1. #11
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

  2. #12
    wolafi ist offline Member
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    170

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Keine Ahnung, wie das bei Motorradhelmen ist, aber bei den nicht so stabil gebauten Fahrad- und reithelmen weiss man sehr wohl, dass diese Haarrisse halt im Falle eines Falles halt dann das schwere Schädelhirntrauma nicht verhindern.

    und zum Thema "reiten ohne Helm" sag ich lieber nix....

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    wenn ich meinen motorradhelm jedesmal in die tonne kloppen würde, wenn er mal auf dem boden liegt, wäre ich arm und könnte mir mein hobby gar nicht mehr leisten

    ein helm der mal runtergefallen ist, ist sicherlich deshalb nicht unbrauchbar und bietet keinerlei schutz mehr

    da wird vieles übertrieben...
    MEINE MEINUNG

    wenn ich einmal reite, dann reite ich auch ohne helm...

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    wenn ich meinen motorradhelm jedesmal in die tonne kloppen würde, wenn er mal auf dem boden liegt, wäre ich arm und könnte mir mein hobby gar nicht mehr leisten

    ein helm der mal runtergefallen ist, ist sicherlich deshalb nicht unbrauchbar und bietet keinerlei schutz mehr

    da wird vieles übertrieben...
    MEINE MEINUNG

    wenn ich einmal reite, dann reite ich auch ohne helm...
    wenn er unglücklich fältl kann das innenleben einen Riß haben. Ich kauf mir deswegen auch keinen neuen aber WENN ich für mein Kind einen anschaffe dann achte ich auf sowas.
    Den für den Großen hab ich gekauft und der Kleien hab ich von einer Freundin, aber bei der weiss ich dass sie super pfleglichd amit umgeht.

    Du kannst reiten wie du willst vor den Kinder hatte ich auch keinen auf

  4. #14
    Gast

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von Irish_Tinker Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Versicherungstechnisch bekommt man nicht mal ohne Reithelm Probleme.
    Das ist ein Ammenmärchen.
    Welche Versicherung sollte da den Dienst versagen?
    Die Krankenkasse zahlt immer.
    Die Haftpflicht vom Schulpferd auch.
    Die Haftpflicht vom Reitlehrer ebenfalls.
    Die eigene Unfallversicherung zahlt sowieso.
    Vorschriften von Vereinen/Ställen sind für diese Versicherungen nicht relevant.

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Mein Reithelm sieht exakt so aus wie ein Fahrradhelm.
    Ich glaube nicht, dass das Unterschiede macht.
    Zitat Zitat von sghr24 Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hat vor kurzem mit dem Reiten angefangen und es macht ihm viel Spaß. Er setzt immer seinen Fahrradhelm auf, weil ich erstmal abwarten wollte bevor ich Geld für einen Reithelm ausgebe. War von der Reitlehrerin auch so vorgeschlagen worden.

    Ist denn ein Reithelm überhaupt notwendig oder könnte er dauerhaft den Fahrradhelm benutzen? Was kann denn ein Reithelm, was der Fahrradhelm nicht kann?

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm


  7. #17
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von wolafi Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, wie das bei Motorradhelmen ist, aber bei den nicht so stabil gebauten Fahrad- und reithelmen weiss man sehr wohl, dass diese Haarrisse halt im Falle eines Falles halt dann das schwere Schädelhirntrauma nicht verhindern.

    aha, woher hast du diese erfahrung bzw. dieses wissen ?

    und zum Thema "reiten ohne Helm" sag ich lieber nix....
    jeep das ist auch besser so...:feile:

  8. #18
    wolafi ist offline Member
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    170

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Aus unfalltechnischen Gutachten bei paraplegischen Patienten nach Reitunfällen.

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    jeep das ist auch besser so...:feile:

  9. #19
    Gast

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von Irish_Tinker Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Das ist falsch.
    Nach welcher Versicherung googlest Du?

    Haftpflichtversicherungen zahlen nur wenn du fahrlässig gehandelt hast.
    Also mindestens leicht, aber selbstredend auch grob.
    Allenfalls das Schmerzensgeld könnte gemindert werden.
    Aber z.B. nicht bei Minderjährigen.

    Das Reiten ohne Helm müßte vertraglich ausgeschlossen sein, ich kenne keinen seriösen Versicherer der dieses Risiko ausschließt.
    Welche Versicherung soll das denn sein?

  10. #20
    Gast

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von -Fionn- Beitrag anzeigen
    Das ist falsch.
    Nach welcher Versicherung googlest Du?

    Haftpflichtversicherungen zahlen nur wenn du fahrlässig gehandelt hast.
    Also mindestens leicht, aber selbstredend auch grob.
    Allenfalls das Schmerzensgeld könnte gemindert werden.
    Aber z.B. nicht bei Minderjährigen.

    Das Reiten ohne Helm müßte vertraglich ausgeschlossen sein, ich kenne keinen seriösen Versicherer der dieses Risiko ausschließt.
    Welche Versicherung soll das denn sein?
    Das war nicht auf eine Versicherung bezogen sondern allgemein. Gib es halt mal ein :)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •