Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von Schnegge79
    Schnegge79 ist offline addict
    Registriert seit
    23.11.2005
    Beiträge
    464

    Standard AG verstorben-kennt sich jemand aus?

    hoffe jemand kann mir helfen.
    Mein AG ist verstorben und ich bin in einem kl. Betrieb angestellt. Als Übergangslösung wird sein Sohn bis Ende des Jahres die Leitung übernehmen, dann aber den Betrieb wohl verpachten, vermieten o.ä und er wird "verwalten".
    Ich habe jede Menge Überstunden und Urlaubstage übrig,die ich dieses Jahr auch nicht mehr nehmen kann.
    Gilt seitens des neuen AG eine fristgerechte Kündigung oder eher neue Leitung=alter Vertrag hinfällig?
    Wenn man mir im Jan. sagt, dass ich mehr Stunden arbeiten muss, da ich sonst nicht übernommen werde, gilt trotzdem die Kündigungsfrist?
    Und ich habe Jan. direkt Urlaub, kann man mir diesen nun verweigern?
    Kann man mir rückwirkend für November die Überstunden anrechnen lassen ?
    Ich muss gestehen das das Gespräch wohl erst heute sein wird und ich unter "verwalten" nicht wirklich etwas vorstellen kann.Ich weiß nicht ob der Sohn weiter unser Ansprechpartner sein wird, und dann auch unseren Lohn zahlt, oder der Mensch der dann den Betrieb leitet.

  2. #2
    Avatar von ~goldfisch~
    ~goldfisch~ ist offline Dipl. Aqua-Pädagogin
    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    7.700

    Standard Re: AG verstorben-kennt sich jemand aus?

    Zitat Zitat von Schnegge79 Beitrag anzeigen
    hoffe jemand kann mir helfen.
    Mein AG ist verstorben und ich bin in einem kl. Betrieb angestellt. Als Übergangslösung wird sein Sohn bis Ende des Jahres die Leitung übernehmen, dann aber den Betrieb wohl verpachten, vermieten o.ä und er wird "verwalten".
    Ich habe jede Menge Überstunden und Urlaubstage übrig,die ich dieses Jahr auch nicht mehr nehmen kann.
    Gilt seitens des neuen AG eine fristgerechte Kündigung oder eher neue Leitung=alter Vertrag hinfällig?
    Wenn man mir im Jan. sagt, dass ich mehr Stunden arbeiten muss, da ich sonst nicht übernommen werde, gilt trotzdem die Kündigungsfrist?
    Und ich habe Jan. direkt Urlaub, kann man mir diesen nun verweigern?
    Kann man mir rückwirkend für November die Überstunden anrechnen lassen ?
    Ich muss gestehen das das Gespräch wohl erst heute sein wird und ich unter "verwalten" nicht wirklich etwas vorstellen kann.Ich weiß nicht ob der Sohn weiter unser Ansprechpartner sein wird, und dann auch unseren Lohn zahlt, oder der Mensch der dann den Betrieb leitet.

    Da kann alles passieren, von daher würde ich meine Ansprüche jetzt noch an den alten AG, sprich dessen Sohn, schriftlich stellen.

    Ich würde auf Auszahlung der Überstunden zum 31.12.11 bestehen.
    Liebe Grüße vom
    Goldfisch



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •