Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. #21
    Britta02 Gast

    Standard Re: Großeltern, die ihrem Enkelkind nicht gönnen gesund ernährt zu sein

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Zuhause gelten die Regeln von Mama und Papa und bei den Großeltern gelten ihre Regeln.
    Genau! Und im Lokal darf der Kellner bestimmen was das Kind zu essen bekommt!

  2. #22
    Marion1979 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Großeltern, die ihrem Enkelkind nicht gönnen gesund ernährt zu sein

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Zuhause gelten die Regeln von Mama und Papa und bei den Großeltern gelten ihre Regeln.
    Ja, so ist das bei uns an zwei Tagen die Woche. Bei uns Eltern gelten die Beikostregeln von 2008/2009, bei den Großeltern die Beikostregeln aus dem Alete Babybuch von 1976.

    Da gibt es selbstverständlich gemäß der Altersangabe das Mittagsmenü aus dem Gläschchen, nachmittags ab und zu zum Knabbern einen Babykeks und abends einen Fertigmilchbrei der Guten-Nacht-Reihe zum Durchschlafen.

    Meine Schwiegereltern sind voll und ganz von den Sprüchen der Babykosthersteller überzeugt. Aber Schwiegermuttern kocht auch nur mit Hilfe von Maggi und Co, was soll man da schon groß erwarten.

    Ich kann es an zwei Tagen die Woche akzeptieren oder muss mir eine neue Betreuungsmöglichkeit während der Arbeitszeit suchen. Gespräche über Beikost oder die Leigabe aktuellerer Ratgeber sind da zwecklos. Ein hoffnungsloser Fall...
    LG, Marion mit großem Tochterkind (*2008) und kleinem Tochterkind (*2011)

  3. #23
    Wusel72 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Großeltern, die ihrem Enkelkind nicht gönnen gesund ernährt zu sein

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen

    Von ein bißchen Süßkram oder ordentlichem Essen kriegt man keine Verstopfung und sterben tut man daran auch nicht.

    Klar, aber mit 6 Monaten kann man sich schon noch als Grosseltern zuruckhalten.

    Ein Schluck Cola mit 6 Monaten ist nicht das beste aber tödlich ist es auch nicht.

    Wie gut, dass es bei uns keine Cola gibt.

    Das einzige was WIRKLICH schädlich ist sind Zigaretten und Alkohol und das gibt wohl niemand einem Kind.

    Gruß Sandra

    P.S. Aber das ist typisch für junge Mütter machen sich Sorgen um ungelegte Eier.
    Ich bin mit Mitte 30 wahrhaftig keine junge Mutter mehr. Aber ich denke schon, dass man von Grosseltern erwarten kann, die Meinung der Eltern zu respektieren und ggf. nachzufragen und auch ein Nein zu schlucken.

    Ich habe nichts gegen mal ein Stueck Schokolade oder Kuchen fuer meine Tochter, aber nicht 10 Minuten vor dem Essen oder so viel, dass sie Bauchschmerzen bekommt.

  4. #24
    muttervontim Gast

    Standard Re: Großeltern, die ihrem Enkelkind nicht gönnen gesund ernährt zu sein

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Genau und du und dein Mann seid als Kind bestimmt vergiftet worden weil ihr von den "Leuten" großgezogen worden seid.

    P.S. Aber das ist typisch für junge Mütter machen sich Sorgen um ungelegte Eier.
    ich habe seit ca. 10 Jahren enorme Probleme mit dem Darm, keiner weiß woher das wirklich kommt. Meine Mutter hat mir mit 3 Monaten auch Griesbrei gemacht, ich mach ihr keinen direkten Vorwurf, aber wenn ich möchte, dass mein Kind gesünder ernährt wird, dann sollte das doch wohl respektiert werden.

    Ich bezeichne meine Mutter auch nicht als "Leute", so ein Schmarrn. Ich denke auch nicht schlecht über meine Mutter, ganz im Gegenteil, sie kümmert sich rührend um meinen Sohn wenn er dort ist oder sie hier und das ist pures Vergnügen für meine Mutter, keine "Hilfe" für mich. Die brauchte ich in den letzten 10 Monaten nur ein, zwei Mal.

  5. #25
    SarahMama ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Großeltern, die ihrem Enkelkind nicht gönnen gesund ernährt zu sein

    Kleingeschnitten doch OK.
    http://http://www.wunschkinder.net/forum/ti...ah/0/0/0/0.png

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

  6. #26
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Großeltern, die ihrem Enkelkind nicht gönnen gesund ernährt zu sein

    Hi wasserschildkroete, :)

    also ganz ehrlich: ich seh es ja gar nicht so eng mit der Ernährung der Zwerge. Wenn sie bei der Oma mal was Ungesundes bekommen - Schwamm drüber, ist ja nicht giftig und gibts ja auch nicht jeden Tag.

    Aber: bei Cola für ein sechs Monate altes Baby ist Schluss. Ich fürchte, den Großeltern fehlen da grundlegende Informationen. Das Kind würde mir schlicht und ergreifend nicht alleine dort bleiben.

    lg
    Uschi

Seite 3 von 3 ErsteErste 123