Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von Ramy
    Ramy ist offline Ramy

    User Info Menu

    Standard Unser Sohn (8 Monate) isst auf einmal sehr schlecht

    Unser Kilian ist jetzt 8 Monate alt. Seit ein paar Tagen isst er sehr schlecht. Zuerst fand er den fein pürierten Brei nimmer gut, dann sind wir jetzt auf stückigeren Brei umgestiegen (ich stampfe es mit der Gabel klein) doch auch das ist nicht so das rechte für ihn.
    Den Mittagsbrei den ich bisher immer gemacht habe Kartoffel-Karotte-Fleisch den findet er plötzlich nicht mehr lecker und spuckt nach ein paar Löffel das Essen dann wieder raus. Seinen Nachtisch Obstgläschen findet er hingegen noch lecker den isst er auf.
    Das gleiche erleben wir gerade auch beim Brei am Nachmittag und Abend. Ich hab schon für nachmittags Maisbrei, Grießbrei und Couscous ausprobiert bei allem das gleich Ergebnis.
    Kilian bekam bisher immer morgens eine Flasche Milch, mittags seinen Gemüse-Fleischbrei, nachmittags Getreide-Obst und abends einen Milchbrei. Jetzt bin ich in der Not dazu übergegangen dass ich ihm abends wieder eine Flasche mache (Gute-Nacht-Flasche von Hipp).
    Da er verstärkt Interesse an unserem Essen zeigt und das ein oder andere schon probieren durfte habe ich heute sogar für uns alle gekocht und nicht gewürzt selbst das war nicht so prickelnd für ihn.
    Ansonsten ist Kilian sehr aufgeweckt, total gut drauf. Krabbelt sehr schnell, zieht sich an allem möglichen hoch und läuft schon. Natürlich nur wenn er sich an was festhalten kann.
    Ist das nur eine Phase mit dem Essen? Was können wir tun?
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

  2. #2
    Britta02 Gast

    Standard Re: Unser Sohn (8 Monate) isst auf einmal sehr schlecht

    Zitat Zitat von Ramy Beitrag anzeigen
    Unser Kilian ist jetzt 8 Monate alt. Seit ein paar Tagen isst er sehr schlecht. Zuerst fand er den fein pürierten Brei nimmer gut, dann sind wir jetzt auf stückigeren Brei umgestiegen (ich stampfe es mit der Gabel klein) doch auch das ist nicht so das rechte für ihn.
    Den Mittagsbrei den ich bisher immer gemacht habe Kartoffel-Karotte-Fleisch den findet er plötzlich nicht mehr lecker und spuckt nach ein paar Löffel das Essen dann wieder raus. Seinen Nachtisch Obstgläschen findet er hingegen noch lecker den isst er auf.
    Das gleiche erleben wir gerade auch beim Brei am Nachmittag und Abend. Ich hab schon für nachmittags Maisbrei, Grießbrei und Couscous ausprobiert bei allem das gleich Ergebnis.
    Kilian bekam bisher immer morgens eine Flasche Milch, mittags seinen Gemüse-Fleischbrei, nachmittags Getreide-Obst und abends einen Milchbrei. Jetzt bin ich in der Not dazu übergegangen dass ich ihm abends wieder eine Flasche mache (Gute-Nacht-Flasche von Hipp).
    Da er verstärkt Interesse an unserem Essen zeigt und das ein oder andere schon probieren durfte habe ich heute sogar für uns alle gekocht und nicht gewürzt selbst das war nicht so prickelnd für ihn.
    Ansonsten ist Kilian sehr aufgeweckt, total gut drauf. Krabbelt sehr schnell, zieht sich an allem möglichen hoch und läuft schon. Natürlich nur wenn er sich an was festhalten kann.
    Ist das nur eine Phase mit dem Essen? Was können wir tun?
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.
    Dein SOhn ist gerade damit beschäftigt eine neue Dimension der Welt kennenzulernen, plötzlich zieht er sich hoch und läuft! Welch eine neue Perspektive! Das ist doch eine riesengroße Entwicklung. Da hat man doch keinen Sinn für essen.

    Versuche einfach ihm mal mittags etwas anderes anzubieten, und erwarte ncit, dass das sofort gerne akzeptiert wird. Vll hat er auch gerade eine Wachstumspause und braucht deshalb nciht so viel. Oder er hat nen leichten MD-Infekt und einfach eher mal Bauchweh. Es kann auch sein, dass in Entwicklungsphasen Kinder plötzlich bei anderen Dingen erst mal 2 Schritte zurück gehen. Also ist die Idee mit wieder Fläschchen einführen meines Erachtens genau das richtige. Schließlich ist er ja auch erst 8 Monate alt und bekommt nun nicht gerde viele Fläschchen, wie ich finde. Nur solltest du bitte nicht die Gute-Nacht-Fläschchen geben. Die sind zu hochkalorisch und dein Kind wird so noch weniger Appetit auf sonstwas haben. Gib wie früher bzw, morgens auch Pre oder 1er, das langt die gesamte Fläschchenzeit durch.

>
close