig...ich wäre am Liebsten gar nicht da. Ich bin zu gar nichts nütze, niemand braucht mich..."
    Da fühlt man sich als Mutter so hilflos...
    Gibts da gar keine "Schrauben" mehr, an denen ihr drehen könnt?
    Ich hattet damals das Glück, dass ich die Große immer schon mittags aus dem Kiga heim holen konnte...
    Wie siehts denn mit anspruchsvolleren Büchern und Spielen aus, die du ihm ggf mitgeben könntest?

  10. #10
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    12.413

    Standard Re: 2020, das neue Jahr kann kommen!

    ...ich nehme alles zurück, was die Eignung der Großen als Grundschullehrerin betrifft.
    Eben erklärte sie der Kleinen, wie mit den Zeichen größerals, kleinerals und istgleich (>, <, =) umgegangen wird.

    Ihre Erklärung:
    Die Zahlen sind Fische. Da kommt ein Krokodil.
    Das will natürlich lieber den größeren Fischschwarm fressen, also reißt es sein Maul zur größeren Zahl hin auf. (> oder <)
    Wenn es aber auf beiden Seiten gleich viele Fische sind, kann es sich nicht entscheiden und schwimmt immer hin und her. (=)

    dusktildawn gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •