Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    fabala Gast

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Dark_Angel Beitrag anzeigen
    so nachdem man mich eines besseren belehrt hat das im Hipp Milchbrei Banane Zwieback versteckter Zucker drin ist obwohl vorne drauf steht ohne Zuckerzusatz, möchte mich jetzt natürlich etwas andres nehmen wo wirklich kein Zucker drin ist.aber was???kennst sich jemand mit den Fachbegriffen aus und kann mir jemand sagen ob in folgenden Produkten versteckter Zucker drin ist? also einmal das weil er keinen tee mag.das hier misch ich immer mit wasser Bebivita - Karotten in Früchtesaft, 0,5 l dann für nachmittag das hier Bebivita - Apfel-Banane-Zwieback, 190g also wer kann mir sagen ob in den Sachen versteckter Zucker drin ist.und vorallem welche Produkte sind wirklich ohne Zucker.Flaschennahrung Getränke Getreide Obst Brei und Milchbrei für Abends.welche Produkte könnte ich dann stattdessen nehmen.ich möchte ja schließlich nicht das sein erstes Berufswunsch Sumoringer ist oO
    Zuckerarten erkennst du an der Endung -ose. Also Glukose, Laktose, Dextrose, Maltodextrose...
    Meine Tochter hatte gerne Hirsebrei aus Hirseflocken gegessen.

  2. #12
    Britta02 Gast

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von fabala Beitrag anzeigen
    Zuckerarten erkennst du an der Endung -ose. Also Glukose, Laktose, Dextrose, Maltodextrose...
    Meine Tochter hatte gerne Hirsebrei aus Hirseflocken gegessen.
    Hach, wenns so einfach wäre. Was ist mit Dicksäften, mit Matodextrin, mit Traubenzucker, mit Fruchtzucker, mit Fruchtsüße, mit Poly- oder Oligo-sacchariden... Alles andere Bezeichnungen für Zucker. Und keiner kann im Grunde nachweisen dass der zugesetzte Fruchtzucker NICHT aus den Früchten stammt..... außer vll mit einer seeeeehr komplizierten C14-Methode?

    @Dark-angel: Neenee, wie ich schon bei den Dezempbies schrieb: Das einzige wie man es WIRKLICH sicher wissen kann ist: Selberkochen und Getreidebreie selber anrühren.
    Ud ehrlich gesagt: Schwer ist das nicht, son Getreidebrei. Das kann selbst ne Kuh schlittschulaufend aufm Eis nebenher zusammenrühren!

  3. #13
    Avatar von Cessa
    Cessa ist offline Moderator Flohmarkt-Forum

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Schaut eigentlich keiner von euch mal darauf WIE ALT ihr Baby ist?

    4 Monate und 26 Tage...

    Da hat weder Milchbrei mit Apfel-Zwieback noch Karottensaft-Gemisch was im Baby zu suchen *find*

    Wenn dann aller aller höchstens Karottengläschen...

    Ich mein... wann hast du denn angefangen wenn das Kind berets Apfel, Karotten, Zwieback und Getreidebrei (der meistens gluthenhaltig ist und damit auch ungeeignet in dem Alter) kennt???

    Und Fertigmilchbrei enthält eigetlich IMMER 2er Folgemilch, die auch erst AB 6 Monten deklariert ist... und auch Zucker enthält!
    Wobei das Zeug nichtmals in einem 1 Jährigen Kind was zu suchen hätte!!!

    LG Cessa
    Geändert von Cessa (01.04.2009 um 13:08 Uhr)

  4. #14
    Britta02 Gast

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Cessa Beitrag anzeigen
    Schaut eigentlich keiner von euch mal darauf WIE ALT ihr Baby ist?

    4 Monate und 26 Tage...
    Ja und? Steht wo geschriben dass man ins Gefängnis kommt wenn man einem Kind mit 4 Monaten anfängt Beikost zu geben? Außerdem:

    1) Woher weißt du, dass sie das nicht schon gemerkt hat und deshalb nun hier von erfahrenen Müttern Ratschläge möchte?
    2) Ist es verboten sich vorab zu informieren?
    3) Darf nicht jeder Fehler machen und es lernen wie es besser geht?

  5. #15
    Marion1979 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Cessa Beitrag anzeigen
    Schaut eigentlich keiner von euch mal darauf WIE ALT ihr Baby ist?

    4 Monate und 26 Tage...
    Stell Dir vor, dass habe ich gelesen und grundsätzlich empfehle ich 6 Monate Stillen oder Flasche.

    Aber, ich finde es mittlerweile wichtiger auf gesunde Ernährung hinzuweisen als einen Beikoststart nach dem 4. Monat grundsätzlich zu verteufeln. Selbst das Ernährungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund sieht es nicht ganz so eng... Lieber einen gesunden Beikoststart nach dem 4.Monat, als einen ungesunden Beikoststart nach 6 Monaten.
    LG, Marion mit großem Tochterkind (*2008) und kleinem Tochterkind (*2011)

  6. #16
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    He, jetzt bestätigst Du jedes Vorurteil über vorschnelle Verurteilung, was wir doch eigentlich alle hier vermeiden wollen: Aufklären, nicht ausschimpfen! Zumindest nicht, wenn jemand einsichtig ist.

    Zitat Zitat von Cessa Beitrag anzeigen
    Schaut eigentlich keiner von euch mal darauf WIE ALT ihr Baby ist?

    4 Monate und 26 Tage...
    Doch, das hab ich gesehen. Darf man deshalb nicht antworten?

    Da hat weder Milchbrei mit Apfel-Zwieback noch Karottensaft-Gemisch was im Baby zu suchen *find*

    Wenn dann aller aller höchstens Karottengläschen...
    Das ist Ansichtssache.

    Ich mein... wann hast du denn angefangen wenn das Kind berets Apfel, Karotten, Zwieback und Getreidebrei (der meistens gluthenhaltig ist und damit auch ungeeignet in dem Alter) kennt???
    Langsam, langsam. Wenn man mit Punkt 4 Monaten anfängt, kann man nach 4 Wochen schon bei 2 ersetzten Mahlzeiten sein. Das ist zwar früh, ich würd's auch nicht so anraten, aber durchaus noch im Rahmen.

    Und besser spät als nie anfangen, sich Gedanken über Zucker usw. zu machen.

    Und Fertigmilchbrei enthält eigetlich IMMER 2er Folgemilch, die auch erst AB 6 Monten deklariert ist... und auch Zucker enthält!
    Es gibt einen Haufen Breie, die nach dem 4. Monat deklariert sind. Und als unerfahrene Mutter kauft man die halt. Aber sie hat doch jetzt nachgefragt.

    Wobei das Zeug nichtmals in einem 1 Jährigen Kind was zu suchen hätte!!!

    LG Cessa
    Ach, mit 1 Jahr gab's bei und durchaus auch mal ein Stückchen Schokolade, Kuchen o.ä. In diese Kategorie fallen solche Breie auch.

    LG

  7. #17
    fabala Gast

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Hach, wenns so einfach wäre. Was ist mit Dicksäften, mit Matodextrin, mit Traubenzucker, mit Fruchtzucker, mit Fruchtsüße, mit Poly- oder Oligo-sacchariden... Alles andere Bezeichnungen für Zucker. Und keiner kann im Grunde nachweisen dass der zugesetzte Fruchtzucker NICHT aus den Früchten stammt..... außer vll mit einer seeeeehr komplizierten C14-Methode?

    @Dark-angel: Neenee, wie ich schon bei den Dezempbies schrieb: Das einzige wie man es WIRKLICH sicher wissen kann ist: Selberkochen und Getreidebreie selber anrühren.
    Ud ehrlich gesagt: Schwer ist das nicht, son Getreidebrei. Das kann selbst ne Kuh schlittschulaufend aufm Eis nebenher zusammenrühren!
    Da haste auch wieder Recht..

  8. #18
    Cuora_III ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Wenn Fructose oder Fruchtzucker extra in der Zutatenliste deklariert sind, ist das zusätzlicher Zucker und ich würde die Finger vom Produkt lassen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12