Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 71
  1. #1
    Avatar von Schimmelreiter
    Schimmelreiter ist offline old hand
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.194

    Standard @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Wer trägt diese, und wie konsequent (Anna weiß ich, die trägt nicht mal einen Helm )?

    Mein Mann besteht grad drauf, für mich und mein Kind .

    Nun waren wir gestern im Laden anprobieren, und - puuuh - bequem ist was anderes. Die einzigen, die vom Kind abgesegnet wurden, kosteten auch niedliche 179,- EUR (pro Stück ), und wenn ich ehrlich bin, hatte Kind recht, die anderen waren bessere Bretter, die man um den Hals hängte.

    Nun scheue ich mich natürlich, so viel Geld auszugeben, und spätestens im Sommer fühlt man sich mit den Dingern überhaupt nicht mehr wohl.
    Andererseits weiß ich sehr wohl, daß Wirbelsäulenverletzungen bei Reitunfällen nicht die absoluten Ausnahmen sind, und meine Knochen werden ja auch nicht jünger ...

    Wie handhabt Ihr das?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Zitat Zitat von Schimmelreiter Beitrag anzeigen
    Wer trägt diese, und wie konsequent (Anna weiß ich, die trägt nicht mal einen Helm )?

    Mein Mann besteht grad drauf, für mich und mein Kind .

    Nun waren wir gestern im Laden anprobieren, und - puuuh - bequem ist was anderes. Die einzigen, die vom Kind abgesegnet wurden, kosteten auch niedliche 179,- EUR (pro Stück ), und wenn ich ehrlich bin, hatte Kind recht, die anderen waren bessere Bretter, die man um den Hals hängte.

    Nun scheue ich mich natürlich, so viel Geld auszugeben, und spätestens im Sommer fühlt man sich mit den Dingern überhaupt nicht mehr wohl.
    Andererseits weiß ich sehr wohl, daß Wirbelsäulenverletzungen bei Reitunfällen nicht die absoluten Ausnahmen sind, und meine Knochen werden ja auch nicht jünger ...

    Wie handhabt Ihr das?
    Och schade, ich brauch ja garnicht mehr zu antworten...obwohl beim springen trage sogar ich Helm.

    Gruß Anna

  3. #3
    Avatar von Schimmelreiter
    Schimmelreiter ist offline old hand
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.194

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Zitat Zitat von Anna21 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Nääää, bei Helm bin ich jetzt konsequent, schon wegen der Vorbildwirkung, und einen Helm erträgt man auch gut, finde ich.

    Aber diese Westen .

    P.S.: Bei uns damals beim Studium hatten wir zwei Wirbelsäulenverletzungen in relativ kurzer Zeit, beide von Stürzen auf dem Sandplatz, ohne Springen. Der Kopf hat also eine eindeutige Meinung .
    Geändert von Schimmelreiter (15.11.2011 um 09:36 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Kicki
    Kicki ist offline Urgestein
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    65.835

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Zitat Zitat von Schimmelreiter Beitrag anzeigen
    Wer trägt diese, und wie konsequent (Anna weiß ich, die trägt nicht mal einen Helm )?

    Mein Mann besteht grad drauf, für mich und mein Kind .

    Nun waren wir gestern im Laden anprobieren, und - puuuh - bequem ist was anderes. Die einzigen, die vom Kind abgesegnet wurden, kosteten auch niedliche 179,- EUR (pro Stück ), und wenn ich ehrlich bin, hatte Kind recht, die anderen waren bessere Bretter, die man um den Hals hängte.

    Nun scheue ich mich natürlich, so viel Geld auszugeben, und spätestens im Sommer fühlt man sich mit den Dingern überhaupt nicht mehr wohl.
    Andererseits weiß ich sehr wohl, daß Wirbelsäulenverletzungen bei Reitunfällen nicht die absoluten Ausnahmen sind, und meine Knochen werden ja auch nicht jünger ...

    Wie handhabt Ihr das?
    Tochter trâgt so eine Weste, aber es steht extra drauf, dass sie NICHT gegen^Wirbelsäulenverletzungen schützen

    Sie ist aber auch die einzige im Club, die so eine Weste trägt

  5. #5
    Avatar von penelope
    penelope ist offline gescheiterte Legende
    Registriert seit
    30.01.2003
    Beiträge
    6.845

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Meine Tochter trägt immer Helm.

    Die Weste trägt sie nur noch beim Springen oder beim Ausreiten. Und ganz selten, wenn sie mal ein Pferd reitet, das sie noch gar nicht kennt.

    Sie hat zwei verschiedene. Einmal eine richtige, die rundherum geht und einmal einen Rückenprotektor. Beide in der Preisklasse um die 100 Euro.

    Im Sommer ist es wohl die Hölle, aber zumindest beim Springen ist die Weste Pflicht.
    Zitat Zitat von Schimmelreiter Beitrag anzeigen
    Wer trägt diese, und wie konsequent (Anna weiß ich, die trägt nicht mal einen Helm )?

    Mein Mann besteht grad drauf, für mich und mein Kind .

    Nun waren wir gestern im Laden anprobieren, und - puuuh - bequem ist was anderes. Die einzigen, die vom Kind abgesegnet wurden, kosteten auch niedliche 179,- EUR (pro Stück ), und wenn ich ehrlich bin, hatte Kind recht, die anderen waren bessere Bretter, die man um den Hals hängte.

    Nun scheue ich mich natürlich, so viel Geld auszugeben, und spätestens im Sommer fühlt man sich mit den Dingern überhaupt nicht mehr wohl.
    Andererseits weiß ich sehr wohl, daß Wirbelsäulenverletzungen bei Reitunfällen nicht die absoluten Ausnahmen sind, und meine Knochen werden ja auch nicht jünger ...

    Wie handhabt Ihr das?

  6. #6
    Gast

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Seit einem schweren Reitunfall mit acht Jahren, trägt meine Tochter eine Sicherheitsweste. Damals hatte sie nur einen Rückenprotektor an, der ihr laut Arztaussage immerhin schon die Milz und die Niere gerettet hat.

    Sie hat diese Weste und ist begeistert, sogar im Sommer wird sie getragen. Sie passt sich nach kurzer Tragzeit dem Körper an. Nach dem Reiten sieht man jeden einzelnen Wirbel im Schaumstoff. Die hat zwar einen stolzen Preis, aber der ist es wert.

    Was für eine habt ihr anprobiert?

  7. #7
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    37.856

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Zitat Zitat von Schimmelreiter Beitrag anzeigen
    Wer trägt diese, und wie konsequent (Anna weiß ich, die trägt nicht mal einen Helm )?

    Mein Mann besteht grad drauf, für mich und mein Kind .

    Nun waren wir gestern im Laden anprobieren, und - puuuh - bequem ist was anderes. Die einzigen, die vom Kind abgesegnet wurden, kosteten auch niedliche 179,- EUR (pro Stück ), und wenn ich ehrlich bin, hatte Kind recht, die anderen waren bessere Bretter, die man um den Hals hängte.

    Nun scheue ich mich natürlich, so viel Geld auszugeben, und spätestens im Sommer fühlt man sich mit den Dingern überhaupt nicht mehr wohl.
    Andererseits weiß ich sehr wohl, daß Wirbelsäulenverletzungen bei Reitunfällen nicht die absoluten Ausnahmen sind, und meine Knochen werden ja auch nicht jünger ...

    Wie handhabt Ihr das?
    Nur beim Springen und das mach ich selten. Helm trage ich natürlich immer, egal ob in der Halle/Platz oder im Gelände. Wir haben sogar ein generelles Verbot erlassen, dass ohne Helm auf unserem Vereinsgelände nicht geritten werden darf.

    Meine Tochter ist früher immer mit Weste geritten, ab ca. 13 Jahren war das aber uncool. Beim Springen zieht sie allerdings eine an.

    Wir haben Westen von Jack Ellis Beta Level 3, die kosten etwas unter 100 Euro.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  8. #8
    Gast

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Zitat Zitat von Schimmelreiter Beitrag anzeigen
    Wer trägt diese, und wie konsequent (Anna weiß ich, die trägt nicht mal einen Helm )?

    Mein Mann besteht grad drauf, für mich und mein Kind .

    Nun waren wir gestern im Laden anprobieren, und - puuuh - bequem ist was anderes. Die einzigen, die vom Kind abgesegnet wurden, kosteten auch niedliche 179,- EUR (pro Stück ), und wenn ich ehrlich bin, hatte Kind recht, die anderen waren bessere Bretter, die man um den Hals hängte.

    Nun scheue ich mich natürlich, so viel Geld auszugeben, und spätestens im Sommer fühlt man sich mit den Dingern überhaupt nicht mehr wohl.
    Andererseits weiß ich sehr wohl, daß Wirbelsäulenverletzungen bei Reitunfällen nicht die absoluten Ausnahmen sind, und meine Knochen werden ja auch nicht jünger ...

    Wie handhabt Ihr das?
    Tochter trägt immer Helm (sonst wird nicht unterrichtet) und auch seit Juni die Wirbelsäulenschutzweste. Tragen etwa 1/4 der Kinder dort beim Reiten.

    Vor Ort dort anprobiert und gekauft: http://www.loesdau.de

  9. #9
    Suse ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    1.635

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Tochter ist 9 Jahre,reitet seit ca.4Jahren und trägt immer Helm und Sicherheitsweste.Im Sommer nur mit Top drunter,im Winter hat sie eine etwas grössere und trägt Polarfleece drunter. Sie stört es aber auch nicht.
    Gruß
    Suse

  10. #10
    Cajun ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    2.101

    Standard Re: @Reiterinnen/Reitereltern: Sicherheitswesten

    Bin Westernreiter, da is ja sogar eine Kappe eher unüblich...
    Aber ich trage sie zumindest im Gelände und bei fremden Pferden, springen tu ich eh schon lange nicht mehr.
    Mucki trägt selbstverständlich immer Kappe, auch beim Voltigieren.
    Binofreie Zone

    Meine gefühlten Hauptbeschäftigungen: :waesche: und dann

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •