Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021
Ergebnis 201 bis 207 von 207
  1. #201
    Wetterwachs Gast

    Standard Re: ADHS, HB und IQ-Test

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Was waren das genau für Tests und wer hat sie durchgeführt? Was bekamst du für eine Erklärung für diesen enormen Unterschied?

    Ich vermute eine Ursache in der Testsituation, Testdurchführung oder gar Auswertung bei einem der beiden Tests.

    In der Regel sind die Testergebnisse unter Medikation besser als ohne.
    ich würde eine überdosierung in betrachtung ziehen.

  2. #202
    nabeshima ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: ADHS, HB und IQ-Test

    Der erste Test wurde in der Schule von einer Psychologin des Schulamtes durchgeführt, da habe ich nur das ergebniss gesagt bekommen.

    Der zweite Test wurde in der KJP von seiner behandelnden Psychologin gemacht und zusammen mit seinem Psycharter ausgewertet. Soweit mir gesagt wurde war das ein Havik Test.

    Die Erklärung war: sein schlechtes Arbeitsgedächnis ?? (das funktioniert aber extrem gut bei ihm, eigendlich!)
    und seine Lese-/Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche (beides wurde zuvor auf sein alter bezogen getestet, wobei er vom alter in der 3. Klasse sein sollte, jedoch erst in der 2. Klasse ist)

    Das mit der Überdosierung werde ich glaube ich noch mal prüfen lassen und mir eine zweite Meinung einholen.

    Danke für den Tipp.

  3. #203
    Deadia Gast

    Standard Re: ADHS, HB und IQ-Test

    Zitat Zitat von Mikesch71 Beitrag anzeigen
    Wenn ein unbehandelter (und noch unentdeckter) ADHSler einen IQ-Test macht und dieser einen IQ weit über dem Durchschnitt offenbart ...

    Was geschieht, wenn dieser ADHSler später, mit passender Medikamentendosis und evtl. nach erfolgreicher Therapie, nochmal einen IQ-Test macht ... schießt das Ergebnis dann weiter in die Höhe?
    Meistens ja. Vorausgesetzt, er hat wirklich eine AD(H)S und braucht Medikamente wirklich und kann sich dadurch besser strukturieren.
    Deadia

  4. #204
    Nora3 Gast

    Standard Re: ADHS, HB und IQ-Test

    Ist schon ewig her, ich weiß.

    Aber Danke 🙏

    Ich werde mich hier wieder abmelden, weil mich hier einige wirklich fast schon beleidigt haben, weil ich wagte zu sagen, dass ich Meinem
    Sohn nicht wünsche, dass er hochbegabt ist ( was er leider eben wahrscheinlich doch ist, wie sich herausstellte).

    Ich habe übrigens auch ein Kind, dass eine Diskrepanz von 50 Punkten zwischen dem höchsten und und dem niedrigsten Wert hat und unsere Psychologin hat das gesamt-Ergebnis garnicht mit uns besprochen . Weiß nicht aussagekräftig ist.

  5. #205
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: ADHS, HB und IQ-Test

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ist schon ewig her, ich weiß.

    Aber Danke ��

    Ich werde mich hier wieder abmelden, weil mich hier einige wirklich fast schon beleidigt haben, weil ich wagte zu sagen, dass ich Meinem
    Sohn nicht wünsche, dass er hochbegabt ist ( was er leider eben wahrscheinlich doch ist, wie sich herausstellte).
    Und du bist deswegen so beleidigt, dass du das in uralten Threads kundtun musst?

  6. #206
    Nora3 Gast

    Standard Re: ADHS, HB und IQ-Test

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Und du bist deswegen so beleidigt, dass du das in uralten Threads kundtun musst?
    und du ? Wenn ich gewusst hätte, dass mein Beitrag hier, den Post wieder "hochholt" hätte ich es gelassen. Ist nämlich das erste Mal, dass ich so etwas getan habe... Du weißt es, und sorgst mit deinem Kommentar aber nun dafür, dass er oben bleibt ...

    Ich werde das jetzt auch nicht weiter kommentieren. Ich hab woanders Menschen gefunden, die sowohl sehr gut nachvollziehen können, dass es durchaus Schattenseiten hat "anders" zu sein und das ist man durch Hochbegabung definitiv. Und alle, die selbst hochbegabt sind, wissen das auch.

    Und zum Thema beleidigt sein? JA, ich bin sensibel, sogar hochsensibel um genau zu sein. Und ich stehe dazu. Ich finde einen respektvollen, freundlichen Umgang miteinander, vor allem, wenn man sich nicht kennt, wichtig.

    Ich hatte in meinem Post lediglich gesagt, dass ich einen sachlicheren Umgang mit dem Thema schön fände und ich das Gefühl hatte, das einige schon viele "Vorurteile" haben und daher nicht unbedingt sachlich sind und dann ging eine Welle der Empörung los. Du hast dich besonders echauffiert, warum weiß ich nicht, weil ich dich garnicht gemeint habe. Aber getroffene Hunde bellen...

    Davor bin ich hier schon als quasi schlechte Mutter und Mensch mit falscher Einstellung betitelt worden, nur weil ich es gewagt hatte, zu sagen, dass ich meinem Sohn die HB nicht unbedingt wünsche, sondern ihm einfach wünsche, dass er glücklich ist.

    Das ist mir hier einfach zu "zickig" und zu "wir sind was besseres und ach so gesegnet"...

    Hochbegabte sind nicht besser. Und gesegnet. Nun, es ist eine Gabe, ja. Aber jede Gabe bringt große Verantwortung und auch ein anders-sein mit sich, was es oft auch zu einer Last macht.

    Ich wünsche dir und deiner Familie dennoch alles Gute und bin hiermit raus.

  7. #207
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: ADHS, HB und IQ-Test

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    und du ? Wenn ich gewusst hätte, dass mein Beitrag hier, den Post wieder "hochholt" hätte ich es gelassen. Ist nämlich das erste Mal, dass ich so etwas getan habe... Du weißt es, und sorgst mit deinem Kommentar aber nun dafür, dass er oben bleibt ...

    Ich werde das jetzt auch nicht weiter kommentieren. Ich hab woanders Menschen gefunden, die sowohl sehr gut nachvollziehen können, dass es durchaus Schattenseiten hat "anders" zu sein und das ist man durch Hochbegabung definitiv. Und alle, die selbst hochbegabt sind, wissen das auch.

    Und zum Thema beleidigt sein? JA, ich bin sensibel, sogar hochsensibel um genau zu sein. Und ich stehe dazu. Ich finde einen respektvollen, freundlichen Umgang miteinander, vor allem, wenn man sich nicht kennt, wichtig.

    Ich hatte in meinem Post lediglich gesagt, dass ich einen sachlicheren Umgang mit dem Thema schön fände und ich das Gefühl hatte, das einige schon viele "Vorurteile" haben und daher nicht unbedingt sachlich sind und dann ging eine Welle der Empörung los. Du hast dich besonders echauffiert, warum weiß ich nicht, weil ich dich garnicht gemeint habe. Aber getroffene Hunde bellen...

    Davor bin ich hier schon als quasi schlechte Mutter und Mensch mit falscher Einstellung betitelt worden, nur weil ich es gewagt hatte, zu sagen, dass ich meinem Sohn die HB nicht unbedingt wünsche, sondern ihm einfach wünsche, dass er glücklich ist.

    Das ist mir hier einfach zu "zickig" und zu "wir sind was besseres und ach so gesegnet"...

    Hochbegabte sind nicht besser. Und gesegnet. Nun, es ist eine Gabe, ja. Aber jede Gabe bringt große Verantwortung und auch ein anders-sein mit sich, was es oft auch zu einer Last macht.

    Ich wünsche dir und deiner Familie dennoch alles Gute und bin hiermit raus.
    Du scheinst tatsächlich eine andere Wahrnehmung zu haben und vieles anders zu interpretieren als die meisten hier. Ich hoffe, du kommst in einem anderen Umfeld besser zurecht. Alles Gute!

Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021