Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Lachkrämpfe

  1. #1
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Lachkrämpfe

    Sind die ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

    Ich bekomme neuerdings immer mal wieder bei Mahlzeiten mit meiner Familie regelrechte Lachkrämpfe, wenn eins der Kinder etwas Lustiges sagt oder macht. Sie lassen sich kaum stoppen, und ich lache dann häufig, bis mir die Tränen laufen, und muss immer wieder anfangen zu kichern.

    Woher kommt sowas wohl, und ist es eher ein Zeichen für Ausgeglichenheit oder dafür, dass irgendwas nicht im Lot ist?

  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    *g* kenne ich auch....geht mir auch manchmal so. Allerdings bei weitem nicht so oft.

    Ob das ein Zeichen für irgendwas ist, weiß ich nicht.
    Ich kannte das aus der Jugend, wusste aber nicht, dass es wiederkommt, wenn aus den eigenen Kindern Jugendliche werden.

  3. #3
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Nicht mehr Muttinick!
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    20.796

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Ich kannte das aus der Jugend, wusste aber nicht, dass es wiederkommt, wenn aus den eigenen Kindern Jugendliche werden.
    Das nennt man jetzt aber nicht mehr Lachkrampf, sondern Lachflash.

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von Mamawombie Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Ich weiß und wollte es auch erst so nennen. Aber dann dachte ich: "Nein, nicht im ErE, da bekommst du einen über die Rübe, wenn du nicht den deutschen Ausdruck benutzt".

  5. #5
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Nicht mehr Muttinick!
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    20.796

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Ich weiß und wollte es auch erst so nennen. Aber dann dachte ich: "Nein, nicht im ErE, da bekommst du einen über die Rübe, wenn du nicht den deutschen Ausdruck benutzt".
    Hast Recht! Und außerdem ist das Teenagerslang, und du bist erwachsen!
    SEEEEEHR bedenklich, deine Lachanfälle(wobei - Winkrämpfe wären schlimmer).

  6. #6
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von Mamawombie Beitrag anzeigen
    SEEEEEHR bedenklich, deine Lachanfälle(wobei - Winkrämpfe wären schlimmer).


    Besser so?

  7. #7
    Avatar von nosprout
    nosprout ist offline Born survivor
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    6.348

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Sind die ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

    Ich bekomme neuerdings immer mal wieder bei Mahlzeiten mit meiner Familie regelrechte Lachkrämpfe, wenn eins der Kinder etwas Lustiges sagt oder macht. Sie lassen sich kaum stoppen, und ich lache dann häufig, bis mir die Tränen laufen, und muss immer wieder anfangen zu kichern.

    Woher kommt sowas wohl, und ist es eher ein Zeichen für Ausgeglichenheit oder dafür, dass irgendwas nicht im Lot ist?
    Ich habe das meist im Buero, und kriege mich auch selten wieder ein, allerdings kommt es meist nach Momenten der totalen Anspannung.

    Zu Hause ist mir das noch nie passiert.
    Conny mit H (04erin) und A (05erin)


  8. #8
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von nosprout Beitrag anzeigen
    Ich habe das meist im Buero, und kriege mich auch selten wieder ein, allerdings kommt es meist nach Momenten der totalen Anspannung.
    Bei mir ist es komplett anders - nach Anspannung habe ich das nicht. Aber trotzdem kommt es mir so komisch vor.

  9. #9
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Nicht mehr Muttinick!
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    20.796

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen


    Besser so?
    Ich habe neulich (an Silvester war´s) auch einen unerklärlichen Lachkrampf bekommen, als ich etwas über meine Arbeit erzählt habe.
    War eigentlich eher zum Weinen.
    Nein, du sollst nicht weinen!

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Lachkrämpfe

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Woher kommt sowas wohl, und ist es eher ein Zeichen für Ausgeglichenheit oder dafür, dass irgendwas nicht im Lot ist?
    Ich kenne das vor allem, wenn man ansonsten ziemlich angespannt ist. Es ist, als würde sich dabei irgendwas krampfhaft lösen wollen :D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •