Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von hatsetupet
    hatsetupet ist offline einfach glücklich...

    User Info Menu

    Standard beikoststart- hab heute frische pastinaken gekauft- und jetzt???

    so, ich war heut bei real und hab 2 bio-pastinaken und rapsöl (nicht kalt gepresst) gekauft.
    morgen oder übermorgen werde ich die dann zu brei verarbeiten...

    da ich pastinaken aber noch nie zubereitet habe bzw. ja auch noch nie babybrei gekocht habe will ich mich bei euch lieber nochmal absichern...

    ich habe folgende fragen:
    -wie bereite ich die pastinake vor? ich nehme mal an schälen, kleinschneiden und dann rein in den topf... oder muss da irgend ein innengehäuse o.ä. raus? reicht statt schälen auch nur waschen?
    -danach wasser dazu (ich den mal 1 finger breit über dem gemüse) und öcheln lassen- habe leider keinen dampfgarer oder dampfeinsatz. richtig?
    -wie lange muss ich die stückchen köcheln lassen bzw. woran erkenne ich dass sie fertig ist?
    -dann mit dem pürierstab gründlich pürieren
    -alles in kleinen portionen einfrieren (habe die avent- becher für das einfrieren von mumi- die müssten doch gehen, oder?!)
    -und kurz vorm essen dann im wasserbad erwärmen

    öl wollte ich erst ab der 2.woche dazu geben. hab ich hier gelesen...

    ach ja, und 1-2 stückchen werden als fingerfood serviert


    richtig so?

  2. #2
    Avatar von Gewitterkind
    Gewitterkind ist offline Immer gern hier.

    User Info Menu

    Standard Re: beikoststart- hab heute frische pastinaken gekauft- und jetzt???

    Zitat Zitat von hatsetupet Beitrag anzeigen
    so, ich war heut bei real und hab 2 bio-pastinaken und rapsöl (nicht kalt gepresst) gekauft.
    morgen oder übermorgen werde ich die dann zu brei verarbeiten...

    da ich pastinaken aber noch nie zubereitet habe bzw. ja auch noch nie babybrei gekocht habe will ich mich bei euch lieber nochmal absichern...

    ich habe folgende fragen:
    -wie bereite ich die pastinake vor? ich nehme mal an schälen, kleinschneiden und dann rein in den topf... oder muss da irgend ein innengehäuse o.ä. raus? reicht statt schälen auch nur waschen?
    -danach wasser dazu (ich den mal 1 finger breit über dem gemüse) und öcheln lassen- habe leider keinen dampfgarer oder dampfeinsatz. richtig?
    -wie lange muss ich die stückchen köcheln lassen bzw. woran erkenne ich dass sie fertig ist?
    -dann mit dem pürierstab gründlich pürieren
    -alles in kleinen portionen einfrieren (habe die avent- becher für das einfrieren von mumi- die müssten doch gehen, oder?!)
    -und kurz vorm essen dann im wasserbad erwärmen

    öl wollte ich erst ab der 2.woche dazu geben. hab ich hier gelesen...

    ach ja, und 1-2 stückchen werden als fingerfood serviert


    richtig so?
    Hört sich gut an! :)

    Da es Bioware ist, reicht es wahrscheinlich, die Pastinaken lediglich unter fließend Wasser abzubürsten. Ich glaube, die lassen sich sowieso etwas blöd schälen.

    Wenn Du mit einer Gabel reinpiekst und in einer weichen Masse landest, sind sie pürierfähig.

    Wegen der Ölzugabe: ich hab hier mal gelesen, dass Öl gleich zu Beginn ransollte. Denn sonst hast Du ja eine Woche lang das Problem, dass der Magen mit niedrigkalorischem Essen gefüllt ist.
    Lediglich beim Fingerfood würde ich jetzt nicht unbedingt Öl ranmachen wegen der Flutschgefahr. :rolleyes:

    Ja, die Aventbecher gehen prima zum Einfrieren. Ich persönlich würde gleich zu Anfang noch nicht einfrieren. Hab hier zwei Kinder, die den Beikoststart ganz anders gestaltet haben, als ich es mir vorgestellt hatte. Wenn Dein Kind jetzt vielleicht noch gar nicht beikostreif ist oder Pastinaken oder Brei generell doof findet, war die ganze Arbeit umsonst.

  3. #3
    Avatar von hatsetupet
    hatsetupet ist offline einfach glücklich...

    User Info Menu

    Standard Re: beikoststart- hab heute frische pastinaken gekauft- und jetzt???

    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    Hört sich gut an! :)

    Da es Bioware ist, reicht es wahrscheinlich, die Pastinaken lediglich unter fließend Wasser abzubürsten. Ich glaube, die lassen sich sowieso etwas blöd schälen.

    Wenn Du mit einer Gabel reinpiekst und in einer weichen Masse landest, sind sie pürierfähig.

    Wegen der Ölzugabe: ich hab hier mal gelesen, dass Öl gleich zu Beginn ransollte. Denn sonst hast Du ja eine Woche lang das Problem, dass der Magen mit niedrigkalorischem Essen gefüllt ist.
    Lediglich beim Fingerfood würde ich jetzt nicht unbedingt Öl ranmachen wegen der Flutschgefahr. :rolleyes:

    Ja, die Aventbecher gehen prima zum Einfrieren. Ich persönlich würde gleich zu Anfang noch nicht einfrieren. Hab hier zwei Kinder, die den Beikoststart ganz anders gestaltet haben, als ich es mir vorgestellt hatte. Wenn Dein Kind jetzt vielleicht noch gar nicht beikostreif ist oder Pastinaken oder Brei generell doof findet, war die ganze Arbeit umsonst.


    danke für deine antwort!
    mmh das mit dem öl ist mal so mal so beschrieben... im festgepinnten "leitfaden beikost" wird geraten erst ab der 2.woche öl dazu zu geben...
    ich denke mal, es kommt darauf an, wieviel ein baby gleich vom brei zu sich nimmt- mal angenommen johanna nimmt u beginn eh nur wenig brei zu sich und wird danach noch gestillt, dann bekommt sie wohl ausreichend fett und kalorien... auch ohne die sofortige zugabe von öl.
    ich denke ich teste erst mal ohne öl und wenn sie recht schnell gut isst und den brei gut verträgt teste ich die beigabe von öl.

  4. #4
    mausebacke84 Gast

    Standard Re: beikoststart- hab heute frische pastinaken gekauft- und jetzt???

    Zitat Zitat von hatsetupet Beitrag anzeigen
    so, ich war heut bei real und hab 2 bio-pastinaken und rapsöl (nicht kalt gepresst) gekauft.
    morgen oder übermorgen werde ich die dann zu brei verarbeiten...

    da ich pastinaken aber noch nie zubereitet habe bzw. ja auch noch nie babybrei gekocht habe will ich mich bei euch lieber nochmal absichern...

    ich habe folgende fragen:
    -wie bereite ich die pastinake vor? ich nehme mal an schälen, kleinschneiden und dann rein in den topf... oder muss da irgend ein innengehäuse o.ä. raus? reicht statt schälen auch nur waschen?
    -danach wasser dazu (ich den mal 1 finger breit über dem gemüse) und öcheln lassen- habe leider keinen dampfgarer oder dampfeinsatz. richtig?
    -wie lange muss ich die stückchen köcheln lassen bzw. woran erkenne ich dass sie fertig ist?
    -dann mit dem pürierstab gründlich pürieren
    -alles in kleinen portionen einfrieren (habe die avent- becher für das einfrieren von mumi- die müssten doch gehen, oder?!)
    -und kurz vorm essen dann im wasserbad erwärmen

    öl wollte ich erst ab der 2.woche dazu geben. hab ich hier gelesen...

    ach ja, und 1-2 stückchen werden als fingerfood serviert


    richtig so?
    hallo,

    im prinzip verarbeitest du pastinake genau wie möhre..
    schälen aund ab in einen topf mit wasser. die pastinake sollte mit wasser bedeckt sein. dann solange kochen lassen bis sie dir beim einstecken mit dem küchenmesser vom messer rutschen. als wenn du möhren kochst.. würd sie dann noch ein wenig länger kochen lassen, dann sind sie noch weicher und das pürieren geht fixer... dann einfach pürieren-sehr gründlich, denn die sind sehr faserig fand ich- öl dran und einfrieren.. habe auch die aventbecher. die sind prima. würd alle portionen einfrieren, denn du kannst die portionen bis zu 3 monate eifrieren... bei bedarf einfach im wasserbad oder im notfall mit dem auftauprogramm der mikrowelle aufwärmen...
    ps: mehr als zwei pastinaken würd ich auch nicht nehmen, denn ich hatte 5 und habe alle 20 aventbecher voll gehabt *lol* beim nächsten mal weiß ichs auch besser...
    so,ich hoffe deine fragen sind beantwortet.

    liebe grüße und einen guten rutsch!!

  5. #5
    mausebacke84 Gast

    Standard Re: beikoststart- hab heute frische pastinaken gekauft- und jetzt???

    Zitat Zitat von hatsetupet Beitrag anzeigen
    danke für deine antwort!
    mmh das mit dem öl ist mal so mal so beschrieben... im festgepinnten "leitfaden beikost" wird geraten erst ab der 2.woche öl dazu zu geben...
    ich denke mal, es kommt darauf an, wieviel ein baby gleich vom brei zu sich nimmt- mal angenommen johanna nimmt u beginn eh nur wenig brei zu sich und wird danach noch gestillt, dann bekommt sie wohl ausreichend fett und kalorien... auch ohne die sofortige zugabe von öl.
    ich denke ich teste erst mal ohne öl und wenn sie recht schnell gut isst und den brei gut verträgt teste ich die beigabe von öl.
    wir haben ab dem ersten gemüsebrei öl mit drangetan... war dadurch auch sämiger und leichter zu verdauen fand ich..
    aber probiers erst mal aus :)

  6. #6
    Avatar von hatsetupet
    hatsetupet ist offline einfach glücklich...

    User Info Menu

    Standard Re: beikoststart- hab heute frische pastinaken gekauft- und jetzt???

    danke euch allen für eure tips! heute mittag gehts endlich los ich bin schon so gespannt!!!
    p.s. euch allen ein frohes neues jahr!

>
close