Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. #21
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von wolafi Beitrag anzeigen
    Aus unfalltechnischen Gutachten bei paraplegischen Patienten nach Reitunfällen.
    das kann mir auch beim volleyballspielen oder autofahren oder mit dem fahrrad passieren und da trage ich auch keinen helm...

  2. #22
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    41.807

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  3. #23
    wolafi ist offline Member
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    170

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Völlig richtig. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit beim Volleyball oder beim Autofahren aus rund 2,5m Kopföhe mit Rotation aufzuschlagen eher gering... Fakt ist, dass das Verletzungsmuster bei Reitern hauptsächlich aus Wirbelkörperfrakturen und Kopfverletzungen bestehen. Frakturen sind vergleichsweise selten, Bänderrisse und Meniskusverletzungen sind Raritäten.
    Ich will Dich aber nicht bekehren, geschweige denn belehren. Letztendlich muss ja jeder selber wissen, wie und was er schützt und welche Risiken er eingeht. Die Augen verschliessen vor solchen Gefahren ist aber schon sehr blauäugig (nettes Wortspiel...).


    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    das kann mir auch beim volleyballspielen oder autofahren oder mit dem fahrrad passieren und da trage ich auch keinen helm...

  4. #24
    Gast

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von sghr24 Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hat vor kurzem mit dem Reiten angefangen und es macht ihm viel Spaß. Er setzt immer seinen Fahrradhelm auf, weil ich erstmal abwarten wollte bevor ich Geld für einen Reithelm ausgebe. War von der Reitlehrerin auch so vorgeschlagen worden.

    Ist denn ein Reithelm überhaupt notwendig oder könnte er dauerhaft den Fahrradhelm benutzen? Was kann denn ein Reithelm, was der Fahrradhelm nicht kann?
    Wenn man Leute vom Reitfachgeschäft fragt, sowie in diversen I-Net Foren, dann heisst es, dass ein Fahrradhelm natürlich niiiiie so gut ist wie ein richtiger Reithelm. Und absolut keine Alternative.
    Bei uns am Stall reiten vor allem die kleineren und die Anfänger alle mit Fahrradhelm. Empfohlen von der Reitlehrerin und die ist schon sicherheittechnisch penibel.
    Natürlich wollen die Kinder dann irgendwann einen richtigen Helm - logisch. Das ist dann ein schönes Weihnachtsgeschenk wo dann vielleicht die Omas sich dran beteiligen - ein guter Reithelm ist teuer und ich rate aus Passformgründen von den verstellbaren ab. Irgendwie saßen die bei meinem Sohn immer so komisch.

  5. #25
    Skippy ! ist gerade online alter Drache
    Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    7.618

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von sghr24 Beitrag anzeigen
    Würdest du auch von gebrauchten Helmen abraten?
    Ja, unbedingt! bei z.B. Krämer gibt es TÜV-geprüfte Helme in Kindergrößen ab etwa 25 Euro, willst du da wirklich das Risiko eines gebrauchten Helms eingehen?
    _____________________
    Wahnsinn ist erblich: Man bekommt ihn von seinen Kindern. Sam Levenson


    http://www.clipart-welt.de/clippis/G...kanguruh02.gif

  6. #26
    Skippy ! ist gerade online alter Drache
    Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    7.618

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von Irish_Tinker Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Und das Alter kommt dazu. Kunststoff wird mit der Zeit spröde.
    _____________________
    Wahnsinn ist erblich: Man bekommt ihn von seinen Kindern. Sam Levenson


    http://www.clipart-welt.de/clippis/G...kanguruh02.gif

  7. #27
    Skippy ! ist gerade online alter Drache
    Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    7.618

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Zitat Zitat von sghr24 Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hat vor kurzem mit dem Reiten angefangen und es macht ihm viel Spaß. Er setzt immer seinen Fahrradhelm auf, weil ich erstmal abwarten wollte bevor ich Geld für einen Reithelm ausgebe. War von der Reitlehrerin auch so vorgeschlagen worden.

    Ist denn ein Reithelm überhaupt notwendig oder könnte er dauerhaft den Fahrradhelm benutzen? Was kann denn ein Reithelm, was der Fahrradhelm nicht kann?

    Viel Geld musst du nicht unbedingt ausgeben; Ride-a-Head Reithelm Extrem - Reithelme - Krämer Pferdesport Online-Shop

    Ist zwar kein Spitzenmodell aber für den Anfang reichts locker.
    _____________________
    Wahnsinn ist erblich: Man bekommt ihn von seinen Kindern. Sam Levenson


    http://www.clipart-welt.de/clippis/G...kanguruh02.gif

  8. #28
    sghr24 ist offline sucht die Sonne
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    3.620

    Standard Re: Frage an die Reiterinnen - Reithelm

    Vielen Dank für eure Antworten! Ich komm leider jetzt erst wieder zum Schreiben.
    Ich hatte ja keine Ahnung, dass das Thema so komplex und für einige ein Reizthema ist.

    Ohne Helm kommt für mich überhaupt nicht in Frage und nach dem, was ich bei Wolafi gelesen habe, kann ich nachvollziehen, dass ein gut sitzender Reithelm besser ist als ein Fahrradhelm. Ich würde den dann aber auch lieber im Laden kaufen und nicht im Internet. Mal sehen, ob wir das diese Woche noch schaffen.
    Sohn 11/06, Tochter 12/08, Sohn 01/11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •