Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Dark_Angel Gast

    Standard Beikost ohne verstecktem Zucker

    so nachdem man mich eines besseren belehrt hat das im Hipp Milchbrei Banane Zwieback versteckter Zucker drin ist obwohl vorne drauf steht ohne Zuckerzusatz, möchte mich jetzt natürlich etwas andres nehmen wo wirklich kein Zucker drin ist.aber was???kennst sich jemand mit den Fachbegriffen aus und kann mir jemand sagen ob in folgenden Produkten versteckter Zucker drin ist? also einmal das weil er keinen tee mag.das hier misch ich immer mit wasser Bebivita - Karotten in Früchtesaft, 0,5 l dann für nachmittag das hier Bebivita - Apfel-Banane-Zwieback, 190g also wer kann mir sagen ob in den Sachen versteckter Zucker drin ist.und vorallem welche Produkte sind wirklich ohne Zucker.Flaschennahrung Getränke Getreide Obst Brei und Milchbrei für Abends.welche Produkte könnte ich dann stattdessen nehmen.ich möchte ja schließlich nicht das sein erstes Berufswunsch Sumoringer ist oO

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Pre-Milch ist immer ohne Zusatzzucker.

    Und bei den gläschen musst Du aufs Etikett schauen: Obstdicksaft usw. ist zum Süßen da, Maltose, Maltodextrin, Glukose, Saccharose sind alles Zuckerarten. Fruktose ist Fruchtzucker, der kann aber auch zugesetzt werden.

    Am einfachsten ist es, Du nimmst für den Milchbrei ab 6 Monaten stinknormale Getreideflocken z.B. milchfreien Hafer-, Hirse-, Dinkel-, Weizenbrei (gibt's als Flocken im Babyreagel von fast allen Herstellern), rührst den mit der geowhnten Flaschennahrung, Muttermilch oder auch Kuhmilch an und zerquetschst eine Banane dazu, fertig ist der Bananenbrei.

    Milchfrei vor dem 7. Monat geht das Ganze auch: dieselben Flocken, anrührt mit Wasser, etwas Mandelmus oder Butter als fettzubage rein und Obstmus dazu (reines Obstmus z.B. selbergekocht, Fruchtpause von Hipp, Bebivita hat auch solche Plastikbecherchen oder reines Apfelmark von Alnatura).

    Warum gibst Du Tee mit Früchtesaft? Versuch doch einfach Wasser.

    LG

  3. #3
    Mausemama2007 Gast

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Pre-Milch ist immer ohne Zusatzzucker.

    Und bei den gläschen musst Du aufs Etikett schauen: Obstdicksaft usw. ist zum Süßen da, Maltose, Maltodextrin, Glukose, Saccharose sind alles Zuckerarten. Fruktose ist Fruchtzucker, der kann aber auch zugesetzt werden.

    ...
    ja, alles, mit der Endung "ose" deutet auf Zucker hin :-)

  4. #4
    Avatar von Annaleax
    Annaleax ist offline Hausrenoviererin...

    User Info Menu

    Cool Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Hallo!

    Also zum Glück gibt es ja hier eine Deklarationsvorschrift...sprich der Hersteller muss draufschreiben was drin ist...

    Man kann sagen das grds. alle Namen die auf - ose enden im Grunde Zucker sind.

    Saccharose ist Haushaltszucker, Lactose ist Milchzucker, Fructose ist Fruchtzucker (den man natürlich in jedem Obst findet!), die meisten Hersteller schreiben dazu natürliche Süsse aus Früchten, man sollte aber trotzdem durchlesen ob sie nicht noch irgendwas zusätzlich reingepackt haben!

    Dann gibt es noch Glucose, Dextrose, Galactose, Raffinose, Maltose, Maltodextrin (ist Stärkezucker) und noch mehr...

    ich lese mir grundsätzlich genau die Inhaltsangabe durch... man glaubt gar nicht wieviel Babynahrung eigentlich nur Schrott ist!

  5. #5
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Mausemama2007 Beitrag anzeigen
    ja, alles, mit der Endung "ose" deutet auf Zucker hin :-)
    Wobei Fructose natürlich schon auch aus den enthaltenen Früchten stammen KANN, aber nicht muss. Siehe Fruchtzwerge & Co.

    Selberkochen ist so viel einfacher, weil man dafür kein Chemie-Diplom braucht.

    LG

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Annaleax Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Also zum Glück gibt es ja hier eine Deklarationsvorschrift...sprich der Hersteller muss draufschreiben was drin ist...

    Man kann sagen das grds. alle Namen die auf - ose enden im Grunde Zucker sind.

    Saccharose ist Haushaltszucker, Lactose ist Milchzucker, Fructose ist Fruchtzucker (den man natürlich in jedem Obst findet!), die meisten Hersteller schreiben dazu natürliche Süsse aus Früchten, man sollte aber trotzdem durchlesen ob sie nicht noch irgendwas zusätzlich reingepackt haben!

    Dann gibt es noch Glucose, Dextrose, Galactose, Raffinose, Maltose, Maltodextrin (ist Stärkezucker) und noch mehr...

    ich lese mir grundsätzlich genau die Inhaltsangabe durch... man glaubt gar nicht wieviel Babynahrung eigentlich nur Schrott ist!
    Und das wird mit den Jahren immer schlimmer. Bei meinen beiden Großen waren bei weitem nicht so viele Produkte auf dem Markt. Und bei weitem nicht so viel mit Zuckerzusätzen. Oder es musste damals nicht so genau deklariert werden.

    LG

  7. #7
    Marion1979 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Wenn Du deinem Kind etwas zu essen geben möchtest in dem weder versteckter Zucker, noch andere unnötige Zusätze (wie Reis, Weizenmehl, Folgemilch etc.) drin stecken, dann musst Du selber kochen.

    Es gibt eigentlich kein Produkt eines Babynahrung-Herstellers in dem nicht etwas steckt, das Kind nicht braucht, außer bedingt das ein oder andere Obst- oder Gemüsegläschchen nach dem 4. Monat.

    Bei der Auswahl der Produkte kannst Du nach den folgenden Brei-Rezept-Zutaten gehen. Mehr Zutaten sollte ein "gutes" Fertigprodukt nicht beinhalten. Du wirst bei Begutachtung der Fertigprodukte sehen, dass die Zutatenlisten der Hersteller wesentlich länger sind.

    Ein Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei a 190 Gramm sollte aus 100g Gemüse, 60g Kartoffeln, 30g Fleisch und 10g Fett bestehen.

    In den Gläschen ist meistens zu wenig Fleisch und zu wenig Fett drin!

    Ein Milch-Getreide-Brei a 200 Gramm sollte aus 200ml Milch und 20g Vollkorngetreideflocken bestehen. Für den Feinschmecker kann man noch 20g Obstmus oder Obstsaft unterrühren.

    Ein Getreide-Obst-Brei a 200 Gramm sollte aus 90ml Wasser, 20g Vollkorngetreideflocken, 100g Obst und 5g Fett bestehen.

    Der Milch-Getreide-Brei und der Getreide-Obst-Brei lassen sich sehr leicht, mit Instantflocken, selber machen. Gibt es, soweit ich weiß, in den Sorten Reis(schleim), Hirse, Dinkel, Hafer und Weizengrieß und dauert keine 5 Minuten.

  8. #8
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Marion1979 Beitrag anzeigen
    Wenn Du deinem Kind etwas zu essen geben möchtest in dem weder versteckter Zucker, noch andere unnötige Zusätze (wie Reis, Weizenmehl, Folgemilch etc.) drin stecken, dann musst Du selber kochen.

    Es gibt eigentlich kein Produkt eines Babynahrung-Herstellers in dem nicht etwas steckt, das Kind nicht braucht, außer bedingt das ein oder andere Obst- oder Gemüsegläschchen nach dem 4. Monat.

    Bei der Auswahl der Produkte kannst Du nach den folgenden Brei-Rezept-Zutaten gehen. Mehr Zutaten sollte ein "gutes" Fertigprodukt nicht beinhalten. Du wirst bei Begutachtung der Fertigprodukte sehen, dass die Zutatenlisten der Hersteller wesentlich länger sind.

    Ein Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei a 190 Gramm sollte aus 100g Gemüse, 60g Kartoffeln, 30g Fleisch und 10g Fett bestehen.

    In den Gläschen ist meistens zu wenig Fleisch und zu wenig Fett drin!

    Ein Milch-Getreide-Brei a 200 Gramm sollte aus 200ml Milch und 20g Vollkorngetreideflocken bestehen. Für den Feinschmecker kann man noch 20g Obstmus oder Obstsaft unterrühren.

    Ein Getreide-Obst-Brei a 200 Gramm sollte aus 90ml Wasser, 20g Vollkorngetreideflocken, 100g Obst und 5g Fett bestehen.

    Der Milch-Getreide-Brei und der Getreide-Obst-Brei lassen sich sehr leicht, mit Instantflocken, selber machen. Gibt es, soweit ich weiß, in den Sorten Reis(schleim), Hirse, Dinkel, Hafer und Weizengrieß und dauert keine 5 Minuten.
    Das ist eine super Zusammenfassung. Danke!

    LG

  9. #9
    Avatar von eulenmami
    eulenmami ist offline Drei Mädels und ein Papa!

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Ich hab einfach ungesüßten Zwieback und ungesüßten Apfelmus zusammengemischt und fertig war der Nachmittagsbrei. Kein Zusätzlicher Zucker (Vorsicht: den Zwieback aus dem
    Reformhaus oder von Alnatura nehmen, in Kinder und Babyzwieback ist auch Zucker drin!) und nix was nicht rein soll.
    Oder besser gleich nen Apfel kochen und pürieren!

  10. #10
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Beikost ohne verstecktem Zucker

    Zitat Zitat von Dark_Angel Beitrag anzeigen
    so nachdem man mich eines besseren belehrt hat das im Hipp Milchbrei Banane Zwieback versteckter Zucker drin ist obwohl vorne drauf steht ohne Zuckerzusatz, möchte mich jetzt natürlich etwas andres nehmen wo wirklich kein Zucker drin ist.aber was???kennst sich jemand mit den Fachbegriffen aus und kann mir jemand sagen ob in folgenden Produkten versteckter Zucker drin ist? also einmal das weil er keinen tee mag.das hier misch ich immer mit wasser Bebivita - Karotten in Früchtesaft, 0,5 l dann für nachmittag das hier Bebivita - Apfel-Banane-Zwieback, 190g also wer kann mir sagen ob in den Sachen versteckter Zucker drin ist.und vorallem welche Produkte sind wirklich ohne Zucker.Flaschennahrung Getränke Getreide Obst Brei und Milchbrei für Abends.welche Produkte könnte ich dann stattdessen nehmen.ich möchte ja schließlich nicht das sein erstes Berufswunsch Sumoringer ist oO
    In Obstbrei ist IMMER Zucker drin. Das Obst enthält ja schon welchen. Da kommt man nicht drumrum.

    Ich würde einfach in der Zutatenliste nachsehen, ob noch was anderes als Fructose oder Fruchtzucker drin ist.

    lg
    Uschi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte