Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 252
Like Tree55gefällt dies

Thema: November 2017

  1. #21
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Zitat Zitat von KathrinR Beitrag anzeigen
    Ich war ja nun gezwungen gezwungen meinen Kleinen an die Flasche zu gewöhnen, aber das hat auch nicht auf Anhieb geklappt.
    Der Trick war dann der richtige Sauger. Ich habe bei DM einen Sauger mit möglichst kleiner Öffnung gekauft (DM Eigenmarke, Größe S - bei den Flaschen ist von sich aus Größe M dabei gewesen, der ging nicht).

    Damit klappt es super. Die Milch kommt nicht zu schnell raus und er muss richtig saugen, was ja jedes Baby von Natur aus schon tun möchte. Mit anderen Saugern kam zu viel auf einmal und er konnte nicht trinken.

    Also versuch es mal mit einem anderen Sauger.

    Ansonsten eventuell eine Spritze aus der Apotheke (selbstverständlich ohne Nadel), das wäre zwar mühsam, weil in eine Spritze nur wenig rein passt und man dauernd neu auffüllen muss, aber es funktioniert auch. Die erste Zeit haben wir unseren Kleinen nur so ernährt.
    Stimmt. Spritze ginge auch noch. Aber ich würde denken, wenn die OP nicht zu lange dauert wird das schon irgendwie gehen.

    Hier ist schon wieder die erste Schulwoche fast rum. Bisher läuft es morgens ganz gut.

    Durch den Sturm hat es hier einige Bäume umgeworfen- auch bei unseren Nachbarn im Garten, da ist das Gartenhaus kaputt gegangen. Und auf die Schule des Großen sind auch zwei Bäume gekracht. Daher durften da die Kinder nach der Schule gestern nicht alleine nach Hause. Nr.2 habe ich dann auch lieber mal abgeholt und dann einen netten Nachmittag drin verbracht mit Lesen und Musikhören und Gesellschaftsspielen.
    4er Jungengespann: 2/2008, 11/2010, 1/2014 und 11/2017

  2. #22
    Jana_76 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Der Orkan hat uns Gott sei Dank nur gestreift.
    Gestern hab ich es noch gesagt, heute ist es passiert. Die Hübsche bettet seit heute früh um 5 den Gott der Kloschüssel an (bzw. ihrer Spukschüssel). Papa hat gleich das Ruder übernommen und ist mit ihr jetzt beim Kinderarzt.
    Wir halten voneinander Abstand und hoffen, dass es an der Zaubermaus und mir vorbei geht.

  3. #23
    KathrinR ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Soll dann vorab abgepumpte Muttermilch gefüttert werden oder Pre-Nahrung?
    Falls es Pre ist, würde ich noch unbedingt empfehlen die Milch NICHT vor jeder Mahlzeit frisch herzustellen, sondern mindestens eine Stunde vorher. Auf der Packung steht natürlich, dass man es frisch machen soll, aber das steht da aus Sicherheitsgründen. Der Hersteller will sichergehen, dass keine verdorbene Milch verfüttert wird. Stellt man die Milch aber sofort in den Kühlschrank, dann verdirbt sie auch nicht so rasch. Einen Tag kann man sie locker stehen lassen. Aber es gibt gleich zwei Vorteile, wenn man sie vorab herstellt: erstens ist die Milch schneller bereit, wenn das Kind Hunger hat und zweitens sind die vielen winzigen Luftbläschen raus, die zwangsläufig entstehen bei der Herstellung. Die Bläschen machen nur Bauchweh. Wichtig ist natürlich die sofortige Kühlung der Milch, dann braucht man sich wirklich keine Sorgen machen, dass sie schlecht wird.

    Hier war der Sturm nicht die Rede wert, weil wir nur die Ausläufer abbekommen haben.

    Ich habe ärgerlicherweise etwas Husten, der mich vor allem Nachts stört. Ich hoffe sehr, dass sich das Bärchen nicht ansteckte, aber ab und an höre ich ihn schon husten...

  4. #24
    Gloey ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Zitat Zitat von KathrinR Beitrag anzeigen
    Falls es Pre ist, würde ich noch unbedingt empfehlen die Milch NICHT vor jeder Mahlzeit frisch herzustellen, sondern mindestens eine Stunde vorher. Auf der Packung steht natürlich, dass man es frisch machen soll, aber das steht da aus Sicherheitsgründen. Der Hersteller will sichergehen, dass keine verdorbene Milch verfüttert wird. Stellt man die Milch aber sofort in den Kühlschrank, dann verdirbt sie auch nicht so rasch. Einen Tag kann man sie locker stehen lassen. Aber es gibt gleich zwei Vorteile, wenn man sie vorab herstellt: erstens ist die Milch schneller bereit, wenn das Kind Hunger hat und zweitens sind die vielen winzigen Luftbläschen raus, die zwangsläufig entstehen bei der Herstellung. Die Bläschen machen nur Bauchweh. Wichtig ist natürlich die sofortige Kühlung der Milch, dann braucht man sich wirklich keine Sorgen machen, dass sie schlecht wird.
    Sorry, dass ich mich hier einmische, aber zum Thema Pre-Milch:

    Wartezeit hast du auch, wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst, dann musst du sie nämlich noch erwärmen.
    Man kann auch aber sehr gut schon temperiertes Wasser in einer Thermoskanne Warmhalten (evt 5 Grad mehr, als gebraucht) oder abgekochtes Wasser abkühlen lassen und mit dem frisch gekochten mischen ( geht auch mit Evian, das ist Babynahrung-geeignet).
    Um die Bläschenbildung zu vermeiden, rühre ich die Milch um anstatt sie zu schütteln.

    Vielleicht bin ich etwas pingelig, aber wenn ich für mich Milch erwärme, würde ich sie nicht danach in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag noch mal warm machen und dann trinken.

  5. #25
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Zitat Zitat von Gloey Beitrag anzeigen
    Sorry, dass ich mich hier einmische, aber zum Thema Pre-Milch:

    Wartezeit hast du auch, wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst, dann musst du sie nämlich noch erwärmen.
    Man kann auch aber sehr gut schon temperiertes Wasser in einer Thermoskanne Warmhalten (evt 5 Grad mehr, als gebraucht) oder abgekochtes Wasser abkühlen lassen und mit dem frisch gekochten mischen ( geht auch mit Evian, das ist Babynahrung-geeignet).
    Um die Bläschenbildung zu vermeiden, rühre ich die Milch um anstatt sie zu schütteln.

    Vielleicht bin ich etwas pingelig, aber wenn ich für mich Milch erwärme, würde ich sie nicht danach in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag noch mal warm machen und dann trinken.
    Wir haben uns so einen Wasser-Durchlauf-Kühler gekauft. Wir finden den für uns sehr praktisch.

  6. #26
    Gloey ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Wir benutzen auch den Cooltwister, der ist genial. Für Nachts bereite ich allerdings eine Thermoskanne vor.

  7. #27
    Nici128 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Hallo ihr Lieben. Endlich find ich nochmal Zeit zu schreiben, beide Kinder schlafen :-)
    Unsre Kleine ist seeeehr anhänglich, sie schläft eigentlich nur auf mir und will getragen werden, sobald ich sie ablege wird geschrien.
    Ihre Hüften werden langsam besser, ihre Schiene muss sie aber noch weiterhin anziehen. Daher komm ich zu nichts, weil wir nur Termine haben.

    Zum Thema Antibiotika während der Stillzeit. Es gibt welche die man nehmen darf. Ich musste schon 2 mal was einnehmen. Habe der Kleinen dann zum Darmaufbau Bigaia Tropfen gegeben, auf den Rat meiner Hebamme, weil sie wohl Durchfall durch das Antibiotikum bekommen können.

    Ich wünsche allen kranken gute Besserung!!

  8. #28
    KathrinR ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Zitat Zitat von Gloey Beitrag anzeigen
    Sorry, dass ich mich hier einmische, aber zum Thema Pre-Milch:

    Wartezeit hast du auch, wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst, dann musst du sie nämlich noch erwärmen.
    Man kann auch aber sehr gut schon temperiertes Wasser in einer Thermoskanne Warmhalten (evt 5 Grad mehr, als gebraucht) oder abgekochtes Wasser abkühlen lassen und mit dem frisch gekochten mischen ( geht auch mit Evian, das ist Babynahrung-geeignet).
    Um die Bläschenbildung zu vermeiden, rühre ich die Milch um anstatt sie zu schütteln.

    Vielleicht bin ich etwas pingelig, aber wenn ich für mich Milch erwärme, würde ich sie nicht danach in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag noch mal warm machen und dann trinken.
    Das kann natürlich jeder halten wie man es am besten findet. Ich persönlich finde es so am besten und es geht wirklich schneller. Das Aufwärmen braucht 30 Sekunden...

    Und was die Zeit angeht: die Milch steht nie länger als einen halben Tag. Und ja, ich trinke auch selbst Milch noch, die schon mal erwärmt war.

    Übrigens, in Krankenhäusern (zumindest in denen die mir bekannt sind), wird das genauso gemacht. Da wird morgens die Milch hergestellt für den gesamten Tag...

  9. #29
    KathrinR ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Zitat Zitat von Nici128 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben. Endlich find ich nochmal Zeit zu schreiben, beide Kinder schlafen :-)
    Unsre Kleine ist seeeehr anhänglich, sie schläft eigentlich nur auf mir und will getragen werden, sobald ich sie ablege wird geschrien.
    Ihre Hüften werden langsam besser, ihre Schiene muss sie aber noch weiterhin anziehen. Daher komm ich zu nichts, weil wir nur Termine haben.

    Zum Thema Antibiotika während der Stillzeit. Es gibt welche die man nehmen darf. Ich musste schon 2 mal was einnehmen. Habe der Kleinen dann zum Darmaufbau Bigaia Tropfen gegeben, auf den Rat meiner Hebamme, weil sie wohl Durchfall durch das Antibiotikum bekommen können.

    Ich wünsche allen kranken gute Besserung!!
    Schön, dass die Hüfte besser wird!

  10. #30
    Jana_76 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: November 2017

    Hi. Wir hatten uns durch Zufall einen Wasserkocher mit Temperaturanzeige gekauft. Wollte ich eigentlich nicht , aber uns hat sonst kein anderer gefallen. Und nun wollen wir es nicht mehr missen. Für die Hübsche hatten wir eine Zeitlang Milch zubereitet. Dafür morgens den Wasserkocher gefüllt, einmal kochen lassen und dann bei Bedarf auf die Temperatur erwärmt, die notwendig war.
    Ein Träumchen.
    Es gibt übrigens auch flüssige PRE. Die fanden wir super.

    Die Zaubermaus schläft langsam besser. Heute Nacht ist hat sie die letzte Mahlzeit gegen 19:00 ihr bekommen und gegen halb 9 geschlafen. Dann bis halb 2 durchgehalten, um 5 nochmal nachgetankt und kurz nach 7 wach. Essen wollte sie aber erst wieder gegen 9. So kann es bleiben.

Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •