Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

  1. #1
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin

    User Info Menu

    Standard Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    Und würde mir (ev. auch per PN) ein paar Fragen dazu beantworten?

    Mir wurde geraten eine zu beantragen...

  2. #2
    Avatar von steffi-bensch
    steffi-bensch ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    ja, mein Mann macht grad eine ICH WÜNSCH DIR GUTE NERVEN !!

  3. #3
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin

    User Info Menu

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    Zitat Zitat von steffi-bensch Beitrag anzeigen
    ja, mein Mann macht grad eine ICH WÜNSCH DIR GUTE NERVEN !!
    Wieso?

  4. #4
    Avatar von steffi-bensch
    steffi-bensch ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    Zitat Zitat von Stolluba Beitrag anzeigen
    Wieso?
    mein Mann musste/durfte sich die Stelle selber suchen..Nr. 1, 2 und 3 wurde abgelehnt, irgedwas passte unserm netten Sachbearbeiter daran nicht, obwohl es in der vorgeschriebenen Branche war. Dann kam das AA (mein Mann war nach Badscheibenvorfall und Reha arbeitslos) und brauchte ne Bescheinigung, dass die DRV eine Umschulung genehmigt, ansonsten gibt es kein Geld mehr für uns die DRV wollte uns dies aber nicht schriftlich geben
    dann hat mein Mann einen super Umschulungsplatz gefunden (auf der Gemeinde als Verwaltungsfachangestellter, wenn er nach der Umschulung da bleiben kann, wären alle unsere Probleme gelöst :liebe:...) erst hiess es JA, machen wir..dann hiess es : Neee, da muss er auf eine Spezielle Schule, müssen wir erst mal gucken, ob wir das bezahlen... (WER bezahlt denn später mehr ein in die Rentenkasse?? Ein Gemeindemitarbeiter oder ein Gross- u. Einzelhandelskaufmann???!!?) DANN hiess es wieder: OK, übernehmen wir....wir warten auf die schriftliche Zusage, da mein Mann noch eien Lehrgang mitmachen musste (Beginn01.06.) und die kam und kam nicht...er wieder da angerufen..neee, erst mal müssen wir noch mit ihrem Zukünftigen Chef sprechen, weil die Testergebnisse ja nicht soooo optimal waren ob er das auch schafft etc. ... so, dann saßen mein Mann, der nette Herr Sachbearbeiter u. der Bürgermeister (Chef von meinem Mann zusammen) und der Idiot von Sachbearbeiter meinte so zum Bürgermeister: Jaaa, Herr B. Ergebisse seien ja jetzt nicht soo toll und einige noch bessere Schoten,also er wollte es dem Bürgerm. echt ausreden!! Was hatte mein Mann einen Hals aber zum Glück hat er sich nichts anmerken lassen, war höflich etc....nu ja, irgendwie hat es doch geklappt, ABER MEINE NERVEN und das zog sich nun über fast 1,5 Jahre hin, da wird man echt gaga...ach so, und den Bescheid, dass er am 01.06. auf den Lehrgang muss, bekam er 1 Tag vorher
    Und wann die das Übergangsgeld überweisen, ist auch sehr interessant
    erst kommt das Übergangsgeld, einige Zeit später das Verpflegungsgeld und wenn du Glück hast, ist bis Monatsmitte auch mal irgendwann das Fahrtgeld da *ächts*

    und NEIN, wir sind nicht die einzigen!! Der Vater einer Freundin von Tochter 1 hatte geanu das gleiche mit dem gleichen Sachbearbeiter hinter sich!! Der wär dem beinah an den Hals gegangen :D

  5. #5
    Avatar von fips 2
    fips 2 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    Meine Freundin macht sowas gerade und es klappt nix außer die Türen. Sie ist nun erstmal in einer Maßnahme , wo sie ein Praktikum machen soll. Alles recht wirr, Gelder lassen auf sich warten. Wegen KInderbetreuungskosten gabs Probleme ect. Wirklich voran bringt sie das ganze nicht.
    Spieglein, Spieglein an der Wand....Der Link unterstützt mich bei Dshini








    [IMG]http://lbyf.lilypie.com/Wf6Hp2.png[/IMG]

  6. #6
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin

    User Info Menu

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    Puh.... das klingt ja jetzt nicht gerade nach einer angenehmen Aktion!

    Gut, Kinderbetreuung ist hier schon organisiert, und ich bin nicht Hauptverdiener... schleppendes Eintreffen von Geldern würde uns ärgern, aber kein dolles Problem bedeuten.

    Meine Angst ist eher das ich "irgendwas" lernen muss was die für gut befinden, und selber kein Mitspracherecht habe.
    Ich bin gelernte Heilerziehungspflegerin, arbeite aber schon seit Ende der Ausbildung als Altenpflegerin. Eigentlich würde ich gern was Aufbauendes machen, womit ich dann aus der Vollpflege heraus komme. Sowas wie PDL oder Fachwirt oder so. Auf keinen Fall was komplett anderes, weil ich befürchte das man als Umschüler Ende 30 ohne Berufserfahrung schlechtere Karten hat. Wenn ich aber auf meine bisherige Arbeit aufbauend was machen kann, dann sind die 18 Jahre Berufserfahrung nicht verloren.

    Nun gut... ich muss eh erst mal abwarten...

  7. #7
    elague Gast

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    Zitat Zitat von Stolluba Beitrag anzeigen
    Puh.... das klingt ja jetzt nicht gerade nach einer angenehmen Aktion!

    Gut, Kinderbetreuung ist hier schon organisiert, und ich bin nicht Hauptverdiener... schleppendes Eintreffen von Geldern würde uns ärgern, aber kein dolles Problem bedeuten.

    Meine Angst ist eher das ich "irgendwas" lernen muss was die für gut befinden, und selber kein Mitspracherecht habe.
    Ich bin gelernte Heilerziehungspflegerin, arbeite aber schon seit Ende der Ausbildung als Altenpflegerin. Eigentlich würde ich gern was Aufbauendes machen, womit ich dann aus der Vollpflege heraus komme. Sowas wie PDL oder Fachwirt oder so. Auf keinen Fall was komplett anderes, weil ich befürchte das man als Umschüler Ende 30 ohne Berufserfahrung schlechtere Karten hat. Wenn ich aber auf meine bisherige Arbeit aufbauend was machen kann, dann sind die 18 Jahre Berufserfahrung nicht verloren.

    Nun gut... ich muss eh erst mal abwarten...
    Bekommst du eine Art Teilhabe/Teilrente nach Unfall oder Erkrankung?

  8. #8
    unterm_Asphalt ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    Zitat Zitat von Stolluba Beitrag anzeigen
    Puh.... das klingt ja jetzt nicht gerade nach einer angenehmen Aktion!

    Gut, Kinderbetreuung ist hier schon organisiert, und ich bin nicht Hauptverdiener... schleppendes Eintreffen von Geldern würde uns ärgern, aber kein dolles Problem bedeuten.

    Meine Angst ist eher das ich "irgendwas" lernen muss was die für gut befinden, und selber kein Mitspracherecht habe.
    Ich bin gelernte Heilerziehungspflegerin, arbeite aber schon seit Ende der Ausbildung als Altenpflegerin. Eigentlich würde ich gern was Aufbauendes machen, womit ich dann aus der Vollpflege heraus komme. Sowas wie PDL oder Fachwirt oder so. Auf keinen Fall was komplett anderes, weil ich befürchte das man als Umschüler Ende 30 ohne Berufserfahrung schlechtere Karten hat. Wenn ich aber auf meine bisherige Arbeit aufbauend was machen kann, dann sind die 18 Jahre Berufserfahrung nicht verloren.

    Nun gut... ich muss eh erst mal abwarten...
    was aufbauendes richtung PDL etc wirst du nicht bekommen. die weiterbildungen dazu sind nicht ausreichend für den markt (vor allem langfristig nicht und wenn man auf dem freien markt sucht. macht man diese weiterbildungen mit schon vorhandenem AG mag das anders sein.) und das studium übernimmt die RV nicht. hab ich auch probiert.

    ich hab die zusage für eine umschulung ab 1.8. 2012. zum glück muss ich, dank sehr guter testergebnisse, den vorbereitungskurs nicht machen. eine feste stelle hab ich noch nicht gesucnt, mach ich ab januar. da bekommt man aber auch hilfe. (hab unterlagen von einem verein bekommen die die organisation übernehmen/ mit helfen.)
    ich habe die wahl zwischen betrieblich und überbetrieblich und auch die richtung konnte ich frei wählen.

    ob alles so klappt weiß ich natürlich nicht aber bisher lief alles recht gut, wenn auch langsam. allerdings habe ich auch nix forciert (angerufen, nachgefragt) da ich ja eh schwanger bin und noch zeit habe.

    LG von u_A. mit
    S. *12/02 und J. *11/11 und G. *05/14

  9. #9
    Avatar von steffi-bensch
    steffi-bensch ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    also wenn die DRV bezahlt, "musst" du eig. nichts unsinniges machen (das ist eher beim AA der Fall, weil die die Leute aus der Arbeitslosigkeit raus haben wollen..macht meine Scwägerin grade..reine schulische Umschulung, hab von etlichen gehört, dass das eig. nur ne Arbeitsbeschaffungsmaßnahme ist und die Leute später (meistens) eh keinen Job kriegen
    bei uns war es ja eher so, dass sie sehr wählerisch waren mit der Jobauswahl :rolleyes:

  10. #10
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig

    User Info Menu

    Standard Re: Umschulung über Rentenversicherung.... hat hier jemand eine gemacht?

    Zitat Zitat von Stolluba Beitrag anzeigen
    Puh.... das klingt ja jetzt nicht gerade nach einer angenehmen Aktion!

    Gut, Kinderbetreuung ist hier schon organisiert, und ich bin nicht Hauptverdiener... schleppendes Eintreffen von Geldern würde uns ärgern, aber kein dolles Problem bedeuten.

    Meine Angst ist eher das ich "irgendwas" lernen muss was die für gut befinden, und selber kein Mitspracherecht habe.
    Ich bin gelernte Heilerziehungspflegerin, arbeite aber schon seit Ende der Ausbildung als Altenpflegerin. Eigentlich würde ich gern was Aufbauendes machen, womit ich dann aus der Vollpflege heraus komme. Sowas wie PDL oder Fachwirt oder so. Auf keinen Fall was komplett anderes, weil ich befürchte das man als Umschüler Ende 30 ohne Berufserfahrung schlechtere Karten hat. Wenn ich aber auf meine bisherige Arbeit aufbauend was machen kann, dann sind die 18 Jahre Berufserfahrung nicht verloren.

    Nun gut... ich muss eh erst mal abwarten...
    Weiterbildungen werden meines Wissens nach nicht finanziert.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •