Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45
Like Tree17gefällt dies

Thema: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

  1. #21
    NicoleLeon12 Gast

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Lena10
    Hat geklappt :))
    Den tee besorg ich morgen gleich mal.
    lena10 gefällt dies

  2. #22
    MunchkinMommy Gast

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Zitat Zitat von NicoleLeon12 Beitrag anzeigen
    Lena10
    Hat geklappt :))
    Den tee besorg ich morgen gleich mal.
    Schön :-)

  3. #23
    MunchkinMommy Gast

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Zitat Zitat von Dream9 Beitrag anzeigen
    Der Milchzucker soll gegen die Verstopfung helfen. Viele Ärzte empfehlen das und ich kenne auch Mütter, deren Babys das gut geholmnlfen hat. Ausserdem kann man das so pauschal nicht sagen, dass Ärzte grundsätzlich keine Ahnung von Ernährung haben.
    Über 800ml Milch plus 3x Brei finde ich aber schon recht viel. Und über Nacht! 3x 180ml 1er Milch ist auch nicht wenig.
    EINE Flasche 2er Milch ist nicht dramatisch und KANN durchaus sinnvoll sein. Auch wenn es nicht zwingend MUSS.
    Sag mal, kannst du nicht am Nachmittag oder wenn ihr esst, Obst geben und abends dann den Brei ohne Obst ?
    Vielleicht anstatt Grieß mal ein anderes Getreide probieren ? Es kann durchaus sein, dass Grießbrei die Verstopfung begünstigt.
    Ich hab nicht behauptet, dass Ärzte grundsätzlich keine Ahnung haben, aber oft.

  4. #24
    Enlyea ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Ich verstehe nicht wieso die 2er Milch immer noch so schlecht geredet wird. Gut ich habe sie nie gebraucht da meine Zwillinge von der 1er immer Satt wurden aber dennoch ist die 2er nicht grundsätzlich schlecht. Die Nährstoffzusammensetzung ist anders als bei der 1er aber es sind keine Zusatzstoffe drin.

    Zusätze wie Aromen sind nur in 2er Milch mit z.B. Vanillegeschmack.

    Milchzucker ist auch nicht so schlimm wie es behauptet wird. Meine Tochter hatte am Anfang auch dolle Probleme mit der Verdauung und Milchzucker hat ihr sehr gut geholfen mit Beikost start habe ich dann den Milchzucker gegen Birne- Apfel- oder Pflaumenmus getauscht und seitdem hat sie überhaupt keine Probleme mehr gehabt und kann alles essen.

    Wegen dem Trinken meine Kinder bekommen hier stilles Wasser mit Geschmack. Ich habe auch alle möglichen Tees und Wasser mit und ohne Sprudel versucht ich habe sogar Apfelsaftschorlen gegeben die wollten alles nicht und nachdem ich einfach mal das stille Wasser mit Geschmack versucht habe trinken die richtig gut.

    Grießbrei wird hier auch abends gegeben und bislang hatte ich nicht das Gefühl das er zu schwer bekömmlich ist die zwei schlafen nachts wie die Murmeltiere ganz friedlich. Das ist aber bei jedem Kind auch anders.

    Gib ihm weiterhin viel Obst und biete ihm immer wieder trinken an irgendwann wird der knoten platzen und er trinkt mehr.
    Dream9 gefällt dies

  5. #25
    Avatar von Dream9
    Dream9 ist offline Bald 8-fach Mama

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Zitat Zitat von Enlyea Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht wieso die 2er Milch immer noch so schlecht geredet wird. Gut ich habe sie nie gebraucht da meine Zwillinge von der 1er immer Satt wurden aber dennoch ist die 2er nicht grundsätzlich schlecht. Die Nährstoffzusammensetzung ist anders als bei der 1er aber es sind keine Zusatzstoffe drin.

    Zusätze wie Aromen sind nur in 2er Milch mit z.B. Vanillegeschmack.

    Milchzucker ist auch nicht so schlimm wie es behauptet wird. Meine Tochter hatte am Anfang auch dolle Probleme mit der Verdauung und Milchzucker hat ihr sehr gut geholfen mit Beikost start habe ich dann den Milchzucker gegen Birne- Apfel- oder Pflaumenmus getauscht und seitdem hat sie überhaupt keine Probleme mehr gehabt und kann alles essen.

    Wegen dem Trinken meine Kinder bekommen hier stilles Wasser mit Geschmack. Ich habe auch alle möglichen Tees und Wasser mit und ohne Sprudel versucht ich habe sogar Apfelsaftschorlen gegeben die wollten alles nicht und nachdem ich einfach mal das stille Wasser mit Geschmack versucht habe trinken die richtig gut.

    Grießbrei wird hier auch abends gegeben und bislang hatte ich nicht das Gefühl das er zu schwer bekömmlich ist die zwei schlafen nachts wie die Murmeltiere ganz friedlich. Das ist aber bei jedem Kind auch anders.

    Gib ihm weiterhin viel Obst und biete ihm immer wieder trinken an irgendwann wird der knoten platzen und er trinkt mehr.
    Seh ich genauso.

    Was ich erschreckend hier finde, dass manche Ihre eigene Ansicht als Fachwissen darstellen, vielleicht auch nicht
    absichtlich, aber es kommt wohl leider so rüber. Sonst würde die TE doch eher tun, was ihr Arzt geraten hat und
    nicht, was hier so geraten wird. Find ich nicht so gut..
    Enlyea gefällt dies
    -- Unser 8. Wunder hat sich auf den Weg ins Leben gemacht und ist bei 35+4 auf die Welt gepurzelt -- Die Bande 2000 - 2001 - 2003 - 2004 - 2009 - 2012 - 2014 freut sich über die Verstärkung --und die Eltern erst... ---



    http://dfrf.daisypath.com/RNHMp2.png

  6. #26
    Enlyea ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Zitat Zitat von Dream9 Beitrag anzeigen
    Seh ich genauso.

    Was ich erschreckend hier finde, dass manche Ihre eigene Ansicht als Fachwissen darstellen, vielleicht auch nicht
    absichtlich, aber es kommt wohl leider so rüber. Sonst würde die TE doch eher tun, was ihr Arzt geraten hat und
    nicht, was hier so geraten wird. Find ich nicht so gut..
    Das ist hier im Forum leider öfters das einige der Meinung sind sie wissen alles und das was sie schreiben ist Gesetz und muss richtig sein auch wenn es gerne mal nicht so ist. Ich denke wenn ein Arzt was empfiehlt oder rät hat das auch bestand. Klar ist nicht alles was Ärzte empfehlen gut aber trotzdem finde ich es richtig.

    Viele frisch gebackene Mamis lassen sich hier im Forum sehr schnell verunsichern und hören auch gerne mal auf falsche Ratschläge. Das ist mit ein Grund warum ich hier so selten schreibe denn manche Ratschläge sind schlicht weg falsch.


    Edit: Das ist nur mein Zweitnick.

  7. #27
    NicoleLeon12 Gast

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Hallo Dream9
    Ich versuche nur das beste für meinen kleinen machen.
    Er ist mein erstes kind und so manches ist mein ein rätsel. Aber ich steh dazu. Es tut mir einfach weh meinen kleinen so leiden zu sehen wenn er drückt und drückt und schreit wie am spiess und es kommt einfach nichts. Ich muss ihm doch irgendwie helfen.
    Er ist sonst nähmlich ein liebes, lustiges aufgewecktes kerlchen<3

    Es ist nicht so das ich anderen mehr glauben schenke als unserem Kia aber ich versuche eine lösung für unser problem zu finden.
    Auch unser trinkproblem muss ich in den griff bekommen. Da nehm ich auch gerne ratschläge von anderen an. Wir haben schliesslich schon jede menge ausprobiert.
    Div. tees, o-saft, a-saft usw.... aus dem fläschchen, trinklernbecher, schnabeltasse, glas etc.
    Klar probier ich da sprudelwasser mal aus. Wer weiss?
    Und wegen der milch. Ich hab von anfang an die 1er milch gegeben. Als wir auf aptamil umgestellt haben, habe ich mich (und Kia) dazu entschieden in der nacht die 2er zu geben. Damit er gesättigt ist für die nacht durchschläft.

  8. #28
    lena10 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Da fällt mir ein ... Probier doch mal, ihm mit einem Eierbecher was zu trinken zu geben (oder stabiles Schnapsglas). Damit haben wir angefangen und das klappte prima. Da ist halt die Öffnung nicht so riesig und den können sie schon recht bald selbst halten und haben Spaß daran. So war es zumindest bei uns.

    Wie war denn eigentlich die Nacht ohne 2er Milch?

    Ich bin natürlich keine Expertin und gebe nur weiter, was ich gelernt habe ... womit ich die besten Erfahrungen gemacht habe und wenn ich damit helfen kann/konnte freut mich das. Natürlich muss niemand diese Tipps befolgen.
    Aber wenn alles ok wäre und es keine Probleme gäbe, würde ja nicht um Hilfe gefragt.


  9. #29
    Avatar von Dream9
    Dream9 ist offline Bald 8-fach Mama

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Ich find es aber nicht gut, den Arzt hier zu beurteilen. Wir kennen den gar nicht. Und er kennt seine Patienten einfach persönlich. Und in erster Linie muss dem Baby hier mit der Verstopfung geholfen werden. Und Milchzucker wird eben oft probiert und hilft bei vielen. Wenn die Akutphase überstanden ist, kann man ja auch über Alternativen reden. Aber sozusagen zu schreiben, den ärztl. Rat lieber nicht zu befolgen, halt ich echt für gefährlich. Gerade eine Erstmama weiß doch schnell nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.

    Ich möchte mich nochmal zum Beikostbeginn äußern. Die Empfehlung wurde tatsächlich runtergesetzt. Ich glaube auf 16-18 Wochen, ich weiß es jetzt leider nicht mehr genau. Vorher sollte man aber mind. bis 6 MOnate warten. Ich mache das sowieso noch, hab ja nur von der allg. Empfehlung gesprochen. Ich warte eh wieder bis 6 Monate, weil es dann einfach besser vertragen wird und schneller klappt.
    -- Unser 8. Wunder hat sich auf den Weg ins Leben gemacht und ist bei 35+4 auf die Welt gepurzelt -- Die Bande 2000 - 2001 - 2003 - 2004 - 2009 - 2012 - 2014 freut sich über die Verstärkung --und die Eltern erst... ---



    http://dfrf.daisypath.com/RNHMp2.png

  10. #30
    Frl.Flauschig ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe! Mein baby hat schlimme verstopfung trotz aptamil comfort

    Hallo! Ich habe nicht alle Antworten gelesen, also bitte nicht böse sein, wenn ich schon Gesagtes wiederhole ;-)

    Wir hatte ganz genau das gleiche Problem! Meine Tochter (inzwischen fast 2 Jahre alt), hat nach Einführung der Beikost erhebliche Probleme mit der Verdauung gehabt. Und das obwohl ich wirklich sehr darauf geachtet habe, was sie isst (ausreichend Fett an die Breie etc).
    Ich finde dass sich der Speiseplan völlig okay anhört. Ob ein Kind jetzt morgens oder abends Milchbrei isst, finde ich völlig wurscht. Meine Tochter hat z.B. überhaupt keinen Milchbrei gegessen, sie mochte ihn nicht.

    Was bei uns immer ganz gut geholfen hat, war Obstbrei aus Trockenpflaumen. Ich habe die Trockenpflaumen über Nacht in Wasser eingelegt, am nächsten Tag püriert und den GOB zur Hälfte damit und die andere Hälfte mit selbstgemachtem Apfelmus zubereitet. Das hat eigentlich immer ganz gut geholfen. Gemüsebrei haben wir meistens aus Zucchini oder Kürbis gemacht.

    Einläufe etc haben wir nie gemacht. Ich stelle mir das ganz schrecklich vor und würde es wirklich nur in Notfällen machen, wenn der Arzt es für nötig hält oder Ähnliches.

    Die gute Nachricht: Die Probleme haben sich mit etwa 10 Monaten ganz von selbst gegeben. Es war als hätte sich ihre Verdauung eingestellt und es hat auf einmal von selbst geklappt.

    Wenn nichts hilft, würde ich aber auch durchaus mal zum Arzt gehen um organische Ursachen ausschließen zu können.

    Ich wünsch Euch alles Gute!
    lena10 gefällt dies

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte