Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 150
Like Tree15gefällt dies

Thema: Elvanse

  1. #21
    Lia_85 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    Ich spreche mit meinem Sohn immer gemeinsam am Abend ab was er nächsten morgen anziehen möchte doch dann ist es ihm doch nicht recht und da herrscht keine Hektik oder Stress ich lasse ihm genügend zeit aber auch keine 2 Stunden. Und nur zur Info ich habe nicht gleich zur Pille gegriffen im Gegenteil hab Jahre dieses nicht zu gelassen und hab anfangs auch mit Homöopathie und so versucht. Und so viel zum Thema Stress er war auf Reha zum autogenen Training selbst da bekam er nen Wutanfall. Aber kann keiner nachvollziehen wenn er es nicht erlebt wir waren 5 Wochen deswegen auf Reha da hat man ihn erlebt.

  2. #22
    Stressibessi ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    Hallo zusammen,

    ich schreibe hier heute zum ersten Mal auf nem Forum. Hoffe es klappt... Mein Sohn ist neun Jahre alt und wir stehen nach diversen Therapien und Medikationen jetzt vor der Empfehlung einer Wohngruppe, womit ich mich allerdings überhaupt nicht anfreunden kann. Habe jetzt die dritte Praxis aufgesucht und mir wurde jetzt auch zu Elvanse geraten und in Verbindung mit Verhaltenstherapie auch Hoffnung gegeben, dass doch noch was zu machen ist. Wäre schön, wenn man hier noch mehr wertvolle Tipps oder Anregungen bekommen könnte, um sich nicht ganz alleingelassen zu fühlen bzw. vor einer derartigen alternativen Entscheidung gestellt zu werden wie das Kind in eine Wohngruppe zu geben.

  3. #23
    Stressibessi ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    Hallo Lia,

    über derartige Beiträge Zeitmangel oder Beziehungsstress seien der Auslöser kann ich nach Jahren schmunzeln und dich voll und ganz verstehen, denn auch bei mir sieht es ähnlich aus, zumindest fängt der Tag fast identisch an....

  4. #24
    PhilOdendron ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    @Lia_85
    Offensichtlich wird bei Euch wieder nur isoliert am angeblich kranken Kind herumgedoktert, ohne dessen psychosoziale Umwelt ins Visier zu nehmen. Was soll dabei herauskommen? Was soll autogenes Training bei einem 8-Jährigen oder Homöopathie bringen? Kein Wunder, dass man so bei Psychopharmaka landet. Aber auch die nutzen auf Dauer nichts. Man muss stattdessen selbstkritisch und ernsthaft darüber nachdenken, was zuhause und in der sonstigen Umwelt schief lief oder läuft.

  5. #25
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    Zitat Zitat von Lia_85 Beitrag anzeigen
    Ich spreche mit meinem Sohn immer gemeinsam am Abend ab was er nächsten morgen anziehen möchte doch dann ist es ihm doch nicht recht und da herrscht keine Hektik oder Stress ich lasse ihm genügend zeit aber auch keine 2 Stunden. Und nur zur Info ich habe nicht gleich zur Pille gegriffen im Gegenteil hab Jahre dieses nicht zu gelassen und hab anfangs auch mit Homöopathie und so versucht. Und so viel zum Thema Stress er war auf Reha zum autogenen Training selbst da bekam er nen Wutanfall. Aber kann keiner nachvollziehen wenn er es nicht erlebt wir waren 5 Wochen deswegen auf Reha da hat man ihn erlebt.
    Kenne ich. Meine Tochter ist inzwischen 17 und es klappt immer noch nicht, Dinge vorher zu planen, Kleider oder was man essen will. Vieles kommt ihr erst 5 Minuten vorher in den Sinn. Kurz bevor sie aus dem Haus geht, schafft sie es, die ganze Familie nervös zu machen - oder miteinzuspannen um nach Monatskarte, Handy oder ähnlichem zu suchen.

  6. #26
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    Zitat Zitat von PhilOdendron Beitrag anzeigen
    @Lia_85
    Offensichtlich wird bei Euch wieder nur isoliert am angeblich kranken Kind herumgedoktert, ohne dessen psychosoziale Umwelt ins Visier zu nehmen. Was soll dabei herauskommen? Was soll autogenes Training bei einem 8-Jährigen oder Homöopathie bringen? Kein Wunder, dass man so bei Psychopharmaka landet. Aber auch die nutzen auf Dauer nichts. Man muss stattdessen selbstkritisch und ernsthaft darüber nachdenken, was zuhause und in der sonstigen Umwelt schief lief oder läuft.

    Glaubst du IM ERNST, dass man das nicht zuerst checkt!! Als mein Sohn diagnostiziert wurde - da wurde erst jahrelang die ganze Familie analysiert und abgecheckt. Wenn die ein ernsthaftes Problem gefunden hätten, hätte mein Sohn die Diagnose nie bekommen! Und obwohl nichts ungewöhnliches gefunden wurde, hat man es jahrelang mit Beratung durch Kinderpsychologen versucht - Sohn war allerdings auch noch etwas jung für eine Diagnose.

    Vieles mag heute schneller und/oder einfacher gehen, aber so einfach dann doch nicht! Meines Wissens bekommt man immer noch keine Diagnose, wenn es offenbar Probleme in der Familie gibt.

  7. #27
    elly8 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    Hallo,

    meine Sohn nimmt nun seit ca. 3 Wochen Elvanse.
    Angefangen sind wir mit 15 mg. In der Zwischenzeit sind wir bei 30 mg.
    Bis jetzt ist die Wirkung sehr gleichmäßig über den Tag verteilt. Beim MPH hatte er immer große Schwankungen. Die Wirkung hält ca. 10-12 Std. an. Allerdings haben wir zur Zeit noch Ferien und da ist ja sowieso alles etwas entspannter. Ab nächste Woche ist wieder Schule. Da sind wir nun alle gespannt, wie es da so läuft und ob die Wirkung so gleichmäßig und langanhaltend bleibt.
    Nachteil: Das Einnässen hat sich seit dem Medikamentenwechsels sowohl Tags als auch Nachts wieder verstärkt.

    Also warten wir mal ab, wie es sich weiter entwickelt.

    Über weitere Erfahrungen und Austausch würde ich mich sehr freuen.
    JohnSilver gefällt dies
    Viele Grüße

    Elly

  8. #28
    PhilOdendron ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    @elly8
    Also warten wir mal ab, wie es sich weiter entwickelt.
    Warum auf die Pillenwirkung warten und alles Andere vernachlässigen? Einnässen ist ja kein ADHS-Symptom, Dein Sohn hat also ganz andere psychische Probleme. Willst Du die nicht mit einer Psychotherapie lösen?

  9. #29
    elly8 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    Zitat Zitat von PhilOdendron Beitrag anzeigen
    @elly8

    Warum auf die Pillenwirkung warten und alles Andere vernachlässigen? Einnässen ist ja kein ADHS-Symptom, Dein Sohn hat also ganz andere psychische Probleme. Willst Du die nicht mit einer Psychotherapie lösen?
    Woher weißt du, dass wir alles andere Vernachlässigen?

    Nur weil ein Kind Medikamente bekommt, heißt das noch lange nicht, dass nicht auch noch anders behandelt wird.
    Viele Grüße

    Elly

  10. #30
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Elvanse

    Zitat Zitat von PhilOdendron Beitrag anzeigen
    @elly8

    Warum auf die Pillenwirkung warten und alles Andere vernachlässigen? Einnässen ist ja kein ADHS-Symptom, Dein Sohn hat also ganz andere psychische Probleme. Willst Du die nicht mit einer Psychotherapie lösen?
    Schon wieder im Irrtum! Einnässen ist nämlich kein psychisches Problem. Vor allem nicht primäre Enures. Die Ursache ist eine verspätete Reifung des zentralen Nervensystems. Und das hat unbedingt mit ADHS zu tun. Deshalb ist das Einnässen auch sehr häufig bei ADHS-lern.

    Elly: Einnässen kommt sehr häufig vor bei ADHS-lern, siehe oben. Mein Sohn war auch erst mit 8 Jahren wirklich trocken. Leider ist es nicht ungewöhnlich, dass das bis ins Schulalter dauert. Unser Kinderarzt hat uns damals dringend empfohlen, die Medizin zu geben, die es dafür gibt (damit das Kind sich nicht vor Mitschülern blamiert. Klassenfahrt oder so). Minirin heisst die, wenn ich mich nicht sehr irre. Der Kinderarzt meinte, das ist wirklich eine harmlose Medizin. Ich glaub, es ist ein Hormon?

Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte