Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    2.142

    Ausrufezeichen aus aktuellem Anlass

    Ratschläge für Seltengänger :)

    Am heiligen Abend wird der eine oder andere in die Kirche gehen wollen, und es wird für die meisten von uns das einzige Mal in diesem Jahr sein, dass sie ein Gotteshaus betreten. Einige hilfreiche Hinweise mögen deshalb nicht schaden.

    Seltengänger tun zunächst einmal gut daran, sich vor dem Kirchgang die passende Bekleidung herauszulegen. Den Damen sei geraten, weder zu kurz noch schulterfrei zu tragen. Warm, aber unauffällig scheint angemessen.

    Seltengänger beiderlei Geschlechtes sollten sich sinnvollerweise vor dem Kirchgang mittels einer kleinen Mahlzeit eine gewisse Grundlage verschaffen, da Kirchen in der Regel keine Resteuretionsbetriebe sind und euch kleinere Imbisse nicht gereicht werden. Selbst Süßigkeiten, Eiscreme oder Mon Cherie stehen nicht zur Disposition. Auch der Verzehr mitgebrachten Knebberwerkes ist in Kirchen eher unerwünscht.

    So gestärkt macht sich der Seltengänger auf den Weg. Er erkennt sein Ziel vor allem daran, dass statt der üblichen Reklamebeschriftung ein bis zwei von weitem sichtbare Türme Attraktion signalisieren.

    Wir schreiten nun durch des Eingangsportel und sind zunächst überrascht von der ungeheuren Höhe des Raumes. Dies hot freilich nichts zu besagen: Dort oben spielt sich auch im weiteren Verlauf des Abends nichts ab.

    Der irritiert schweifende Blick des Seltengängers wird nun vergeblich nach einer Platzanweiserin suchen, zumal der Besuch der Veranstaltung kostenlos ist und also Eintritts*oder Platzkarten nicht ausgegeben werden. Man wird sich demnach - ohne freilich zu rennen oder zu schubsen - einen Platz auf einer der aufgestellten Bänke zu erobern haben.

    Nun wird, entgegen den Erwartungen des Seltengängers, weder das Licht verlöschen noch die Werbung beginnen. Vielmehr erheben sich die Versammelten zur Begrüßung eines Mannes, der im Vordergrund des Raumes die weitere Gestaltung des Abends übernehmen wird.

    Bei gelegentlichen, gemeinsamen Gesängen sei dem Seltengänger geraten, weder lauthals ihm unbekannte Lieder zu improvisieren, noch bei rhythmischen Stellen in das beliebte Schunkeln zu verfallen, etwa mit Hilfe untergehakter Nachbarn.

    Im Falle von zu absolvierenden Gebeten empfiehlt sich dem Seltengänger ein gesenkter Blick und das Verschränken der Finger. Und zwar verschränkt man seine Finger nicht in die der Nebenstehenden, sondern in die eigenen. Eine kleine Hilfestellung: in fehlerfreier Haltung betet der Seltengänger, wenn er bei diesem Ritual seine Hönde etwa so hält, als ob er seinen Wellensittich erwürgen wollte.

    Im weiteren Verlauf des Abends wird der Solist im Vordergrund einen erhöhten Platz erklimmen, um von dort aus eine Rede zu halten. Da darf nun, am heutigen Abend, mit der Weihnachtsgeschichte gerechnet werden.

    Hier scheint ein kleiner Hinweis für Seltengänger angebracht: Bei dem Kind, das in diesem Zusammenhang Erwähnung finden wird, handelt es sich um die gleiche Person, die wir im Vordergrund des Raumes unschwer als einen ans Kreuz genagelten Herrn erkennen können. Dies nur, damit Sie auch das Ende der ganzen Geschichte kennen, von dem heute Abend freilich nicht die Rede sein wird.

    Der Mann auf der Kanzel wird im Übrigen ell1tge mehr oder weniger temperamentvolle Appelle an das allgemeine Wohlverhalten der Anwesenden richten. Solche rhetorischen Höhepunkte sollen schweigend zur Kenntnis genommen und nicht mit Ausrufen wie »Bravo, der Mann!«, »Weiter so!« oder »Hört, hört!« kommentiert werden. Von Applaus oder gar Pfiffen ist generell abzusehen.

    Prinzipiell gilt: der Selten- verhält sich wie der Ständiggänger passiv; unabhängig von der Dauer der Festrede.

    Auch musikalische Zuspielungen sollen keineswegs mit Rufen wie »Give it to me!« oder »Lauter!« gestört werden, da es sich hierbei um Live-Musik handelt, welche an der Rückwand des Raumes auf einem ungewöhnlich umfangreichen Instrument namens Orgel hergestellt wird.

    Zwischendurch soll weder geraucht noch gar frühzeitig gegangen werden. Gegen Ende der Veranstaltung bekommen Sie von Ihrem Nachbarn einen Beutel voller Geld überreicht. Überschwänglicher Dank ist unangebracht. Sie sollen lediglich Ihrerseits Geld in diesen Beutel hinein-, auf jeden Fall nicht aus ihm heraustun, und das Gerät schweigend weiterreichen.

    Auch beim letzten gemeinsamen Aufstehen wird dann nicht die Nationalhymne zu Gehör gebracht, sondern ein kleines Abschiedslied geistlicher Natur intoniert, an dessen Ende Sie sich gemessenen Schrittes aus der Kirche zu entfernen haben.

    Der Rest des Heiligen Abends schließlich ist dem Seltengänger wieder zur freien Gestaltung überlassen, wobei ihm das eben Erfahrene Richtschnur sein mag oder auch eher nicht.

    *Robert Gernhardt*

  2. #2
    Gast

    Standard Re: aus aktuellem Anlass

    das erinnert mich ans erste Weihnachtsfest mit meinem Mann und seinen Kindern..... seine Tochter fragte in der Kirche allen ernstes, wann denn die Vorstellung losgeht (und war bis kurz vor Weihnachten auch noch der Meinung, man würde den Geburtstag des Weihnachtsmannes feiern)

  3. #3
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.734

    Standard Re: aus aktuellem Anlass

    Zitat Zitat von Weihnachts-Maumau Beitrag anzeigen
    Ratschläge für Seltengänger :)
    Auch musikalische Zuspielungen sollen keineswegs mit Rufen wie »Give it to me!« oder »Lauter!« gestört werden, da es sich hierbei um Live-Musik handelt, welche an der Rückwand des Raumes auf einem ungewöhnlich umfangreichen Instrument namens Orgel hergestellt wird.
    Nun ja, da war wohl ein Garnichtgänger am Werk, denn sonst wüsste er, dass man bei einer Orgel ehr "leiser" als "lauter" rufen würde, wenn man denn dürfte.

  4. #4
    Avatar von vanPelt
    vanPelt ist offline yippie-ya-yeah
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    4.916

  5. #5
    Gast

    Reden Re: aus aktuellem Anlass

    Zitat Zitat von Weihnachts-Maumau Beitrag anzeigen
    Ratschläge für Seltengänger :)


    Der Rest des Heiligen Abends schließlich ist dem Seltengänger wieder zur freien Gestaltung überlassen, wobei ihm das eben Erfahrene Richtschnur sein mag oder auch eher nicht.

    *Robert Gernhardt*
    Klasse!

  6. #6
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    2.142

    Standard Re: aus aktuellem Anlass

    *stimmt* Meine Ma orgelt über die Feiertage in 9 Gottesdiensten - ich glaube am letzten Tag wird es dann auch etwas leiser.....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •