Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. #31
    Bloksi ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Eure Erfahrungen im krankenhaus- wenn nicht gestillt werden möchte oder kann?

    Wie läuft das denn, wenn man von vornherein sagt, man möchte nicht stillen. Kann man sich dann jederzeit eine Flasche zusammen mixen bei den Schwestern?

  2. #32
    Marion1979 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Eure Erfahrungen im krankenhaus- wenn nicht gestillt werden möchte oder kann?

    Zitat Zitat von Bloksi Beitrag anzeigen
    Wie läuft das denn, wenn man von vornherein sagt, man möchte nicht stillen. Kann man sich dann jederzeit eine Flasche zusammen mixen bei den Schwestern?
    Du sagst einfach, dass Du nicht stillen möchtest und erhälst daraufhin Abstilltabletten.

    Da man dein Kind natürlich nicht verhungern und ewig vor Hunger schreien lassen kann ist klar, dass Du danach jederzeit bei Bedarf ein Fläschchen bekommst. Das darf man weder Dir noch dem Kind verweigern. Selbst die Marke des Milch-Herstellers darfst Du frei auswählen.

    Die meisten Krankenhäuser haben meist bereits trinkfertige Fläschchen, die entweder zu entsprechender Zeit schon warm bereit stehen oder nur noch aufgewärmt werden müssen. Du wirst also kaum selbst ein Fläschchen zusammen mixen müssen.

    Ob es dem KH-Personal persönlich gefällt oder nicht, so sollte es ablaufen und nicht anders.
    LG, Marion mit großem Tochterkind (*2008) und kleinem Tochterkind (*2011)

  3. #33
    divemouse99 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Eure Erfahrungen im krankenhaus- wenn nicht gestillt werden möchte oder kann?

    Hallo,
    das sind ja teilweise echt "Horrorgeschichten". Bei uns in der Klinik wurde es zur Kenntnis genommen und gut war. Ich wurde lediglich von einer Schwester gefragt, ob ich nicht angefeindet würde.......und von einer Schwesternschulerin sehr höflich, ob sie den Grund wissen dürfe....

    Meine Zimmernachbarin (eine Ausländerin, kaum Deutschkenntnisse - aber sehr sympathisch) hat gestillt. Was ich die drei Tage an "Stillberatung" mitbekommen habe.... war unter aller S... und ich war heilfroh, Flasche zu geben.

    Ich denke aber, ich war eine der wenigen, die nicht gestillt hat.

    Viel schlimmer als nach der Geburt fand ich es bei der Kreißsaalbesichtigung :) Ich fragte nach, wie das läuft, wenn man nicht stillen möchte....und 20 werdende Eltern starrten mich fassungslos an - vor 10 Jahren hätte mich das komplett verunsichert....heute stehe ich über so was :) und bin nach wie vor zufrieden mit meiner Entscheidung.

    Schöne Grüße
    Tanja

  4. #34
    Gypaeta ist offline Bergfex

    User Info Menu

    Standard Re: Eure Erfahrungen im krankenhaus- wenn nicht gestillt werden möchte oder kann?

    Viel schlimmer als nach der Geburt fand ich es bei der Kreißsaalbesichtigung Ich fragte nach, wie das läuft, wenn man nicht stillen möchte....und 20 werdende Eltern starrten mich fassungslos an - vor 10 Jahren hätte mich das komplett verunsichert....heute stehe ich über so was und bin nach wie vor zufrieden mit meiner Entscheidung.
    Ha, an das kann ich mich auch erinnern! Bei mir war es allerdings ein Rundgang im Rahmen des Vorbereitungskurses. Ich stellte auch eher im Zwiegespräch mit der Hebamme die Frage, wie das denn liefe, wenn ich vielleicht doch nicht stillen wollte.
    Da bekamen plötzlich die anderen Frauen ganz lange Ohren und hatten pikierte Grimassen im Gesicht
    Wir sind so eitel, dass uns sogar an der Meinung der Leute gelegen ist, an denen uns nichts liegt.
    (Marie von Ebner- Eschenbach)

  5. #35
    grisou001 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Eure Erfahrungen im krankenhaus- wenn nicht gestillt werden möchte oder kann?

    Bei meiner mittleren Tochter sollte ich einen Tag nach der Geburt aufhören zu Stillen, da ich ein Medikament nehmen muss. Mein Hausarzt hat keine Problem gesehen aber eine Ärztin im KH hat echt Panik gemacht. Von da an war ich voll auf mich gestellt und keiner (weder Schwestern noch Ärzte) haben sich um mich gekümmert. Wärend die Mütter, die gestillt haben, betüttert wurden. (Das KH wurde kurz vorher als Stillfreundliches KH ausgezeichnt).
    Bei meiner 3 Tochter hat meine Hebamme mich aus dem Kreissaal "geschmissen", mit dem Kommentar, dass mir die da oben eh nur auf den Keks gehen. Siehe da, es hat dann auch mit dem Stillen geklappt!":)

  6. #36
    Angel-Jacky Gast

    Standard Re: Eure Erfahrungen im krankenhaus- wenn nicht gestillt werden möchte oder kann?

    Als ich entlassen wurde, war ich nur noch am Heulen und hatte Angst, dass mein Kleiner verhungert!!

    Ich denke mal, das reicht als Antwort, wie es mir im Krankenhaus erging, zum Thema Stillen wollen, aber nicht können.

    Eines weiß ich jetzt: Sollte ich nochmal schwanger werden und nochmal im selben KH entbinden (die Entbindungsstation war klasse!!), und sollte ich dann wieder gefragt werden, ob ich stillen möchte, dann lautet meine Antwort: Nein! Außerdem werde ich das KH noch am selben, spätestens nächsten Tag, verlassen, und das Stillen zusammen mit meiner Hebamme in die Hand nehmen....denn ich bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob ich vielleicht nur auf Grund des immensen Drucks, der auf mich ausgeübt wurde, nicht zum Stillen fähig war....obwohl auch nach 1 guten Woche, trotz aller Versuche, nichts kam....

  7. #37
    die_SchaTzis ist offline Stranger

    User Info Menu

    Böse Re: Eure Erfahrungen im krankenhaus- wenn nicht gestillt werden möchte oder kann?

    Hallo...

    leider kenn ich deine situation zu gut. Stella wollte einfach nicht so recht an die brust ran und ich habe es immer wieder versucht und die schwestern um hilfe gebeten, wo ich mir schon blöd vorkam. Am nächsten tag habe mich mir schon langsam sorgen gemacht, weil sie nur noch geschriehen hat und ich nach nahrung gefragt habe da hieß es, das es sowas nicht gäbe und es würde gleich jemand kommen, nach über ne stunde kam dann auch mal ne genervte schwester und hat die vormilch mit ner spritze abgezogen... irgendwann sind sie dann mal auf die idee gekommen das ich doch abpumpen könnte! Mir tat meine kleine maus so leid weil sie so hunger hatte und keiner hat so richtig geholfen, irgendwie waren alle der meinung es wird schon funktionieren und liesen ein alleine. nach 1 tag krankenhaus wollte ich nach hause und da hat alles geklappt, zwar nicht mit den stillen, aber ich habe die milch in aller ruhe abpumpen können und hatte sehr viel unterstützung von meiner hebamme, freund und eltern

  8. #38
    pauls_mama Gast

    Standard Re: Eure Erfahrungen im krankenhaus- wenn nicht gestillt werden möchte oder kann?

    hm, das kh in dem ich war, würde ich weder als still- noch als flaschenfreundlich bezeichnen. die haben einfach gefragt, was ich möchte.

    dumm war nur, dass jede hebamme (3 schichten à 3 hebammen) eine andere meinung zum thema "wie gehts?" hatte, und so gings rund: rechts rum anlegen, links rum (paul dockte prima an, aber es kam nicht genug), dann mit stillhütchen, ohne stillhütchen, abpumpen, wieder normal anlegen etc etc pp ... das war wenig hilfreich. unter'm strich machte es aber wohl kaum einen unterschied. wo nix kommt, kommt auch mit pumpe und stillhut nix. :)

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234