Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63
  1. #1
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    55.008

    Standard Gewürzkuchen Empfehlung

    Da ich ihn gerade im Ofen habe, empfehle ich euch einfach mal dieses wirklich simple Rezept, der Kuchen ist superlecker und hält sich mehrere Tage frisch und saftig.

    2 Tassen Mehl
    1 Teelöffel Backpulver, 1 Teelöffel Natron
    2 Tassen Zucker (ich nehme weniger, 1,5 etwa)
    1 Prise Salz
    1,5 Tassen Öl
    1,5 Tassen Haferflocken
    4 Eier
    1 Teelöffel Zimt, je 0,5 Teelöffel gemahlene Nelken und Cardamom (oder stattdessen Lebkuchengewürz)
    80 g gehackte Mandeln
    2 Tassen geriebene Äpfel

    Alle Zutaten außer Äpfel zu einem Teig verrühren, Äpfel zufügen, in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Springform füllen und bei 175 °C ca. 60-70 Minuten backen.

    Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben oder mit Zitronenglaur (aus Puderzucker und Zitronensaft) bestreichen.

    Ich füge meist etwas geriebenen Ingwer hinzu, das ist aber Geschmackssache.
    (auch feingehackter kandierter Ingwer passt gut).
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Da ich ihn gerade im Ofen habe, empfehle ich euch einfach mal dieses wirklich simple Rezept, der Kuchen ist superlecker und hält sich mehrere Tage frisch und saftig.

    2 Tassen Mehl
    1 Teelöffel Backpulver, 1 Teelöffel Natron
    2 Tassen Zucker (ich nehme weniger, 1,5 etwa)
    1 Prise Salz
    1,5 Tassen Öl
    1,5 Tassen Haferflocken
    4 Eier
    1 Teelöffel Zimt, je 0,5 Teelöffel gemahlene Nelken und Cardamom (oder stattdessen Lebkuchengewürz)
    80 g gehackte Mandeln
    2 Tassen geriebene Äpfel

    Alle Zutaten außer Äpfel zu einem Teig verrühren, Äpfel zufügen, in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Springform füllen und bei 175 °C ca. 60-70 Minuten backen.

    Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben oder mit Zitronenglaur (aus Puderzucker und Zitronensaft) bestreichen.

    Ich füge meist etwas geriebenen Ingwer hinzu, das ist aber Geschmackssache.
    (auch feingehackter kandierter Ingwer passt gut).

    ich glaube, dafür hätte ich alles da ... ich geh mal gucken :D

  3. #3
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    55.008

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Zitat Zitat von Stummel_ Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Ist hier schon jahrelang ein Favorit, das Rezept war mal in so einem Rezept-Heftchen der Firma "Kölln".
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  4. #4
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.215

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Da fällt mir ein, ich wollte mal einen Herrmann ansetzen :)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Ist hier schon jahrelang ein Favorit, das Rezept war mal in so einem Rezept-Heftchen der Firma "Kölln".
    hmpf, kein Kardamom und kein Lebkuchengewürz ... bring ich aber heute mit :D

  6. #6
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline hildegard des ere
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    74.068

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    2 Tassen Mehl
    2 Tassen Zucker (ich nehme weniger, 1,5 etwa)
    1,5 Tassen Öl
    1,5 Tassen Haferflocken
    2 Tassen geriebene Äpfel
    :kater:

    und wie groß sind die tassen? ich habe von espresso bis halber liter inhalt alles da

    ich hasse solche ungenauen angaben. warum kann man nicht genaue volumenangaben machen oder abwiegen?

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    :kater:

    und wie groß sind die tassen? ich habe von espresso bis halber liter inhalt alles da

    ich hasse solche ungenauen angaben. warum kann man nicht genaue volumenangaben machen oder abwiegen?
    wenn man alles mit der gleichen Tasse abmisst, ist es scheißegal, wie groß die Tasse ist

  8. #8
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline hildegard des ere
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    74.068

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Zitat Zitat von Stummel_ Beitrag anzeigen
    wenn man alles mit der gleichen Tasse abmisst, ist es scheißegal, wie groß die Tasse ist
    ach so, bei dir es ist egal, ob man teelöffelweise gewürze, eine abgezählte menge eier, eine abgewogene mandelmenge und dann espressotäßchenweise oder riesenkaffeehumpenmengen der restlichen zutaten zufügt?

    nicht wirklich, oder?

  9. #9
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    55.008

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    :kater:

    und wie groß sind die tassen? ich habe von espresso bis halber liter inhalt alles da

    ich hasse solche ungenauen angaben. warum kann man nicht genaue volumenangaben machen oder abwiegen?
    Eigentlich ist das ziemlich sch...egal, da ja das Verhältnis passen muss und das ist der Fall, wenn man dieselbe Tasse für alle Zutaten verwendet (einzig mit den Eiern passt es irgendwann evt. doch nicht).
    Die Mandeln und Gewürze könnte man zur Not ja sogar gänzlich weglassen, die ändern an der Teigbeschaffenheit ja nichts.

    Aber: ich nehme bei sowas eine stinknormale Kaffeetasse, ich habe jetzt für Dich sogar nachgemessen, meine fasst 150 ml, wenn man sie so füllt wie man es mit Kaffee machen würde, bzw. 180 ml, wenn man sie bis zum Rand füllt.
    Geändert von tanja73 (25.11.2011 um 11:37 Uhr)
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Gewürzkuchen Empfehlung

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist das ziemlich sch...egal, da ja das Verhältnis passen muss und das ist der Fall, wenn man dieselbe Tasse für alle Zutaten verwendet (einzig mit den Eiern passt es irgendwann evt. doch nicht).
    Die Mandeln und Gewürze könnte man zur Not ja sogar gänzlich weglassen, die andern an der Teigbeschaffenheit ja nichts.

    Aber: ich nehme bei sowas eine stinknormale Kaffeetasse, ich habe jetzt für Dich sogar nachgemessen, meine fasst 150 ml, wenn man sie so füllt wie man es mit Kaffee machen würde, bzw. 180 ml, wenn man sie bis zum Rand füllt.
    und das sollte man doch noch merken .... es sei denn, man hat das Denken vollständig aufgegeben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •