Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Gast

    Standard Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Ich zweifle grad an der Diagnose meines Kinderarztes...
    Bei meinem Sohn wurde Anfang Dezember aufgrund der geschwollenen Mandeln mit den typischen "Scharlachpünktchen" Scharlach diagnostiziert; er hat sich am Tag zuvor auch zweimal übergeben und war wirklich nicht gut beieinander. Einnahme 10 Tage 3x täglich von InfectoCillin 500. Am dritten Tag nach Beendigung der Penicllin-Einnahme klagte er wieder über Halsweh, bekam auch Fieber, Himbeerzunge,Vorstellung beim Kinderarzt, Abstrich, Streptokokken, wieder 3x täglich 10 Tage lang Infecto-Cillin. Dann war sieben Tage lang Ruh, seit zwei Tagen wieder Halsweh, aber kein Fieber, ist nicht knatschig, so total fit. Zwecks "Vorsichtsmaßnahme" wieder zum Arzt, nur in den Hals geschaut, wieder alles geschwollen und rot, KEIN Abstrich, dieses Mal sind wir mit Cefixim Hexal nach Hause geschickt worden.
    Kann das denn sein, daß sich die Streptokokken innerhalb ein paar Tagen wieder so ausbreiten? Oder könnte es auch eine "harmlose" Erkältung sein?
    Ich muß noch dazusagen, daß ich eine Woche nach meinem Sohn ebenfalls Penicillin geschluckt habe und nun ebenfalls seit zwei Tagen wieder Halsweh habe. Mein Hausarzt hat mir heute wieder Penicillin (ohne Abstrich, da man scheinbar nahe Angehörige bei einem Scharlachfall automatisch mit Penicillin versorgt, um einen PingPong-Effekt auszuschließen) verschrieben. Bei Tochter wurde im Dezember ein Abstrich gemacht, da hat man nichts gefunden, die ist total fit.

    Kann man sich wirklich innerhalb eines so kurzen Zeitraums mehrmals mit Streptokokken infizieren?

  2. #2
    Avatar von FrauMahlzahn
    FrauMahlzahn ist offline Dark Star
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    5.654

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Ich denke ja, bei meiner Tochter war das auch so, eine Woche war Ruhe, dann wieder Streptokokken, wieder AB
    Dabei habe ich sie eine Woche Zuhause gelassen.

    Vielleicht sagt maiglöckchen noch was dazu, aber bei uns im Kindergarten gab es jetzt wochenlang Scharlach, auch mehrmals bei den gleichen Kindern.
    Das AB habe ich regelmässig und 10 Tage lang gegeben, trotzdem kam es wieder...

    Zitat Zitat von maunzerle1972 Beitrag anzeigen
    Ich zweifle grad an der Diagnose meines Kinderarztes...
    Bei meinem Sohn wurde Anfang Dezember aufgrund der geschwollenen Mandeln mit den typischen "Scharlachpünktchen" Scharlach diagnostiziert; er hat sich am Tag zuvor auch zweimal übergeben und war wirklich nicht gut beieinander. Einnahme 10 Tage 3x täglich von InfectoCillin 500. Am dritten Tag nach Beendigung der Penicllin-Einnahme klagte er wieder über Halsweh, bekam auch Fieber, Himbeerzunge,Vorstellung beim Kinderarzt, Abstrich, Streptokokken, wieder 3x täglich 10 Tage lang Infecto-Cillin. Dann war sieben Tage lang Ruh, seit zwei Tagen wieder Halsweh, aber kein Fieber, ist nicht knatschig, so total fit. Zwecks "Vorsichtsmaßnahme" wieder zum Arzt, nur in den Hals geschaut, wieder alles geschwollen und rot, KEIN Abstrich, dieses Mal sind wir mit Cefixim Hexal nach Hause geschickt worden.
    Kann das denn sein, daß sich die Streptokokken innerhalb ein paar Tagen wieder so ausbreiten? Oder könnte es auch eine "harmlose" Erkältung sein?
    Ich muß noch dazusagen, daß ich eine Woche nach meinem Sohn ebenfalls Penicillin geschluckt habe und nun ebenfalls seit zwei Tagen wieder Halsweh habe. Mein Hausarzt hat mir heute wieder Penicillin (ohne Abstrich, da man scheinbar nahe Angehörige bei einem Scharlachfall automatisch mit Penicillin versorgt, um einen PingPong-Effekt auszuschließen) verschrieben. Bei Tochter wurde im Dezember ein Abstrich gemacht, da hat man nichts gefunden, die ist total fit.

    Kann man sich wirklich innerhalb eines so kurzen Zeitraums mehrmals mit Streptokokken infizieren?
    Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat.
    (William Somerset Maugham)

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Zitat Zitat von FrauMahlzahn Beitrag anzeigen
    Ich denke ja, bei meiner Tochter war das auch so, eine Woche war Ruhe, dann wieder Streptokokken, wieder AB
    Dabei habe ich sie eine Woche Zuhause gelassen.

    Vielleicht sagt maiglöckchen noch was dazu, aber bei uns im Kindergarten gab es jetzt wochenlang Scharlach, auch mehrmals bei den gleichen Kindern.
    Das AB habe ich regelmässig und 10 Tage lang gegeben, trotzdem kam es wieder...
    Owei...und wie lange dauerte dann das Spielchen bei Euch, bis dann mal Ruhe war? Bekam Deine Tochter nach diesem "Marathon" später nochmals Scharlach?

  4. #4
    Avatar von FrauMahlzahn
    FrauMahlzahn ist offline Dark Star
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    5.654

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Es gab ein 2. mal AB (ein Anderes), wieder 10 Tage lang - dann war zum Glück der Kindergarten 2 Wochen geschlossen und bis jetzt hatte sie nichts mehr - allerdings hat der Kindergarten ja erst am Do. wieder angefangen.....

    Zitat Zitat von maunzerle1972 Beitrag anzeigen
    Owei...und wie lange dauerte dann das Spielchen bei Euch, bis dann mal Ruhe war? Bekam Deine Tochter nach diesem "Marathon" später nochmals Scharlach?
    Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat.
    (William Somerset Maugham)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Zitat Zitat von FrauMahlzahn Beitrag anzeigen
    Es gab ein 2. mal AB (ein Anderes), wieder 10 Tage lang - dann war zum Glück der Kindergarten 2 Wochen geschlossen und bis jetzt hatte sie nichts mehr - allerdings hat der Kindergarten ja erst am Do. wieder angefangen.....
    Aja...ich hoffe ja, daß nach diesem Zeugs, das wir jetzt haben, dann doch mal Ruhe ist.


    Und das kann ja dann heiter werden, wenn mein Sohn ab September in den Kindergarten geht...

  6. #6
    Avatar von FrauMahlzahn
    FrauMahlzahn ist offline Dark Star
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    5.654

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Oweh - meine Tochter ist schon fünf...

    Im Kindergarten geht das erst richtig los mit dem Geseuche

    Zitat Zitat von maunzerle1972 Beitrag anzeigen
    Aja...ich hoffe ja, daß nach diesem Zeugs, das wir jetzt haben, dann doch mal Ruhe ist.


    Und das kann ja dann heiter werden, wenn mein Sohn ab September in den Kindergarten geht...
    Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat.
    (William Somerset Maugham)

  7. #7
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    38.156

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Zitat Zitat von maunzerle1972 Beitrag anzeigen
    Ich zweifle grad an der Diagnose meines Kinderarztes...
    Bei meinem Sohn wurde Anfang Dezember aufgrund der geschwollenen Mandeln mit den typischen "Scharlachpünktchen" Scharlach diagnostiziert; er hat sich am Tag zuvor auch zweimal übergeben und war wirklich nicht gut beieinander. Einnahme 10 Tage 3x täglich von InfectoCillin 500. Am dritten Tag nach Beendigung der Penicllin-Einnahme klagte er wieder über Halsweh, bekam auch Fieber, Himbeerzunge,Vorstellung beim Kinderarzt, Abstrich, Streptokokken, wieder 3x täglich 10 Tage lang Infecto-Cillin. Dann war sieben Tage lang Ruh, seit zwei Tagen wieder Halsweh, aber kein Fieber, ist nicht knatschig, so total fit. Zwecks "Vorsichtsmaßnahme" wieder zum Arzt, nur in den Hals geschaut, wieder alles geschwollen und rot, KEIN Abstrich, dieses Mal sind wir mit Cefixim Hexal nach Hause geschickt worden.
    Kann das denn sein, daß sich die Streptokokken innerhalb ein paar Tagen wieder so ausbreiten? Oder könnte es auch eine "harmlose" Erkältung sein?
    Ich muß noch dazusagen, daß ich eine Woche nach meinem Sohn ebenfalls Penicillin geschluckt habe und nun ebenfalls seit zwei Tagen wieder Halsweh habe. Mein Hausarzt hat mir heute wieder Penicillin (ohne Abstrich, da man scheinbar nahe Angehörige bei einem Scharlachfall automatisch mit Penicillin versorgt, um einen PingPong-Effekt auszuschließen) verschrieben. Bei Tochter wurde im Dezember ein Abstrich gemacht, da hat man nichts gefunden, die ist total fit.

    Kann man sich wirklich innerhalb eines so kurzen Zeitraums mehrmals mit Streptokokken infizieren?
    nur mal eben schnell, nachher bei bedarf mehr

    wir wurden bei einem ähnlichen verlauf vom kinderarzt zum HNO geschickt
    der hat einen intensiveren abstrich gemacht, ein anderes AB verschrieben und dann war ruhe
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!


  8. #8
    Avatar von Jennifer74
    Jennifer74 ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    06.10.2009
    Beiträge
    5.197

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Tochter hatte das innerhalb kürzester Zeit 3 x hintereinander, danach nie mehr.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Meine Tochter hatte 2008 6 Wochen "am Stück" Scharlach.

    Immer wenn sie Abends die letzte Dosis AB genommen hat, gings 24 Stunden später wieder los.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Scharlach-Kann das wirklich sein?

    Zitat Zitat von Fangbanger Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hatte 2008 6 Wochen "am Stück" Scharlach.

    Immer wenn sie Abends die letzte Dosis AB genommen hat, gings 24 Stunden später wieder los.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •