Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Gast

    Pfeil Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Ich kann sehen! Ich kann sehen!





    Scherz beiseite. Ich dachte vorhin, mir hat jemand den Schleier entfernt, den ich seit gut einem Jahr vor den Augen hatte. Vor wenigen Wochen merkte ich, dass nicht mal mehr die Blaetter an den Baeumen klar sind. Ich konnte auf 5 Meter Entfernung kaum mehr ein Gesicht deutlich ausmachen. Im dunkeln gucken ging so gut wie gar nicht mehr. TV gucken ging nur noch verschwommen. Autofahren war nicht mehr drin, weil ich alles nur noch verschwommen sah. Ich schob es anfangs auf Stress, denn es war nicht immer gleich schlecht.

    Seit vorhin hat mich die Kindheit wieder eingeholt. Ich bin wieder kurzsichtig.

    Jetzt habe ich aber das Problem, was Rosenrot hier vor kurzem beschrieb. Kurzsichtig und Lesebrillentraegerin, wegen Altersweitsicht.

    Wie krieg ich das jetzt unter einen Hut?

    Die Brille gegen die Kurzsicht hat schmale Glaeser. Beim runter gucken auf etwas, was nah ist, guck ich unten durch. Das geht gut, denn fuer die kurze Distanz ist mir die Brille zu weitsichtig. Aber auf der Entfernung, brauche ich die Lesebrille nicht.

    Aber beim lesen brauche ich die Lesebrille.

    Wie lange dauert es, bis sich die Augen an das hin und her gewoehnt haben? Zumal ich auch das Problem habe, dass die Augen nicht mehr so zackig fokussieren, wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Mir wurde gesagt, das wird auch mit dem Alter eher schlechter, als besser.

    Ich fuehlte mich vorhin leicht besoffen.

  2. #2
    justme ist offline Poweruser
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    7.289

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Was haste denn nun für eine Brille? Eine reine Kurzsichtigkeitsbrille oder so eine Bi- oder Trifokalbrille? Alternative sind zwei Brillen und lustiges Abwechseln (blüht mir auch eines Tages, bisher bin ich "nur" kurzsichtig).

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich kann sehen! Ich kann sehen!





    Scherz beiseite. Ich dachte vorhin, mir hat jemand den Schleier entfernt, den ich seit gut einem Jahr vor den Augen hatte. Vor wenigen Wochen merkte ich, dass nicht mal mehr die Blaetter an den Baeumen klar sind. Ich konnte auf 5 Meter Entfernung kaum mehr ein Gesicht deutlich ausmachen. Im dunkeln gucken ging so gut wie gar nicht mehr. TV gucken ging nur noch verschwommen. Autofahren war nicht mehr drin, weil ich alles nur noch verschwommen sah. Ich schob es anfangs auf Stress, denn es war nicht immer gleich schlecht.

    Seit vorhin hat mich die Kindheit wieder eingeholt. Ich bin wieder kurzsichtig.

    Jetzt habe ich aber das Problem, was Rosenrot hier vor kurzem beschrieb. Kurzsichtig und Lesebrillentraegerin, wegen Altersweitsicht.

    Wie krieg ich das jetzt unter einen Hut?

    Die Brille gegen die Kurzsicht hat schmale Glaeser. Beim runter gucken auf etwas, was nah ist, guck ich unten durch. Das geht gut, denn fuer die kurze Distanz ist mir die Brille zu weitsichtig. Aber auf der Entfernung, brauche ich die Lesebrille nicht.

    Aber beim lesen brauche ich die Lesebrille.

    Wie lange dauert es, bis sich die Augen an das hin und her gewoehnt haben? Zumal ich auch das Problem habe, dass die Augen nicht mehr so zackig fokussieren, wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Mir wurde gesagt, das wird auch mit dem Alter eher schlechter, als besser.

    Ich fuehlte mich vorhin leicht besoffen.
    justme

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich kann sehen! Ich kann sehen!





    Scherz beiseite. Ich dachte vorhin, mir hat jemand den Schleier entfernt, den ich seit gut einem Jahr vor den Augen hatte. Vor wenigen Wochen merkte ich, dass nicht mal mehr die Blaetter an den Baeumen klar sind. Ich konnte auf 5 Meter Entfernung kaum mehr ein Gesicht deutlich ausmachen. Im dunkeln gucken ging so gut wie gar nicht mehr. TV gucken ging nur noch verschwommen. Autofahren war nicht mehr drin, weil ich alles nur noch verschwommen sah. Ich schob es anfangs auf Stress, denn es war nicht immer gleich schlecht.

    Seit vorhin hat mich die Kindheit wieder eingeholt. Ich bin wieder kurzsichtig.

    Jetzt habe ich aber das Problem, was Rosenrot hier vor kurzem beschrieb. Kurzsichtig und Lesebrillentraegerin, wegen Altersweitsicht.

    Wie krieg ich das jetzt unter einen Hut?

    Die Brille gegen die Kurzsicht hat schmale Glaeser. Beim runter gucken auf etwas, was nah ist, guck ich unten durch. Das geht gut, denn fuer die kurze Distanz ist mir die Brille zu weitsichtig. Aber auf der Entfernung, brauche ich die Lesebrille nicht.

    Aber beim lesen brauche ich die Lesebrille.

    Wie lange dauert es, bis sich die Augen an das hin und her gewoehnt haben? Zumal ich auch das Problem habe, dass die Augen nicht mehr so zackig fokussieren, wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Mir wurde gesagt, das wird auch mit dem Alter eher schlechter, als besser.

    Ich fuehlte mich vorhin leicht besoffen.
    Hast Du ne Gleitsichtbrille? Das habe ich jetzt irgendwie nicht richtig verstanden.

    Ich hab noch keine, das kann aber nicht mehr lange dauern
    Meine Mutter gewöhnte sich in wenigen Tagen dran.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Was haste denn nun für eine Brille? Eine reine Kurzsichtigkeitsbrille oder so eine Bi- oder Trifokalbrille? Alternative sind zwei Brillen und lustiges Abwechseln (blüht mir auch eines Tages, bisher bin ich "nur" kurzsichtig).
    Ich merke schon wie ich immer öfter die Kurzsichtigkeitsbrille weglege und Sachen etwas entferne, wenn ich aus der Nähe draufschauen soll

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Zitat Zitat von chilanga Beitrag anzeigen
    Hast Du ne Gleitsichtbrille? Das habe ich jetzt irgendwie nicht richtig verstanden.

    Ich hab noch keine, das kann aber nicht mehr lange dauern
    Meine Mutter gewöhnte sich in wenigen Tagen dran.
    Nee, eine fuer die Kurzsichtigkeit und eine Lesebrille fuer Altersweitsicht

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Was haste denn nun für eine Brille? Eine reine Kurzsichtigkeitsbrille oder so eine Bi- oder Trifokalbrille? Alternative sind zwei Brillen und lustiges Abwechseln (blüht mir auch eines Tages, bisher bin ich "nur" kurzsichtig).
    2 Brillen. Fuer jedes Sehproblem eine.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Zitat Zitat von chilanga Beitrag anzeigen
    Ich merke schon wie ich immer öfter die Kurzsichtigkeitsbrille weglege und Sachen etwas entferne, wenn ich aus der Nähe draufschauen soll
    Ich kann ohne Lesebrille seit 2 Jahren nicht mehr richtig nah gucken. Ich kann kein Kleingedrucktes mehr erkennen.

    Die Kurzsichtigkeit, stellt mich jetzt vor ein Problem. Das ist ja ein ewiges hin und her.

    Vor allem deswegen, weil ich das zwischendrin ohne Brille sehe. So auf einen Meter Entfernung zB. geht alles ohne Brille.

  8. #8
    justme ist offline Poweruser
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    7.289

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Ja, aber bisher sind die Arme noch lang genug :D.

    Zitat Zitat von chilanga Beitrag anzeigen
    Ich merke schon wie ich immer öfter die Kurzsichtigkeitsbrille weglege und Sachen etwas entferne, wenn ich aus der Nähe draufschauen soll
    justme

  9. #9
    Mikesch71 ist offline umgeknickt
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    3.882

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich kann sehen! Ich kann sehen!

    Du hast eine Brille gegen die Kurzsichtigkeit und schielst unten durch, wenn du lesen willst?

    *handreich*

    Da ich ohne Brille ein blindes Huhn bin, das Ding aber sowieso relativ schmal ist, habe ich mich irgendwann mal dabei ertappt, daß ich unter den Gläsern durch schaue, wenn ich lesen oder eine Nadel einfädeln will. Da völlig unbewusste Handlung, hat mich das nicht großartig verwirrt.
    [IMG]


  10. #10
    Mikesch71 ist offline umgeknickt
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    3.882

    Standard Re: Ein Wunder ist geschehen! > an die Brillentraeger

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    2 Brillen. Fuer jedes Sehproblem eine.
    Du brauchst ein schickes Brillenkettchen oder trägst ab sofort Doppelbrille: eine auf der Nase die andere auf dem Kopp

    [IMG]


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •