Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 114
Like Tree16gefällt dies

Thema: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

  1. #21
    Unsichtbar ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    4.653

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Zitat Zitat von haegar Beitrag anzeigen
    Ja und wenn das Mädchen ins Gebüsch gezerrt wird kommt sie mit "Hey, Jungs! Hört auf! Das kann man doch auch mit Worten klären!" nicht viel weiter, oder?
    Ähm...also ich weiss nicht was du aus dem Posting alle so rausliest. Ich habe da eher eine Gegenseitigkeit des Schubsens und Ärgerns verstanden.

    Und mal ganz ehrlich...hast du schon mal ein Kind gesehen, dass dabei ernsthafte Verletzungen davonträgt, weil es in eine Hecke gedrückt wurde?

  2. #22
    Gast

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Zitat Zitat von Unsichtbar Beitrag anzeigen
    Ähm...also ich weiss nicht was du aus dem Posting alle so rausliest. Ich habe da eher eine Gegenseitigkeit des Schubsens und Ärgerns verstanden.

    Und mal ganz ehrlich...hast du schon mal ein Kind gesehen, dass dabei ernsthafte Verletzungen davonträgt, weil es in eine Hecke gedrückt wurde?
    ja! seelische. und die sind nicht zu verachten.

    komm schin, wenn 4 gegen eins sein muss, frage ich mich mnchmal, was für a-loch kinder das sein müssen. so, ich bin jetzt raus, sonst platze ich. du gehst mir tierisch auf den nicht vorhandenen sack, du gutmensch.

  3. #23
    Avatar von lynnylo
    lynnylo ist offline Veteran
    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    1.306

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Es kommt doch immer darauf an, ob es sich um die üblichen Schulhofrangeleien geht die es schon immer gibt, (z.B. am Zopf ziehen, Mütze wegnehmen) oder ob sich da "Bullies" gezielt an schwächeren vergreifen und sie quälen.

    An der Grundschule der Tochter meines Mannes gab es eine Gruppe türkischer Jungs, die bewusst deutsche Mädchen gejagt haben um ihnen weh zu tun (sie zum weinen zu bringen).

    Die Lehrer schauten darüber hinweg und machten nichts.

    Als mein Mann das erzählt bekam, hat er ihr auch gesagt das sie sich mit allen Mitteln wehren soll/darf. Treten, beissen, kratzen, zuschlagen...

  4. #24
    Gast

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Zitat Zitat von haegar Beitrag anzeigen
    Wenn dein Sohn da mitmacht? Dann soll er ruhig mal fühlen. Bei der Konstellation (alle gegen eine) soll sie sich nicht wehren dürfen?

    Allerdings sollte man generell mal mit Kindern in diesem Alter das Thema Gewalt besprechen. Bei uns wird das im Unterricht gleich in der 1. Klasse behandelt. "Faustlos" ist da so ein Schlagwort.
    Nö. Sohnemann ist nicht beteiligt, da mit Mädchen befreundet (wobei das nicht immer heißen soll, dass die sich nicht rangeln).

  5. #25
    haegar ist offline Immer noch der Alte
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    3.864

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Zitat Zitat von Unsichtbar Beitrag anzeigen
    Ähm...also ich weiss nicht was du aus dem Posting alle so rausliest. Ich habe da eher eine Gegenseitigkeit des Schubsens und Ärgerns verstanden.

    Und mal ganz ehrlich...hast du schon mal ein Kind gesehen, dass dabei ernsthafte Verletzungen davonträgt, weil es in eine Hecke gedrückt wurde?
    OK. Da hast Recht. In die Eier treten wäre in diesem Fall nicht verhältnismäßig. Im 1. Schuljahr gehören passieren solche Dinge, aber die Schüler wissen nicht, wie sie damit umgehen müssen. Ich finde, das sollten sie im Unterricht behandeln. Einmal standardmäßig und immer bei Bedarf, wenn es Überhand nimmt. Da sollte man ansetzen.

  6. #26
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    15.933

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  7. #27
    Unsichtbar ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    4.653

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Zitat Zitat von -Himbeertorte- Beitrag anzeigen
    ähm- doch! denn wer zu viert auf ein mädchen losgeht und es in eine hecke drängt, der ist übergriffig und--- wehret den anfängen. sorry, das sehe ich aber mal so ganz ánders. frag mal vergewaltigte frauen, wie es ihnen so geht...
    Entschuldigung, aber das hier in Zusammenhang zu bringen, halte ich für überzogen.

    Es handelt sich um Erstklässler. Die werden mit Sicherheit kein Mädchen in ein Gebüsch ziehen mit dem Hintergedanken einer Vergewaltigung.

    Sorry, aber ich glaube nicht, dass vergewaltigte Frauen da etwas anderes hineininterpretieren. Es geht um ein Kinderspiel...

  8. #28
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    15.933

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  9. #29
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    15.933

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Zitat Zitat von haegar Beitrag anzeigen
    OK. Da hast Recht. In die Eier treten wäre in diesem Fall nicht verhältnismäßig. Im 1. Schuljahr gehören passieren solche Dinge, aber die Schüler wissen nicht, wie sie damit umgehen müssen. Ich finde, das sollten sie im Unterricht behandeln. Einmal standardmäßig und immer bei Bedarf, wenn es Überhand nimmt. Da sollte man ansetzen.
    Wird normalerweise im Sachkundeunterricht auch gemacht.
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  10. #30
    Unsichtbar ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    4.653

    Standard Re: "In die Eier treten"- adäquate Verteidigungsstrategie?

    Zitat Zitat von -Himbeertorte- Beitrag anzeigen
    ja! seelische. und die sind nicht zu verachten.

    komm schin, wenn 4 gegen eins sein muss, frage ich mich mnchmal, was für a-loch kinder das sein müssen. so, ich bin jetzt raus, sonst platze ich. du gehst mir tierisch auf den nicht vorhandenen sack, du gutmensch.
    Nagut...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •