Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 129
Like Tree14gefällt dies

Thema: Kinder einsperren

  1. #21
    Gast

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    ich glaube, es geht um die Botschaft an das Kind: man kann so TUN, als könne man in Ruhe essen und damit zeigen, dass das Kind nicht die ganze Familie tyrannisieren kann, und alle darunter leiden müssen.

    eine 2006erin erzählte, sie hätte in diesen Fällen sich selbst in der Küche eingeschlossen, um in Ruhe zu essen, das fand ich sympathisch, gibt aber dem Kind natürlich die Möglichkeit, den Rest der Wohnung zu demolieren (und nicht nur das KiZi, worunter es selbst leiden würde)
    Ich denke aber, dass das einschließen das Problem verstärkt, weil es beim Kind die Wut und das Ohnmachtsgefühl noch fördert.

    Und unter Zimmer demolieren würde ich auch leiden, denn wer räumt es denn danach auf, oder repariert Schäden? Ein 3 jähriges Trotzkind ja wohl kaum. Oder man hat da gleich den nächsten Anlass für einen Machtkampf.

  2. #22
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    21.407

    Standard Re: Kinder einsperren

    eine Zusatzfrage:
    haben diejenigen, die es unmöglich finden, auch schwer trotzende Kinder?

    (Hintergrund: ich kann mir Einsperren auch nicht vorstellen, aber mein Kind trotze auch nur minimal, insofern kann ich die "elterliche Qual" richtig anstrengender Kinder nur bedingt nachvollziehen und bewerten)
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  3. #23
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.158

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    weil es im Thread von steffi-bensch gerade Thema ist:

    unter welchen Umständen darf man Kinder einsperren?

    im 2006er, aber auch in meiner realen Umgebung, gibt es immer wieder Fälle, wo "wütende" Kinder, die nicht bereit sind, in ihrem Zimmer "auszutrotzen", eingeschlossen werden (zT durch Abschließen, zT durch Zuhalten der Tür). Erzieherische Maßnahme (etwa, um dem Rest der Familie ein Abendessen zu ermöglichen, damit der "Störenfried" sein Ziel, im Mittelpunkt zu stehen, nicht erreicht).

    ist das in Euren Augen ebenso "unmöglich"? es geht dabei in erster Linie darum, das Kind aus einem Raum "auszusperren", als es tatsächlich "einzusperren".

    (ich frage aus reinem Interesse, ich habe hier ein harmoniesüchtiges Kind...)

    Einsperren mit Tür abschließen geht überhaupt nicht. Dafür giobt es auch keinen Grund.
    Das Kind vom gemeinsamen Essen ausschließen nur weil es angeblich stört geht auch nicht.
    Was heißt aus einem Raus "auszusperren"?
    Andrea

  4. #24
    Gast

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    eine Zusatzfrage:
    haben diejenigen, die es unmöglich finden, auch schwer trotzende Kinder?

    (Hintergrund: ich kann mir Einsperren auch nicht vorstellen, aber mein Kind trotze auch nur minimal, insofern kann ich die "elterliche Qual" richtig anstrengender Kinder nur bedingt nachvollziehen und bewerten)
    Oh ja Mini hat eine Zeitlang dann Sachen durch die Gegend geworfen, die kamen dann halt weg.

  5. #25
    Gast

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen


    Wahnsinn !

    Ich hätte die angezeigt !

    Hat sie was unternommen ?
    Nein, nur die Leitung informiert, die haben sich davon aber auch nicht viel angenommen. Meine Schwester war eh nur noch fertig, weil ihr Mann in der Zeit Opfer eines Überfalls wurde und mit Verletzungen im Krankenhaus lag und sie die Kur nicht abbrechen konnte, weil die Verletzungen nicht lebensbedrohlich waren, also nicht als Grund zum Abbruch anerkannt wurden, und sie die Kur bei Abbruch selbst hätte zahlen müssen. Die war nur froh, als sie da wieder wegkonnte.

  6. #26
    Avatar von Sonny0910
    Sonny0910 ist offline DickesB oben an der Spree
    Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    11.054

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    weil es im Thread von steffi-bensch gerade Thema ist:

    unter welchen Umständen darf man Kinder einsperren?

    im 2006er, aber auch in meiner realen Umgebung, gibt es immer wieder Fälle, wo "wütende" Kinder, die nicht bereit sind, in ihrem Zimmer "auszutrotzen", eingeschlossen werden (zT durch Abschließen, zT durch Zuhalten der Tür). Erzieherische Maßnahme (etwa, um dem Rest der Familie ein Abendessen zu ermöglichen, damit der "Störenfried" sein Ziel, im Mittelpunkt zu stehen, nicht erreicht).

    ist das in Euren Augen ebenso "unmöglich"? es geht dabei in erster Linie darum, das Kind aus einem Raum "auszusperren", als es tatsächlich "einzusperren".

    (ich frage aus reinem Interesse, ich habe hier ein harmoniesüchtiges Kind...)
    Gar nicht! Ich kann mir keinen Moment vorstellen, in dem ich so weit gehen würde, mein Kind einzusperren. Ist für mich kein Erziehungsmittel, was soll das für ein Signal haben? Kind, daß nicht aufhört, Theater zu machen, ins Zimmer zu schicken, bis es sich beruhigt, ja - haben wir auch schon gemacht. Aber auch da ist sie selbstständig ins Zimmer gegangen und hat die Tür zu gemacht. Ins Zimmer verfrachten (also packen und reinschieben) und Tür zu machen/zusperren, käme mir nie in den Sinn
    Gleiches gilt für "Klapsen", da rollen sich mir die Fußnägel hoch *kopfschüttel*

  7. #27
    Gast

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    eine Zusatzfrage:
    haben diejenigen, die es unmöglich finden, auch schwer trotzende Kinder?

    (Hintergrund: ich kann mir Einsperren auch nicht vorstellen, aber mein Kind trotze auch nur minimal, insofern kann ich die "elterliche Qual" richtig anstrengender Kinder nur bedingt nachvollziehen und bewerten)
    Ein Kind hier ist sehr trotzig (gewesen).

  8. #28
    Gast

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    weil es im Thread von steffi-bensch gerade Thema ist:

    unter welchen Umständen darf man Kinder einsperren?

    unter GAR KEINEN Umständen

  9. #29
    raeuberbraut ist offline Veteran
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.354

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    für mich ein absolutes NoGo. Meine Kinder müssen in seltenen Fällen durchaus in ihr Zimmer, können aber immer wieder rauskommen, wenn sie der Meinung sind, sie verhalten sich gemeinschaftstauglich
    So war es bei uns auch.

  10. #30
    Avatar von steffi-fkw
    steffi-fkw ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    12.393

    Standard Re: Kinder einsperren

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    Zimmer absperren geht garnicht. niemals. nie nie nie. und ich spreche das aus eigener leidvoller erfahrung. niemals sollen meine kinder diese absolute hilflosigkeit( verlassenheit) spüren. ich hasse geschlossene türen.
    Auch ohne dabei aus eigener Erfahrung sprechen zu müssen - ich stimme dir zu.
    426191_361420380549155_133598433331352_1324197_138  2324262_n.jpg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •