Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29
Like Tree5gefällt dies

Thema: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

  1. #11
    elina2 ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Meine Antwort wird dir auch nicht gefallen.
    (kurz zur Info, vor 15 JAhren trennte ich mich auch vom Erzeuger meiner Tochter da, war sie 2).
    Ähnlich wie bei dir hat er auch den Konntakt gemieden, und als er dann Konntakt wollte, hatte das Kind kein Interesse daran, geschweige denn wollte sie mit ihm mitgehen.

    Ich halte das daher für völlig normales Verhalten. Dein Kind kennt den Mann nicht und ist auf dich fixiert. Du bist die Bezugsperson.
    Wenn er gesunden Konntakt zu seinem Kind möchte, dann muss er sich selber bemühen und nicht du.
    Hör auf ihm nach zu telefonieren. Lass es einfach bleiben.
    Und wenn er sich meldet, dann sag er soll kommen und das Kind sehen und mit ihr im Zimmer spielen, oder für eine Stunde auf den Spielplatz gehen. Eis essen gehen oder was weis ich. Halt irgendwas, wo du vielleicht anfangs auch noch mit dabei bist. Die müssen sich doch erstmal richtig kennenlernen. Und dazu braucht das Kind eine Bezugsperson. Das kannst du mit der Eingewöhung im Kindergarten vergleichen. Da gibt man das Kind ja auch nicht einfach so ab. Sondern gewöhnt die Kinder erstmal dran.
    Wenn sie sich dann kenngelernt haben , dann kann er auch alleine mit ihr was machen.
    Aber er muss das eben auch wollen. Ansonsten wird sich das Kind ewig weigern auch nur irgendwas mit einem "fremden" Vater zu machen.

    Ich kann dir sagen wie es bei uns weiter ging, mein Ex hatte keinen Bock auf sowas. Tochter ist jetzt 17 und der Konntakt beschränkt sich auch heute auf genau 1x im Jahr, wenn sie ihm mitteilt, dass er fürs Bafögamt seine Verdienstbescheinigung ausfüllen muss. (Und da bittet sie mich dann auch noch drum, das zu machen)

  2. #12
    Laura Luhser ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Meine Antwort wird dir auch nicht gefallen.
    (kurz zur Info, vor 15 JAhren trennte ich mich auch vom Erzeuger meiner Tochter da, war sie 2).
    Ähnlich wie bei dir hat er auch den Konntakt gemieden, und als er dann Konntakt wollte, hatte das Kind kein Interesse daran, geschweige denn wollte sie mit ihm mitgehen.

    Ich halte das daher für völlig normales Verhalten. Dein Kind kennt den Mann nicht und ist auf dich fixiert. Du bist die Bezugsperson.
    Wenn er gesunden Konntakt zu seinem Kind möchte, dann muss er sich selber bemühen und nicht du.
    Hör auf ihm nach zu telefonieren. Lass es einfach bleiben.
    Und wenn er sich meldet, dann sag er soll kommen und das Kind sehen und mit ihr im Zimmer spielen, oder für eine Stunde auf den Spielplatz gehen. Eis essen gehen oder was weis ich. Halt irgendwas, wo du vielleicht anfangs auch noch mit dabei bist. Die müssen sich doch erstmal richtig kennenlernen. Und dazu braucht das Kind eine Bezugsperson. Das kannst du mit der Eingewöhung im Kindergarten vergleichen. Da gibt man das Kind ja auch nicht einfach so ab. Sondern gewöhnt die Kinder erstmal dran.
    Wenn sie sich dann kenngelernt haben , dann kann er auch alleine mit ihr was machen.
    Aber er muss das eben auch wollen. Ansonsten wird sich das Kind ewig weigern auch nur irgendwas mit einem "fremden" Vater zu machen.

    Ich kann dir sagen wie es bei uns weiter ging, mein Ex hatte keinen Bock auf sowas. Tochter ist jetzt 17 und der Konntakt beschränkt sich auch heute auf genau 1x im Jahr, wenn sie ihm mitteilt, dass er fürs Bafögamt seine Verdienstbescheinigung ausfüllen muss. (Und da bittet sie mich dann auch noch drum, das zu machen)
    ja auf jeden fall, ich sehe es auch, dass es auf so was hinausläuft bei dem looser, nur möchte ich ihr ein inneres vaterbild vermitteln, was positiv ist, dass sie nicht auch an so einem looser hängenbleibt

    ich kann den kontakt von seiner seite her nicht erzwingen, nur möchte ich möglichst die inneren wutgefühle etc. abpuffern, da es um meine tochter geht.

    es ist einfach so schlimm, dass es väter gibt, die um den kontakt mit ihren kindern vergeblich kämpfen und dann andersrum kinder unter vätern leiden müssen, die einfach nur scheisse sind ohne ende.

    ich sehe es aber nicht so wie du, dass er ein fremder ist, er ist ihr blutsverwandter, er ist ihr vater und auch wenn es so sein würde, wie du es sagst, kindergarteneingewöhnung, dass sie ihm null vertrauen entgegenbringt, ist die exklusivität der beziehung vater kind nicht runterzureden.

    die situation, die du erzählst ist sehr sehr schade für deine tochter, sprichst du auch über ihre innere welt mit ihr? macht es dich wütend, wie er drauf ist, oder hast du resigniert?

    ein mann, der von anfang an sich so übel verhält und die wichtigkeit des umgangs für das kind nicht ernst nimmt, der verhält sich auch ein leben lang so, es geht mir nur darum, wie man am besten die folgen davon abpuffern kann. zu sagen, er liebt dich, aber er kann nicht, etc. hilft doch mehr, als es totzuschweigen. das andere was ich mich frage ist, wenn ich ihr sage er liebt dich, dass sie dann liebe als so etwas versteht? das ist doch keine liebe, wenn man sich nicht kümmert? das ist doch krank.

  3. #13
    Laura Luhser ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Ich halte das daher für völlig normales Verhalten. Dein Kind kennt den Mann nicht und ist auf dich fixiert. Du bist die Bezugsperson.
    Wenn er gesunden Konntakt zu seinem Kind möchte, dann muss er sich selber bemühen und nicht du.
    Ich finde es nicht normal, denn sie weiss dass es ihr vater ist, an ihrer reaktion, das sie seine stimme erkennt, merkt man, dass sie weiss wer es ist. wenn sein bruder, den sie noch nie gesehen hat, mit ihr spricht, dann verweigert sie nicht, sondern hört mit neugierde gespannt zu. wenn meine mutter anruft, verweigert sie nicht, sondern schnappt den hörer. nur bei ihm verweigert sie und sagt, ich soll telefonieren.

  4. #14
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von Laura Luhser Beitrag anzeigen
    ja auf jeden fall, ich sehe es auch, dass es auf so was hinausläuft bei dem looser, nur möchte ich ihr ein inneres vaterbild vermitteln, was positiv ist, dass sie nicht auch an so einem looser hängenbleibt
    Du willst, dass sie eine Art Traumpapa verinnerlicht, weil der reale Papa unter aller Kanone ist?

    Für das Kind ist jeder (!), der bisher keinen (und "bisher" ist bei kleinen Kindern ziemlich kurzfristig zu sehen) Kontakt zum Kind hatte, ein Fremder. Dementsprechend verhalten sich Kinder dann meistens.

    Ich würde es sein lassen, dem Kind was von "Papa liebt dich" etc. zu erzählen, wenn dieser sich nicht bemüht, Kontakt zu halten. Und wenn er sich doch bemüht, dann müsste man halt schauen, wie man das hinbekommen könnte, dass auch das Kind eventuell Vertrauen fasst. Da würde ich mir psychologische Hilfe suchen.

  5. #15
    Habibi007 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von Laura Luhser Beitrag anzeigen
    woher weisst du denn, dass er es nicht fertig gebracht hat?
    Oh Wunder der Knabe wurde nicht nur in seinem Haus festgehalten sondern hielt sich auch täglich bei uns auf und ich durfte mit ihm auch reden ...augenroll

  6. #16
    Habibi007 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von Laura Luhser Beitrag anzeigen
    Ich finde es nicht normal, denn sie weiss dass es ihr vater ist, an ihrer reaktion, das sie seine stimme erkennt, merkt man, dass sie weiss wer es ist. wenn sein bruder, den sie noch nie gesehen hat, mit ihr spricht, dann verweigert sie nicht, sondern hört mit neugierde gespannt zu. wenn meine mutter anruft, verweigert sie nicht, sondern schnappt den hörer. nur bei ihm verweigert sie und sagt, ich soll telefonieren.
    kinder haben feine Antennen, sie verhält sich so wie sie es aus deiner Köperhaltung, Gesten ect sieht das sie sich verhalten soll. Du bist hier das Problem.
    Maxie Musterfrau und schokobanane79 gefällt dies.

  7. #17
    Avatar von schokobanane79
    schokobanane79 ist offline Sherlock Banani

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von Laura Luhser Beitrag anzeigen
    ich habe nicht vor, den kontakt zu unterbinden
    Klar, das sagst Du.
    Vermutlich meinst Du auch, Du stärkst die Bindung Deines Kindes zum Vater, wenn Du immer wieder erzählst, der Papa habe sie lieb und sie solle doch mal sagen, dass sie ihn auch lieb hat.
    Dein Haltung ihm gegenüber ist allerdings gegenteilig. Und das spürt Dein Kind natürlich!

    Noch einmal: Dein Umgang mit diesem Thema fühlt sich für mich absolut nicht gesund an.
    Du überforderst Deine 2-jährige Tochter!
    Dein Ex ist nicht für sein Kind da-das ist schlimm.
    Du verdeutlichst dies mit Deinem eigenartigem Benehmen und förderst ambivalente Gefühle-das kann u.U. nach hinten losgehen.

    Such Dir/Euch Hilfe!
    Habibi007 gefällt dies

  8. #18
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von Laura Luhser Beitrag anzeigen
    Ich finde es nicht normal, denn sie weiss dass es ihr vater ist, an ihrer reaktion, das sie seine stimme erkennt, merkt man, dass sie weiss wer es ist. wenn sein bruder, den sie noch nie gesehen hat, mit ihr spricht, dann verweigert sie nicht, sondern hört mit neugierde gespannt zu. wenn meine mutter anruft, verweigert sie nicht, sondern schnappt den hörer. nur bei ihm verweigert sie und sagt, ich soll telefonieren.
    Wenn deine Tochter derart feinfühlig ist, solltest du dich um eine psychologische Beratung bemühen. Damit DU weißt, wie du ihr gegenüber reagieren sollst, um da nicht evtl. noch negative Gefühle zu verstärken.

  9. #19
    Laura Luhser ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von Habibi007 Beitrag anzeigen
    Oh Wunder der Knabe wurde nicht nur in seinem Haus festgehalten sondern hielt sich auch täglich bei uns auf und ich durfte mit ihm auch reden ...augenroll
    ich zweifle aber an deiner kompetenz, etwas mitzukriegen, augen blau schlag

  10. #20
    Laura Luhser ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 2-jährige will keinen Kontakt zum Vater

    Zitat Zitat von Habibi007 Beitrag anzeigen
    kinder haben feine Antennen, sie verhält sich so wie sie es aus deiner Köperhaltung, Gesten ect sieht das sie sich verhalten soll. Du bist hier das Problem.
    kannst du mal aufhören, von dir auf andere zu schliessen? ich habe oft genug gesagt, dass ich keinen kontaktabbruch wünsche.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •