Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
  1. #11
    Britta02 Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Nee, Oberweite ist kein Kriterium, es gibt Frauen die haben 75F und können trotzdem nicht stillen, weil die Brust hauptsächlich aus Fett und nicht aus Drüsengewebe besteht. Das ist einfach genetisch bedingt, wieviel Drüsengewebe vorhanden ist. Auch Frauen mit kleiner Oberweite können stillen, und auch gut stillen. Der Schluß ist also faslch, den du ziehst.
    Geändert von Britta02 (30.08.2008 um 15:11 Uhr)

  2. #12
    Paqui ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Naja, das 6-malige stillen in der Nacht finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich. Ich vermute mal, dass das ja keine kompletten Mahlzeiten sind, die deine Tochter trinkt, oder?
    Unser Sohn, jetzt 9 Monate, schläft ziemlich unruhig und wenn er wach wird, dockt er kurz an, trinkt (oder nuckelt) halt kurz und schläft dann weiter. Das kommt dann auch öfter in der Nacht vor. Finde ich auch nicht schlimm. Aber das steigert die Milchmenge natürlich nicht.
    Ich denke auch, dass das wohl ein paar Tage dauern wird, bis sich dein Körper darauf eingestellt hat.
    Und Zähne können es natürlich auch sein, dann trinken die Mäuse schon mal ungern, wenn's weh tut. Das ist vielleicht das "Gemecker" von nachts.
    Versuch doch mal, ihr Milch aus einem Becher zu geben. Das geht bei uns, Flasche nimmt er auch nicht.

    Ich sehe gerade, dass ich eine auch-Phase habe. :)

    Auch viele Grüße,
    Vera mit Sohnemann *01.12.07

  3. #13
    schwester-es Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Man kann unterstützend Stilltee trinken, aber nicht mehr als 2 Tassen pro Tag, mehr ist kontraproduktiv, man sollte Pfefferminz und Sabei meiden. Außerdem sollte man ausreichend trinken, etwa 3l am Tag mind. (das war bei mir mal ein Problem, deshalb wurde die Milch weniger).
    Wieso sind mehr als 2 Tassen Stilltee kontraproduktiv?

    Ich trinke meist so 1-2 Kannen am Tag. Einfach weil ich ja irgendwas trinken muss.

    Von Mineralwasser mit Kohlensäure kriege ich Blähungen, nur Leitungswasser (das trinke ich außer dem Tee regelmäßig) kann ich auf die Dauer nicht haben und Saft/Saftschorlen möchte ich aufgrund leider immer noch leicht erhöhter Zuckerwerte (hatte SS-Diabetes) lieber vermeiden. Könnte auf Fencheltee umsteigen, wäre das besser? Habe sonst immer viel Pfefferminztee getrunken, aber auch Fencheltee oder Fenchel-, Anis-, Kümmeltee.

    Ach ja, habe nicht das Gefühl, dass ich Probleme mit der Milchmenge habe, also sollte es doch eigentlich ok sein!?

  4. #14
    Britta02 Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Manche reagieren da stärker drauf. Salbei und Pfefferminz sollte man halt meiden, sate mir damals die Hebi. Ich habe mit 3 Tassen Salbeitee und zu dem Zeitpunkt noch 3 tgl. Stillmahlzeiten meine Milch in 2 Tagen (!) auf 0 runtergefahren. War nicht so geplant, habe halt gut darauf angesprochen. Wenn das bei dir nicht der Fall ist gut. Kann aber sein dass das bei zunehmender Stilldauer mehr anschlägt?
    Dass mehr als 2 Tassen Stilltee kontraproduktiv sind hab ich ausm Stillforum immer wieder gelesen. Und die wissen sowas eigentlich schon. Frag doch mal da wenn es dich interessiert. Stilltee ist ja nix anderes als Fenchel-Anis-Kümmel.

    Für mich ist Tee sowas wie Medizin. Ich käme niemals auf die Idee dauerhaft kannnweise Tee zu trinken. Zumal bei manchen Teesorten auch best. Mineralstoffe nicht mehr gut resorbiert werden, Pfefferminz in großen Mengen erhöht die Herzfrequenz.... die haben doch alle irgendwie medizinische Wirkung. Warum geht Wasser nicht? Frisch ausm Hahn ist doch super - je nachdem wo man wohnt. *hüstel*

  5. #15
    schwester-es Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Gut werde mal im Stillforum fragen.

    Wasser geht schon, trinke ich ja auch aber, aber als ausschliessliches Getränk hängt es mir nach ein paar Tagen zu Hals raus.

  6. #16
    Britta02 Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Ja, versteh ich, ich sprudel unser Wasser auch fast immer....wenn ich nicht grad zu faul bin und extrem durstig. Da kann man auch welches mit wenig Blubb herstellen. Vll wäre das ne Alternative? :D
    Und wenn die im Stillforum geantwortet haben, sagst du es mir dann?

  7. #17
    schwester-es Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Gesprudeltes Leitungswasser schmeckt mir gar nicht und ich trinke zwar gerne Mineralwasser, aber ehrlich gesagt ist mir der Aufwand zu groß das Zeugs in die Whg zu schleppen (wir wohnen im 3. Stock). Und wie gesagt, wenn ich zuviel davon trinke (so ab einer Flasche aufwärts) kriege ich nen Blähbauch, da macht auch das Medium nicht so den großen Unterschied. Also ich trinke eigentlich ganz gerne Leitungswasser, aber eben nicht ausschließlich. Neben den 1-2 Kannen Tee komme ich bestimmt auf 2 Liter Leitungswasser/Tag.

    Habe gerade im Stillforum gepostet und sag Dir dann Bescheid

  8. #18
    Britta02 Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Schon mal weißen Tee probiert? Den kann man auch öfter aufgießen, dann wird er wohl nochmal anders im Geschmack. Hab ich ne Zeitlang getrunken. Weiß aber nicht wie es sich auf Kind und Mumi auswirkt, denn das ist eigentlich grüner Tee, also unfermentiert, aber nur die ganz feinen hellen Spitzen der Teepflanze. Soweit mir bekannt hemmt schwarzer Tee die Eisenaufnahme, und das wäre beim stillen ja ganz blöd.

  9. #19
    rughetta Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Ja, versteh ich, ich sprudel unser Wasser auch fast immer....wenn ich nicht grad zu faul bin und extrem durstig. Da kann man auch welches mit wenig Blubb herstellen. Vll wäre das ne Alternative? :D
    Und wenn die im Stillforum geantwortet haben, sagst du es mir dann?
    ich trinke ja ne kanne schwarzen tee jeden vormittag. das sind die friesen-gene - ohne kann ich nicht.
    ansonsten finde ich zitronenverbene echt lecker und das hat so an arzneiwirkung beruhigende wirkung auf den magen/darm trakt (grossartig auch bei reisekrankheit).
    als stilltee finde ich den von weleda am besten, wg bockshornkleesamen - einzig nachweislich wirksames pflanzliches galaktogen!

  10. #20
    Britta02 Gast

    Standard Re: Warum lässt sich meine Milchmenge net mehr steigern?

    ansonsten finde ich zitronenverbene echt lecker und das hat so an arzneiwirkung beruhigende wirkung auf den magen/darm trakt (grossartig auch bei reisekrankheit).
    Ja, ich mag auch gern Eisenkrauttee. Mjammi!
    Mußte mir den die ganze Schwangerschaft durch verkneifen und hab damit Minimann eine Woche vor Termin ausm Bauch geschmissen. :D

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte