Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree2gefällt dies
  • 1 Post By lilalaunebaerli
  • 1 Post By Pippi27

Thema: Zahlung Betreuungsgeld ausserhalb der Kitazeiten...wer kennt sich aus???

  1. #1
    Muckismama ist offline enthusiast
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    224

    Standard Zahlung Betreuungsgeld ausserhalb der Kitazeiten...wer kennt sich aus???

    Hallo!

    Ich weiß das es sowas gibt, ist eine Kann-Bestimmung vom Jugendamt. Wer hat erfahrung damit, bzw wieviel bekommt ihr? Ich gehe in 3 Schichtsystem arbeiten und brauche also eigentlich jeden tag jemanden/jedenfalls in der Woche. Nun sagte mir die Dame am Telefon was von 15 Stunden ja wie, in der Woche, im Monat??? Das reicht ja hinten und vorne nicht, damit bekomme ich ja nicht mal 2 Dienste abgedeckt. Also, her mit euren Erfahrungen!!!
    Danke im Vorraus

  2. #2
    MikeLodeon ist offline Frauenzimmer
    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    152

    Standard Re: Zahlung Betreuungsgeld ausserhalb der Kitazeiten...wer kennt sich aus???

    öhm, warum genau sollte das Jugendamt die Betreuungskosten für Deine Kinder übernehmen?

  3. #3
    lilalaunebaerli ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    11.07.2013
    Beiträge
    4.610

    Standard Re: Zahlung Betreuungsgeld ausserhalb der Kitazeiten...wer kennt sich aus???

    müßtest mal googeln unter randzeiten betreung d.h. Wochenende, freitagnachmittags immer dann wenn hort oder Kita zu sind. wenn du im medizinischen Bereich gastro,oder handel arbeitest.
    für 10h betreuung in der Woche zahlt ihr Eltern dann monatlich 90€(12 X im jahr) und erhaltet zuschüsse je nach einkommen-zahlung an die tagesmutter.
    wenn ihr eine tagesmutter selbst bezahlt ohne Stützung, kommt ihr je nach wohnort auf ca.200-250 pro Monat.
    NeueFamilie11 gefällt dies

  4. #4
    NeueFamilie11 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    349

    Standard Re: Zahlung Betreuungsgeld ausserhalb der Kitazeiten...wer kennt sich aus???

    ich habe eine TM-Betreuung gebraucht, das waren 8-10 Std. am Tag, 5 Tage in der Woche. Damals habe ich die Hälfte vom Geld das ich der TM gezahlt hatte vom Staat wiederbekommen. Alle 3 Monate war das, ich hatte damals jeden Monat 300-400€ bezahlt.

  5. #5
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    87.608

    Standard Re: Zahlung Betreuungsgeld ausserhalb der Kitazeiten...wer kennt sich aus???

    Zitat Zitat von lilalaunebaerli Beitrag anzeigen
    müßtest mal googeln unter randzeiten betreung d.h. Wochenende, freitagnachmittags immer dann wenn hort oder Kita zu sind. wenn du im medizinischen Bereich gastro,oder handel arbeitest.
    für 10h betreuung in der Woche zahlt ihr Eltern dann monatlich 90€(12 X im jahr) und erhaltet zuschüsse je nach einkommen-zahlung an die tagesmutter.
    wenn ihr eine tagesmutter selbst bezahlt ohne Stützung, kommt ihr je nach wohnort auf ca.200-250 pro Monat.
    woher kennst du die Betreuungskosten am Wohnort der TE?
    _phantomias_ gefällt dies

  6. #6
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.282

    Standard Re: Zahlung Betreuungsgeld ausserhalb der Kitazeiten...wer kennt sich aus???

    Zitat Zitat von Muckismama Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich weiß das es sowas gibt, ist eine Kann-Bestimmung vom Jugendamt. Wer hat erfahrung damit, bzw wieviel bekommt ihr? Ich gehe in 3 Schichtsystem arbeiten und brauche also eigentlich jeden tag jemanden/jedenfalls in der Woche. Nun sagte mir die Dame am Telefon was von 15 Stunden ja wie, in der Woche, im Monat??? Das reicht ja hinten und vorne nicht, damit bekomme ich ja nicht mal 2 Dienste abgedeckt. Also, her mit euren Erfahrungen!!!
    Danke im Vorraus
    Das Jugendamt geht von 15 Stunden in der Woche aus. Passt meistens wenn das Kind in eine Ganztagskita geht.

    Verhandel mal mit denen und rechne ihnen vor wieviel es den Staat kosten würde wenn du Arbeitslosengeld/HartzIV beziehen müsstest weil du wegen Kinderbetreuung nicht mehr arbeiten könntest.

    Die Jugendämter zahlen die Betreuung ja nicht weil sie nett sind sondern weil es den Staat viel teurer käme wenn die Eltern nicht arbeiten würden.

    Wie hoch die Unterstützung im Einzelfall ist hängt von deinem Einkommen ab und von den "Spielregeln" der Stadt/Gemeinde.
    Die sind überall verschieden.

    Wenn du allerdings die Kitakosten voll übernommen bekommst, kannst du auch davon ausgehen, dass das Jugendamt dir 15 Stunden Tagesmutter voll übernimmt (also zu dem üblichen Tagesmutterstundensatz deiner Gemeinde).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •