Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Schnecke04 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Ich habe hier schon mehrfach gelesen das einige Adhs Kinder unter Tics leiden und das Tics bei Adhs Kindern generell häufiger auftreten.
    Wo genau ist den da der Zusammenhang ? Kann das jemand erklären ?

    Meine Tochter hat Adhs und keine Probleme mit Tics.
    Allerdings zeigt mein Kleiner (2) meiner Meinung nach Tics ( extremes Augenzwinkern usw. )
    Ist das in dem Alter schon möglich ? Bedeutet das, das er auch Ad(h)s hat oder kann es auch Tics ohne Adhs geben. Wäre ja Zufall.

    Mache mir Sorgen ob es meine Große dann auch treffen könnte wenn wir Medikamente einsetzen, da sich Tics dann ja oft erstmals zeigen, oder ?

    Ich selbst habe als Kind wohl auch einige Tics gehabt.
    Das weiß ich aber erst jetzt nachdem ich mit dem Thema auseinander gesetzt habe, vorher waren es immer nur " dumme Angewohnkeiten ".

    Hoffe das ist jetzt nicht zu verwirrend geschrieben. Ich bin zur Zeit etwas durch den Wind.
    Eigentlich reichen mir die Adhs Probleme, brauche nicht noch mehr.

  2. #2
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Zitat Zitat von Schnecke04 Beitrag anzeigen
    Ich habe hier schon mehrfach gelesen das einige Adhs Kinder unter Tics leiden und das Tics bei Adhs Kindern generell häufiger auftreten.
    Wo genau ist den da der Zusammenhang ? Kann das jemand erklären ?

    Meine Tochter hat Adhs und keine Probleme mit Tics.
    Allerdings zeigt mein Kleiner (2) meiner Meinung nach Tics ( extremes Augenzwinkern usw. )
    Ist das in dem Alter schon möglich ? Bedeutet das, das er auch Ad(h)s hat oder kann es auch Tics ohne Adhs geben. Wäre ja Zufall.

    Mache mir Sorgen ob es meine Große dann auch treffen könnte wenn wir Medikamente einsetzen, da sich Tics dann ja oft erstmals zeigen, oder ?

    Ich selbst habe als Kind wohl auch einige Tics gehabt.
    Das weiß ich aber erst jetzt nachdem ich mit dem Thema auseinander gesetzt habe, vorher waren es immer nur " dumme Angewohnkeiten ".

    Hoffe das ist jetzt nicht zu verwirrend geschrieben. Ich bin zur Zeit etwas durch den Wind.
    Eigentlich reichen mir die Adhs Probleme, brauche nicht noch mehr.
    Es gibt wohl einen Zusammenhang, aber ganz klar ist es noch nicht, wie das zusammenhängt. Bei uns ist es ähnlich. Ich hab Tics gehabt und hab ADS. Sohn hat ADHS und Tics. Tochter hatte einzelne Tics und lag an der Grenze zu ADHS.

    Von allen, die Tourette Syndrom haben, haben ungefähr die Hälfte auch ADS. D.h. die andere Hälfte wohl nicht. Aber die allermeisten haben nicht nur Tourette. Ausser ADS kann man auch Asperger oder Zwangssyndrom haben mit Tourette.

    Aber dein Kleiner muss ja auch nicht Tourette haben. Vielleicht hat er nur vorübergehende Tics (wie meine Tochter auch). Das haben 17 % von allen Menschen.

  3. #3
    Marcie12 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Zitat Zitat von Schnecke04 Beitrag anzeigen
    Ich habe hier schon mehrfach gelesen das einige Adhs Kinder unter Tics leiden und das Tics bei Adhs Kindern generell häufiger auftreten.
    Wo genau ist den da der Zusammenhang ? Kann das jemand erklären ?

    Meine Tochter hat Adhs und keine Probleme mit Tics.
    Allerdings zeigt mein Kleiner (2) meiner Meinung nach Tics ( extremes Augenzwinkern usw. )
    Ist das in dem Alter schon möglich ? Bedeutet das, das er auch Ad(h)s hat oder kann es auch Tics ohne Adhs geben. Wäre ja Zufall.

    Mache mir Sorgen ob es meine Große dann auch treffen könnte wenn wir Medikamente einsetzen, da sich Tics dann ja oft erstmals zeigen, oder ?

    Ich selbst habe als Kind wohl auch einige Tics gehabt.
    Das weiß ich aber erst jetzt nachdem ich mit dem Thema auseinander gesetzt habe, vorher waren es immer nur " dumme Angewohnkeiten ".

    Hoffe das ist jetzt nicht zu verwirrend geschrieben. Ich bin zur Zeit etwas durch den Wind.
    Eigentlich reichen mir die Adhs Probleme, brauche nicht noch mehr.


    Hat nicht jeder den ein oder anderen Tic?

    Nur bei Ad(H)s lern fällts auf, weil die 1. besser beobachtet werden und 2 das phasenweise prominenter ist als bei anderen.

    Ausserdem kann das auch eine Nebenwirkung sein, weshalb man da einfach sensibler ist.

    M

  4. #4
    rabarbara ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Hallo Schnecke04

    Also ich habe einen 9 jährigen Sohn und der hat Tourette und ADHS und viele andere Kromorbiditäten die zum Tourette dazu gehören.
    Bei ihm hat es auch mit Augentwinkern angefangen und hat sich dann recht schnell ausgeprägt. Aber bei ihm ging es mit 7 Jahren los, wie bei den meisten Tourettis.
    Wenn dein Sohn mit zwei Jahren Ticstörungen zeigt wäre das sehr unüblich aber nicht ausgeschlossen für Tourette.
    ADHS und Touette sind die Auswirkung von Dopamin unter - und überversorgten Bereichen im Gehirn. Gibt man jetzt also einem unterversorgtem ADHS ler etwas zum steigern des Dopamins so kann es ein Tourette (überversorgung) oder aber auch nur Tics zum vorschein bringen. Tourette ist auch erst dann wenn motorische und vokale Tics bestand haben. Es gibt da einen tollen Verein InteressenVerband Tic und Tourette Syndrom e.V. . Dort kannst du alle Informationen und Hilfe zu dem Thema bekommen, die du brauchst.

    VG

    rabarbara

  5. #5
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Zitat Zitat von Marcie12 Beitrag anzeigen
    Hat nicht jeder den ein oder anderen Tic?

    Nur bei Ad(H)s lern fällts auf, weil die 1. besser beobachtet werden und 2 das phasenweise prominenter ist als bei anderen.

    Ausserdem kann das auch eine Nebenwirkung sein, weshalb man da einfach sensibler ist.

    M
    17 % von allen Menschen haben irgendwann Tics. Also nicht alle. :)

    Und als Nebenwirkung kriegen es wahrscheinlich auch nur Leute, die eine Veranlagung dafür haben.

  6. #6
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Zitat Zitat von Chinchilla64 Beitrag anzeigen
    17 % von allen Menschen haben irgendwann Tics. Also nicht alle. :)

    Und als Nebenwirkung kriegen es wahrscheinlich auch nur Leute, die eine Veranlagung dafür haben.
    Mittlerweile ist man davon abgekommen, Methylphenidat und Tics in direkten Zusammenhang zu bringen. Das einzige was immer noch sicher ist, ist dass zu Beginn einer Medikation die Tics verstärkt werden. Dies ist aber nur vorübergehend. Deshalb ist eine Ticstörung auch keine Kontraindikation mehr für eine Medikation mit Stimulanzien.

  7. #7
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Mittlerweile ist man davon abgekommen, Methylphenidat und Tics in direkten Zusammenhang zu bringen. Das einzige was immer noch sicher ist, ist dass zu Beginn einer Medikation die Tics verstärkt werden. Dies ist aber nur vorübergehend. Deshalb ist eine Ticstörung auch keine Kontraindikation mehr für eine Medikation mit Stimulanzien.
    Ich weiss. Bei mir und bei meinem Sohn wurden die Tics auch zu Anfang stärker. Das hat sich aber wieder normalisiert. Ist aber auch nicht bei jedem gleich. Bei dem Kind von einer Freundin von mir wurden die Tics besser mit Stimulanzien.

  8. #8
    Schnecke04 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Ich muß leider das Thema noch mal aufgreifen, auch wenn es nicht mehr wirklich im Zusammenhang mit ADHS steht.
    Aber hier haben wenigstens einige etwas Ahnung von Tics oder Tourette.

    Mein Kleiner macht mir zunehmend Sorgen.

    Seit ca. drei Monaten fährt es sich ständig mit der Hand durchs Gesicht.
    So als würde er Haare wegstreifen oder eine Fliege verjagen.
    Zwischendurch tageweise immer mal wieder heftiges Augenblinzeln.
    Seit einer Woche ( hatte vorher eine Erkältung ) grunzt es wie als würde er echt ein Schwein nachmachen.
    So schrecklich.

    Habe jetzt auf der von "rabarbara" verlinkten Seite viel gelesen und was mich total verängstigt ist die Aussage, daß bei einfachen Ticstörung wohl nie vokale und motorische Tics gleichzeitig auftreten.
    Das eine Kombination typisch ist für Tourette.

    Ist das wirklich immer so ?

    Auf der anderen Seite ist er ja gerade mal etwas über zwei und das wäre ja wohl eher untypisch für Tourette, oder ?
    Ich meine das es so früh ausbricht.

    Ach man, HILFE !!!

  9. #9
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Zitat Zitat von Schnecke04 Beitrag anzeigen
    Ich muß leider das Thema noch mal aufgreifen, auch wenn es nicht mehr wirklich im Zusammenhang mit ADHS steht.
    Aber hier haben wenigstens einige etwas Ahnung von Tics oder Tourette.

    Mein Kleiner macht mir zunehmend Sorgen.

    Seit ca. drei Monaten fährt es sich ständig mit der Hand durchs Gesicht.
    So als würde er Haare wegstreifen oder eine Fliege verjagen.
    Zwischendurch tageweise immer mal wieder heftiges Augenblinzeln.
    Seit einer Woche ( hatte vorher eine Erkältung ) grunzt es wie als würde er echt ein Schwein nachmachen.
    So schrecklich.

    Habe jetzt auf der von "rabarbara" verlinkten Seite viel gelesen und was mich total verängstigt ist die Aussage, daß bei einfachen Ticstörung wohl nie vokale und motorische Tics gleichzeitig auftreten.
    Das eine Kombination typisch ist für Tourette.

    Ist das wirklich immer so ?

    Auf der anderen Seite ist er ja gerade mal etwas über zwei und das wäre ja wohl eher untypisch für Tourette, oder ?
    Ich meine das es so früh ausbricht.

    Ach man, HILFE !!!
    Meine Tochter hatte auch so früh Tics. Heute, mit 16, hat sie gar keine sichtbaren Tics mehr. Mein ältester Sohn hat Tourette - aber hat kaum noch Tics als Erwachsener. Ich hab auch keine sichtbaren Tics mehr, aber ich hatte als Kind.

    Wenn dein Sohn mit 2 "Tourette-Tics" hat, dann bedeutet das noch lange nicht, dass er jemals Probleme damit haben wird. Spielt es eine Rolle, ob es eine "einfache Tic-Störung" ist oder Tourette? Eigentlich doch nicht. Tourette ist soooo unterschiedlich und es kann zwischen 2 und 21 Jahren ausbrechen. Am gewöhnlichsten ist, dass es im Grundschulalter ausbricht. Aber auch, wenn es früher kommt, kann man da nichts voraussagen über den Verlauf.

  10. #10
    Schnecke04 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Zusammenhang von Ad(h)s und Tics

    Zitat Zitat von Chinchilla64 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hatte auch so früh Tics. Heute, mit 16, hat sie gar keine sichtbaren Tics mehr. Mein ältester Sohn hat Tourette - aber hat kaum noch Tics als Erwachsener. Ich hab auch keine sichtbaren Tics mehr, aber ich hatte als Kind.

    Wenn dein Sohn mit 2 "Tourette-Tics" hat, dann bedeutet das noch lange nicht, dass er jemals Probleme damit haben wird. Spielt es eine Rolle, ob es eine "einfache Tic-Störung" ist oder Tourette? Eigentlich doch nicht. Tourette ist soooo unterschiedlich und es kann zwischen 2 und 21 Jahren ausbrechen. Am gewöhnlichsten ist, dass es im Grundschulalter ausbricht. Aber auch, wenn es früher kommt, kann man da nichts voraussagen über den Verlauf.
    Naja, eigentlich nicht, allerdings ist natürlich die Angst da, daß es bei Tourette halt nicht bei wenigen einzelnen Tics bleibt sondern es "schlimmer" wird.
    Sch.... Fernsehen, da wird Tourette halt immer sooo schrecklich hingestellt. Naja,ist bei ADHS ja nicht anders und wir leben ganz gut mit der Großen.

    Auf der anderen Seite hat das Kind dann wenigstens einen Namen.
    Für mich war es als Kind das schlimmste das meine Mutter immer meinte; ich solle mit diesen doofen Angewohnheit doch endlich aufhören. Ich müssen mich nur bemühen und blabla...

    Ich kann das ganz gut ignorieren, aber meinen Mann macht es total kirre und traurig.
    Gestern ist der Kleine fast von der Schaukel gefallen weil er sich immer losgelassen hat um durchs Gesicht zu streichen.

    Naja, der Mensch wächst mit seinen Aufgaben, auch wir werden lernen damit umzugehen.

    Danke

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte