Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Trennung vom Mann, Umzug

  1. #1
    Bea2305 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Trennung vom Mann, Umzug

    Hallo ihr lieben,
    es wird ein etwas längere Text.
    Und zwar geht es darum, ich habe mich von meinem Mann getrennt, wir haben 4 Kinder zusammen.
    Wir leben jetzt schon seit 2 Monaten getrennt in der gleichen Wohnung. Haben uns räumlich, sogut es ging getrennt.
    Nun ist es so, er möchte gerne in der gemeinsamen Wohnung bleiben, was mich jetzt nciht wirklich stört. Aber ihr wisst sicher selber, das der Wohnungsmarkt echt bescheiden aussieht und dann als alleinerziehend und 4 Kinder, sind die Chancen noch geringer.
    Noch im Raum stehen würde, das ich evtl.in die Stadt ziehen möchte, in der mein Dad wohnt. Nur sind das halt mal gleich 350km weit weg von meinem jetzigen Wohnort. Mit dem Vater der Kids ist das geklärt und er hätte nichts dagegen.
    Wie ist das jetzt mit den Unterhalt? Da wir bis jetzt noch in einer Wohnung gewohnt haben, habe ich noch kein Unterhaltsvorschuss beantragt.(KV kann nicht den kompletten Unterhalt leisten)
    Ich bin für die nächsten zwei Wochen bei meinem Dad und würde da auch nach Wohnungen schauen. Wenn ich tatsächlich eine finden würde, müsste ich ja dann dort auch das mit dem Unterhaltsvorschuss beantragen, oder?
    Beim Anwalt war ich hier schon, müsste ich mir dann dort auch einen anderen suchen oder kann ich meinen jetzigen behalten?
    Was ist evtl.mit Wohngeld beantragen? Ich selbst bin momentan in Elternzeit, somit erhalte ich kein volles Gehalt.
    Und wie ist es mit einer Erstausstattung für die eigenen 4 Wände, möglich oder eher nicht?

    Für mich ist das alles totales Neuland, habe noch nie allein gewohnt, mein Mann hat das sonst immer alles geregelt.
    Vielleicht hat ja jemand auch so eine ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir da weiterhelfen.
    Ich bin über jede Hilfe dankbar

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Trennung vom Mann, Umzug

    Zitat Zitat von Bea2305 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben,
    es wird ein etwas längere Text.
    Und zwar geht es darum, ich habe mich von meinem Mann getrennt, wir haben 4 Kinder zusammen.
    Wir leben jetzt schon seit 2 Monaten getrennt in der gleichen Wohnung. Haben uns räumlich, sogut es ging getrennt.
    Nun ist es so, er möchte gerne in der gemeinsamen Wohnung bleiben, was mich jetzt nciht wirklich stört. Aber ihr wisst sicher selber, das der Wohnungsmarkt echt bescheiden aussieht und dann als alleinerziehend und 4 Kinder, sind die Chancen noch geringer.
    Noch im Raum stehen würde, das ich evtl.in die Stadt ziehen möchte, in der mein Dad wohnt. Nur sind das halt mal gleich 350km weit weg von meinem jetzigen Wohnort. Mit dem Vater der Kids ist das geklärt und er hätte nichts dagegen.
    Wie ist das jetzt mit den Unterhalt? Da wir bis jetzt noch in einer Wohnung gewohnt haben, habe ich noch kein Unterhaltsvorschuss beantragt.(KV kann nicht den kompletten Unterhalt leisten)
    Ich bin für die nächsten zwei Wochen bei meinem Dad und würde da auch nach Wohnungen schauen. Wenn ich tatsächlich eine finden würde, müsste ich ja dann dort auch das mit dem Unterhaltsvorschuss beantragen, oder?
    Beim Anwalt war ich hier schon, müsste ich mir dann dort auch einen anderen suchen oder kann ich meinen jetzigen behalten?
    Was ist evtl.mit Wohngeld beantragen? Ich selbst bin momentan in Elternzeit, somit erhalte ich kein volles Gehalt.
    Und wie ist es mit einer Erstausstattung für die eigenen 4 Wände, möglich oder eher nicht?

    Für mich ist das alles totales Neuland, habe noch nie allein gewohnt, mein Mann hat das sonst immer alles geregelt.
    Vielleicht hat ja jemand auch so eine ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir da weiterhelfen.
    Ich bin über jede Hilfe dankbar
    Wie sieht's denn mit Beratungsstellen z.B. der Caritas, Diakonie, AWO bei dir in der Gegend aus?

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Trennung vom Mann, Umzug

    dein Mann kann keinen oder nur geringen Unterhalt zahlen, würde aber gerne in der Wohnung bleiben, in der ihr bis jetzt zu 6 gewohnt habt? Der soll sich ganz schnell eine kleine, billigere Wohnung suchen und Unterhalt zahlen.

    Warum willst du so weit weg? Damit entziehst du den Kindern den Vater. Kannst du es dir leisten, den Umgang vom Vater zu finanzieren?

    Erstausstattung? Was ist denn mit den bisherigen Möbeln?

  4. #4
    Bea2305 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Trennung vom Mann, Umzug

    Bei mir in der Nähe gibt es eine Diakonie Stelle.. Habe schon einen Termin ausgemacht nach dem Urlaub.

  5. #5
    Bea2305 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Trennung vom Mann, Umzug

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    dein Mann kann keinen oder nur geringen Unterhalt zahlen, würde aber gerne in der Wohnung bleiben, in der ihr bis jetzt zu 6 gewohnt habt? Der soll sich ganz schnell eine kleine, billigere Wohnung suchen und Unterhalt zahlen.

    Warum willst du so weit weg? Damit entziehst du den Kindern den Vater. Kannst du es dir leisten, den Umgang vom Vater zu finanzieren?

    Erstausstattung? Was ist denn mit den bisherigen Möbeln?
    Die Wohnung, in der wir noch gemeinsam wohnen, ist schon sehr günstig. Sein Vater ist der Vermieter, also wäre es quatsch wenn er da auszieht,er würde es auch absolut nicht.
    Ja ich weiß, aber die Familienverhältnisse sind etwas schwierig. Und da mein Mann die Trennung auch nicht wirklich akzeptieren möchte, wüsste ich, daß ich vor ihm keine Ruhe kriege wenn ich in der Nähe bleibe.
    Die momentane Situation zu Hause, stresst mich ungemein.
    Was meinst du, ob ich den Umgang finanzieren kann?
    Möbel mäßig ist es schwierig.. Bett und Kleiderschrank würden beim jetzigen Abbau nciht mehr Aufbaufähig sein.
    Küche bleibt auch bei ihm, da er sie noch abzahlt.
    Wohnzimmer nehme ich 3 Schränke mit und 1 Bad Schrank.
    Und für die Kinder brauche ich zwei neue Betten, da das jetzige Bett festeingebaut ist (Selbstbau von meinem Mann).

  6. #6
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Trennung vom Mann, Umzug

    Zitat Zitat von Bea2305 Beitrag anzeigen
    Die Wohnung, in der wir noch gemeinsam wohnen, ist schon sehr günstig. Sein Vater ist der Vermieter, also wäre es quatsch wenn er da auszieht,er würde es auch absolut nicht.
    Ja ich weiß, aber die Familienverhältnisse sind etwas schwierig. Und da mein Mann die Trennung auch nicht wirklich akzeptieren möchte, wüsste ich, daß ich vor ihm keine Ruhe kriege wenn ich in der Nähe bleibe.
    Die momentane Situation zu Hause, stresst mich ungemein.
    Was meinst du, ob ich den Umgang finanzieren kann?
    Möbel mäßig ist es schwierig.. Bett und Kleiderschrank würden beim jetzigen Abbau nciht mehr Aufbaufähig sein.
    Küche bleibt auch bei ihm, da er sie noch abzahlt.
    Wohnzimmer nehme ich 3 Schränke mit und 1 Bad Schrank.
    Und für die Kinder brauche ich zwei neue Betten, da das jetzige Bett festeingebaut ist (Selbstbau von meinem Mann).
    wenn du wegziehst, musst du den Umgang finanzieren. Also seine Fahrten zu den Kindern oder die Fahrten der Kinder zum Vater.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •