Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 122
  1. #1
    heavy-cross ist offline newbie
    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    35

    Standard Alkoholproblem ...

    hallo ihr lieben, JA, ich bin ein zweitick, aber kein Troll.es ist mir echt ernst und ich lese/schreibe schon lange hier mit...
    ich möchte euch fragen (auch gerne PN), ob jemand von euch od. euer Angehörigen ein Alkoholproblem hatt und wie er/sie es gelöst hat (oder auch nicht..) ..ich bin 28 J. jung, war mit 11 Jahren das erste mal "voll"..ich habe ganz normale Eltern, die nicht immer die Zeit für mich hatten, aber eigentlich kann ich mich nicht beschweren. Also nix Klischee mit Hartz4, Schläger-Eltern etc..körperlich bin ich (noch) nicht abhäging, aber ich befürchte, wenn es so weiergeht, wird es wohl bald so sein. Ich trinke mittlerweile 5-6 mal die Woche, jeweils ca. 8-10 0,5l Flasche Bier od. ca. 2 Liter Wein und das schlimmste ist, ich fühle mich nicht voll, ich rede normal, denke klar...
    ich will eigentlich (weil ich immer fetter werde durch die zusätzlichen Kalorien ) nur noch am WE was trinken, aber ich kriege es nicht hin :( ich wollte mal Hypnose probieren, hat einer hier Erfahrung damit? Wahrscheinlich werden jetzt viele sagen: "Geh zum Artzt!" etc. aber WAS soll die laberei beim Artzt/Therapeuten helfen???
    Bitte, gibt mir mal ein Feedback, ich bin echt kein Fake

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    Zitat Zitat von heavy-cross Beitrag anzeigen
    hallo ihr lieben, JA, ich bin ein zweitick, aber kein Troll.es ist mir echt ernst und ich lese/schreibe schon lange hier mit...
    ich möchte euch fragen (auch gerne PN), ob jemand von euch od. euer Angehörigen ein Alkoholproblem hatt und wie er/sie es gelöst hat (oder auch nicht..) ..ich bin 28 J. jung, war mit 11 Jahren das erste mal "voll"..ich habe ganz normale Eltern, die nicht immer die Zeit für mich hatten, aber eigentlich kann ich mich nicht beschweren. Also nix Klischee mit Hartz4, Schläger-Eltern etc..körperlich bin ich (noch) nicht abhäging, aber ich befürchte, wenn es so weiergeht, wird es wohl bald so sein. Ich trinke mittlerweile 5-6 mal die Woche, jeweils ca. 8-10 0,5l Flasche Bier od. ca. 2 Liter Wein und das schlimmste ist, ich fühle mich nicht voll, ich rede normal, denke klar...
    ich will eigentlich (weil ich immer fetter werde durch die zusätzlichen Kalorien ) nur noch am WE was trinken, aber ich kriege es nicht hin :( ich wollte mal Hypnose probieren, hat einer hier Erfahrung damit? Wahrscheinlich werden jetzt viele sagen: "Geh zum Artzt!" etc. aber WAS soll die laberei beim Artzt/Therapeuten helfen???
    Bitte, gibt mir mal ein Feedback, ich bin echt kein Fake
    Geh zu einem Treffen der AAs oder zum blauen Kreuz, Caritas(da findest Du Menschen, die auch dieses Problem haben und man kann sich austauschen und unterstützen) und ja, ich kenne ein paar Menschen, die weit weg vom Klischee sind und trotzdem saufen wie der Zwerg Perkeo

  3. #3
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Schlimme Person
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    42.523

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    Zitat Zitat von heavy-cross Beitrag anzeigen
    hallo ihr lieben, JA, ich bin ein zweitick, aber kein Troll.es ist mir echt ernst und ich lese/schreibe schon lange hier mit...
    ich möchte euch fragen (auch gerne PN), ob jemand von euch od. euer Angehörigen ein Alkoholproblem hatt und wie er/sie es gelöst hat (oder auch nicht..) ..ich bin 28 J. jung, war mit 11 Jahren das erste mal "voll"..ich habe ganz normale Eltern, die nicht immer die Zeit für mich hatten, aber eigentlich kann ich mich nicht beschweren. Also nix Klischee mit Hartz4, Schläger-Eltern etc..körperlich bin ich (noch) nicht abhäging, aber ich befürchte, wenn es so weiergeht, wird es wohl bald so sein. Ich trinke mittlerweile 5-6 mal die Woche, jeweils ca. 8-10 0,5l Flasche Bier od. ca. 2 Liter Wein und das schlimmste ist, ich fühle mich nicht voll, ich rede normal, denke klar...
    ich will eigentlich (weil ich immer fetter werde durch die zusätzlichen Kalorien ) nur noch am WE was trinken, aber ich kriege es nicht hin :( ich wollte mal Hypnose probieren, hat einer hier Erfahrung damit? Wahrscheinlich werden jetzt viele sagen: "Geh zum Artzt!" etc. aber WAS soll die laberei beim Artzt/Therapeuten helfen???
    Bitte, gibt mir mal ein Feedback, ich bin echt kein Fake
    Na ja, wenn Du es allein nicht schaffst, brauchst Du professionelle Hilfe. Und wenn Du es nicht schaffst, zu reduzieren, bleibt vielleicht nur noch ganz aufhören. Und das ist oft nur unter stationären Bedingungen möglich. Ich rate Dir also den Weg zum Arzt und nicht zur Hypnose, auch wenn Du das nicht hören wolltest.

    Edit: Selbsthilfegruppe und Suchtberatung sind auch hilfreich.

  4. #4
    heavy-cross ist offline newbie
    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    35

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    Zitat Zitat von FrauSchratt Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    aber was bringt das quatschen?? ich kann mich sowieso nicht ausdrücken, schluck alles runter (ha, ha, past ja :rolleyes: ) was soll ich denen denn erzählen :( ??

  5. #5
    Avatar von _mayfair_
    _mayfair_ ist offline Listen-Junkie
    Registriert seit
    05.07.2007
    Beiträge
    437

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    Zitat Zitat von heavy-cross Beitrag anzeigen
    ich will eigentlich (weil ich immer fetter werde durch die zusätzlichen Kalorien ) nur noch am WE was trinken, aber ich kriege es nicht hin :( ich wollte mal Hypnose probieren, hat einer hier Erfahrung damit? Wahrscheinlich werden jetzt viele sagen: "Geh zum Artzt!" etc. aber WAS soll die laberei beim Artzt/Therapeuten helfen???
    Bitte, gibt mir mal ein Feedback, ich bin echt kein Fake
    Du willst nur wg. der Kalorien aufhören zu saufen ???
    So oder so, mach einen Termin in der Suchtberatung. Aber ums "Labern" wirst Du wohl nicht drumherum kommen, wenn Du aufhören möchtest.

  6. #6
    Spionin ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    2.506

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    Spricht für eine körperliche Abhängigkeit. Da empfehle ich den Gang zu den Anonymen Alkoholikern und einen Krankenhausaufenthalt. (Kalter Entzug über mind. 7 Tage, je nach Bundesland und dann gehts weiter mit der Behandlung)

  7. #7
    Avatar von steffi-fkw
    steffi-fkw ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    12.395

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    Arzt.

    Und: Gar keinen Alk mehr. Auch nicht am WE.
    426191_361420380549155_133598433331352_1324197_138  2324262_n.jpg

  8. #8
    carlialein ist offline addict
    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    654

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    QUOTE=heavy-cross;20628389]hallo ihr lieben, JA, ich bin ein zweitick, aber kein Troll.es ist mir echt ernst und ich lese/schreibe schon lange hier mit...
    ich möchte euch fragen (auch gerne PN), ob jemand von euch od. euer Angehörigen ein Alkoholproblem hatt und wie er/sie es gelöst hat (oder auch nicht..) ..ich bin 28 J. jung, war mit 11 Jahren das erste mal "voll"..ich habe ganz normale Eltern, die nicht immer die Zeit für mich hatten, aber eigentlich kann ich mich nicht beschweren. Also nix Klischee mit Hartz4, Schläger-Eltern etc..körperlich bin ich (noch) nicht abhäging, aber ich befürchte, wenn es so weiergeht, wird es wohl bald so sein. Ich trinke mittlerweile 5-6 mal die Woche, jeweils ca. 8-10 0,5l Flasche Bier od. ca. 2 Liter Wein und das schlimmste ist, ich fühle mich nicht voll, ich rede normal, denke klar...
    ich will eigentlich (weil ich immer fetter werde durch die zusätzlichen Kalorien ) nur noch am WE was trinken, aber ich kriege es nicht hin :( ich wollte mal Hypnose probieren, hat einer hier Erfahrung damit? Wahrscheinlich werden jetzt viele sagen: "Geh zum Artzt!" etc. aber WAS soll die laberei beim Artzt/Therapeuten helfen???
    Bitte, gibt mir mal ein Feedback, ich bin echt kein Fake [/QUOTE]

    du trinkst an einem Abend 2 Liter Wein und bist nicht voll ?
    gestatten ich bin das carlialein :)

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    Zitat Zitat von heavy-cross Beitrag anzeigen
    aber was bringt das quatschen?? ich kann mich sowieso nicht ausdrücken, schluck alles runter (ha, ha, past ja :rolleyes: ) was soll ich denen denn erzählen :( ??
    Das Runterschlucken hat ja auch nix gebracht, oder?

    Du MUSST ja erstmal gar nicht reden, hör Dir einfach die Geschichten der anderen an- vielleicht findest Du Parallelen.

  10. #10
    heavy-cross ist offline newbie
    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    35

    Standard Re: Alkoholproblem ...

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn Du es allein nicht schaffst, brauchst Du professionelle Hilfe. Und wenn Du es nicht schaffst, zu reduzieren, bleibt vielleicht nur noch ganz aufhören. Und das ist oft nur unter stationären Bedingungen möglich. Ich rate Dir also den Weg zum Arzt und nicht zur Hypnose, auch wenn Du das nicht hören wolltest.

    Edit: Selbsthilfegruppe und Suchtberatung sind auch hilfreich.
    hallo,
    stationär geht nicht, mein Mann verdiet sehr wenig und ich bin bin nur auf 400€ Basis beschäftigt. Wenn ich nicht arbeite, gibt es keine Kohle..und vom Geld meines Mannes kriegen wir gard mal die Fixkosten bezahlt..also: nix arbeite, nix Essen... mein letzer Urlaub war im Juli (1 Woche) und mein nächster wird auch so um den dreh sei :( )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •