Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    DieNette1979 ist offline old hand
    Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    756

    Standard Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Folgendes Problem:

    Wir gehen mit dem Ex Chef vor Gericht weil noch Gelder offen sind.

    Der Anwalt schickte uns Samstag zur Kenntnisnahme die Abschrift der Klageerhebung die er ans zuständige Arbeitsgericht gesendet hat.

    Da sind zig Formfehler drin, z.B. ist nicht wie korrekt von September 2011 die Rede, sondern von September 2001.

    Desweiteren steht dort, das mein LG aufgrund einer Erkrankung von mir 3 Tage wegen Kundenbetreuung zuhause blieb, richtig wäre natürlich Kinderbetreuung.

    Es reiht sich noch einiges an..."es wurden 176 Stunden erbracht von denen nur 152 vergütet wurden".
    Es wurden keine 176 Stunden erbracht,weil das mangels Arbeit nicht möglich war, sondern nur 152.Aber der Arbeitsvetrag spricht von einer 40 Stunden Woche, somit hätte man in dem Monat 176 Stunden vergüten müssen (Annahmeverzug des Arbeitgebers).

    usw...

    Problem:
    Das ist wie gesagt ne Abschrift, das Schreiben bzw. die Klageerhebung ist ans zuständige Arbeitsgericht gegangen.

    Der Anwalt hat Urlaub.

    An wen müssen wir uns nun wenden, müssen wir uns an wen wenden oder warten wir ab bis der Anwalt am 28.11. wieder da ist, um Bescheid zu geben das der Schrieb voller Fehlern steckt.

    E-Mail an die Kanzlei ist raus, ebenfalls wurde ein Schriftstück eingeworfen das die Fehler nochmal auflistet.

    Es geht um eine Forderung von über 5500 Euro, wir haben halt Angst das später eine Klage wegen eben diesen Formfehlern abgewiesen wird.

    Kann wer helfen?

    Gruß Claudia

  2. #2
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende
    Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    10.693

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Wenn Ihr eine Rechtsschutzversicherung habt, würde ich dort mal nachfragen - so spontan.

  3. #3
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.660

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Zitat Zitat von DieNette1979 Beitrag anzeigen
    Folgendes Problem:

    Wir gehen mit dem Ex Chef vor Gericht weil noch Gelder offen sind.

    Der Anwalt schickte uns Samstag zur Kenntnisnahme die Abschrift der Klageerhebung die er ans zuständige Arbeitsgericht gesendet hat.

    Da sind zig Formfehler drin, z.B. ist nicht wie korrekt von September 2011 die Rede, sondern von September 2001.

    Desweiteren steht dort, das mein LG aufgrund einer Erkrankung von mir 3 Tage wegen Kundenbetreuung zuhause blieb, richtig wäre natürlich Kinderbetreuung.

    Es reiht sich noch einiges an..."es wurden 176 Stunden erbracht von denen nur 152 vergütet wurden".
    Es wurden keine 176 Stunden erbracht,weil das mangels Arbeit nicht möglich war, sondern nur 152.Aber der Arbeitsvetrag spricht von einer 40 Stunden Woche, somit hätte man in dem Monat 176 Stunden vergüten müssen (Annahmeverzug des Arbeitgebers).

    usw...

    Problem:
    Das ist wie gesagt ne Abschrift, das Schreiben bzw. die Klageerhebung ist ans zuständige Arbeitsgericht gegangen.

    Der Anwalt hat Urlaub.

    An wen müssen wir uns nun wenden, müssen wir uns an wen wenden oder warten wir ab bis der Anwalt am 28.11. wieder da ist, um Bescheid zu geben das der Schrieb voller Fehlern steckt.

    E-Mail an die Kanzlei ist raus, ebenfalls wurde ein Schriftstück eingeworfen das die Fehler nochmal auflistet.

    Es geht um eine Forderung von über 5500 Euro, wir haben halt Angst das später eine Klage wegen eben diesen Formfehlern abgewiesen wird.

    Kann wer helfen?

    Gruß Claudia


    Ich würde den zuständigen Rechtspfleger anrufen.

    Dann Klage zurückziehen und neu einreichen.

  4. #4
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    35.895

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    [QUOTE=DieNette1979;20586198][QUOTE]Folgendes Problem:
    es kommt sehr darauf an WAS falsch gemacht wurde. Das Meiste lässt sich aber noch rechtzeitig vor dem Termin korrigieren:

    , z.B. ist nicht wie korrekt von September 2011 die Rede, sondern von September 2001.
    das ist ärgerlich aber nicht schlimm. Euer Anwalt kann klarstellen, dass es sich um einen Tippfehler handelt, das schadet nichts.

    Desweiteren steht dort, das mein LG aufgrund einer Erkrankung von mir 3 Tage wegen Kundenbetreuung zuhause blieb, richtig wäre natürlich Kinderbetreuung.
    hier gilt dasselbe wie bei der falschen Jahreszahl. Ist ein Zeichen für schnelles unsorgfältiges arbeiten, kann aber einfach korrigiert werden, also rechtliche Nachteile sind da nicht zu befürchten.

    Es reiht sich noch einiges an..."es wurden 176 Stunden erbracht von denen nur 152 vergütet wurden".
    Es wurden keine 176 Stunden erbracht,weil das mangels Arbeit nicht möglich war, sondern nur 152.Aber der Arbeitsvetrag spricht von einer 40 Stunden Woche, somit hätte man in dem Monat 176 Stunden vergüten müssen
    das ist schon ein bisschen ärgerlicher, weil somit die Begründung für den Klageanspruch falsch ist, aber auch hier besteht die Möglichkeit "nachzubessern"


    An wen müssen wir uns nun wenden, müssen wir uns an wen wenden oder warten wir ab bis der Anwalt am 28.11. wieder da ist, um Bescheid zu geben das der Schrieb voller Fehlern steckt.
    Wartet auf jeden Fall ab, bis der Anwalt wieder da ist! Es gibt nichts schlimmeres, als wenn Ihr jetzt selber ohne anwaltliche Beratung ans Gericht schreibt! Er hat zwar Fehler gemaht, kann das aber alles noch ausbügeln, Euch drohen noch keine Nachteile. Wenn ihr jetzt selber etwas schreibt ohne rechtliche Beratung dann wird das auch Bestandteil des Verfahrens und dem Gegner zugestellt. Erstens macht es einen ganz ganz schlechten Eindruck wenn die Partei an ihrem eigenen Anwalt "vorbei" schreibt und zweitens könnt ihr da unwissentlich Dinge reinschreiben die Euch wirklich schaden.

    E-Mail an die Kanzlei ist raus, ebenfalls wurde ein Schriftstück eingeworfen das die Fehler nochmal auflistet.
    das reicht völlig aus! Bitte nicht selber das Gericht anschreiben!

    Es geht um eine Forderung von über 5500 Euro, wir haben halt Angst das später eine Klage wegen eben diesen Formfehlern abgewiesen wird.
    nein, die Klage kann wegen der o.g. Fehler nicht abgewiesen werden, das kann man alles korrigieren!

    Kann wer helfen?
    genug Hilfe? Sonst frage gerne noch mal nach

  5. #5
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    35.895

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Zitat Zitat von Pistazia Beitrag anzeigen
    Ich würde den zuständigen Rechtspfleger anrufen.

    Dann Klage zurückziehen und neu einreichen.
    Um Gotteswillen bloß nicht! Damit verursachst Du ohne Not doppelte Kosten! Wie kommst Du bloß auf das schmale Brett???

  6. #6
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.660

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    Um Gotteswillen bloß nicht! Damit verursachst Du ohne Not doppelte Kosten! Wie kommst Du bloß auf das schmale Brett???

    Der Anwalt hat Mist gebaut, nicht der Antragsteller.

  7. #7
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    35.895

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Zitat Zitat von Pistazia Beitrag anzeigen
    Der Anwalt hat Mist gebaut, nicht der Antragsteller.
    Aber es gibt keinen Grund für eine Klagerücknahme! Wenn der Antragsteller das jetzt auf eigene Faust macht wird er auf den Kosten sitzenbleiben! Mensch man kann doch sowas nicht einfach raten, das ist doch mit ganz erheblichen (unnötigen) Kosten für sie verbunden!

    Ich schreibe doch auch nicht in einem Medizinthread "schlucke Tablette XYZ" wenn die Dinger verschreibungspflichtig sind und erhebliche Nebenwirkungen haben!

  8. #8
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Zitat Zitat von DieNette1979 Beitrag anzeigen
    Folgendes Problem:

    Wir gehen mit dem Ex Chef vor Gericht weil noch Gelder offen sind.

    Der Anwalt schickte uns Samstag zur Kenntnisnahme die Abschrift der Klageerhebung die er ans zuständige Arbeitsgericht gesendet hat.

    Da sind zig Formfehler drin, z.B. ist nicht wie korrekt von September 2011 die Rede, sondern von September 2001.

    Desweiteren steht dort, das mein LG aufgrund einer Erkrankung von mir 3 Tage wegen Kundenbetreuung zuhause blieb, richtig wäre natürlich Kinderbetreuung.

    Es reiht sich noch einiges an..."es wurden 176 Stunden erbracht von denen nur 152 vergütet wurden".
    Es wurden keine 176 Stunden erbracht,weil das mangels Arbeit nicht möglich war, sondern nur 152.Aber der Arbeitsvetrag spricht von einer 40 Stunden Woche, somit hätte man in dem Monat 176 Stunden vergüten müssen (Annahmeverzug des Arbeitgebers).

    usw...

    Problem:
    Das ist wie gesagt ne Abschrift, das Schreiben bzw. die Klageerhebung ist ans zuständige Arbeitsgericht gegangen.

    Der Anwalt hat Urlaub.

    An wen müssen wir uns nun wenden, müssen wir uns an wen wenden oder warten wir ab bis der Anwalt am 28.11. wieder da ist, um Bescheid zu geben das der Schrieb voller Fehlern steckt.

    E-Mail an die Kanzlei ist raus, ebenfalls wurde ein Schriftstück eingeworfen das die Fehler nochmal auflistet.

    Es geht um eine Forderung von über 5500 Euro, wir haben halt Angst das später eine Klage wegen eben diesen Formfehlern abgewiesen wird.

    Kann wer helfen?

    Gruß Claudia
    xantippe hat völlig recht mit ihrer antwort

    an eurer stelle würde ich mir bei so viel schlampigkeit die der anwalt da fabriziert hat gedanken über seine arbeitsweise machen
    UND

    bei mir verschickt KEIN anwalt in meinem namen einen schriftsatz ans gericht, bevor ich ihn nicht gesehen habe korrektur gelesen und dem anwalt das o.k. dafür gegeben habe...

  9. #9
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.660

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    Aber es gibt keinen Grund für eine Klagerücknahme! Wenn der Antragsteller das jetzt auf eigene Faust macht wird er auf den Kosten sitzenbleiben! Mensch man kann doch sowas nicht einfach raten, das ist doch mit ganz erheblichen (unnötigen) Kosten für sie verbunden!

    Deshalb schrob ich, sie soll den Rechtspfleger anrufen.

  10. #10
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.660

    Standard Re: Dringend @ Rechtsanwaltsgehilfinnen Formfehler in der Klageschrift

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    bei mir verschickt KEIN anwalt in meinem namen einen schriftsatz ans gericht, bevor ich ihn nicht gesehen habe korrektur gelesen und dem anwalt das o.k. dafür gegeben habe...
    Eben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •