Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
Like Tree15gefällt dies

Thema: Schwanger,allein und hilflos

  1. #1
    Sabine83 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Schwanger,allein und hilflos

    Hallo mein Name ist Sabine und ich bin 35Jahre.
    Ich bin jetzt in der 20.SW.Ich bin in meinen Beruf recht erfolgreich und war auch immer sehr Karriereorientiert, bis zu dem Zeitpunkt meiner entdeckten Schwangerschaft. Ich wollte nie Kinder, habe mich aber trotzdem dafür entschieden als ich ungeplant von meinem Ex schwanger wurde.Als ich das meinen Chefs mitgeteilt habe sind diese sehr persönlich geworden, unter anderem mit der Aussage das man mit mir jetzt nichts mehr anfangen könnte und ich nicht mehr zu gebrauchen wäre.Daraufhin wurde ich ins Berufsverbot geschickt in der 13.SW.
    Hinzu kommt das mein Ex, mit dem ich vor der Schwangerschaft schon getrennt war, das Kind nicht will und sich auch nicht an der Entwicklung oder anderem beteiligt. Er hatte sogar schon eine neue Partnerin bevor es gezeugt wurde, wovon ich nichts wusste und es auch erst vor wenigen Wochen erfahren habe. Er schweigt sich darüber natürlich aus sobald ich ihn damit konfrontiere.

    Ich zweife jetzt sehr an meiner Entscheidung das ich das Kind behalten will.
    Ich lebe in einer Stadt über 2 Stunden von meiner Heimat,meiner Familie und meinen Freunden weg.Bin also ganz alleine hier, ohne Rückhalt. Ich würde gern wieder nach Hause ziehen um das alles nicht allein durch zu machen.In meinen Job werde ich wohl auch nicht zurück können, da ich eine Führungsposition habe und meine Chefs wohl jedes Mittel recht ist mich zu ersetzen.Also habe ich wohl nach der Elternzeit auch keinen Job mehr.Da ich alleinerziehend sein werde muss ich nach einem Jahr auf Jeden Fall wieder arbeiten sonst kann ich uns nicht versorgen.

    Ich weiß nicht ob ich das richtige tue. Ein Kind zu bekommen.Soll ich Umziehen nach Hause zu meiner Familie?Finde ich als alleinerziehende einen neuen Job? Ich hab Angst die falschen Entscheidungen zu treffen, denn jetzt betreffen sie ja nicht nur mich sondern auch mein Kind. Das es nicht einfach wird weiß ich.

    Ich fühl mich als wäre ich aus meinem Leben auf der überholspur rausgerissen worden und in ein anderes reingesetzt worden.Aber ich kann mein altes Leben noch seh'n.Ich muss dazu sagen das ich nie 100% glücklich war, ich war immer auf der Suche nach etwas und hab das weder im Job noch in meinen vielen Reisen gefunden.Ab ich wusste meistens was auf mich zu kam und konnte mich dem Stellen.Jetzt bin ich in einer schwebe und weiß weder ob ich das alles schaffe noch ob ich wieder einen halbwegs guten Job finde um uns zu ernähren.

    Von meine Familie Hör ich immer das ich dass schaffe und ich bin so hoch qualifiziert das ich einen Job finden werde.Es wird nicht einfach aber mit guter Planung ist es machbar.Mich zerfressen aber die Sorgen. Durch das Berufsverbot bin ich schon in ein Loch gefallen, da mir meine Aufgabe fehlt. Wie soll ich stark genug bleiben um den Weg für uns wieder zu finden.Man sollte sich doch freuen über die Schwangerschaft, aber ich finde keine Bezug zum Kind. Stattdessen hab ich oft nur schreckliche Existenzangst.

    Ich weiß der Text war jetzt sehr lang 🙈 und viele werden weiß Gott was denken.
    Aber weder pro Familia noch meine Hebamme konnten mje die Sorge über die Zukunft nehmen.

  2. #2
    bby2004 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Hallo mein Name ist Sabine und ich bin 35Jahre.
    Ich bin jetzt in der 20.SW.Ich bin in meinen Beruf recht erfolgreich und war auch immer sehr Karriereorientiert, bis zu dem Zeitpunkt meiner entdeckten Schwangerschaft. Ich wollte nie Kinder, habe mich aber trotzdem dafür entschieden als ich ungeplant von meinem Ex schwanger wurde.Als ich das meinen Chefs mitgeteilt habe sind diese sehr persönlich geworden, unter anderem mit der Aussage das man mit mir jetzt nichts mehr anfangen könnte und ich nicht mehr zu gebrauchen wäre.Daraufhin wurde ich ins Berufsverbot geschickt in der 13.SW.
    Hinzu kommt das mein Ex, mit dem ich vor der Schwangerschaft schon getrennt war, das Kind nicht will und sich auch nicht an der Entwicklung oder anderem beteiligt. Er hatte sogar schon eine neue Partnerin bevor es gezeugt wurde, wovon ich nichts wusste und es auch erst vor wenigen Wochen erfahren habe. Er schweigt sich darüber natürlich aus sobald ich ihn damit konfrontiere.

    Ich zweife jetzt sehr an meiner Entscheidung das ich das Kind behalten will.
    Ich lebe in einer Stadt über 2 Stunden von meiner Heimat,meiner Familie und meinen Freunden weg.Bin also ganz alleine hier, ohne Rückhalt. Ich würde gern wieder nach Hause ziehen um das alles nicht allein durch zu machen.In meinen Job werde ich wohl auch nicht zurück können, da ich eine Führungsposition habe und meine Chefs wohl jedes Mittel recht ist mich zu ersetzen.Also habe ich wohl nach der Elternzeit auch keinen Job mehr.Da ich alleinerziehend sein werde muss ich nach einem Jahr auf Jeden Fall wieder arbeiten sonst kann ich uns nicht versorgen.

    Ich weiß nicht ob ich das richtige tue. Ein Kind zu bekommen.Soll ich Umziehen nach Hause zu meiner Familie?Finde ich als alleinerziehende einen neuen Job? Ich hab Angst die falschen Entscheidungen zu treffen, denn jetzt betreffen sie ja nicht nur mich sondern auch mein Kind. Das es nicht einfach wird weiß ich.

    Ich fühl mich als wäre ich aus meinem Leben auf der überholspur rausgerissen worden und in ein anderes reingesetzt worden.Aber ich kann mein altes Leben noch seh'n.Ich muss dazu sagen das ich nie 100% glücklich war, ich war immer auf der Suche nach etwas und hab das weder im Job noch in meinen vielen Reisen gefunden.Ab ich wusste meistens was auf mich zu kam und konnte mich dem Stellen.Jetzt bin ich in einer schwebe und weiß weder ob ich das alles schaffe noch ob ich wieder einen halbwegs guten Job finde um uns zu ernähren.

    Von meine Familie Hör ich immer das ich dass schaffe und ich bin so hoch qualifiziert das ich einen Job finden werde.Es wird nicht einfach aber mit guter Planung ist es machbar.Mich zerfressen aber die Sorgen. Durch das Berufsverbot bin ich schon in ein Loch gefallen, da mir meine Aufgabe fehlt. Wie soll ich stark genug bleiben um den Weg für uns wieder zu finden.Man sollte sich doch freuen über die Schwangerschaft, aber ich finde keine Bezug zum Kind. Stattdessen hab ich oft nur schreckliche Existenzangst.

    Ich weiß der Text war jetzt sehr lang 🙈 und viele werden weiß Gott was denken.
    Aber weder pro Familia noch meine Hebamme konnten mje die Sorge über die Zukunft nehmen.


    Na ja da ihr ja Sex hattet wo ihr nicht verhütet habt nach dem ihr getrennt wart hat er beziehungsmässig dir auch keine Rechenschaft abzulegen.

    Wieso neuer Job ? Du hast doch ein Anrecht auf deinen alten Job nach der Geburt.

    am besten du gehst zu einer Beratungsstelle und lässt dich mal beraten, wenn du angeblich so schlau bist und so einen guten Job hattest wieso bist du da nicht selbst darauf gekommen ? Oder glaubst du in einem Internetforum die lösung zu finden

  3. #3
    Sabine83 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    Zitat Zitat von bby2004 Beitrag anzeigen
    Na ja da ihr ja Sex hattet wo ihr nicht verhütet habt nach dem ihr getrennt wart hat er beziehungsmässig dir auch keine Rechenschaft abzulegen.

    Wieso neuer Job ? Du hast doch ein Anrecht auf deinen alten Job nach der Geburt.

    am besten du gehst zu einer Beratungsstelle und lässt dich mal beraten, wenn du angeblich so schlau bist und so einen guten Job hattest wieso bist du da nicht selbst darauf gekommen ? Oder glaubst du in einem Internetforum die lösung zu finden
    Hallo,

    Wenn du richtig gelesen hättest wäre dir aufgefallen das ich geschrieben habe das er schon eine neue hatte und dann Sex mit mir hatte und ich dann versehentlich Schwanger geworden bin. Und wer sagt das wir nicht verhütet haben?
    Des weiteren werde ich nicht in einen Job zurück kehren wo man mich als nutzlos betitelt nur weil ich Schwanger bin und ich mit Kind nicht mehr Einsatzfähig bin.
    Und ich war bei einer Beratungsstelle, nennt sich pro Familia!

    Aber du hast schon recht mit deinen Sakastischen Äußerungen. Wie konnte ich mir Rat von unbeteiligten erhoffen, denn du bist das beste Beispiel für Unverständnis.
    Danke für deinen sinnfreien und überflüssigen Beitrag .

  4. #4
    lona ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    Hallo Sabine,
    egal, wie Du in die Schwangerschaft gerutscht bist (und ich denke, darüber kann und darf man als Außenstehender sowieso nicht urteilen!), du bist nun in dieser Situation und sie wird sich in diesem Punkt nicht mehr ändern. Du hast Dich für das Kind entschieden, also kannst Du jetzt nur noch die bestehende Situation ein wenig versuchen zu lenken. Ich glaube, ich an Deiner Stelle würde versuchen, in kleineren Schritten zu denken statt in die lange Zukunft. Erfahrungsgemäß wir das Leben mit Säugling erst einmal ziemlich ungewohnt und anstrengend. Und wenn Deine Familie weiter weg wohnt, dich aber unterstützen würde, warum dann nicht dort erst einmal wieder hinziehen? Gib dir doch das erste Jahr mit Baby mit der Unterstützung der Familie und wenn es gut läuft, kannst du danach immer noch wieder woanders hinziehen, dcih nach einigen Monaten nach einem neuen Job umsehen oder ähnliches. Man braucht gerade, wenn der Beruf bisher der Lebensmittelpunkt war, ein paar Monate, um auch in der neuen Rolle als Mutter richtig anzukommen. Und das klappt sicher einfacher, wenn du den Rückhalt von Familie und Freunden um dich herum hast. Ich würde an deiner Stelle wohl auch in der Babyzeit klären, ob sich jemand von ihnen vielleicht bereit erklärt, das Kind dann mit zu betreuen, wenn du wieder arbeiten gehst. Vor allem, wenn du das früh möchtest bzw. musst. Besonders bei Krankheit und Co. (und glaub mir, die sind am Anfang dauernd krank, wenn sie in die Kita kommen!) ist ein funktionierendes Notfallsystem bestimmt gut. Ich drücke dir die Daumen, dass du einen Weg findest, um ein wenig zuversichtlicher nach vorne zu schauen.
    cosima gefällt dies

  5. #5
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    Zitat Zitat von bby2004 Beitrag anzeigen
    Na ja da ihr ja Sex hattet wo ihr nicht verhütet habt nach dem ihr getrennt wart hat er beziehungsmässig dir auch keine Rechenschaft abzulegen.

    Wieso neuer Job ? Du hast doch ein Anrecht auf deinen alten Job nach der Geburt.

    am besten du gehst zu einer Beratungsstelle und lässt dich mal beraten, wenn du angeblich so schlau bist und so einen guten Job hattest wieso bist du da nicht selbst darauf gekommen ? Oder glaubst du in einem Internetforum die lösung zu finden
    Was für ein unterirdischer Kommentar ist das denn?!
    Patchworkmum86 gefällt dies

  6. #6
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    dem kann ich nur zustimmen.
    Wenn du wirklich Unterstützung durch die Familie hast ist das GOLD wert ! Gerade als Alleinerziehende.
    Von daher würde ich da auch eher wieder hinziehen, denn es kann gerade am Anfang sehr hart sein allein zu sein mit dem Baby.

    Trotzdem würde ich bezüglich Beruf und Firma jetzt keine endgütlige Entscheidung treffen, du weisst nicht was kommt, was du brauchst und findest und bist vielleicht jetzt auch - zu recht - emotional angeschlagen.
    Geh einfach in Elternzeit und entscheide kurz vor Ende ob du kündigst oder es doch ein zurück gibt.

    Und noch eins:
    Du hast kein BERUFSverbot !!!
    Du hast ein Beschäftigungsverbot, das ist echt was ganz ganz anderes.
    Wir leben in einem Land in dem es zum Glück sowas wie Berufsverbote nicht gibt, jedenfalls nicht einfach so.
    viola5 und Falconheart gefällt dies.

  7. #7
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Aber weder pro Familia noch meine Hebamme konnten mje die Sorge über die Zukunft nehmen.
    Dass du momentan ziemlich durcheinander bist und Sorgen hast, ist nachvollziehbar. Du hast aber eine Familie im Rücken und eine gute Ausbildung, so wie sich das bei dir liest. Konzentrier dich jetzt erstmal auf die Schwangerschaft und dein Kind und überleg dann in der Elternzeit, wie das zukünftig werden kann.
    Gast gefällt dies

  8. #8
    bby2004 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Wenn du richtig gelesen hättest wäre dir aufgefallen das ich geschrieben habe das er schon eine neue hatte und dann Sex mit mir hatte und ich dann versehentlich Schwanger geworden bin. Und wer sagt das wir nicht verhütet haben?
    Des weiteren werde ich nicht in einen Job zurück kehren wo man mich als nutzlos betitelt nur weil ich Schwanger bin und ich mit Kind nicht mehr Einsatzfähig bin.
    Und ich war bei einer Beratungsstelle, nennt sich pro Familia!

    Aber du hast schon recht mit deinen Sakastischen Äußerungen. Wie konnte ich mir Rat von unbeteiligten erhoffen, denn du bist das beste Beispiel für Unverständnis.
    Danke für deinen sinnfreien und überflüssigen Beitrag .
    Na ja wenn die Schutzbestimmungen sagen das schwangere nicht in dem Job arbeiten dürfen bist nun für den Arbeitgeber nun mal nutzlos.
    Und du hast geschrieben ihr wart zum Zeitpunkt der Trennung getrennt, habt also Sex for Fun gehabt und somit ist er dir nicht mal moralisch etwas schuldig, das ist der nur seiner Freundin die er mit DIR betrogen hat.

  9. #9
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    das du durcheinander bist, verstehe ich.

    Was hilft, ist sich zu sortieren. Du hast dich für das Kind entschieden, also zieh es jetzt durch.

    Wenn du lieber zu deiner Familie ziehen willst, tu das.


    Du hast kein Berufsverbot, sowas gibt es in D (und falls du aus Österreich bist, sicherlich auch nicht) nicht (mehr). Sondern ein Beschäftigungsverbot.
    Finanzen: Ab Mutterschutz hast du Unterhaltsanspruch von deinem Ex - laß dich da beraten, nach der Geburt gibt's Elterngeld, Unterhalt fürs Kind und für dich und Kindergeld.

    Und ja, auch als Alleinerziehende hast du gute Chancen, wieder einen Job zu finden, gerade, wenn du gut qualifiziert bist.
    viola5, lilalaunebaerli und Gast gefällt dies.

  10. #10
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schwanger,allein und hilflos

    Zitat Zitat von bby2004 Beitrag anzeigen
    Na ja wenn die Schutzbestimmungen sagen das schwangere nicht in dem Job arbeiten dürfen bist nun für den Arbeitgeber nun mal nutzlos.
    Und du hast geschrieben ihr wart zum Zeitpunkt der Trennung getrennt, habt also Sex for Fun gehabt und somit ist er dir nicht mal moralisch etwas schuldig, das ist der nur seiner Freundin die er mit DIR betrogen hat.
    Du bist echt nixblickend. Und arschig.
    Gast gefällt dies

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •