Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74
  1. #1
    Spionin ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    2.493

    Standard LRS "verschwunden"

    Liebe Miteltern,

    da habe ich jahrelang gepredigt, dass LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche), wenn vorhanden, nicht einfach weg geht.

    Bei meiner Tochter wurde LRS 2008 / 2009 diagnostiziert. Sie bekam massig Förderung, wir "übten" auch daheim, das ganze Programm eben. Un nü?

    Das Zeugnis ist super, die Lehrerin sagt "normales Niveau", die Schulpsychologin, die einen Test mit dem Kind machte, sagt auch "kein LRS".

    Ich würde ja jetzt einfach mal sagen, dass sie gar nie diese Schwäche hatte, sondern "nur" eine Entwicklungsverzögerung. Mir war aber schon immer egal, wie der ganze Kram heißt, solange die Förderung stimmt

    Also, kann LRS (nicht Legasthenie, das ist ja wieder was anderes) einfach "verschwinden"?

  2. #2
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.534

    Standard Re: LRS "verschwunden"

    Zitat Zitat von Spionin Beitrag anzeigen
    Liebe Miteltern,

    da habe ich jahrelang gepredigt, dass LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche), wenn vorhanden, nicht einfach weg geht.

    Bei meiner Tochter wurde LRS 2008 / 2009 diagnostiziert. Sie bekam massig Förderung, wir "übten" auch daheim, das ganze Programm eben. Un nü?

    Das Zeugnis ist super, die Lehrerin sagt "normales Niveau", die Schulpsychologin, die einen Test mit dem Kind machte, sagt auch "kein LRS".

    Ich würde ja jetzt einfach mal sagen, dass sie gar nie diese Schwäche hatte, sondern "nur" eine Entwicklungsverzögerung. Mir war aber schon immer egal, wie der ganze Kram heißt, solange die Förderung stimmt

    Also, kann LRS (nicht Legasthenie, das ist ja wieder was anderes) einfach "verschwinden"?
    Fehldiagnose?

    Diagnose nicht durch eine Fachkraft?
    GRUSS Tijana

  3. #3
    Spionin ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    2.493

    Standard Re: LRS "verschwunden"

    Diagnose durch eine Kinder- und Jugenpsychiaterin.

    Ich vermute aber, dass die an der Diagnose bissl "geschönt" hat, weil sie eine praxiseigene Vitalfeldtherapie anbietet, die LRS "heilen" kann. Jaha...

  4. #4
    Gast

    Standard Re: LRS "verschwunden"

    Echt?
    Ich kenne mich nicht aus, aber mir schwirrt da so ein "endet oft mit 11/12 Jahren kurz vor der Pubertät".

    Wie alt isse denn?

    Zitat Zitat von Spionin Beitrag anzeigen
    Liebe Miteltern,

    da habe ich jahrelang gepredigt, dass LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche), wenn vorhanden, nicht einfach weg geht.

    Bei meiner Tochter wurde LRS 2008 / 2009 diagnostiziert. Sie bekam massig Förderung, wir "übten" auch daheim, das ganze Programm eben. Un nü?

    Das Zeugnis ist super, die Lehrerin sagt "normales Niveau", die Schulpsychologin, die einen Test mit dem Kind machte, sagt auch "kein LRS".

    Ich würde ja jetzt einfach mal sagen, dass sie gar nie diese Schwäche hatte, sondern "nur" eine Entwicklungsverzögerung. Mir war aber schon immer egal, wie der ganze Kram heißt, solange die Förderung stimmt

    Also, kann LRS (nicht Legasthenie, das ist ja wieder was anderes) einfach "verschwinden"?

  5. #5
    Spionin ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    2.493

    Standard Re: LRS "verschwunden"


  6. #6
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    26.412

    Standard Re: LRS "verschwunden"

    Bei meiner Jüngsten wurde auch eine LRS festgestellt.
    Sie hatte Probleme in Detsch und nglisch, allerdings nie so schwer, dass man den Text nicht hätte lesen können.

    Festgestellt wurde das durch einen Test, den wir in der 4. Klasse machen ließen.
    Ind er Schule hieß es immer, sie hätte die Regeln verstanden, müsse nur mehr üben. :(

    Wir schickten sie auf die Mittelschule und verzichteten erst einmal auf eine zweite Fremdsprache, da sie mit Deutsch und Englisch genug zu tun hatte.

    Sie hatte Probleme mit der Rechtschreibung und dem flüssigen Lesen.
    Da das Lesen so langsam ging verweigerte sie das oft und brauchte auch im Unterricht sehr viel Zeit dafür.

    Sie machte mehrere Jahre eine Therapie und heute liest sie etwas schneller (wenn auch immer noch nicht sehr gern) und die Rechtschreibung ist wesentlich besser geworden.
    Allerdings merkt man immer noch sehr genau, wann sie sich Zeit nimmt und aufs Schreiben konzentriert und wann nicht.

    Neulich hat sie in Deutsch eine der besten Arbeiten der Klasse abgeliefert und war sehr stolz.
    Und in diesem Halbjahr (9. Klasse) wird sie eine 2 auf dem Zeugnis bekommen.

    Das war harte Arbeit, die sich offensichtlich nun auszahlt.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________



  7. #7
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.534

    Standard Re: LRS "verschwunden"

    Zitat Zitat von Spionin Beitrag anzeigen
    Diagnose durch eine Kinder- und Jugenpsychiaterin.

    Ich vermute aber, dass die an der Diagnose bissl "geschönt" hat, weil sie eine praxiseigene Vitalfeldtherapie anbietet, die LRS "heilen" kann. Jaha...
    Also keine "echte" Fachkraft? Da hätte ich auch Zweifel.
    GRUSS Tijana

  8. #8
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.534

    Standard Re: LRS "verschwunden"

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Bei meiner Jüngsten wurde auch eine LRS festgestellt.
    Sie hatte Probleme in Detsch und nglisch, allerdings nie so schwer, dass man den Text nicht hätte lesen können.

    Festgestellt wurde das durch einen Test, den wir in der 4. Klasse machen ließen.
    Ind er Schule hieß es immer, sie hätte die Regeln verstanden, müsse nur mehr üben. :(

    Wir schickten sie auf die Mittelschule und verzichteten erst einmal auf eine zweite Fremdsprache, da sie mit Deutsch und Englisch genug zu tun hatte.

    Sie hatte Probleme mit der Rechtschreibung und dem flüssigen Lesen.
    Da das Lesen so langsam ging verweigerte sie das oft und brauchte auch im Unterricht sehr viel Zeit dafür.

    Sie machte mehrere Jahre eine Therapie und heute liest sie etwas schneller (wenn auch immer noch nicht sehr gern) und die Rechtschreibung ist wesentlich besser geworden.
    Allerdings merkt man immer noch sehr genau, wann sie sich Zeit nimmt und aufs Schreiben konzentriert und wann nicht.

    Neulich hat sie in Deutsch eine der besten Arbeiten der Klasse abgeliefert und war sehr stolz.
    Und in diesem Halbjahr (9. Klasse) wird sie eine 2 auf dem Zeugnis bekommen.

    Das war harte Arbeit, die sich offensichtlich nun auszahlt.
    Ich finde ja, es wird in Deutsch leichter weil weniger Wert auf die Rechtschreibung gelegt wird mit zunehmenden Schuljahren und die Arbeiten mehr in Richtung Grammatik und Aufsätze gehen.
    GRUSS Tijana

  9. #9
    Spionin ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    2.493

    Standard Re: LRS "verschwunden"

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Bei meiner Jüngsten wurde auch eine LRS festgestellt.
    Sie hatte Probleme in Detsch und nglisch, allerdings nie so schwer, dass man den Text nicht hätte lesen können.

    Festgestellt wurde das durch einen Test, den wir in der 4. Klasse machen ließen.
    Ind er Schule hieß es immer, sie hätte die Regeln verstanden, müsse nur mehr üben. :(

    Wir schickten sie auf die Mittelschule und verzichteten erst einmal auf eine zweite Fremdsprache, da sie mit Deutsch und Englisch genug zu tun hatte.

    Sie hatte Probleme mit der Rechtschreibung und dem flüssigen Lesen.
    Da das Lesen so langsam ging verweigerte sie das oft und brauchte auch im Unterricht sehr viel Zeit dafür.

    Sie machte mehrere Jahre eine Therapie und heute liest sie etwas schneller (wenn auch immer noch nicht sehr gern) und die Rechtschreibung ist wesentlich besser geworden.
    Allerdings merkt man immer noch sehr genau, wann sie sich Zeit nimmt und aufs Schreiben konzentriert und wann nicht.

    Neulich hat sie in Deutsch eine der besten Arbeiten der Klasse abgeliefert und war sehr stolz.
    Und in diesem Halbjahr (9. Klasse) wird sie eine 2 auf dem Zeugnis bekommen.

    Das war harte Arbeit, die sich offensichtlich nun auszahlt.

    Laut vorlesen ist bei ihr auch problematisch. Aber "leise" liest sie sehr schnell und auch sinnerfassend.

    Beim schreiben macht sie "nur" noch Flüchtigkeitsfehler, nicht die typischen LRS-Fehler.

    Und oh ja, es ist harte Arbeit. Vor allem die Gratwanderung zwischen "jetzt verweigert das Kind" und "jetzt hat sie Spaß".

  10. #10
    Spionin ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    2.493

    Standard Re: LRS "verschwunden"

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Also keine "echte" Fachkraft? Da hätte ich auch Zweifel.
    Ähm, sie ist Kinder- und Jugenpsychiaterin.

    Sie ist schon ne Fachkraft, hat bloß nen Totalschatten mittlerweile.

    Hat auch ziemlich lange den Bezirkspsychiatr. Dienst geleitet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •