Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
Like Tree1gefällt dies

Thema: Medikinet, Ritalin, Concerta...

  1. #11
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Medikinet, Ritalin, Concerta...

    Zitat Zitat von Arcta Beitrag anzeigen
    welche Tochter bekommt Methylphenidat. Wie viel nimmt sie am Morgen?
    Die Hippelmors und sie bekommt 5 mg. Wir Eltern merken, wenn das Medikament nachlässt, aber sie ist so, wie es ist sehr zufrieden und das ist für uns die HAuptsache. Derzeit reicht die GAbe bis ca. 14:30 Uhr, wenn sie sie am morgen um 7 nimmt. Ich freue mich, dass so wenig reicht.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  2. #12
    Koenigin.Esther ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Medikinet, Ritalin, Concerta...

    Soweit ich weiß wird Elvanse erst eingesetzt, wenn weder MPH noch Strattera ausreichend wirken.

    Esther


    Zitat Zitat von Fairie Beitrag anzeigen
    Das kann natürlich sein. Ich wohne ja im Ausland und weiss nicht, wie die Regeln in Deutschland sind. Allerdings hatten wir ja hier auch einen Thread um das Präparat Elvanse und es schien so, als ob sehr viele das jetzt bekamen? Das ist ja ein Präparat mit Dexamphetamin. Aber hier haben sie auch angefangen, nur bestimmte Präparate zu geben. Die langzeit-wirkenden. Alle bekommen nur Concerta oder Elvanse. Kurzzeit-wirkende könnte man leichter missbrauchen. Es wäre besser, alle bekämen das Medikament, das sie am besten vertragen.

  3. #13
    Koenigin.Esther ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Medikinet, Ritalin, Concerta...

    Rebound sit verstärktes Auftreten von Symptomen nach Abklingen der Medikamentenwirkung. Das ist aber gar nicht sonderlich häufig, meistens ist das Kind dann eben so hyperaktiv wie es eben ohne Medikation ist.

    5 mg am Morgen sind eine Anfangsdosis. Das Medikament wird hochdosiert, bis die richtige Dosierung gefunden ist. Ob das dann viel oder wenig ist ist gar nicht so wichtig, es kommt darauf an, dass das Mittel so gut wie möglich wirkt und dabei so wenig Nebenwirkungen wie möglich auftreten.

    Mein fast 9-Jähriger bekommt 10,5 -7,5-7,5 mg und fühlt sich damit wohl. (Allerdings ist diese Dosis ungewöhnlich hoch.)

    Esther



    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Die Hippelmors und sie bekommt 5 mg. Wir Eltern merken, wenn das Medikament nachlässt, aber sie ist so, wie es ist sehr zufrieden und das ist für uns die HAuptsache. Derzeit reicht die GAbe bis ca. 14:30 Uhr, wenn sie sie am morgen um 7 nimmt. Ich freue mich, dass so wenig reicht.

  4. #14
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Medikinet, Ritalin, Concerta...

    Zitat Zitat von Koenigin.Esther Beitrag anzeigen
    Rebound sit verstärktes Auftreten von Symptomen nach Abklingen der Medikamentenwirkung. Das ist aber gar nicht sonderlich häufig, meistens ist das Kind dann eben so hyperaktiv wie es eben ohne Medikation ist.

    5 mg am Morgen sind eine Anfangsdosis. Das Medikament wird hochdosiert, bis die richtige Dosierung gefunden ist. Ob das dann viel oder wenig ist ist gar nicht so wichtig, es kommt darauf an, dass das Mittel so gut wie möglich wirkt und dabei so wenig Nebenwirkungen wie möglich auftreten.

    Mein fast 9-Jähriger bekommt 10,5 -7,5-7,5 mg und fühlt sich damit wohl. (Allerdings ist diese Dosis ungewöhnlich hoch.)

    Esther
    Ich weiß, dass es die Anfangsdosis ist, aber wir hatten schon höher dosiert und mussten feststellen, dass das dann zuviel ist. Daher sind wir dann auf 5 mg zurück. So passt es.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12