Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 130
  1. #1
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    46.507

    Standard zufriedenheitsfrage

    ist es für euch vorstellbar bzw. nachvollziehbar/erklärbar, dass jemand zufrieden ist, wenn er:
    es halbwegs warm hat
    genügend zu essen vorhanden ist (mengenmäßig)
    er seinen dingen, die ihn interessieren, nachgehen kann, weil sie nix bis kaum kosten (z.b. bücher aus der bücherei ausleihen und lesen- ist nur ein beispiel)
    er warme und heile kleidung zum anziehen hat

    gibts das, dass menschen keine wünsche oder bedürfnisse haben, die über diese "basics" hinausgehen? die mit diesen sachen bereits zufrieden sind?
    wie ist das möglich in unserer konsumwelt?
    welcher mensxchentyp ist das eurer meinung nach?

    (nein, ich bin das nicht, falls nachfragen kommen )

  2. #2
    Gast

    Standard Re: zufriedenheitsfrage

    Ja je nach Herkunft und Sozialisation kann ich mir das gut vorstellen

  3. #3
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    46.507

    Standard Re: zufriedenheitsfrage

    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    herkunft (in diesem fall): kinderreiche familie, arbeiterhaushalt, früh vater verloren

  4. #4
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.665

    Standard Re: zufriedenheitsfrage

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    ist es für euch vorstellbar bzw. nachvollziehbar/erklärbar, dass jemand zufrieden ist, wenn er:
    es halbwegs warm hat
    genügend zu essen vorhanden ist (mengenmäßig)
    er seinen dingen, die ihn interessieren, nachgehen kann, weil sie nix bis kaum kosten (z.b. bücher aus der bücherei ausleihen und lesen- ist nur ein beispiel)
    er warme und heile kleidung zum anziehen hat

    gibts das, dass menschen keine wünsche oder bedürfnisse haben, die über diese "basics" hinausgehen? die mit diesen sachen bereits zufrieden sind?
    wie ist das möglich in unserer konsumwelt?
    welcher mensxchentyp ist das eurer meinung nach?

    (nein, ich bin das nicht, falls nachfragen kommen )

    Ja, die gibts. :)

  5. #5
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    90.685

    Standard Re: zufriedenheitsfrage

    Ja, sicher, warum sollte man unzufrieden sein, wenn man versorgt ist UND seinen Interessen nachgehen kann?

    Was will man denn mehr?

    Das ist ein Menschentyp, der nichts auf Vergleiche mit andren gibt UND dessen Einkommen reicht, seien Interessen (welche auch immer das sind) zu finanzieren.

    Könnte auch jemand sein, dessen Interesse Reisen ist, und der im Alltag auf dem Minimallevel lebt, um diesem Interesse nachgehen zu können. Kommt aufs selbe raus.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: zufriedenheitsfrage

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    ist es für euch vorstellbar bzw. nachvollziehbar/erklärbar, dass jemand zufrieden ist, wenn er:
    es halbwegs warm hat
    genügend zu essen vorhanden ist (mengenmäßig)
    er seinen dingen, die ihn interessieren, nachgehen kann, weil sie nix bis kaum kosten (z.b. bücher aus der bücherei ausleihen und lesen- ist nur ein beispiel)
    er warme und heile kleidung zum anziehen hat

    gibts das, dass menschen keine wünsche oder bedürfnisse haben, die über diese "basics" hinausgehen? die mit diesen sachen bereits zufrieden sind?
    wie ist das möglich in unserer konsumwelt?
    welcher mensxchentyp ist das eurer meinung nach?

    (nein, ich bin das nicht, falls nachfragen kommen )
    Ich kenne aus meiner herkunft Leute, die extrem genügsam leben, z.b. Korntaler Gemeinschaft. Da ist es eben die Religiösität, die Konsum in jeglicher Form verbietet, wo alles über das absolut Notwendige hinaus, sündiger Luxus ist.
    Das ist für mich aber religiöser Fanatismus und Weltabgewandtheit, weil es gleichzeitig sehr unmenschlich ist, denn wenn die Kinder nicht der Linie folgen, werden sie verstoßen.

    Ich kenne niemand, der so wie Du oben beschreibst, wirklich freiwillig so lebt. Wenn, dann ist man da irgendwie hineingeraten und macht halt das Beste draus. Und wie die Toleranz dann mit anders Lebenden aussieht, steht dann auch ncohmal auf einem anderen Blatt.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: zufriedenheitsfrage

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    herkunft (in diesem fall): kinderreiche familie, arbeiterhaushalt, früh vater verloren
    Wie ich schon schrieb- ich kann es mir vorstellen

    Die Grundbedürfnisse können befriedigt werden und auch den persönlichen Interessen kann nachgegangen werden- warum sollte dieser Mensch unzufrieden sein?

  8. #8
    Gast

    Standard Re: zufriedenheitsfrage

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    herkunft (in diesem fall): kinderreiche familie, arbeiterhaushalt, früh vater verloren
    Die Frage ist, wären die auch so geworden, wäre der Vater nicht gestorben?
    so ein Schicksal schweißt oft die Restfamilie zusammen. So nach dem Motto, wir sind zwar arm, aber wir haben ja immer noch uns.
    Und welche Chancen verbaut man den Kindern, wenn man sie so selbstgenügsam sozialisiert?
    Und sind alle wirklich so zufrieden, oder will man die Gemeinschaft nicht zerstören, in dem man plötzlich aufbegehert?

  9. #9
    Gast

    Standard Re: zufriedenheitsfrage


  10. #10
    kaba ist offline Legende
    Registriert seit
    17.06.2002
    Beiträge
    16.013

    Standard Re: zufriedenheitsfrage

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    ist es für euch vorstellbar bzw. nachvollziehbar/erklärbar, dass jemand zufrieden ist, wenn er:
    es halbwegs warm hat
    genügend zu essen vorhanden ist (mengenmäßig)
    er seinen dingen, die ihn interessieren, nachgehen kann, weil sie nix bis kaum kosten (z.b. bücher aus der bücherei ausleihen und lesen- ist nur ein beispiel)
    er warme und heile kleidung zum anziehen hat

    gibts das, dass menschen keine wünsche oder bedürfnisse haben, die über diese "basics" hinausgehen? die mit diesen sachen bereits zufrieden sind?
    wie ist das möglich in unserer konsumwelt?
    welcher mensxchentyp ist das eurer meinung nach?

    (nein, ich bin das nicht, falls nachfragen kommen )
    Ja klar, warum sollte man denn in der Situation nicht zufrieden sein, wenn die eigenen Ansprüche doch erfüllt sind?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •